Lumintop B01 für den Wald OK?

Dabei seit
20. April 2020
Punkte Reaktionen
0
Moin,

da es jetzt schon merklich früher dunkel wird und ich bei meiner letzten Tour durch den Wald kaum noch was gesehen habe, muss jetzt endlich eine ordentliche Lampe mit integriertem Akku für den Lenker her, die etwa zwei Stunden durchhalten sollte.

Ich fahre 90% im Wald und 10% für Straßenverkehr gesperrte Feldwege und da auch eher bergauf. Geschwindigkeiten über 30km/h erreiche ich fast nie, ist also für die Auswahl unerheblich. Im Wald geht's größtenteils über die Waldautobahn, da es bei uns leider keine geilen Trails gibt. Normalerweise treffe ich kaum Spaziergänger, ab und zu mal jemanden mit Hund. Blendfreiheit ist also nicht so das Thema, optimal wäre wenn ich die Lampe bei Spaziergängern einfach schnell & easy runterdimmen kann (dann fahre ich sowieso langsam). Top wäre auch wenn ich 21700er-Akkus verwenden könnte, da ich diese sowieso zum Dampfen benutze und deshalb schon in ausreichender Anzahl inklusive Ladegeräte besitze.

Nachdem ich nun ein paar Stunden hier im Forum verbracht habe denke ich, dass die Lumintop B01 gut passen würde - allerdings wird sie bei den Empfehlungen nicht für Offroad gelistet, was bei mir ja eher der Fall ist. Deshalb würde mich mal die Meinung von anderen Freizeit-Waldautobahnfahrern interessieren, bevor ich die Bestellung mache.

Danke vorab!
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte Reaktionen
429
Ort
Pforzheim
Hast du dir die B&M Ixon Space mal angeschaut oder ausprobiert?

Die ist für Waldautobahn ausreichend hell und hat den großen Vorteil, dass sie nicht blendet.
Es ist also kein ständiges Umhergeschalte notwendig wie mit den Sportscheinwerfern.
Die Lampe kann also auch auf Fahrradwegen und Straßen sicher genutzt werden.
 
Dabei seit
15. Juni 2006
Punkte Reaktionen
72
Wenn du nix anderes kennst, wird es dir wahrscheinlich reichen. Spätestens wenn einer mit einer lichtstarken Leuchte (Lupine o.ä) mit dir zusammenfährt, denkst du deine Lampe ist kaputt :D

Nur mit der Lumintop war mir das auch auf der reinen Waldautobahn zu Dunkel.
Ich hatte mir dann noch eine Helmlampe (Sofirn SP40) zugelegt, damit sieht man dann in Kombination deutlich mehr.
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.477
Ort
München
Die Lumintop wurde hier schon zur Genüge rauf und runterdiskutiert, braucht es eigentlich keinen neuen Thread dafür.
Für ne Forstautobahn reicht sie, aber mindestens durchschnittlich gute Nachtsicht vorausgesetzt, da max 450 lm im Dauermodus nicht die Welt sind. Lichtbild ist leicht hochgedreht sogar homogener als wenn blendfrei eingestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. April 2020
Punkte Reaktionen
0
Hast du dir die B&M Ixon Space mal angeschaut oder ausprobiert?
Die ist mir ein bisschen zu teuer, sieht aber sonst ganz gut aus.

Ich hatte mir dann noch eine Helmlampe (Sofirn SP40) zugelegt, damit sieht man dann in Kombination deutlich mehr.
Die Sofirn gefällt mir auch gut. Ein paar Fragen dazu hätte ich:
Hast du sie im High oder im Turbomodus betrieben? Im Internet findet man die Info, sie würde im Turbomodus fast 2 Stunden durchhalten - das wäre genial, aber stimmt das? Und wie hast du sie am Helm befestigt?

Die Lumintop wurde hier schon zur Genüge rauf und runterdiskutiert, braucht es eigentlich keinen neuen Thread dafür.
Das stimmt, hab ich auch alles gelesen, aber da es eigentlich eine STVO-Lampe ist, benutzen die meisten Sie auch dafür, um auf Straßen mit viel Gegenverkehr zu fahren. Da ich aber eher weniger Gegenverkehr erwarte und deshalb auch eine Nicht-STVO-Lampe nutzen könnte, interessiert mich speziell der Aspekt, ob die Lumintop da trotzdem sinnvoll ist, und dazu habe ich noch keine Infos gefunden.
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.477
Ort
München
, interessiert mich speziell der Aspekt, ob die Lumintop da trotzdem sinnvoll ist, und dazu habe ich noch keine Infos gefunden.
Hier mal Bilder der (alten kaltweißen) B01 etwas hochgedreht und blendfrei (quelle). Und bei bikelightcheckers.com/en ist die Lumintop B01 auch etwas hochgedreht aufgenommen worden. Das sollte für Eindrücke reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
598
Ich bin die Lumintop am Lenker und die Lupine Blika am Helm im Wald am MTB gefahren. Das war wirklich Klasse. Die Lumintop für den Nahbereich und die Blika in der Breite und Weite.

Die Lumintop alleine reicht im Wald nicht aus.

Alternativ kannst Du auch eine Lupine SL-AF nehmen, da kommst Du mit einer Lampe hin. Bei Trails ist die Blika am Helm aber besser.
 
Dabei seit
10. August 2015
Punkte Reaktionen
445
Ort
Odenwald | Pfalz
Wenn dir die Ixon Space schon zu teuer ist nimm ruhig die B01 - Viel besseres Licht in dieser Preisklasse wirst du nicht finden. Und wenn du sogar schon 21700 Akkus hast umso besser :daumen:

Ich bin die B01 letzten Winter viel am Alltags-Rad gefahren. Stadt, Landstraßen, Forstwege. Sie ist eine tolle Lampe, hat gutes homogenes Leuchtbild und eine super angenehme Lichtfarbe. Nicht so ein totes kaltes weiß, ist aber sicher Geschmacksache. Die Laufzeit ist mit einem ordentlichen Akku auch gut.

Für die Waldautobahn bei moderater Geschwindigkeit ist das schon gar nicht verkehrt.

Für ernsthaftes Biken im Gelände taugt sie aber höchstens als Zweitlampe oder als Backup. Ich bin da sehr schnell auf was helleres am Lenker + Helmlampe gewechselt.
 

B01

Dabei seit
14. Juli 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo @ClashBang!

Ich bin in diesem Jahr schon über 500 Kilometer mit der Lumintop B01 bei Dunkelheit gefahren. Die Lampe ist super: super verarbeitet, tolles Licht, einfach hochwertig. Ich empfehle sie auch ständig.

Wenn du allerdings abseits vom Straßenverkehr fährst und es nicht dazu kommt, dass du andere Verkehrsteilnehmer blendest, dann gibt es eine Lampe, die ich manchmal als Zweitlampe am Fahrrad montiert habe. Es ist eine Convoy M21B. Kaufe sie und werde glücklich. Im Wald, im Feld, überall wo Blendung anderer Leute keine Rolle spielt ist diese Lampe der Lumintop um Lichtjahre überlegen. Und nochmals: das sage ich als Lumintop B01-Super-Fan, der schon zwei Freunden diese Lampe aufgeschwatzt hat.

Hier für knapp 30 Euro bei Aliexpress. Ich empfehle für's Rad die Variante mit 4000K --> https://de.aliexpress.com/item/1005002275821358.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.57a84c4d3TYeQd

Die passende Halterung dazu für knapp 3 Euro: https://de.aliexpress.com/item/32735169560.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.56644c4dIIgrdE

Kaufen und glücklich werden.
Ideal ist es, wenn du beide Lampen hast, so wie ich. Links die Lumintop B01 für den Straßenbereich, rechts die Convoy.
Die Lumintop macht richtig schönes Licht. Da ihr Reflektor nach oben hin abgeschnitten ist läufst du im Wald aber Gefahr, den ein oder anderen Ast auf Kopfhöhe nicht zu sehen wenn er unmittelbar nach einer Kehre auftauchen sollte. Und überhaupt hat die Convoy einfach die Nase vorn wenn es um Helligkeit geht.

Akkus: bitte nur geschützte! Die Convoy hat nämlich keinen Unterspannungs-Schutz, sondern gibt nur durch Blinklicht eine Unterspannungs-Warnung ab. Meiner Meinung nach hat generell kein ungeschützter Akku etwas in einer Taschenlampe verloren! Ich empfehle solche, die bequem über USB aufladbar sind:

 
Zuletzt bearbeitet:

B01

Dabei seit
14. Juli 2021
Punkte Reaktionen
1
Oder zwei Lumintop, eine als Abblendlicht, eine als Fern. Bei Gegenverkehr die zweite einfach aus machen
Als Fernlicht würde ich die quasi baugleiche Lumintop D2 empfehlen. Sie ist ein "Thrower", d.h. sie wirft das Licht komprimiert/gebündelt weit nach vorne. Und zwar sehr, sehr weit! Das Ding lässt einen sehr weit nach vorne gucken! Habe sie schon öfters neben meiner Lumintop B01 eingesetzt.

Aber nochmals: die B01 ist eine tolle und empfehlenswerte Lampe. Für ihren Preis sowieso unschlagbar. Zumindest kenne ich keine Alternative in dieser Liga, aber ärgere mich darüber, wie viel man für den "Müll" mancher "Traditionshersteller" hier in Deutschland zahlen muss (Verarbeitungsqualität, Lichtstärke, Nachhaltigkeit, Ersatzteile, Vielseitigkeit durch wechselbaren Akku, etc.).
 
Zuletzt bearbeitet:

B01

Dabei seit
14. Juli 2021
Punkte Reaktionen
1
Für Informationen und Inspiration oder um einfach zu sehen, was möglich ist, schau mal in diesen Youtube-Kanal rein (die Videos in denen "bike" oder "bicyle" vorkommt): https://www.youtube.com/channel/UCUBxlWWfcBz_Q_ixBrjAjeA/videos

Es gibt dort sehr viele Vergleiche und auch sehr viele Videos, die explizit das Thema MTB (im Wald) aufgreifen. Bei manchen Bike-Videos in denen zwei Lampen zum Einsatz kommen geht einem als "Waldfahrer" einfach nur das Herz auf. Und das Schöne an all diesen Kombinationen ist, dass man für unter 100 Euro tutto completo fertig ist.
 

B01

Dabei seit
14. Juli 2021
Punkte Reaktionen
1
2 Punkte noch:

1)
Zur Waldautobahn: Wenn du wirklich nur über Waldautobahnen fährst und nicht über Trails, dann schätze ich, dass die Lumintop B01 ausreichend hell sein wird. Auch wenn die Convoy noch deutlich heller sein kann, ist nicht zu verachten, wie viel Licht die Lumintop doch ausspuckt. Und wenn man die Lampe etwas höher einstellt, also in den Bereich wo sie nicht mehr blendfrei ist (ist ja egal ohne andere Verkehrsteilnehmer), dann ist das Lichtbild wirklich schön und man kann auch recht weit gucken. Und auch in die Breite leuchtet die Lumintop schön aus, man sieht was links und rechts entlang des Weges ist.

Ein weitere Aspekt: die Lumintop wirft wegen ihres Reflektors ihre Lumen/Licht in einen bestimmten Bereich. Während eine Lampe wie die Convoy (die insgesamt heller ist) Licht auch nach oben und zu den Seiten hin "verschwendet", wirft die Lumintop ihre ganze Power in einen kleineren, für Waldautobahnen wahrscheinlich sinnvolleren Bereich. Dunkler als die Convoy ist sie dennoch, vom Turbo-Modus der Convoy sogar Lichtjahre entfernt.

2)
Die Sofirn gefällt mir auch gut. Ein paar Fragen dazu hätte ich:
Hast du sie im High oder im Turbomodus betrieben? Im Internet findet man die Info, sie würde im Turbomodus fast 2 Stunden durchhalten - das wäre genial, aber stimmt das?
Diese Angaben sind nichts wert. In der Praxis ist es so: die Lampe startet ganz hell im Turbo-Modus und regelt dann schnell herunter, entweder weil sie sonst überhitzen würde und/oder weil die Spannung im Akku mit der Zeit absinkt (hier kommt es auf den "Treiber" an, der in der Lampe verbaut ist).
Viele Hersteller handhaben es leider oft so: die Lampe brennt 5 Minuten im Turbo-Modus und den Rest der Zeit auf der Stufe "High". Bei den Zeitangaben wird der kumulierte Wert genommen, der dann irreführenderweise suggeriert, die Lampe würde die ganze Zeit über ihre Höchstwerte an Licht auswerfen.

Siehe hier diese Graphik zur SP40 im Turbo Modus: https://zeroair.org/wp-content/uploads/2019/06/zeroair_reviews_sofirn_sp40_53_turbo_fixed-1.png

Nach 2 Stunden ist die Lampe also bei unter 300 Lumen angekommen, meilenweit entfernt von den knapp 1400 Lumen zu Beginn des Turbo-Modus.

Auch im normalen Modus "High" geht es stetig bergab bei der SP40: https://zeroair.org/wp-content/uploads/2019/06/zeroair_reviews_sofirn_sp40_54_high_fixed-1.png

Die Lumintop bleibt im Modus "High" bis zum Ende konstant (beachte, dass in diesem Test nur ein kleiner Akku mit gerade mal 2600 mAh benutzt wurde): https://zeroair.org/wp-content/uploads/2019/09/zeroair_reviews_lumintop_b01_56_high_fixed.png

Die Convoy bleibt im Modus "High" auch bis zum Ende konstant: https://zeroair.org/wp-content/uploads/2019/10/zeroair_reviews_convoy_m21b_21700_38.png

Hier die Convoy auf Turbo, wo man schön sieht, wie die Lumen entsprechend der Spannung im Akku fallen: https://zeroair.org/wp-content/uploads/2019/10/zeroair_reviews_convoy_m21b_21700_37.png

Richtig ist natürlich auch, dass die Sofirn SP40 die ersten 90 Minuten dennoch mehr Lumen bringt als die Lumintop auf "High". Aber zu deiner Frage: nein, sie kann nicht 2 Stunden auf Turbo laufen, wenn man unter Turbo die volle Helligkeit versteht.
Hier die kompletten Tests. Interessant ist die Sektion "Power and Runtime":

 
Zuletzt bearbeitet:

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.477
Ort
München
interessiert mich speziell der Aspekt, ob die Lumintop da trotzdem sinnvoll ist, und dazu habe ich noch keine Infos gefunden.
Ausleuchtungsbilder der Lumintop B01 auf einer Forstautobahn:
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
464
Moin,

da es jetzt schon merklich früher dunkel wird und ich bei meiner letzten Tour durch den Wald kaum noch was gesehen habe, muss jetzt endlich eine ordentliche Lampe mit integriertem Akku für den Lenker her, die etwa zwei Stunden durchhalten sollte.

Ich fahre 90% im Wald und 10% für Straßenverkehr gesperrte Feldwege und da auch eher bergauf. Geschwindigkeiten über 30km/h erreiche ich fast nie, ist also für die Auswahl unerheblich. Im Wald geht's größtenteils über die Waldautobahn, da es bei uns leider keine geilen Trails gibt. Normalerweise treffe ich kaum Spaziergänger, ab und zu mal jemanden mit Hund. Blendfreiheit ist also nicht so das Thema, optimal wäre wenn ich die Lampe bei Spaziergängern einfach schnell & easy runterdimmen kann (dann fahre ich sowieso langsam). Top wäre auch wenn ich 21700er-Akkus verwenden könnte, da ich diese sowieso zum Dampfen benutze und deshalb schon in ausreichender Anzahl inklusive Ladegeräte besitze.

Nachdem ich nun ein paar Stunden hier im Forum verbracht habe denke ich, dass die Lumintop B01 gut passen würde - allerdings wird sie bei den Empfehlungen nicht für Offroad gelistet, was bei mir ja eher der Fall ist. Deshalb würde mich mal die Meinung von anderen Freizeit-Waldautobahnfahrern interessieren, bevor ich die Bestellung mache.

Danke vorab!
ich nutze 2 Halterungen der B01. In der einen die B01, in der anderen zur Zeit die Wuben C3. Kabelferntaster wäre mit der new P12 möglich.

Die neue Lichtfarbe (4000K) der B01 gefällt mir nicht. Fahre nur mit der alten Version. Die Convoy würde ich in 3B oder 1A nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

B01

Dabei seit
14. Juli 2021
Punkte Reaktionen
1
Die neue Lichtfarbe (4000K) der B01 gefällt mir nicht. Fahre nur mit der alten Version. Die Convoy würde ich in 3B oder 1A nehmen.
Ich finde es richtig gut, dass die neuere Version mit 4000K eine wärmere Lichtfarbe an den Start bringt verglichen zur alten Version.
Ich finde 4000K sieht richtig gut aus wenn ich mit meiner Lumintop unterwegs bin. Eine kältere Lichtfarbe würde ich aus ästhetischen Gründen nicht haben wollen. Ich merke das vor allem immer dann, wenn mir Leute auf Rädern entgegenkommen, die Lampen mit kälteren Farbtemperaturen montiert haben. Aber, bei der rein ästhetischen Beurteilung davon, welche Lichtfarbe man besser findet gibt es natürlich kein "Richtig oder Falsch", da es einfach Geschmackssache ist.

Aber jenseits des Geschmacks gibt es ein paar objektivere Argumente warum Lumintop wohl gut daran getan hat in der neuen Version mit der Farbtemperatur auf 4000K herunterzugehen.

Das Video unten zeigt schön, was es für einen Unterschied macht, ob man ein kaltes Licht einsetzt oder ein wärmeres (mit idealerweise auch höherem CRI-Wert). Der Unterschied dahingehend wie gut die Wurzeln sichtbar sind ist groß. Zusätzlich ist es auch so, dass es bei Regen/Nebel/diesigem Wetter mit wärmeren Farbtemperaturen eine besser Sicht geben wird, da das wärmere Licht diese Störquellen besser durchdringen kann und somit auch für weniger Eigenblendung sorgt. Folglich würde ich die Convoy natürlich nicht in 3B (5000-5200K) oder 1A (6500-7000K) wählen, sondern in 5B oder 4C (4000-4200K bzw. 4300-4500K).

 
Zuletzt bearbeitet:

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.477
Ort
München
Der Unterschied dahingehend wie gut die Wurzeln sichtbar sind ist groß.
Ich habe hier aber auch den starken Verdacht, dass die Lichtquellen nicht an derselben Stelle waren, sondern die weiße Lichtquelle höher positioniert war. Macht sonst physikalisch einfach keinen Sinn, dass die Wurzeln im Fall des wärmeren Lichts deutlich stärkere Schatten werfen.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
464
Ich finde es richtig gut, dass die neuere Version mit 4000K eine wärmere Lichtfarbe an den Start bringt verglichen zur alten Version.
Ich finde 4000K sieht richtig gut aus wenn ich mit meiner Lumintop unterwegs bin. Eine kältere Lichtfarbe würde ich aus ästhetischen Gründen nicht haben wollen. Ich merke das vor allem immer dann, wenn mir Leute auf Rädern entgegenkommen, die Lampen mit kälteren Farbtemperaturen montiert haben. Aber, bei der rein ästhetischen Beurteilung davon, welche Lichtfarbe man besser findet gibt es natürlich kein "Richtig oder Falsch", da es einfach Geschmackssache ist.

Aber jenseits des Geschmacks gibt es ein paar objektivere Argumente warum Lumintop wohl gut daran getan hat in der neuen Version mit der Farbtemperatur auf 4000K herunterzugehen.

Das Video unten zeigt schön, was es für einen Unterschied macht, ob man ein kaltes Licht einsetzt oder ein wärmeres (mit idealerweise auch höherem CRI-Wert). Der Unterschied dahingehend wie gut die Wurzeln sichtbar sind ist groß. Zusätzlich ist es auch so, dass es bei Regen/Nebel/diesigem Wetter mit wärmeren Farbtemperaturen eine besser Sicht geben wird, da das wärmere Licht diese Störquellen besser durchdringen kann und somit auch für weniger Eigenblendung sorgt. Folglich würde ich die Convoy natürlich nicht in 3B (5000-5200K) oder 1A (6500-7000K) wählen, sondern in 5B oder 4C (4000-4200K bzw. 4300-4500K).

eine wärmere Lichfarbe ist richtig. Mir gefällt aber die jetzige Farbe nicht. 5000K+ eher. Die alte Leuchtfarbe passt auch besser zur Wuben C3.
 
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
4
Suche auch eine Zusätzliche Leuchte für die Waldautobahn neben meiner Normalen für die Stadt.

Macht es einen Unterschied in der Ausleuchtung ob ich die alte oder neue Version erhalten?
 
Dabei seit
15. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
28
Ich habe eine Frage zum Laden über die eingebaute USB C Buchse:
Ich habe mir einen 21700er Akku (geschützt) mit 5000mAh für die Lumintop gekauft. Ist das Aufladen mit einem externen Ladegerät besser? Die Lampe wird beim Laden gut "handwarm".

Von der Ausleuchtung der Lumintop B01 bin ich übrigens etwas enttäuscht, meine CATEYE 70.1 leuchtet zwar mit deutlich weniger Lumen, aber deutlich weiter und das Licht wird besser auf den Weg fokussiert...
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
464
ich lade bis jetzt immer ungeschützte 21700 in der B01. Vorher geschützte 18650. "Handwarm" habe ich nie festgestellt. Mit dem Ladegerät vor einem Jahr im Angebot bei bangood, wäre der Akku mit 2A schneller geladen. Die neuen B01 hat USB-C?

Ich bin sehr zufrieden mit der B01. Habe keine Bessere. Gibt es die überhaupt?

In der aktiv Radfahren 11-12/2018 sieht das Leuchtbild der Ixon Core besser aus, als das der Cateye GVOLT 80.
"---Abzüge kosten die Inhomogenität des Leuchtbildes, sowie die fehlende, passende Sichtbarkeit zur Seite."

hier die Volt 70.
 
Oben