Locus Map Free und Pro zum MTBiken

Dabei seit
14. Januar 2004
Punkte Reaktionen
137
Ort
Rauenberg
Nachdem aus meiner Sicht die App Locus Map sowohl in der Free- als auch in der Pro-Version eine hervorragende App fürs Navigieren bei und Aufzeichnen von MTB Touren ist und nachdem es anscheinend noch kein allgemeines Sammelthema zu Locus Map hier im Forum gibt, mache ich mal ein solches Thema auf.

Ich will auch gleich eine erste Frage von @Auker beantworten, die er im Nachbarforum gestellt hat:

Gpsies mit locus, das klingt interessant.

Ich suche eine App mit der ich meine ANT+ Sensoren verbinden kann und die in der Kartendarstelung angezeigt werden. Zusätzlich eine Strava-Anbindung. Hier möchte ich mich auch registrieren und anfangen zu tracken.
Eine Routing-Option wäre toll.

Die drei oben genannten Apps habe ich mal kurz angetestet. Leider werden keine Trails angezeigt.
Die richtigen Fahrradwege sind natürlich implementiert, aber ich fahre in unbekannten Gebieten natürlich einfach an den Trails vorbei, weil sie nicht auffallen.
Wie kann ich Trails in die Karten bekommen?

Also die ANT+ Sensoren für HF, Speed und Trittfrequenz gehen mit Locus, wenn das Handy den entsprechenden Empfänger bereitstellt.

Was noch nicht mit Locus geht, ist die Anzeige von Leistungsdaten über ANT+. Dazu gibt es im Locus Forum einen entsprechenden Vorschlag, der aber noch zu wenig Unterstützung erfahren hat. Bei Interesse, bitte dort registrieren und dafür stimmen!

Nun zur Integration von gpsies und Locus Maps:

Im Hauptmenu von Locus Map findet sich unter dem Eintrag "Web-Dienste" der Menupunkt GPSies. Hier kannst Du Dich bei GPSies anmelden und dann kannst Du bspw alle als MTB-geeignete Tracks auf GPSies, die innerhalb eines anzugebenden Radius um Deinen aktuellen Standort beginnen heruntergeladen werden und auf der Karte angezeigt werden.

Dabei kann selektiert werden nach
  • Aktivitätstyp:
    • Zu Fuss
      • Wandern
      • Gehen
      • Laufen
      • Klettern
      • Mit dem Rad
    • Radfahren
      • Rennrad
      • MTB
      • Skating
      • Cross Skating
      • ...
    • ...uswusf
  • Entfernung um die aktuelle Position
  • Rund-Strecke, Einweg oder alle
  • Länge der Strecke
  • Nur Eigene Strecken, nur eigene private STrecken oder alle Strecken
Insgesamt kann man sich damit ein Wegenetz in die Karte einblenden, was ich insbesondere für fremde Lokationen aber auch rund um zuhause für sehr hilfreich halte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Januar 2004
Punkte Reaktionen
137
Ort
Rauenberg
Handy am MTB geht gar nicht und viel zu schnell leer sind diese dann auch, geht nix über ein richtiges Navi.

Zum Glück leben wir in einem freien Land, so dass auch Du Dein Recht auf freie Meinungsäußerung wahrnehmen kannst.

Davon unabhängig kannst Du Dich in diesem Thema zurück halten, wenn Du inhaltlich nichts beitragen willst sondern nur stänkerst!
 
Dabei seit
23. April 2009
Punkte Reaktionen
43
Das mit der Gpsies such Funktion ist so halb neu also einige Monate alt, was es glaube schon länger gibt ist die Upload Funktion von GPS Tracks auf den Server.

Gesendet von meinem Z Pro mit Tapatalk
 
Dabei seit
14. Juni 2003
Punkte Reaktionen
12
Ort
München / Sendling-Westpark
Hi,

habe nun seit kurzem ein Sony Xperia Z1 Compact (neu, über eBay für 110Euro). Es ist mein erstes Smartphone mit Android, daher etwas ungewohnt erstmal. Heute die erste Ausfahrt mit Locus Pro. Habe das Handy am Lenker mit dieser Finn Halterung befestigt und muss sagen, das Ding hält. Es wackelt sogar weniger wie mit meiner Tao Tronics Halterung. Bin aber mal gespannt, wie lange die Gummi Riemen durchhalten.

Bin einen Track nachgefahren und hätte zu Locus noch ein paar Fragen an die Profis:
- zum nachfahren eines Tracks, wählt ihr hier Navigation oder Zielführung? Was ist hier besser geeignet ?
- Ich habe Navigation ausgewählt. Mein Problem? war, das die Map nicht "nachgezogen" hat. Ich musste meist mit den Finger die Map ziehen. Von Runtastic kenne ich es, das die Map immer in der Mitte bleibt, bzw. meine Position mittig auf dem Display ist. Kann man das einstellen ?
- Kann ich einstellen, das das Display sich kurz vor Abbiegungen wieder einschaltet ?
- welche Map ist besser: Locus oder AndroMTBMaps (für offline Verwendung) ?
- wenn ich einen Track nachfahre, wird dann automatisch auch aufgezeichnet oder muss ich das zusätzlich noch aktivieren ?
- habt ihr irgendwelche Akku Energiesparmodi aktiv ? Beim Sony gibt's es diverse Möglichkeiten und Einstellungen.
- ich habe BRouter installiert. Wenn ich eine Navigation eingebe, dann kommt Locus aber nicht über "bitte warten" hinaus.
Hab ich noch was vergessen ?

Gibt es sonst noch irgendwelche wichtigen Tipps & Tricks zur Bedienung, bzw. zu Einstellungen in Locus ß

Vielen Dank und Gruß
Marcus
 
Dabei seit
23. April 2009
Punkte Reaktionen
43
Das bewegen der Karte mit dem aktuellen Standpunkt stellst Du hier ein
Einstellung / Karten / Kartensteuerung / Karte an GPS Position fixieren

So kannst Du die Karte trotzdem bewegen weil die Funktion sich nach kurzer Zeit automatisch wieder aktiviert. In der Karten Ansicht hat auch ganz unten links das kleine runde Icon was damit zu tun.


Das Automatische Display Einschalten kannst Du hier aktivueren

Einstellungen / Anzeige / Display Aktivierung

Dort etwas rumm brobieren [emoji16]
Gesendet von meinem Z Pro mit Tapatalk
 
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
6.747
-
- Kann ich einstellen, das das Display sich kurz vor Abbiegungen wieder einschaltet ?
ja
- welche Map ist besser: Locus oder AndroMTBMaps (für offline Verwendung) ?
es gibt nicht dieblocus Map. dort werden viele angeboten
- wenn ich einen Track nachfahre, wird dann automatisch auch aufgezeichnet oder muss ich das zusätzlich noch aktivieren ?
kannst du einstellen
- habt ihr irgendwelche Akku Energiesparmodi aktiv ? Beim Sony gibt's es diverse Möglichkeiten und Einstellungen.
da dein Handy nicht in dennsleepmodus geht haben die Sony Einstellungen keinen Einfluss. locus bietet aber auch energiesparende Einstellungen. wenn du in schwach versorgten Gebiet unterwegs bist würde ich auf 2g umschalten. da spart ordentlich strom
- ich habe BRouter installiert. Wenn ich eine Navigation eingebe, dann kommt Locus aber nicht über "bitte warten" hinaus.
Hab ich noch was vergessen ?
ja ,schau mal hier im Forum, da gibt es eine Punkt für Punkt Erklärung was du machen musst
 
Dabei seit
29. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
38
Ort
Aachen
Bei spontanen Schlenkern sind die Sprachansagen zur Abweichungen der Strecke auch ein nettes einstellbares Feature: z.B. fünf Uhr 300m.
 
Dabei seit
14. Juni 2003
Punkte Reaktionen
12
Ort
München / Sendling-Westpark
Wenn ihr einen Track nachfahrt, macht ihr dann Zielführung oder Navigation? Was ist hier praktikabler ?

Gestern hatte ich den Fall, das wir bei einem Track über die Zielführung angefangen haben. Nach gut 1/3 der Strecke
sind wir eine Abkürzung gefahren, so das wir an einem anderen Teil der Strecke bzw. des Tracks wieder rausgekommen sind.
Nun wollten wir den Tack in anderer Richtung zurückfahren. Locus wollte uns aber beharrlich immer in die andere Richtung schicken und nervte mit akustischen Warnhinweisen. Kann man in solch einem Fall einfach die Fahrtrichtung wechseln lassen ?
 
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
348
Ort
Schweiz
Ich benutze die Navigation/Zielführung nur in der Stadt bzw. auf dem Weg zum/vom Trail. Im "Gelände" navigiere ich normalerweise selber ;) Der Track ist eingeblendet und ich schaue kurz vor jeder Weggabelung drauf, so dass ich weiss, wohin es geht. Wenn man die richtige Skala wählt, geht das relativ gut bis 20-25kmh. Je nach Gelände ;) Im Downhill weniger praktisch, da brauche ich aber in den allermeisten Fällen keine Navigation :lol:
 
Dabei seit
20. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
504
Hallo Ihr

Ich benutze Locus schon einige Jahre und war auch im Locus Forum aktiv, um das Programm in Richtung MTB Tauglichkeit zu pushen.
Eingeführt wurden seitdem Strict Navigation, bei dem streng von einem Punkt zum nächsten gefolgt wird, was wichtig ist, wenn die Strecke, die man fahren will überkreuzt. Das Fixing auf die Route wurde deaktivierbar, damit man immer den Realstandort sieht und nicht immer sticky auf der Route.
Automatische Displayaktivierung (konfigurierbar), konfigurierbare Vorankündigungen, manuelles Ergänzen von Abbiegehinweisen usw. usw..
Inzwischen ist es sehr mächtig.
Beste Karten sind aus meiner Sicht OpenAndroMaps mit Elevate LE Theme MTB auf hohem Kontrast. Damit werden Wege grob nach Singletrailskala eingefärbt.
Dazu noch als Online-Karte Strava Heatmap Bike überlagert und man findet überall auf der Welt die besten Spots.
Apopros überlagern: mit dem Smartphone geschwindt eine Wanderkarte fotografieren, dass Foto kalibrieren und als Overlay darstellen geht auch.
Die Höhenschattierung durch herunterladen der NASA Daten aktivieren ist eh klar.
Ich benutze zur Navigation allerdings nicht einen GPX File und dann die Funktion Navigation oder Zielführung, sondern route den GPX File manuell nach.
Beim normalen folgen nach GPX File werden Anweisungen nach der Winkeländerung des Tracks erzeugt. Das nervt und braucht viel Akku, weil ständig das Display aktiviert wird. Sehr schön bei Serpentinen zu beobachten.
Stattdessen installiert man BRouter aus dem Playstore, läd die Daten für den Bereich herunter, in dem man fahren will und erzeugt in Locus eine Route, wobei BRouter als Routingtool in den Einstellungen aktiviert wurde. Damit werden selbst auf Singletrackniveau im Wald sinnvolle Abbiegehinweise erzeugt, die dann noch bei Bedarf präzisiert und ergänzt werden können. Dieser Route navigiert man dann nach und hat klare Anweisungen und unnötige Displayaktivierung wird vermieden.

Wenn ihr jetzt nur Bahnhof verstanden habt, müsst ihr noch ein bisschen tiefer einsteigen ;-). Ich helfe gerne, denn es lohnt sich in den Funktionsumfang von Locus einzuarbeiten.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Juni 2003
Punkte Reaktionen
12
Ort
München / Sendling-Westpark
Hallo Ihr

Beim normalen folgen nach GPX File werden Anweisungen nach der Winkeländerung des Tracks erzeugt. Das nervt und braucht viel Akku, weil ständig das Display aktiviert wird. Sehr schön bei Serpentinen zu beobachten.
Stattdessen installiert man BRouter aus dem Playstore, läd die Daten für den Bereich herunter, in dem man fahren will und erzeugt in Locus eine Route, wobei BRouter als Routingtool in den Einstellungen aktiviert wurde. Damit werden selbst auf Singletrackniveau im Wald sinnvolle Abbiegehinweise erzeugt, die dann noch bei Bedarf präzisiert und ergänzt werden können. Dieser Route navigiert man dann nach und hat klare Anweisungen und unnötige Displayaktivierung wird vermieden.

Coole Infos. Ist das von dir beschriebene nicht dasselbe, wenn man sich einen Track navigieren lässt ?
Hm, wahrscheinlich nicht, sonst wärs zu einfach ;) BRouter + OpenAndromaps habe ich installiert.

Würde mich schon interessieren, wie man es macht und ob dann tatsächlich ein Unterschied erkennbar ist, verglichen
mit dem "normalen" navigieren eines gpx Tracks.

Marcus
 
Dabei seit
20. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
504
Hallo

Das kann man alles sehr einfach ausprobieren.
Wenn man den GPS Empfang deaktiviert (GPS Symbol oben rechts => deaktivieren) geht Locus in eine Art Simulationsmodus.
Euer Standort ist dann immer da, wo die Mitte des Bildschirms ist. Jetzt könnt ihr durch verschieben der Karte eine Fahrt eurem Track entlang "simulieren". Dabei kommen dann die Ansagen, wie in real. Damit könnt ihr mal ein GPX mit Nach-Navigation zu einer Route mit BRouter erzeugt vergleichen.

Gruß
 
Dabei seit
20. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
504
Hier ein Beispiel mit Strava Heatmap Overlay.
20170722_122919.png

Kein Weg, aber dort fahren Leute den Berg runter. DAS sind die Stellen, die interessant für uns sind.

Gruß
 

Anhänge

  • 20170722_122919.png
    20170722_122919.png
    981,6 KB · Aufrufe: 2.153
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
4.637
Kein Weg, aber dort fahren Leute den Berg runter. DAS sind die Stellen, die interessant für uns sind.

Daaaaas halte ich nicht unbedingt für eine Einstellung, die man öffentlich propagieren sollte ;)

Bist du im Locus Eco-System noch aktiv? Bzw. weißt du, wie es mit Android Wear aussieht. Seit über einem Jahr tut sich da an der Alpha Phase nicht viel, soweit ich das gesehen habe...
 
Dabei seit
20. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
504
Korrekt, die Karte ist schlichtweg falsch.
Dort gibt es einen weg, der im Sinne des Gesetzes als “geeignet“ bezeichnet werden kann, schlicht weil er fahrbar ist.
Die Diskussion ist aber als sensibel zu bezeichnen. Die Lobby der Mountainbiker ist einfach noch nicht groß genug.

Gruß
 
Dabei seit
14. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1
Ich verwende Locus pro unterwegs als Fallback zum Oregon 450 oder aber um mir im unbekanntem Terrain einen besseren Überblick zu verschaffen.
Ganz toll finde ich die Möglichkeit der Touren-Datenbank für bereits gefahrene oder noch zu fahrende Touren. Beim Wandern ist das Smartphone sowieso immer dabei.
Ich habe mir nun eine Androide TV-Box für kleines Geld gekauft. Da mir die Box über den Google Playstore die Möglichkeit bietet zusätzliche Apps zu installieren, kann ich nun meine Touren auf dem Fernseher planen. Funktioniert echt gut. Im Urlaub kann ich die kleine Box mitnehmen und an den Fernseher im Ferienhaus anschließen. Da die Karten offline sind, brauche ich keinen Internet Zugang. Die Bedienung geschieht mit Bluetooth Maus und Tastatur. Somit kann das Notebook zuhause bleiben. Leider gibt es noch keine Linux oder Windows Version von Locus Map.
 

Lisma

Individuelle Benutzerin
Dabei seit
3. Mai 2017
Punkte Reaktionen
358
Die Bedienung geschieht mit Bluetooth Maus und Tastatur. Somit kann das Notebook zuhause bleiben. Leider gibt es noch keine Linux oder Windows Version von Locus Map.
Da wäre ein Notebook mit dem du nebenbei noch 1000000 andere Sachen machen kannst aber schon praktischer u. kompakter, oder?
 
Dabei seit
14. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1
Da wäre ein Notebook mit dem du nebenbei noch 1000000 andere Sachen machen kannst aber schon praktischer u. kompakter, oder?

Stimmt! wäre wirklich praktischer. Leider gibt es, wie ich geschrieben habe, Locus Map nicht für Windows oder Linux.
Meine Versuche mit Android Emulatoren verliefen leider erfolglos. Ich habe sehr viel Hoffnung in Remix OS ( basierend auf Android X86 ) gesteckt, aber leider wurde die Entwicklung, noch bevor es auf meinem Notebook lief, eingestellt.
Sicher kann man auch Tracks durch andere Programme erstellen, aber ich habe mit der TV-Box die für mich ideale Lösung gefunden.
Die Box ist klein und günstig. Bei einem eventuellen Verlust am Urlaubsort ist der Neuanschaffungsdruck gering. Im Notfall dient dann das Smartphone für die weitere Trackplanung. Beide Geräte synchron zu halten ist recht einfach.
 
Oben