Liteville H-3 Mk2: Neues Hardtail von Liteville

Liteville hat das ans 301 angelehnte Hardtail H-3 überarbeitet und stellt nun das neue H-3 Mk2 vor. Mit ISCG-Aufnahme, Platz für 27.5+ Reifen, überarbeiteter Geometrie und Größe XXL soll das neue Liteville H-3 Mk2 noch besser sein als sein Vorgänger.


→ Den vollständigen Artikel „Neues Hardtail von Liteville“ im Newsbereich lesen


 

make65

ruhig, Brauner
Dabei seit
2. April 2006
Punkte Reaktionen
36
Ort
Waldkirch
Soweit gefällts mir gut. Aber über 4000€ für ein Alu-Hardtail mit der Ausstattung find ich schon ein bisserl ambitioniert.

Hbs mal kurz überschlagen. Wenn ich alle Teile beim Onlinehandel einzel kaufe ist es billiger
 
Zuletzt bearbeitet:

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
33.064
Ort
RBK
Naja, wenn man seine Räder nicht wie die Unterhose wechselt kann man ja ruhig einen angepassten LRS kaufen, wer natürlich im Jahr mehr Räder „verschleißt“ als Ronaldo Leihmütter, der sollte vielleicht auf den normalen Boost-Standard setzen und einen anderen Rahmen kaufen ;)

Lustig finde ich, das von 100 bis 160mm Federweg alles machbar ist, andere Räder werden unfahrbar wenn man die Gabel ein wenig travelt :lol:

Was sich konkret geändert hat außer der Versionsnummer erschließt sich mir nach ausführlicher Lektüre der PM, Entschuldigung, des Artikels, nicht, abgesehen von der ISCG-Aufnahme. Aber „nochmals verbesserten Fahrverhalten, einer höheren Steifigkeit oder einer gesteigerten Performance und damit in einer besseren Funktion„ hört sich natürlich verdammt geil an, ich glaube ich schlage schon mal mein Zelt vor dem nächsten LV-Flagshipstore auf :dope:
 

Tillus

trinkt seinen Kaffee mit Dichtmilch
Dabei seit
24. Januar 2016
Punkte Reaktionen
797
Mich interessiert das soll H-3 Mk3, falls es den dann eine zweite Flaschenhalteraufnahme haben sollte. Sofern man 100 mm Federweg zulässt, ist der Gebrauch als XC und Marathon ja auch denkbar. Und da hat man oftmals Durst.

Ansonsten gefällt mir der Evo 6 Standard und die ISCG Aufnahme. Hohes Tretlager, und viel Reach pro Stack ist auch gut, Gewicht prima. Für mich mit 1,92 m passt Variante XXL. Aber samt Stütze landet man bei 1466 €, da machen Stürze dann erst recht keine Freude mehr.

@Geisterfahrer Auf der Homepage ist bei allen Rädern eine Einbaulänge von 530 mm angegeben. Also 29" und 120 mm oder 27,5" mit 140 mm Federweg
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
3.117
Ort
Salzburg
Verstellst Du dann noch von Hand?
Denn bei gleicher Schrittlänge habe ich mit der 150er selbst bei 49 cm Sitzrohr noch genug Platz. Sogar ein 53er Sitzrohr würde noch mit der 150er Reverb gehen.
Manchmal, für sehr schwierige Wege. Auf normalen Wegen reichen mir die 150mm.
(und mittlerweile wird das Rad auch mit ca. 5cm längerem Sitzrohr produziert -- gibt mehr Freiheiten beim Einbau einer längeren versenkbaren Sattelstütze. Ich wollte nur ausdrücken, dass ein 49cm-Sitzrohr etwas Erfreuliches ist, und sicher für niemand zu kurz.)

Soweit gefällts mir gut. Aber über 4000€ für ein Alu-Hardtail mit der Ausstattung find ich schon ein bisserl ambitioniert.
Ja, den finde ich auch heftig, den Preis.

meines wissens nach kosten andere dropper-posts auch alle mehrere hundert euro...
250-350 Euro.
Was kostet die Eightpins, 600? (das Ding ist echt gut, aber jetzt nicht gerade günstig)
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
9.033
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
meines wissens nach kosten andere dropper-posts auch alle mehrere hundert euro...

Giant contact switch SL kostet meist so 169 oder 179, aber nur in 150mm. Ja, ein ganz anderes Konzept, aber auch ein Viertel vom Preis.

wenn die eightpins besser funktioniert und weniger zum service muss (falls überhaupt), bin ich gerne bereit mehr zu bezahlen.
Das sind viele Wenns. ;) die Berichte bis jetzt klingen durchwachsen. Für den hohen Bastelaufwand....hmm....besser ein paar Jahre abwarten.
Meine KS LEV funktioniert nun seit 22.4.2013 völlig problemlos ohne je ein Service gesehen zu haben. Aber auch die war mMn zu teuer, mit damals 299 eur. Darum heute am Zweitbike die Giant.

Die Idee der eightpins Stütze finde ich super! Abschrecken tun mich aber die Montage, die Wiederverkaufbarkeit, der Preis und die Möglichkeiten im Fehlerfall zu improvisieren. Außerdem kann man sie derzeit in genau 3 Rahmen verwenden (oder sind es inzwischen 4 bei Liteville?). Das können andere Stützen dann erst wieder besser, bzw sind sie schnell gegen eine normale getauscht, wenn was sein sollte.

Beim LV Hardtail wundert mich der Preis vom Komplettbike. Der Rahmenpreis geht ja.
 
Dabei seit
4. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
150
Die Idee der eightpins Stütze finde ich super! Abschrecken tun mich aber die Montage, die Wiederverkaufbarkeit, der Preis und die Möglichkeiten im Fehlerfall zu improvisieren. Außerdem kann man sie derzeit in genau 3 Rahmen verwenden (oder sind es inzwischen 4 bei Liteville?). Das können andere Stützen dann erst wieder besser, bzw sind sie schnell gegen eine normale getauscht, wenn was sein sollte.

Das mit der Montage ist doch nun wirklich kein Problem, solange man keine 2 linken Hände hat... zumal es eine wirklich vorbildliche Anleitung gibt.

Was machst du denn mit ner Reverb wenn es dir bei einem Sturz den Leitungspin abbricht.... da hast du auch verloren wenn du keinen dabei hast.
Dem Zug einer Eightpins passiert so schnell nichts.

Nur mal so am Rande... aber jedem das was er möchte...

Gruß Stefan
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
9.033
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Das mit der Montage ist doch nun wirklich kein Problem, solange man keine 2 linken Hände hat... zumal es eine wirklich vorbildliche Anleitung gibt.

Was machst du denn mit ner Reverb wenn es dir bei einem Sturz den Leitungspin abbricht.... da hast du auch verloren wenn du keinen dabei hast.
Dem Zug einer Eightpins passiert so schnell nichts.

Nur mal so am Rande... aber jedem das was er möchte...

Gruß Stefan
Aus diesem Grund würde ich mir auch niemals eine Reverb kaufen. ;)
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
7.638
Ort
Leipzig
An einem XXL Rahmen ist sowohl ein 49cm Sitzrohr als auch ein 474 Reach bei 636 Stack zu kurz, vor allem mit einem 73er "theoretischem" Sitzwinkel - das ist unfahrbar wenn man über 1,95 ist bzw. man kann damit dann nur noch Touren fahren oder bergab stolpern.
Wer dies beides vorhat, bitteschön.

Ich finde es witzig, dass die Tendenz bei LV dahin geht, XL Bikes XXL zu nennen. Mein LV 301 damals war ein XL mit den Maßen eines M-L.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten