Longus Galerie

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Das mit der festen Sattelstütze hab ich auch schon hinter mir, letztendlich habe ich dann den Rahmen weggeschmissen und die Teile eingelagert


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. naequs

    naequs

    Dabei seit
    04/2012
    ich restauriere oefter alte bikes und bis jetzt hab ich noch jede sattelstuetze herausbekommen - auch, wenn es teilweise wirklich viel geduld und hitze+oel gebraucht hat. niemals aufgeben :D
     
  4. null-2wo

    null-2wo halbstark & doppeldeutig

    Dabei seit
    04/2011
    Vielen Dank an @Martin31008@Martin31008 und @ArSt@ArSt , die mir mit den richtigen Tipps die Identifizierung ermöglicht haben. Es ist ein 86er Longus Competition 1 :D etwas verbastelt zwar, aber immer noch zeitgemäß. Wofür braucht man eigentlich diese Schraube mit Feder im Ausfallende? Spannen tut die ja nix...
    20180211_150007.
     

    Anhänge:

  5. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Zum genauen Festlegen, wo die Achse stehen soll. Das ist ein Relikt aus alten Zeiten: In der Ebene fuhr man mit kleinen Ritzeln und die Achse nach hinten geschoben. Dadurch war die Umschließung besser, aber das Schalten der großen Ritzel ging nur schlecht. Bei Bergfahrten wurde die Achse wieder nach vorne justiert und das Schalten der großen Ritzel ging wieder besser. Dafür war dann die Umschließung auf den kleinen Ritzeln schlecht.
    Eigentlich war hinten ein kleiner Flügel, damit man kein Werkzeug benötigte. So sieht das bei meinem Kuwahara Pacer aus 1988 aus:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die Feder soll das Einstellrädchen am selbsttätigen Verstellen hindern.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  6. null-2wo

    null-2wo halbstark & doppeldeutig

    Dabei seit
    04/2011
    wasn blödsinn.
     
  7. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Nicht unbedingt: Zu Uniglide-Zeiten und davor musste man immer zwei Ritzel auf einmal schalten, um ein Ritzel weiter zu kommen. Damals war die Schaltperformance eben noch nicht so dolle. Als dann 1989 Hyperglide aufkam, war dieses Thema dann vom Tisch.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  8. Wasne qualifizierte Äußerungen
     
  9. dopero

    dopero

    Dabei seit
    07/2001
    Hurra, ich habe eine nicht normale Uniglide! Meine geht bei jedem Klick am Hebel genau ein Ritzel weiter.
     
  10. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Dann sitzt die Nabenachse in der richtigen Position zum Schaltwerk! :daumen:
     
  11. Stellt sich nur noch die Frage wie kommen die Suntour Teile ans Rad? Vielleicht von einem Hercules competition?


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  12. null-2wo

    null-2wo halbstark & doppeldeutig

    Dabei seit
    04/2011
    Servus, ich möchte mir auch gern Aufkleber für mein Longus machen... Hätte einer der Herren möglicherweise noch Vorlagen oder Daten auf irgendeinem Speichermedium liegen, bitte?

    Vielen Dank!
     
  13. Konntest du den Rahmen bereits aufbauen? Würde mich über Fotos freuen. Danke.
     
  14. Hi,

    kennt wer von euch das Modell PL 5000 ?
    Ich habe es vor einiger Zeit durch Zufall erstehen können, macht auf jeden Fall einen soliden Eindruck mit dem hochwertigen Alurahmen und den geschliffenen Nähten. Hat ne komplette LX Ausstattung mit Cantis (Original Lenker und Vorbau vorhanden), Original Wolber Titanium Felgen mit LX Naben. Hab´s mir bissi zum Cruiser umgebaut, wollte es evtl. noch in Nato Oliv lackieren, weil der Lack ist doch schon gut angerockt :rolleyes: Oder werde es wie es ist verkaufen, weil habe noch nen "Fullycruiser" und ein E-bike, das gute Stück steht eh meist nur......... muss ich mir mal überlegen :)

    Ich schätze mal das es aus Anfang/Mitte der 90er ist also der Ausstattung nach, habe im Netz nichts finden können, was mag sowas mal neu gekostet haben ?

    Gruß

    Dirk

    Hier noch paar Pix von der Rakete :D

    Longus_18. Longus_20. Longus_07. Longus_07a. Longus_08.
     

    Anhänge:

  15. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Hallo Dirk!
    Diese Schweißnähte wurden nicht verschliffen, sie wurden beim Schweißvorgang selbst hergestellt.
    Zitat aus dem Net:
    "Die sehr aufwendige, “smooth welding” genannte Schweißtechnik, bei der über die eigentliche Schweissnaht hinaus noch eine weitere gelegt wird, die verläuft und die Schweissraupen verschwinden lässt, kommt bei den meisten Rahmen der Spitzenklasse zum Einsatz. Sie sorgt für nochmals erhöhte Festigkeitswerte, die Kerbwirkung wird reduziert und es wird eine gleichmäßigere Oberflächenstruktur erreicht. So wird jedes dieser Modelle zu einem kleinen Kunstwerk erhoben."
    Dieses Schweißverfahren wurde zuerst bei Rädern von KLEIN und Cannondale angewendet.
    Zu dem Rad selbst kann ich nichts schreiben, nur dass es von Longus noch ähnliche Alurahmen mit teilweise den gleichen Schweißnähten gab:
    Longus Competition 2000 High Tech Pro: https://www.mtb-news.de/forum/t/longus-galerie.513252/page-4#post-12741700
    https://www.mtb-news.de/forum/t/v-f...tion-2000-high-tech-pro-in-rh-53cm-xl.738760/
    Hier meine ich sogar einen Monostay-Hinterbau zu erkennen:
    [​IMG]

    Auch mit Monostay-Hinterbau das ebenso ähnliche Longus Competition PL-1:
    https://www.mtb-news.de/forum/t/longus-galerie.513252/page-7#post-14701617

    Beste Grüße,
    Armin.
     
  16. Hi Armin,
    vielen Dank schon mal für die Infos, vorallem die Info zu den Schweißnähten, sowas war mir nicht bekannt :daumen:
    Hätte wetten können die wären verschliffen :) Spricht auf jeden Fall für ein hochwertigeres Modell.

    Gruß
    Dirk
     
  17. Hätte noch einen Longus Competition High Tech 2000 Pro Rahmen zu verkaufen falls Interesse besteht.....
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2018
  18. Hier noch paar aktuelle Impressionen ;-)


    Longus_24. Longus_25. Longus_26. Longus_28.
     
  19. asco1

    asco1

    Dabei seit
    08/2003
    Gerade für 25,00 auf dem Flohmarkt geschossen.

    Ein bisschen Rost, ein abgebrochener Bremshebel, rissige Griffe und falsche Reifen. Sonst original, wie vor einigen Jahrzehnten gekauft. Der Verkäufer meinte, dass es damals sein erstes Bike war.

    Mal schaun, was ich daraus mache. LRM_EXPORT_20180722_121211. LRM_EXPORT_20180722_121125.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  20. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Stimmt genau! Ich habe auch noch so ein 1991er Longus:
    longus.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  21. asco1

    asco1

    Dabei seit
    08/2003
    ... nur Deins sieht erheblich besser aus. Ich überlege gerade, wie ich die Lackierung irgdendwie wieder ansehnlich hinbekomme. Klar, ein paar Kampfspuren darf man nach so langer Zeit gern sehen - aber z.B. meine Gabel sieht rechts echt böse aus. :(
     
  22. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Wurde ja auch kaum gefahren.
    Wenn eine Lackauffrischung auch was kosten darf, wäre der Gerrit (hier @pommerngerrit@pommerngerrit oder http://cycleart-berlin.blogspot.com/p/kontakt.html) Dein Ansprechpartner.
    Wie man so etwas selber hin bekommt, weiß ich echt auch nicht. Manchmal werden solche Gabeln auch in den Kleinanzeigen oder in der Bucht angeboten, da muss dann aber auch die Schaftlänge stimmen. Eine sehr gut erhaltene grüne wüsste ich sogar: ;)
    [​IMG]

    Beste Grüße,
    Armin.
     
  23. Hi Basti, sehr nice und herzlichen Glückwunsch zum Longus :daumen:, meins hatte ich auch durch einen Zufall gefunden und sehr günstig mitgenommen :D

    Gruß
    Dirk

    so schauts aktuell aus:

    Longus_37.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  24. asco1

    asco1

    Dabei seit
    08/2003
    Ja, an Gerrit hatte ich auch schon gedacht; aber ich denke, das Rad ist nicht sooooo selten und wertvoll, als dass man über eine Neulackierung nachdenken müsste. Nach einer Austausch-Gabel halte ich aber mal die Augen offen.

    Auch schick! Ich denke aber, daß ich meins weitestgehend original lasse. Sprich: komplett auseinandernehmen, Lack soweit möglich aufarbeiten und versiegeln und die Teile (weil komlett) aufarbeiten und wieder dranschrauben. Wie oben schon geschrieben: so alten Rädern darf man gern die Kampfspuren der letzten Jahrzehnte ansehen.

    Grüße.
    Basti
     
  25. Dankeee, ich habe auch noch die ganzen Originalteile, aber ich kanns dann nicht fahren, muss gesundheitlich bedingt aufrecht sitzen und ich mag diesen "Cruiser Look" :D und so ganz Black gefällts mir auch jut:cool: Die Kampfspuren gehören auf jeden Fall dazu :D
    Dann viel Spass/Erfolg mit der Rakete :daumen::daumen:

    Gruß
    Dirk
     
  26. der_schwabe

    der_schwabe Fatbiker...

    Dabei seit
    01/2006
    • gefällt mir gefällt mir x 1