Liteville 301 MK14

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hi,
    auch wenn ich vielleicht etwas früh dran bin, es bitzelt doch schon sehr - aber wie wird das MK14? Gab es auf der Eurobike schon etwas zu sehen?
    Nach 4,5 Jahren MK10 wäre ich doch neugierig auf neues 301:
    - 27,5" möchte ich doch mal probieren
    - steilerer Sitzwinkel, flacherer Steuerwinkel
    - integrierte absenkbare Sattelstütze
    - EVO6, auch wenn man´s wohl nicht merkt
    - abschmierbare Lager ...
    ... und hoffentlich Eagle Einfach-Schaltung, wenn nicht dieser hässliche, schwere High Direct Mount-Sockel wäre, den man eigentlich nur mit einem vollkommen zukunftslosen Umwerfer verdecken kann.

    Was gibt es sonst Neues für das MK14?????

    Viele Grüße
    F.B.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Andi_72

    Andi_72 twenty six und sonst nix!

    Dabei seit
    01/2010
    Da bin ich auch neugierig! Fahre ja schon den unfahrbaren Fox rp23 im MK10....:D
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  4. dogdaysunrise

    dogdaysunrise BND|ORE

    Dabei seit
    03/2009
    Bin auch total begeistert, MK14... dat wäre was! Natürlich mit integrierter Stütze!
    Der direkt mount Standard ist doch nicht schlecht, mit der eagle zusammen kann man da schön den Flaschenöffner von mrp montieren. MRP-Decapitator-Mounted.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  5. Ebenfalls. :) Habe sogar vor, diesem im Herbst/Winter nochmals einen Service zu spendieren und dann noch ein Jahr dranzuhängen. Brauche zwar keinen Umwerfer aber dieser Sockel würde mich nun beim MK14 nicht stören - sollte dann immer noch einer "dran" sein...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2016
  6. Auf der Eurobike stand ein silbernes worksfinish mit schwarzen Schwingen 301 mit Eightpins Sattelstütze.
    Das wirds mal sein...

    Zu weiteren Modifikationen neben der Eightpins Vorrichtung im Sattelrohr habe ich nichts erfahren.

    Vielleicht war da jemand hartnäckiger?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  7. RaceFace67

    RaceFace67 blackforestviller

    Dabei seit
    12/2006
    annehmen kann man noch:
    • metrische dämpfer(befestigung)
    • kein duo-link mehr, kürzere Kettenstreben
    • vermutlich innenverlegte Züge (auch Bremse bis nach hinten) ähnlich wie beim neuen 601, 901 inkl. Carbon-Protektor und Wartungsklappe
    • Scaled-Rearend, also Poweryoke (breiter agestütze, nach vorn gewandert), Sitzrohr weiter vorn, dafür realer Rohrwinkel flacher, effektives Oberrohr kürzer
    • besagte Eightpin-Befestigung
    Nur einfach ohne Sockel kann ich mir schwerlich vorstellen - aber ob das Platztechnisch mit dem Eightpin-Sockel passt? Oder sie wechseln im Zuge des vorsetzen des Sitzrohrs auf Low Direct Mount.
     
  8. RaceFace67

    RaceFace67 blackforestviller

    Dabei seit
    12/2006
    edit: highdirectmount wird wohl bleiben.
    [​IMG]
     
  9. Mist, dann hilft nur die Säge.
     
  10. Kili@n

    [email protected] klunker rider

    Dabei seit
    09/2003
    Das bezweifle ich. Das ausgestellte 301 war doch eher Teilbeträgen als eine Vorschau auf das MK14. Sonst hätten sie das ja gleich mit ankündigen können.
    Am 601 MK4 kommt doch auch Low Direct Mount. Ich vermute, dass wie bisher die meisten Änderungen Plattformübergreifend stattfinden werden.
     
  11. ... da wirst Du Recht haben. Wobei die meisten Änderungen eigentlich zum jetzigen Zeitpunkt stehen müssten, wenn tatsächlich im nächsten Frühjahr ein MK14 herauskommen sollte. Die 8Pins war ja im Eurobike-Beitrag erstmal nur für das 601 angekündigt. Low Direct Mount wäre zwar eine Verbesserung ... am besten wäre aber doch ein zumindest optionaler Wegfall, wenn man die Eagle bei der Werksmaschine anbietet.
    DuoLink wird wohl auch der Vergangenheit angehören, denn Scaled Sizing dürfte eher nicht so zukunftsorientiert sein - obwohl ich es ja schon praktisch fand mit kurzer Kettenstrebe und weniger Gewicht.
    Interessant wäre noch, ob sich beim Reach stark was ändert. Das MK10 hat mir mit 30er Vorbau genau gepasst - da kann ich nicht mehr kürzen.

    Gruß
    F.B.
     
  12. RaceFace67

    RaceFace67 blackforestviller

    Dabei seit
    12/2006
    Die eightpins war aber ausdrü auch für das mk14 angekündigt.

    Das 901 hat noch duolink, aber wohl eher für Verstellung Kettenstrebenlänge i.A.

    Wegfall directions auf Wunsch wäre wohl bisschen arg aufwändig... erhöht die modellvielfalt schließlich erheblich...
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Jojo10

    Jojo10

    Dabei seit
    10/2010
    Hallo Ihr

    Schöner Thread.
    Kann jemand sagen, ob der EVO6 Hinterbau rechts außen(!) breiter/größer geworden ist? Ich hab an meinem MK8 schon massive blanke Stellen am Rahmen (Bild) und spüre dort schon manchmal die Schwinge. Sollte das an der Stelle noch breiter geworden sein, kann ich es zumindest nicht richtig fahren. Liegt natürlich an der individuellen Fußstellung.

    Danke

    Gruß
     
  15. Streife auch immer wieder mit den fersen an streben...deshalb seh ich boost für mich auch kritisch.

    Boost baut halt noch mal 6mm breiter als 142/12.....
     
  16. Andi_72

    Andi_72 twenty six und sonst nix!

    Dabei seit
    01/2010
    Und nicht nur breiter, die kettenstreben werden auch noch kürzer...
    Laufen wir halt bald so rum, als wären wir nach 30km vom Pferd gestiegen...;-)
    Wo gibt's den nächsten Saloon?!
     
  17. Jojo10

    Jojo10

    Dabei seit
    10/2010
    Hallo

    Ich würde die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Schaut man sich die Bilder eines H3 und 101 an, könnte man sich einbilden, dass der rechte Teil des Hinterbaus in sich schmäler ist.
    Es könnte aber auch mal jemand den Zollstock anlegen.

    Danke

    Gruß
     
  18. Jojo10

    Jojo10

    Dabei seit
    10/2010
    Hallo

    Bezüglich EVO6 gibt es hier einen schönen Blog:
    https://www.bike-components.de/blog...o6-teil-2-evo6-die-evolution-der-laufradwelt/
    Zitat: “Beim Pedalieren ist dabei keine Einschränkung im Bewegungsbereich des Schuhs zu vermerken.“
    Ich werd nächste Woche trotzdem mal bei Liteville nachfragen.

    Und EVO6 hat eine nochmals gegenüber Boost um 3mm nach außen geschobene Kettenlinie/Kassettenlinie. Ich hatte mir das schon gedacht, aber nirgends wirklich so gelesen.
    Also “alt/normal 1x11“ Kettenlinie bei 49mm und einer entsprechenden Kassettenposition (12x142) dazu.
    Boost Kettenlinie bei 52mm mit relativ dazu gleicher Kassettenposition bei +3mm gegenüber alt.
    EVO6 empfohlene Kurbeln mit Boost mit Kettenlinie 52mm und eine nochmals gegenüber Boost um 3mm nach außen geschobenen Kassette, um den Schräglauf auf den großen Ritzeln zu verringern. Also quasi Kassette bei Kettenlinie 55mm, wenn man das so sagen wollte.
    Wenn ich mir bei meiner 11-Kassette aber schon anhöre, wie die Kette auf dem kleinen Ritzel laufend an das größere Nachbarritzel anschwänzelt, weiß ich nicht, ob es eine gute Idee ist, das noch um 3mm zu verschärfen.

    Gruß

    PS.: Letzter Gedanke zu EVO6 in diesem Thread:
    12x142 zu Boost:
    Wesentliche Änderung; Nabenflansche wandern jeweils 3mm nach außen.
    [​IMG]

    Boost zu EVO6:
    Wesentliche Änderung; die komplette Nabe rückt nochmal 3mm nach rechts, die Felge muss 3mm weiter nach links zentriert werden.
    [​IMG]

    EVO6 mit 12x142 Nabe:
    Eigentlich müsste man nur eine 6mm längere rechte Endkappe verwenden. Kein Umzentrieren, keine neue Boost-Kurbel notwendig.
    [​IMG]
    Ich nenne das jetzt mal EVO6 Mini Standard.

    PPS.: Sorry, aber vielleicht kann man einfach das X12 Gewinde Insert eines alten Rahmen in den EVO6 Rahmen schrauben und hat dann wieder 142mm Achsbreite. Kann das mal einer mit einem EVO6 Rahmen ausprobieren?

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2016
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  19. Gosch

    Gosch

    Dabei seit
    09/2007
  20. Bjoern_U.

    Bjoern_U. Bergaufschleicher

    Dabei seit
    09/2009
    Hier hast du einen Denkfehler.
    Die zusätzlichen mm wurden bei Boost und Evo6 in der Mitte der Nabe eingefügt und nicht an den Enden.
     
  21. Jojo10

    Jojo10

    Dabei seit
    10/2010
  22. Normansbike

    Normansbike Liteville 301 MK's

    Dabei seit
    11/2011
    Bin erstaunt das das Thema vom 301Carbon nicht mehr auftaucht. Waren doch so viel davon überzeugt das es schon beim mk12, mk13,... eines geben wird.
     
  23. Manchmal ist der Wunsch der Vater des Gedankens :rolleyes:
     
  24. biker-wug

    biker-wug Bergfahrradfahrer

    Dabei seit
    04/2002
    Das Thema kam vor allem durch das Foto vom 301 Carbon Prototypen auf, dass mal aufgetaucht ist.
     
  25. ChrisXL

    ChrisXL Guest

    Da sind sie Bedürfnisse halt recht unterschiedlich (wie bzgl. Möglichkeit zur Umwerfermontage (absolutes Muss für mich)). Für die meisten Stolperbiker, die sich über die Saison "ab und an" samt Rad in's Gehölz schmeißen, dürfte der Reiz eines Carbon-LV überschaubar sein.

    War doch schön zu sehen beim letzten einschlägigen Bike-Test: LV301 mit Abstand höchste Steifigkeit (ansonsten nur Highend-Carbonräder), höchsten STW-Wert (!) und zweitleichtestes Rad. Warum nochmal Carbon ....? Weil's schick ist und die Freunde auch haben?

    Ich unterstelle den Jungs und Mädels von LV sehr hohe Kompetenz mit dem Werkstoff Carbon (siehe bspw. Lenker). Das Zögern in Bezug auf Rahmen (und Laufräder!) spricht Bände, oder? Lieber weiterhin Top-Alurahmen - und mit Möglichkeit zur Umwerfermontage!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  26. Bjoern_U.

    Bjoern_U. Bergaufschleicher

    Dabei seit
    09/2009
    sehe das wie @ChrisXL@ChrisXL
    neben den genannten technischen Gründen, werden auch die Kosten um ein derart ausgereiftes Produkt zu entwicklen, wie es das Alu 301 ja bereits ist, eine Rolle spielen. Allein die Kosten für die Formen sind wahrscheinlich heftig. So groß ist LV nun mal nicht, auch die Planungsabteilung dürfte recht überschaubar sein ;)
    Auch die zu erwartende Stückzahl dürfte nicht riesig sein, was sich dann auch wieder bei den Endverbraucher Preisen zeigen würde.
    Ich vermute unter 4000,-€ für den Rahmen dürften kaum möglich sein.