Lupine Piko 750, Teil 2

Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
3
Kann man die Piko einfach von ihrer Lenkerhaltung abnehmen? Mir wurde die "billige" Lampe gezockt und ich überlege jetzt, ob ich nicht einfach meine Piko dranbaue mit dieser Halterung. Vielen Dank für Eure Antworten.
 
Dabei seit
29. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
554
Ort
Ilmenau
Ist schon wirklich eine schöne und elegante Komposition. Respekt. Gefällt mir. Aber die kommt mir dann auf die Birne. Für den Lenker ist die Wilma schon bereit.
 

vitello

alpifiziert
Dabei seit
17. Mai 2008
Punkte Reaktionen
5
Ort
Loiboldsgreen
Jep, ne Piko gehört an'n Helm ...womit auch die Frage des Diebstahlschutzes seh schnell erledigt ist ;)
(ich hab se mir jedenfalls ihres geringen Gewichts wegen gekauft ...für'n Lenker gibts bessere (und günstigere) Lämpchen)
 
Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
3
Manuel, Danke für die Bilder. Sieht schon gut aus. Und die Lampe selbst ist an der Halterung mit dieser Schraube montiert? Eine Wilma hätte ich auch noch. Aber in der Stadt ist das einfach zuviel. @vitello: Was nutzt du denn als "günstigere" Version?

Ich habe eine Piko 3. Gestern nacht sah ich mal, daß sie bei der niedrigeren Stufe (ich habe nur 2 Stufen, da ich nie die Programmierung geändert habe) ziemlich spottig ist. Es gibt einen starken Lichtkreis und darum ist ein weniger schwach beleuchteter Kreis. Ist das normal?
Hat das die Piko 6 auch?
Ich gebe zu, ich habe sie lange nicht benutzen können, da sie mir nicht zur Verfügung standen.
 

flyingcruiser

A$$#les.
Dabei seit
22. Januar 2003
Punkte Reaktionen
225
Am Lenkerhalter wird im Gegensatz zum Helmhalter nur eine Schraube verwendet. Die Lampenköpfe sind gleich, die Nummer ist nur Indikator für den Akku.
 

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
441
Ort
Andorra
@bluesaturn
ja ernsthaft, die leute scheinen wohl blind auto zu fahren

gut auf 100% ist es schon assozial aber so 40% sind drin
mit weniger licht fühle ich mich nicht sicher auf der straße
 
Dabei seit
29. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
554
Ort
Ilmenau
Mir schlug gestern der erste leicht verärgerte Kommentar eines entgegenkommenden Straßenradlers ins Gesicht (keine Angst nicht physisch). Ich fuhr mit Wilma auf meine programmierten Stufe 2 (ca. 350 lm) und wurde wüst aufgefordert, doch bitte abzublenden...

Was hätte der wohl gemacht, wenn ich just 4 fun auf der höchsten gefahren wäre. Der hätte doch gleich den nächsten Baum geknutscht. :D

Mein Fazit: Für zivile Radwege auf denen auch Straßen- und Tourenradler unterwegs sind, kann Wilma wirklich nur auf niedrigster Stufe leuchten, ohne jemanden ernsthaft zu blenden. Aber der Typ war auch irgendwie 'ne Pussi. :lol: Naja ... Piko kommt in ein paar Monaten auch noch dazu. Beste Grüße
 

vitello

alpifiziert
Dabei seit
17. Mai 2008
Punkte Reaktionen
5
Ort
Loiboldsgreen
Nunja, das war nicht wirklich ne "Pussi" ...stell dich mal im dunkel VOR deine Lampe, dann merkst du wie arg das blendet. Wenn dann Lampe unbedingt so ausrichten dass diese auf den BODEN leuchtet und selbst dann blendet so ein Ding noch ziemlich stark.!

Gruß Dieter
 

vitello

alpifiziert
Dabei seit
17. Mai 2008
Punkte Reaktionen
5
Ort
Loiboldsgreen
ja, aber weitaus weniger! Meine SON am Tourenrad hat eine klare Hell-Dunkelgrenze und leuchtet dahin wo se soll ...auf die Straße bzw. aufn Weg.

Sorry Leut's ...ich liebe meine Piko, ich liebe Nightrides, aber ich weiß wo ich anfange anderen Leuten auf'n Keks zu gehen. Ein bisschen Rücksicht und Lampe nach unten richten (oder mit der Hand kurz abdecken) gehört einfach zum ganz normalen Miteinander.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
554
Ort
Ilmenau
War zugegebenermaßen mit der Wilma meine Jungfernfahrt. Von daher kaum Erfahrungen. Abe die Lampe war gerade mal auf 10 Meter Entfernung (geschätzt ausgerichtet). Die Leistung dieser Stufe schafft auch 'ne 3fach Fenix L2D im High-Mode.

Aber ok ... was will man machen?! Ist eben so.
 

Onkel Manuel

Technik-Freak
Dabei seit
1. Mai 2006
Punkte Reaktionen
2.906
Ort
Bamberg
Nögler gibts überall. Aber mich blenden falsch eingestelle Scheinwerfer (Rad oder Auto) auch, also von daher sollte man das "Problem" mal ganz locker sehen... ;)

Und genau deswegen fahre ich ja die Piko nur aufm Helm, um eventuelle Blendungen durch eine einfache Kopfbewegung zu vermeiden. Ich versuche halt immer, nie jemanden mit dem zenztralen Leuchtkegel anzuschauen...
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
Sorry Leut's ...ich liebe meine Piko, ich liebe Nightrides, aber ich weiß wo ich anfange anderen Leuten auf'n Keks zu gehen. Ein bisschen Rücksicht und Lampe nach unten richten (oder mit der Hand kurz abdecken) gehört einfach zum ganz normalen Miteinander.

im strassenverkehr haben diese lampe ja sowiso nix verloren,von soviel Menschenverstand geh ich mal aus, oder soll man mit davorgehaltener Hand die ganze zeit radeln, die einfache lösung ist im strassenverkehr ne normale Beleuchtung und im wald kann man halt nehmen was man will.
 

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
441
Ort
Andorra
im strassenverkehr haben diese lampe ja sowiso nix verloren

dann kanste gleich die ganzen xenonscheinwerfer verbieten
und falsch eingestelle scheinwerfer wie radlichter verbannen

dann noch die autofahrer die zu starke birnen fahren

die LKW, Busse... gleich mit weil diese blenden auch.

Wie du siest lorenz, hat diese kleine Lupine sehr wohl was auf der Straße zu suchen.
 

Onkel Manuel

Technik-Freak
Dabei seit
1. Mai 2006
Punkte Reaktionen
2.906
Ort
Bamberg
Mich hat letztens an der einen T-Kreuzung fast einer übern Haufen gefahren, weil der in die andere Richtung geschaut hat. Es war halt frühs um 7 und noch dunkel. Wie man sieht, ist Leuchtkraft nicht alles und wenn man als Radfahrer die Vorfahrt erzwingen will, dann kann das auch mal ganz schnell böse ausgehen. Nur einen Tag später an der gleichen Stelle: Kurz vor mir zieht einer mit etwa 30km/h über die Kreuzung, der hat auch nur in die andere Richtung geglotzt. Wäre ich 10 Meter weiter vorne gewesen, hätte der mich voll über den Haufen gefahren... :eek:

Der beste Schutz des Radfahrers ist immer noch der eigene Verstand... ;)
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
dann kanste gleich die ganzen xenonscheinwerfer verbieten
und falsch eingestelle scheinwerfer wie radlichter verbannen

dann noch die autofahrer die zu starke birnen fahren

die LKW, Busse... gleich mit weil diese blenden auch.

Wie du siest lorenz, hat diese kleine Lupine sehr wohl was auf der Straße zu suchen.

ne hat sie nicht und das sollte einem eigentlich der gesunde Menschenverstand sagen ausser man hat wirklich ein Problem mit den augen, dann hilft allerdings ein gang zum Augenarzt.

andere Mitmenschen im strassenverkehr zu behindern ist grobe Fahrlässigkeit und mit unsinigen ausreden zu kommen......

weil einem kind die Sicherungen durchknallen und er in die schule geht und dort amokläuft gibt mir die Berechtigung das auch zu tun?
es gibt leute die wenig hirn haben muss ich dadurch auch zeigen das ich keins hab?

ich benutz auf der strasse was kleines schwaches um niemanden zu belästigen und im wald darf ich mir erlauben wozu ich lust hab ,logisch. :rolleyes:

wenn ich hier komentare lese wie von @Phil-Joe das er leute als pussis bezeichnet die so viel anstand besitzen ihm erklähren das er den strassenverkehr gefährdet....
 
Oben Unten