Lohnt sich das noch? Specialized Enduro Evo

Dabei seit
29. Mai 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo, bin eher stiller Mitleser hier, aber bräuchte jetzt dringend mal einen Rat bzw Beratung : Ein Kumpel von mir würde sein Specialized Enduro Evo aus 2012 für "schmales" Geld verkaufen. Da ich wieder bisschen mit fahren im Bikepark etc angefangen habe (1 mal im Monat, plus paar Trails in der Nähe, keine direkten Downhill-Strecken sonder eher Flow, Freeride und Enduro), wollte ich fragen was ihr davon haltet: Gute Idee, reicht das Bike dafür aus oder doch die Finger davon lassen? Bike ist bis auf Bremsflüssigkeit und einer kaputten Narbe ziemlich gut in Schuss.

Danke schon mal :)
 
Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
506
Ort
Gaaden bei Wien
Würde sagen es hängt vom Preis und deinem Budget ab.

Grundsätzlich, was 2012 gut gefahren ist, kann man auch heute noch gut fahren, siehe zum Beispiel die Videos von Jordan Boostmaster auf YouTube, der fährt viel mit älteren Bikes.

Aber natürlich hat sich seit dem einiges weiterentwickelt.

Auf der technischen Seite, das Bike hat wahrscheinlich noch keine Teleskopsattelstütze, die wäre für den Trail- und Enduro-Einsatz schon sehr angenehm. 2x-Antrieb ist vielleicht etwas wartungsintensiver als aktuelle 1x-Antriebe, das würde ich aber nicht als großes Problem sehen. Sattelstütze und 1x könnte man natürlich auch nachrüsten, aber ist die Frage wieviel du dann noch in so ein altes Bike investieren möchtest.

Zur Geometrie, der Lenkwinkel ist im Vergleich zu aktuellen Bikes recht steil, aber wenn du eh weniger steiles/grobes Gelände anpeilst, dann fällt das nicht so sehr ins Gewicht. Ähnliches gilt für den Reach, das Large des 2012ers Enduro ist etwa so lang wie heute Bikes in Medium. Eventuell gibt es für das Bike einen passenden Winkelsteuersatz um den Lenkwinkel abzuflachen, aber dadurch wird der Reach dann auch noch etwas kürzer.

Unterm Strich, ich denke du kannst auch mit dem 2012er Bike viel Spaß haben, falls du aber mehr Budget hast würde ich mich schon auch mal nach neueren Rädern umsehen und die Probefahren.
 
Dabei seit
29. Mai 2021
Punkte Reaktionen
0
Würde sagen es hängt vom Preis und deinem Budget ab.

Grundsätzlich, was 2012 gut gefahren ist, kann man auch heute noch gut fahren, siehe zum Beispiel die Videos von Jordan Boostmaster auf YouTube, der fährt viel mit älteren Bikes.

Aber natürlich hat sich seit dem einiges weiterentwickelt.

Auf der technischen Seite, das Bike hat wahrscheinlich noch keine Teleskopsattelstütze, die wäre für den Trail- und Enduro-Einsatz schon sehr angenehm. 2x-Antrieb ist vielleicht etwas wartungsintensiver als aktuelle 1x-Antriebe, das würde ich aber nicht als großes Problem sehen. Sattelstütze und 1x könnte man natürlich auch nachrüsten, aber ist die Frage wieviel du dann noch in so ein altes Bike investieren möchtest.

Zur Geometrie, der Lenkwinkel ist im Vergleich zu aktuellen Bikes recht steil, aber wenn du eh weniger steiles/grobes Gelände anpeilst, dann fällt das nicht so sehr ins Gewicht. Ähnliches gilt für den Reach, das Large des 2012ers Enduro ist etwa so lang wie heute Bikes in Medium. Eventuell gibt es für das Bike einen passenden Winkelsteuersatz um den Lenkwinkel abzuflachen, aber dadurch wird der Reach dann auch noch etwas kürzer.

Unterm Strich, ich denke du kannst auch mit dem 2012er Bike viel Spaß haben, falls du aber mehr Budget hast würde ich mich schon auch mal nach neueren Rädern umsehen und die Probefahren.
Alles klar, danke für die Antwort. Das die Geometrie und so nicht mehr die aktuellste sind, hab ich mir schon fast gedacht. Vom Preis her würde das Bike bei 500 bis 600 Euro liegen, ist halt die Frage wie viel ich für ein anderes Bike drauf legen müsste und ob sich das für mich lohnt.
 
Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
506
Ort
Gaaden bei Wien
Vom Preis her würde das Bike bei 500 bis 600 Euro liegen, ist halt die Frage wie viel ich für ein anderes Bike drauf legen müsste und ob sich das für mich lohnt.

Bin da bei den Gebrauchtpreisen für Komplettbikes auch nicht so bewandert, aber hier mal was der Bikemarkt in der Kategorie Enduro für 500-1.500 Euro so hergibt:

 

fresh-e

titanium tuned spine
Dabei seit
17. Juli 2014
Punkte Reaktionen
184
Ort
Bad Feilnbach
Dabei seit
29. Mai 2021
Punkte Reaktionen
0
Ist es dieses Modell? https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1576023-specialized-enduro-evo-von-2013-26-rahmengroesse-l

Hat es die original Komponenten oder wurde was upgegradet? Fahrwerk läuft noch gut?

Denke für 500, falls sonst nichts fehlt, wäre es durchaus recht günstig ein spaßiges Bike, wenn es dir von der Größe passt.

Aber schon eine Frage des Budgets und der Alternativen.
jap, das müsste es sein. Fahrwerk läuft angeblich gut, ist noch in ziemlichen Originalzustand und hat regelmäßig Service bekommen. Bis auf die Bremsflüssigkeit und Nabe ist nichts bekannt, müsste ich mir am Wochenende dann mal anschauen.
 

roudy_da_tree

sucht_nach_wald
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.213
Ort
Region Hannover
Hallo, bin eher stiller Mitleser hier, aber bräuchte jetzt dringend mal einen Rat bzw Beratung : Ein Kumpel von mir würde sein Specialized Enduro Evo aus 2012 für "schmales" Geld verkaufen. Da ich wieder bisschen mit fahren im Bikepark etc angefangen habe (1 mal im Monat, plus paar Trails in der Nähe, keine direkten Downhill-Strecken sonder eher Flow, Freeride und Enduro), wollte ich fragen was ihr davon haltet: Gute Idee, reicht das Bike dafür aus oder doch die Finger davon lassen? Bike ist bis auf Bremsflüssigkeit und einer kaputten Narbe ziemlich gut in Schuss.

Danke schon mal :)
Wenn Du und dein Kumpel etwas schrauben können, spricht nix dagegen.
Ich war öfter mit meinem 2009er Enduro in den Alpen.
Was heute geht, ging damals auch schon und bei dem Budget sind kleine Updates - wenn nötig - sicher drin.
 
Oben Unten