Lupine Blika & Alpha

Dabei seit
3. November 2015
Punkte Reaktionen
242
Ort
Düsseldorf
naja, ich möchte jetzt auch nicht bei jedem auto abblenden müssen.

ist den die grenze der ausleuchtung (hell/dunkel) einigermaßen definiert? dann könnte man die lampe ja weiter nach unten stellen...
 
Dabei seit
4. Juli 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Burscheid
Hat jemand such das Problem das die Fernbedienung der blika sehr schnell leer ist? Hab jetzt 2 Batterien durch. Nicht so billig Dinger sondern die Varta. Oder hab ich da was falsch eingestellt? In der App habe ich zumindest auf dem Schieber nach 1h trennen gemacht.
Auch ich habe das Problem mit der Fernbedienung der Blika. Einmal mit frischer Markenbatterie beim 24-h-Rennen eingesetzt und jetzt wieder in Betrieb genommen - Fernbedienung leer. Ich habe sie jetzt zum Einschicken zu meinem Händler gebracht.
Und wer die Batterie wechseln will, muss sich erst mal einen Spezialtorx besorgen, der ist nämlich nicht dabei - bei dem Preis der Lampe mir unverständlich.
 
Dabei seit
6. Juli 2012
Punkte Reaktionen
116
Das ist ein bekanntes Thema bei Lupine. Die BT Fernbedienung wird schnell und unkompliziert ausgetauscht. Bei Lupine anrufen und eine Mail mit den Adressdaten hinschicken. Die alte Fernbedienung zurück schicken .
 
Dabei seit
6. Juli 2012
Punkte Reaktionen
116
Soweit ich weiß, zieht der Sender permanent zuviel Strom, wenn die Lampe über den Sender und nicht am Lampenkopf ausgeschaltet wird. Man kann das Problem also wohl umgehen, ich habe es selbst aber nicht ausprobiert. Wäre auch nicht im Sinne des Erfinders.

Im Lupine Forum wird das Thema natürlich auch ausreichend besprochen, allerdings bei jedem mit gleichem Ergebnis: Lupine tauscht die Sender anstandslos aus und gibt sich keine Blöße.
 
Dabei seit
7. Juli 2017
Punkte Reaktionen
67
Lupine hat das für mich beste reklamationsmanagement was ich bis jetzt kennen gelernt habe. Ja ich hatte Probleme mit einem Produkt aber es wurde sehr professionell gehandelt. Es ist ein Premium Produkt mit einem Premium Service. Kann immer was sein aber wenn man das hand habt ist zumindest bei mir alles gut.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
472

Anhänge

  • c_ab3789c65d.jpeg
    c_ab3789c65d.jpeg
    185 KB · Aufrufe: 150
  • 6_bad705bbaa.jpeg
    6_bad705bbaa.jpeg
    141,9 KB · Aufrufe: 143
D

Deleted 326763

Guest
Hat jemand schon die Alpha auf dem Helm gefahren?
Merkt man das Gewicht im Vergleich zur Betty?

Wie schnell und stark regelt die Alpha denn vom 72W runter, wenn bei den derzeitigen Temperaturen
mit 20-40kmh auf dem Trail unterwegs ist?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.751
naja, ich möchte jetzt auch nicht bei jedem auto abblenden müssen.

ist den die grenze der ausleuchtung (hell/dunkel) einigermaßen definiert? dann könnte man die lampe ja weiter nach unten stellen...

Mal ne Anregung - mein Ansatz ist - ich fahre mit so wenig Licht wie möglich (aber auch nicht Funzel). Auf Trails bergab, wo ich mehr Licht brauche blende ich auf. Damit ist das Potenzial der Blendung anderer geringer. Auf der niedrigen Stufe schaue ich dann im Fall des Falles etwas zur Seite. Man kann das am Ausleuchtungskegel schon gut erkennen, wann man blendet und wann nicht.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.751
Hat jemand schon die Alpha auf dem Helm gefahren?
Merkt man das Gewicht im Vergleich zur Betty?

Wie schnell und stark regelt die Alpha denn vom 72W runter, wenn bei den derzeitigen Temperaturen
mit 20-40kmh auf dem Trail unterwegs ist?

Ich fand schon ne Betty überdimensioniert. Das mehr an Helligkeit bringt nix - mMn. Für die breiten Wege fahre ich meine Wilma mit 4400 Kelvin Platine auf 1100 Lumen. Helle Stufe für bergab dann 2100 lm mit denen ich auch punktuell 30 - 40 km/h fahre. Und ich habe nicht den Eindruck mehr Helligkeit würde es besser machen, ich hätte ja noch 1000 lm Reserve. Trotzdem kann man gefühlt nicht so schnell fahren, weil der räumlich Eindruck fehlt und Geländemarken außerhalb der Ausleuchtung fehlen. Mehr Helligkeit macht es nur schlechter, weil Kontraste fehlen und nur alles überstrahlt wird. Verbessern kann man, wenn man von 6700 Kelvin auf 4400 Kelvin geht. Das verbessert Farbsehen und Kontraste erheblich und hilft viel mehr. Die "gefühlte" geringere Helligkeit kann man dann mit den Reserven kompensieren (ich bin vorher 800/1800 lm gefahren).
Viel hilft nicht immer viel. Die Alpha ist für mich absoluter Overkill. Dafür Nachteile bei Gewicht, Leuchtdauer.

P.S.: Weiß eigentlich jemand ob für Blika und Alpha auch 4400 Kelvin Platinen angeboten werden. Die Blika hatte mich zwischendurch angefixt. Aber der geringere Ausleuchtwinkel (22° zu 26°) und die Farbtemperatur haben mich bisher abgehalten.
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte Reaktionen
3.041
Ort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Einfach Lupine anpiepsen, besser gesagt anrufen, und schon läufts mit einer neuen FB. Mehr kann man vom Service nicht verlangen! Hat bei mir auch geklappt

Und wie lange hält jetzt die Batterie der neuen FB?
Was hat eigentlich die Zahl hinten auf der FB zu bedeuten (bei mir 4.0), kann man daran ableiten, ob es eine neue oder noch die alte, fehlerhafte FB ist?
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.562
Eine Batterie in Gebrauch oder schon verbraucht?
Das hängt aber sicher auch an der Häufigkeit der Benutzung und der Anzahl Umschaltvorgänge.

Meine ist auch mit Nummer 4.0 und funktioniert noch mit der 1. Batterie seit Januar. Und ich bin ein Vielschalter.
 
Dabei seit
4. Juli 2010
Punkte Reaktionen
52
Ort
Schweiz
Trotzdem kann man gefühlt nicht so schnell fahren, weil der räumlich Eindruck fehlt und Geländemarken außerhalb der Ausleuchtung fehlen.
Auf dem Kopf? Dann gibt es für einen selbst praktisch keine sichtbaren Schatten, kein Wunder, dass der räumliche Eindruck fehlt. Wenn überhaupt, dann ergibt eine Alpha (oder eine Monteer) nur am Lenker einen Sinn.
 
Oben Unten