Lohnt sich der Kauf von diesen gebrauchten Mtbs? Stimmt der Preis?

Dabei seit
2. August 2019
Punkte Reaktionen
9
Ort
Freiburg im Breisgau
Achso und wenn alles passt würde ich mein Budget auch bei 1000€ Grenze sehen, da müsste ja was aktuelles mit neuerem Rahmen und 27,5 machbar sein, wie zum Beispiel das Focus für 800 oder? Nächste Woche ist ein bekannter/Freund der sich gut auskennt aus dem Urlaub zurück und hilft mir dann auch bei der Suche Bzw kommt mit zu Besichtigungen. Achso und den Tipp mit dem Händler werde ich auch berücksichtigen und mal durchklappern!
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.210
Ort
Heidelberg
@Joey12345 ok das sieht ja super aus und scheint für das Alter und den Zustand preislich gut zu sein oder? Meint ihr das etwas höhere Gewicht (14,3kg) würde für einen Anfänger nerven oder würde ich einfach den Unterschied nicht merken und dann Uphill auch vielleicht mehr Kondition aufbauen? Ist es schlimm oder Nachteil dass es kein Lockout hat Bzw kein Lenker-Lockout? Ich denke an der Feder und dem Dämpfer kann man es von Hand schließen oder?

Nein, das ist ein super Bike für den Preis. Die Geometrie ist aktuell und das ist das Wichtigste.

Wollte euch noch fragen ob ihr meint Rahmengrösse M beim Scott spark 60 (45cm) ist zu groß für eine Frau von 1,65?

Ja.

Wenn sie nicht gerade superlange Arme und Beine hat, dürfte das zu groß sein.
 
Dabei seit
2. August 2019
Punkte Reaktionen
9
Ort
Freiburg im Breisgau
Danke, ich hab mit dem Verkäufer geschrieben und will es am Mittwoch anschauen und eventuell dann direkt mitnehmen.

Er hat mir noch geschrieben dass er bisher keinen Feder oder Dämpferservice gemacht hat, aber er meinte er ist damit nur etwa 100km gefahren, in dem Fall macht das nichts oder? Und er meinte das hintere Laufrad hat einen kleinen Schlag, da würde er mir mit dem Preis entgegenkommen. Echt danke für den Tipp hab mir jetzt noch etwas zum bike durchgelesen und es scheint echt passend zu sein für mich und den Anfang! Mal sehen ob es Mittwoch keine Überraschungen gibt die ich erkennen könnte sonst würde ich es wahrscheinlich mitnehmen und eventuell sogar für 700 oder dann 750.

Ich melde mich, danke euch!!
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.996
Wenn man die Federelemente sauber hält - nach jeder fahrt die Dichtfläche putzt, kann das durchaus mehrere Jahre ohne Service gut gehen. Gibt aber auch Standschäden, dass ohne Bewegen was undicht wird.

Was heißt "kleiner Schlag". Wenn die Felge verbogen ist, ist sie verbogen => so mit zentrieren kommst du dann nicht weiter.
OK ist glaub ich 0,5mm.
Wenn der Schlag > 1mm ist, ists fraglich. Kann an unterschiedlicher Speichenspannung liegen, oder da war was.

Kann auch der Reifen sein, der eiert.

Und wo kann man kontrollieren, dass es nur 100km waren? :D
Wenn man die Kassette ansieht, warens eher 1000. ja gut...
Vorsicht, bei diesen 1x Antrieben verschleißen die kleinen Ritzel sehr schnell - hab das selber innerhalb 500km geschafft :rolleyes:
Bei 1x11 ist man gezwungen, ständig die zwei kleinsten zu fahren - bereits bei normaler Tourendurchschnittsgeschwindigkeit.

Und auch die Bremsscheiben sind bereits über die ganze Breite eingefahren.
Mit 100km Waldwege schafft man das nicht.
Obs jetzt 100 oder 1000 sind, ist egal bei dem preis...
 
Zuletzt bearbeitet:

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
6.905
Ort
Hamburg
Das Rad hat neu einen UVP von 1.600 Ocken gehabt, tatsächlich gezahlt hat er wahrscheinlich weniger, ich tippe mal auf 1.400 Ocken. Nun, zwei Jahre später, will er es für 800 Ocken verkaufen. Gemacht hat er an dem Bike in der Zwischenzeit ja offensichtlich nicht viel, einen Service hat es jedenfalls nicht gesehen, und die hintere Felge ist eventuell gar austauschbedürftig. Ja, da sollte der Preis noch ein wenig zu drücken sein. Wenn die hintere Felge nicht Schrott ist, dann denke ich würdest Du mit 700,00 € ein gutes Geschäft machen, sollte das Bike ansonsten in Ordnung sein.
 
Dabei seit
20. Mai 2010
Punkte Reaktionen
22
Das Vice gab es ein Jahr im Angebot.


Ich vermute stark, es wird daher stammen. War das nicht das Jahr, mit den den vielen Angeboten?
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
6.905
Ort
Hamburg
Das Vice gab es ein Jahr im Angebot.


Ich vermute stark, es wird daher stammen. War das nicht das Jahr, mit den den vielen Angeboten?
Es gab es neu für 800 Ocken zu kaufen?
Oha. So gesehen sollte es gebraucht maximal 600 Ocken wert sein.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.775
Ort
Wien
Auf jeden Fall alles gut ansehen . Der hier hat auch ein Bike mit " 100 km " Laufleistung gekauft .
 
Dabei seit
31. Juli 2018
Punkte Reaktionen
389
Ich erwäge den Kauf eines Cannondale-Si Scalpel 2, Modell 2019.
Es ist gebraucht, gekauft wurde es im März von jemandem aus dem Forum hier, der einen vertrauenswürdigen Eindruck macht und viel Erfahrung hat. Das Rad sieht auf wie neu und hat maximal minimale Gebrauchsspuren. Ich müsste es aber wahrscheinlich per Versand unprobegefahren kaufen (würden sicher viele von abraten, könnte ich bei einem MTB aber mit leben).
 
Dabei seit
3. Mai 2014
Punkte Reaktionen
767
Ob das Teil wirklich nur 100km runter hat oder was es neu im Angebot mal vor nem Jahr gekostet hat ist ja eigentlich völlig egal.

Schau dir den Zustand einfach genau an.
Mit Waldwege meint der Verkäufer sicherlich schon trails und keine Forstwege. Was aber völlig in Ordnung ist. Ist ja ein Mtb.
Da er aber magic Mary und Hans Dampf aufgezogen hat (haben auch Geld gekostet und sehen noch sehr neuwertig aus) kann man schon davon ausgehen dass er das Teil nicht nur als Touren Rad genutzt hat.
Aber wieder: völlig in Ordnung.

Federlemente vor allem im niedrig Preisigem Segment brauchen meist wirklich nicht jedes Jahr einen service da hier die Technik auch deutlich einfacher ist. Da würd ich mir jetzt erstmal gar keinen Kopf machen.

Laufrad einfach mal anschauen. Wenn’s nur leicht eiert ist das völlig ok.
Schauen ob eine deutlich sichtbare Delle drin ist. Und schauen ob die Speichenspannung noch einigermaßen gleichmäßig ist. Dann macht ein kleiner Schlag am Hinterrad gar nichts.
Die günstigen Kassetten sehen meist nach wirklich wenigen Kilometern schon so aus, da die Beschichtung einfach schnell abgeht.
Aber selbst wenn verschlissen, dann sind die Teile auch wirklich günstig getauscht.
Bremsen sehen einfach gut eingebremst aus, das schafft man bei 100km trails schon sehr gut :)

Was für nicht allzu harte Gangart spricht ist, dass auf Ketten und Sitzstrebe keine lackplatzer von einer schlagender Kette sind.
Zudem sieht die Kurbel so aus als ob es da keine Aufsetzer oder so gab.

Das wichtigste ist einfach, dass du dir das Teil wirklich einfach vor Ort in deiner Nähe ohne Aufwand anschauen kannst.
Dass der Preis voll im Budget liegt.
Und dass die Geometrie für die Kategorie absolut aktuell ist. Davon hast du viel mehr als von einem uralten ehemaligen high end bike.

Wenn du also ein gutes Gefühl hast denke ich ist das für den Anfang definitiv ne sehr gute Sache....

Falls das Laufrad wirklich schon so sehr in Mitleidenschaft gezogen ist (was ich gar nicht glaub) einfach etwas Nachverhandeln und direkt ein neues Hinterrad besorgen.
Felge tauschen lohnt sich in dem Preis Segment nicht und ganze Laufräder bekommst du da für unter 100€....

Viel Spaß beim anschauen und Probefahren und gib dann Bescheid wie es war ;)

Man entschuldige die schlechte Grammatik und Satzzeichen.
Am Pool in Spanien schreibt es sich am Handy aber einfach doof :)
 

Korner

Wächter des Nichts !
Dabei seit
10. März 2017
Punkte Reaktionen
7.212
Ort
Obersteiermark
Ich erwäge den Kauf eines Cannondale-Si Scalpel 2, Modell 2019.
Es ist gebraucht, gekauft wurde es im März von jemandem aus dem Forum hier, der einen vertrauenswürdigen Eindruck macht und viel Erfahrung hat. Das Rad sieht auf wie neu und hat maximal minimale Gebrauchsspuren. Ich müsste es aber wahrscheinlich per Versand unprobegefahren kaufen (würden sicher viele von abraten, könnte ich bei einem MTB aber mit leben).

Is von Schoeppi,
kannst du so nehmen :D
Auserdem hast du volle Garantie etc.
Und bei Fragen sollte mal was sein ist er eh hier im Forum unterwegs.
 
Dabei seit
31. Juli 2018
Punkte Reaktionen
389
Bist Du der Sohn von ihm, der das Rad nicht mehr will?:hüpf:

mir scheint das aber auch zuverlässig, er hat hier ja einen Ruf zu verlieren ;-)
 
Dabei seit
12. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
814
wenn du sicher bist den spass länger ausüben zu wollen und definitiv ein fully willst dann kauf dir was neues, damit bist auf der sicheren seite - aber unter 2000 euro gibts da nix was taugt - würde an deiner stelle bei canyon, radon oder cube schauen, kriegst du einfach das meiste fürs geld - in freiburg kannst zb auch bei sport tout terain vorbeischauen, die verkaufen cube und da kriegst bestimmt noch rabatt oder sie haben was günstigeres was weg muss weils nicht mehr aktuell ist - in freiburg und umgebung alle händler abklappern macht auf jeden fall mehr sinn als sich was gebrauchtes andrehen zu lassen wenn man keine ahnung hat
 
Dabei seit
31. Juli 2018
Punkte Reaktionen
389
Meinst Du mich? Ich habe mit dem Radeln erst vor zwei Jahren angefangen, radle seither für meine Verhältnisse mit Rennrad und Mountainbike (aktuell Cube Stereo 120) für meine Verhältnisse viel, so 4500 Kilometer im Jahr. Technisch habe ich wenig bis keine Ahnung, reparieren und warten lasse ich halt, mehrtägige Touren (gemacht habe ich bislang Slowenien, Schweiz und Schottland) mache ich nur organisiert oder in Begleitung.
Ich hätte gerne ein leichtes Rad, weil es mir vor allem um den Aufstieg geht, ich bin nicht der wilde Downhiller, sondern fahre dann eher zufällig mal einen Wurzeltrail, und ich hätte gerne einen leichteren ersten Gang und gern 1x12.

Der Ratschlag "kauf Dir halt was Neues" hilft mir nicht weiter, solange Du nicht ein konkretes Modell benennst, "irgendein Fully" habe ich ja schon. :) Wenn Du eine Idee hast, welches Modell neu für um die 3500 infrage käme, gern! Mein Ziel waren maximal 12 Kilo, mein aktuelles wiegt laut Liste gut 14. Scalpel, gibt ja auch günstigere, sind in München neu im Geschäft derzeit nicht zu bekommen, was mir die liebste Lösung wäre.

Wenn man ein sehr gut erhaltenes, aktuelles Gebrauchtes kauft, bekommt man meiner Meinung nach das meiste für sein Geld (nur sind die verschiedenen Risiken natürlich höher, aber der schoeppi hat hier ja einen Ruf zu verlieren ;-) ) , wie beim Auto, wenn man ein EInjähriges kauft. Aber ich bin auch anderen Vorschlägen offen.
 
Dabei seit
3. Mai 2014
Punkte Reaktionen
767
Meinst Du mich? Ich habe mit dem Radeln erst vor zwei Jahren angefangen, radle seither für meine Verhältnisse mit Rennrad und Mountainbike (aktuell Cube Stereo 120) für meine Verhältnisse viel, so 4500 Kilometer im Jahr. Technisch habe ich wenig bis keine Ahnung, reparieren und warten lasse ich halt, mehrtägige Touren (gemacht habe ich bislang Slowenien, Schweiz und Schottland) mache ich nur organisiert oder in Begleitung.
Ich hätte gerne ein leichtes Rad, weil es mir vor allem um den Aufstieg geht, ich bin nicht der wilde Downhiller, sondern fahre dann eher zufällig mal einen Wurzeltrail, und ich hätte gerne einen leichteren ersten Gang und gern 1x12.

Der Ratschlag "kauf Dir halt was Neues" hilft mir nicht weiter, solange Du nicht ein konkretes Modell benennst, "irgendein Fully" habe ich ja schon. :) Wenn Du eine Idee hast, welches Modell neu für um die 3500 infrage käme, gern! Mein Ziel waren maximal 12 Kilo, mein aktuelles wiegt laut Liste gut 14. Scalpel, gibt ja auch günstigere, sind in München neu im Geschäft derzeit nicht zu bekommen, was mir die liebste Lösung wäre.

Wenn man ein sehr gut erhaltenes, aktuelles Gebrauchtes kauft, bekommt man meiner Meinung nach das meiste für sein Geld (nur sind die verschiedenen Risiken natürlich höher, aber der schoeppi hat hier ja einen Ruf zu verlieren ;-) ) , wie beim Auto, wenn man ein EInjähriges kauft. Aber ich bin auch anderen Vorschlägen offen.

Ich glaub der Übersicht halber wärs besser wenn du nen eigenen Thread aufmachen würdest
 
Dabei seit
19. Juli 2010
Punkte Reaktionen
434
Ort
unterhalb vom Harz
Oben