Liteville 301 - leicht will

alter-sack

Aktivist
Dabei seit
25. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
92
Ort
Tirol
Ein Liteville-Thread im Leichtbauforum? Warum nicht? Heißt doch "LITE-Ville" also "leicht will". Auf Deutsch.

Hier tummeln sich also hoffentlich bald jene Liteville-Piloten mit ihren 301ern, die besonders auf ihr Gewicht achten.

So wie ich selber, seit kurzem stolzer Besitzer eines Liteville 301 MK11 Größe L workfinish 140mm. Das heißt, eigentlich ist es nur der Rahmen.
Den weiteren Aufbau, der in den nächsten Wochen (oder Monaten?) erfolgen wird, möchte ich an dieser Stelle gerne dokumentieren.
Anregungen sind gerne willkommen, auch die eine oder andere Meckerei werde ich verkraften.


Ein Bike das zu mir passt?
Hoffentlich!

Perfekt.
Spaßorientiert.
Bewährt.
Eigenwillig.
Langzeit-Eignung.
Klassiker.
Lieblingsfarbe grau und schwarz.
Patina inklusive.
Nicht glänzen.
Robust, kraftvoll, sorglos, alltagstauglich.
Dezenter Auftritt. Nicht mit Marken protzen und Labels höchstens innen tragen.
Clean, einfach und geradlinig.
Grobe Behandlung erduldend.
Verzeihend.
Will nicht immer gebadet und gewaschen werden. Und schaut trotzdem gut aus.
Will so gelassen werden werden wie es ist.
Mehr sein als scheinen.
Steht auf artgerechter Haltung.
Punkt.

Meine Konzept für den Aufbau ist wie folgt:


Geplanter Einsatzzweck:
Langzeit- Haupt- und Alltagsbike, Trails verschiedenster Ausprägung, Alpen-x, vielleicht auch Marathons, man wird sehen. Fahre in der Regel saubere Linien. Soll auch bergauf Spaß machen. Als Anhaltspunkt: einer meiner Lieblingstrails ist der OSL-Trail in Kirchberg

Gewicht:
Möglichst keine Einschränkungen auf die zu erwartende Funktion und keine Einbußen in puncto Sicherheit. "Vom Besten das Leichteste" und nicht umgekehrt.
Ein Komplettgewicht irgendwo zwischen 10 und 11 kg wäre schön.

Style:
Rahmen also in workfinish "raw", Patina. Clean, puristisch, zurückhaltend, dezent, zeitlos, technisch. Anbauteile schwarz matt. Da und dort vielleicht ein Alu-natur-teil oder auch Titan. Wo Carbon verwendet wird, Oberfläche matt. Nach Möglichkeit keine Aufschriften und Logos.


Gabel: verbaut wird eine Lefty PBR mit 140mm und 51,5 cm Einbaulänge. Die Einbaulänge ist damit um 1,5 cm kürzer als für das 301 MK11 in der 140mm Variante empfohlen.
Die Differenz hole ich mit einem 27,5 Zoll Laufrad vorne wieder rein, um eine ausgewogene Geometrie zu haben. Die Lefty (137mm Abstand, keine "Langversion") sitzt trotzdem millimetergenau und natürlich ohne Spacer. Dank der Beratung durch das Forumsmitglied "SauPrais" und einem "Fräs-Experten" aus meinem Wohnort. Das MK 11 hat eingepresste Lagerschalen, also: Steuerrohr minus 1,85mm, obere Lagerschale: Überstand modifziert und Alu-Adapter von Topsecretboy verwendet.


























Weitere Details und Gewichte folgen!
Also: Welche Kurbel?
Welche Schaltung?
Welche Bremsen?
Fragen über Fragen…..
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte Reaktionen
26
10,2 kg. gehen mit nem Liteville auf jeden Fall. :D
Viel Spaß bei deinem Projekt, Rahmen und Gabelwahl ist schon mal gut.
Gruß.
Karsten


 
Dabei seit
2. September 2007
Punkte Reaktionen
6
Affengeil. Was habe ich deinen (euren) Genius-Aufbauthread damals geliebt. Ich freu mich schon. Und dann noch so eine feine Rahmenwahl...:daumen:
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte Reaktionen
2.009
...

Gabel: verbaut wird eine Lefty PBR mit 140mm und 51,5 cm Einbaulänge. Die Einbaulänge ist damit um 1,5 cm kürzer als für das 301 MK11 in der 140mm Variante empfohlen.
Die Differenz hole ich mit einem 27,5 Zoll Laufrad vorne wieder rein, um eine ausgewogene Geometrie zu haben. ...
Du bringst also den Reifen nicht nur durch eine künstlich verkürzte Einbaulänge näher ans Unterrohr, sondern montierst auch noch ein größeres Rad, ohne den Federweg zu verkürzen? Wenn das mal nicht Kontakt macht, beim vollen Einfedern.
 

alter-sack

Aktivist
Dabei seit
25. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
92
Ort
Tirol
Du bringst also den Reifen nicht nur durch eine künstlich verkürzte Einbaulänge näher ans Unterrohr, sondern montierst auch noch ein größeres Rad, ohne den Federweg zu verkürzen? Wenn das mal nicht Kontakt macht, beim vollen Einfedern.

Immer mit der Ruhe, schlauer Fuchs! So schnell fliegt ein alter Sack nicht über den Lenker!
Immerhin gibt es noch 16,5 cm Spiel zwischen einem probeweise montiertem 26er Laufrad mit fettem Reifen und dem Kontaktpunkt der Gabel. Die Lefty federt bei abgelassener Luft maximal gemessene 14,3 cm ein, da bleibt also noch genug Reserve für die Differenz vom Laufrad-Radius 26-->27,5 von ca 1,5 cm plus Reserve.
Und beim Unterrohr wird es sich auch ausgehen, genaues Messen wird noch erfolgen.
 
Dabei seit
8. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
170
Ort
Hannover
bin sehr überrascht über die "hohe" ziel gewichtsangabe...habe mit relativ
schwerer teilen mein nicolai helius cc(rahmen war größe l und größe m ist mit 2,7kg angegeben) auf 12,1kg (xking+mountainking in 2,2, vario sattelstütze, 470gramm Felgen, "schwerer" rest steuersatz, fach xtr 960 kurbel, slx kassette,190gramm lenker,140mm xfusion gabel)
gebracht und denke, dass da def. mehr bzw. weniger gewicht drin ist - bei guter haltbarkeit. bin gespannt =)
 

.t1mo

well, yeah!
Dabei seit
28. Juli 2009
Punkte Reaktionen
142
Lieber etwas schwerer ansetzen und sich umso mehr freuen, wenn es leichter geworden ist als im Endeffekt umdisponieren zu müssen um die Gewichtsansagen einhalten zu können ;)

Bin gespannt
 

xmaxle

C-Fasern müssen verdichtet werden
Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
460
Du bringst also den Reifen nicht nur durch eine künstlich verkürzte Einbaulänge näher ans Unterrohr, sondern montierst auch noch ein größeres Rad, ohne den Federweg zu verkürzen? Wenn das mal nicht Kontakt macht, beim vollen Einfedern.

Ogott was für ein Schwachsinn. Bitte mal ALT+F4 drücken für diesen ungemein kompetenten Beitrag und lebenslange Sperre in diesem Thread.
 
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte Reaktionen
26
Laufräder : Tune Prince und Princess, Aerolite und Podium.
THM Kurbel, Formula The One, Schaltung X0.
Schmolke Stütze und Lenker, Extralite Vorbau.
Gruß.
Karsten
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte Reaktionen
2.009
Ogott was für ein Schwachsinn. Bitte mal ALT+F4 drücken für diesen ungemein kompetenten Beitrag und lebenslange Sperre in diesem Thread.
Achja? Die EBL von 51,5cm kürzt alter Sack um 1,5cm. Abzüglich Federweg von 14cm plusminus bleiben damit 36cm. 13 Zoll (ca. Radius eines 26 Zoll Rades) sind sind ziemlich genau 33cm. Bleiben 3cm Differenz. Da IMO die EBL von Achse zu Unterkante Lagerkonussitz gemessen wird, ist das nach meinem Dafürhalten platztechnisch durchaus kritisch, wenn da noch die untere Gabelbrücke dazwischen muss. Deswegen mein, zugegeben komisch verpackter, aber nichtsdestotrotz berechtigter Hinweis.

Es freut mich natürlich zu lesen, dass Alter Sack da noch Reserven sieht/hat, aber so aus der Luft gegriffen war mein Hinweis nicht. Lieber einmal zuviel auf ein potentielles Problem hingewiesen als hinterher dumm drein geschaut.

Apropos dumm: Hast du auch was außer Polemik beizutragen? Nein, dann schleich dich.
 
Oben