Lupine SL F modifizieren? (nur zum Zelten im Wald)

Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
Mir dünkt, deine Nachtsicht ist deutlich besser als meine.
Bei trockenen Verhältnissen (oder bei Schnee) reichen mir die 5W i.d.R. auch, aber als "eher deutlich zu stark" würde ich es definitiv nicht bezeichnen.
Dann muss das wohl so sein wie Du sagst :)

Bei Schnee braucht man doch kein Licht mehr (auf einem Rad- u. Wander- oder Waldweg)?!

Dazu fällt mir höchstens ein, dass die Augen eine Zeit benötigen, um sich an die Dunkelheit zu gewöhnen. Also vielleicht gibst Du Deinen Augen einfach nicht genug Zeit? 20 Minuten sollten schon sein. Notfalls mal ein Stück durch die Dunkelheit schieben (hat definitiv auch 'was!) :)

Wie gesagt: Mir kommt dann ein Taschentuch als ein leuchtender Gegenstand vor und das Streulicht einer Stadionbeleuchtung in 5km Entfernung tut mir in den Augen weh (und bewirkt leider, dass ich auf dem Weg vor mir nichts mehr sehe; ab das ist dann aber meine Eigenart).
50lm sind völlig ausreichend auf unbekannten Strecken und 200lm wirken wie PKW-Fernlicht auf der Landstraße.

Ich befürchte, dass das Leselicht der aktuellen Piko 1900lm in manchen Situationen schon zuviel sein könnte (möchte das eigentlich haben um gesehen zu werden, nicht um selbst zu sehen).
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte Reaktionen
456
Dazu fällt mir höchstens ein, dass die Augen eine Zeit benötigen, um sich an die Dunkelheit zu gewöhnen. Also vielleicht gibst Du Deinen Augen einfach nicht genug Zeit?


bei Kaltlicht LEDs, bedingt durch den absurden blaupeak, funktioniert bei vielen menschen die dunkel adaption fast gar nicht bzw eben überhaupt nicht.;)

einzig bei Warmlicht LEDs funktioniert besagte dunkel adaption.
innerhalb weniger minuten schalten dann die auge auf nachtsichtfähigkeit um......., und um so wärme die LED um so kleiner der blockierende blaue Spektralbereich und um so stärker die kombinierte nachtsicht fähigkeit mitsamt licht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
bei Kaltlicht LEDs, bedingt durch den absurden blaupeak, funktioniert bei vielen menschen die dunkel adaption fast gar nicht bzw eben überhaupt nicht.;)

einzig bei Warmlicht LEDs funktioniert besagte dunkel adaption.
innerhalb weniger minuten schalten dann die auge auf nachtsichtfähigkeit um......., und um so wärme die LED um so kleiner der blockierende blaue Spektralbereich und um so stärker die kombinierte nachtsicht fähigkeit mitsamt licht.

Ah, Du meinst: Wenn das Auge vorher relativ kaltes Licht "empfangen" hat, tut es sich anschließend schwer damit, sich auf Dunkelheit einzustellen?

Dazu finde ich ja die Blika bzw. Betty mit roter Center-LED gut, muss ich gestehen.

Oder -deutlich günstiger- eine separate Lampe mit rotem Licht -z.B. eine LedLenser T² QC (Quattrocolor)- am Lenker zu haben.

Da rotes Licht ja genau den gegenteiligen Ruf zu Deiner Beschreibung mit dem kalten Licht hat.

Aber selbst wenn man recht blauem Licht ausgesetzt war: Nach einer Weile adaptiert das Auge doch (wieder) auf die Dunkelheit, oder? Nur halt in den ersten Augenblicken nicht?!
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte Reaktionen
456
Ah, Du meinst: Wenn das Auge vorher relativ kaltes Licht "empfangen" hat, tut es sich anschließend schwer damit, sich auf Dunkelheit einzustellen?

nein prinzipiell.

verwendest nun eine lampe die mit kaltlicht LEDs leuchtet, besteht dieses licht aus einem überwiegend blauen spektral bereich, und dieser verhindert das dein auge sich auf die dunkelheit"nachtsicht fähigkeit" umstellen kann.

selbst bei wenig kaltlicht ist es dem auge schon kaum möglich umzustellen, die reizung der augen durch das blau ist enorm hoch.

leuchtest nun mit diesem überwiegendem blau nun noch auf Schnee wird dieser das blau extrem stark ins auge zurück werfen.

die schreibst weiter hinten das 5W ABL schon zu stark ist.....das liegt nicht an der Leistung sondern am kaltlicht.

würdest da die LED gegen eine warmlicht tauschen würdest es gänzlich anders sein und das auge könnte auch auf dunkelheit adaptieren"stark verbesserte sicht" können. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
Nachdem ich mich letzte Nacht fast komplett durch einen Faden zum Thema SL A / SL F im Lupine-Forum gewühlt habe, habe ich vor Spaß den Handsender der SL F mit der Piko gepairt.

Ist in der Tat unlustig, weil die Piko sowohl auf das Betätigen des kleinen Knopfs auf der Fernbedienung der SL F reagiert, wie auch auf die des großen.

Teilweise klappt es zwar, dass man z.B. ABL auf der SL F anmacht und gleichzeitig 120lm oder so auf der Piko und mit dem Schalten des Fernlichts geht die Piko, auf zweistufiges Licht programmiert, dann auch auf volle Leistung. Es ist aber auch kein Kunststück, ein "Kuddelmuddel" zu erzeugen, wo die SL F in ABL geht und die Piko in volle Leistung und andersherum.

Kurz: Völlig unpraktikabel.

Mit der Blika geht das eher, weil man da die Funktion des Fernlichtschalters der SL F mit einem der beiden Knöpfe der FB der Blika gleichsetzen kann, so dass beim Aufblenden der SL F der Spot und volle Leistung der Blika angehen, aber man nimmt sich dann ja die anderen Funktionen, die einer der beiden Taster der FB der Blika übernehmen könnte.

Überhaupt habe ich das Bedienkonzept der Blika noch nicht so ganz verstanden. Wenn ich die Anleitung richtig interpretiere, dann hat man erstmal drei Stufen bzw. Funktionen, bevor nur der Spot allein leuchtet?

Wenn man einen Knopf an der FB mit den Sonderfunktionen (diffus, rot, grün) belegt, hat man entweder keinen mehr für die Leuchtfunktionen (Spot / Fläche) oder für die Helligkeitsstufen?

Was bleibt: Ich bin recht zufrieden mit der SL F, so wie ich sie mir eingerichtet habe :)
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
nein prinzipiell.

verwendest nun eine lampe die mit kaltlicht LEDs leuchtet, besteht dieses licht aus einem überwiegend blauen spektral bereich, und dieser verhindert das dein auge sich auf die dunkelheit"nachtsicht fähigkeit" umstellen kann.

selbst bei wenig kaltlicht ist es dem auge schon kaum möglich umzustellen, die reizung der augen durch das blau ist enorm hoch.

leuchtest nun mit diesem überwiegendem blau nun noch auf Schnee wird dieser das blau extrem stark ins auge zurück werfen.

die schreibst weiter hinten das 5W ABL schon zu stark ist.....das liegt nicht an der Leistung sondern am kaltlicht.

würdest da die LED gegen eine warmlicht tauschen würdest es gänzlich anders sein und das auge könnte auch auf dunkelheit adaptieren"stark verbesserte sicht" können. ;)

Schon prinzipiell...wenn vorher relativ kaltes Licht auf die Netzhaut getroffen ist, wie z.B. von der eigenen Lampe die recht blaues -bzw. neutralweißes- Licht emittiert.

Heißt also: Ich kann entweder mit Kaltlicht mit weniger Leistung strahlen und denselben Effekt erzielen, oder mit wärmerem Licht mit derselben Leistung bei weniger Effekt -da wähle ich doch lieber weniger Leistung...und für die Nachtsichtfähigkeit eine Lampe mit rotem Licht ^^

Hier wo ich wohne ist die Lichtverschmutzung so hoch, dass man so schon kaum Licht benötigt, geschweige dennoch bei Schnee =^-^=
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.516
Ort
München
Überhaupt habe ich das Bedienkonzept der Blika noch nicht so ganz verstanden. Wenn ich die Anleitung richtig interpretiere, dann hat man erstmal drei Stufen bzw. Funktionen, bevor nur der Spot allein leuchtet?
Bei der Blika R kann man sich via App alle Leuchtmodi/Stufen recht frei einstellen. Man hat zwei Knöpfe/Taster mit je 4 Modi/Stufen. Via App sind Profile einstellbar, und man kann pro Taster zwischen Null und Vier Modi nutzen.
Über den oberen Taster können alle LEDs angesteuert werden (entweder Haupt-LEDs alleine, in Kombination mit einer Spezialled oder nur eine Spezial-LED), in frei wählbarer Leistung. Auf dem unteren Knopf können nur die Spezial-LEDs (Spot, Rot, Grün, Diffus) belegt werden, ebenfalls in frei wählbarer Leistung.

Wenn man zB für den Haupttaster zwei Stufen einstellt (zB 0.3W diffus und 18W Haupt+Spot) und auf dem unteren Taster ausschließlich 0.3 W diffus einprogrammiert, kann man die Lampe super mit der SL-F kombinieren. Man muss dann noch einstellen, dass die Lampe auf der niedrigen Stufe startet.
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
Bei der Blika R kann man sich via App alle Leuchtmodi/Stufen recht frei einstellen. Man hat zwei Knöpfe/Taster mit je 4 Modi/Stufen. Via App sind Profile einstellbar, und man kann pro Taster zwischen Null und Vier Modi nutzen.
Über den oberen Taster können alle LEDs angesteuert werden (entweder Haupt-LEDs alleine, in Kombination mit einer Spezialled oder nur eine Spezial-LED), in frei wählbarer Leistung. Auf dem unteren Knopf können nur die Spezial-LEDs (Spot, Rot, Grün, Diffus) belegt werden, ebenfalls in frei wählbarer Leistung.

Wenn man zB für den Haupttaster zwei Stufen einstellt (zB 0.3W diffus und 18W Haupt+Spot) und auf dem unteren Taster ausschließlich 0.3 W diffus einprogrammiert, kann man die Lampe super mit der SL-F kombinieren. Man muss dann noch einstellen, dass die Lampe auf der niedrigen Stufe startet.

Geht das auch in (halbwegs) frei definierter Reihenfolge?
Z.B. Diffus - rot - grün - nur Spot?
Und wie würde man dann die beiden anderen LEDs dazuschalten, da das ja schon vier Schritte wären?

Und über den anderen Taster dann die Helligkeitsstufen (soweit vorhanden) für das mit dem anderen Taster gewählte Licht?

Leider gehen solche Informationen nicht aus der Bedienungsanleitung hervor :-(

Endlich mal jemand, der die Lampe hat und berichtet :)
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.516
Ort
München
Ich kann dir das zwar alles beantworten, aber ich glaube es ist einfacher und für dich besser verständlich, wenn Du Dir die App (Lupine light control 2.0) herunterlädst und im Demomodus spielst. Dort sind alle Funktionalitäten verfügbar!
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
Ich kann dir das zwar alles beantworten, aber ich glaube es ist einfacher und für dich besser verständlich, wenn Du Dir die App (Lupine light control 2.0) herunterlädst und im Demomodus spielst. Dort sind alle Funktionalitäten verfügbar!

Cool, danke! :hüpf:

Was bedeutet bei den Einstellungen "Stealth Modus" und was "kleine LEDs zuschalten"? 🤔

Edith meint, was der "Stealth Modus" ist, weiß sie schon.
Bliebe noch das mit den "kleine LEDs zuschalten".
 
Zuletzt bearbeitet:

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.516
Ort
München
Das steht in der Anleitung auf Seite 9, Punkt 11x Rot aufleuchten.
Kleine leds: spot diffus farben
Die Anleitung kannst Du bei Lupine herunterladen, entweder auf der Produktseite oder unter Service
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
Das steht in der Anleitung auf Seite 9, Punkt 11x Rot aufleuchten.
Kleine leds: spot diffus farben
Die Anleitung kannst Du bei Lupine herunterladen, entweder auf der Produktseite oder unter Service

Vielen Dank!
Die Anleitung habe ich natürlich längst online aufgerufen (wie weiter oben beschrieben), daraus resultieren ja meine Fragen :)
Nur kann ich mit dem Inhalt nicht immer etwas anfangen.
Z.B. weiß ich erst durch Dich, was "kleine LEDs" bedeutet...aber noch nicht, was es mit der Möglichkeit, diese zuzuschalten auf sich hat... Ich vermute gerade, dass, wenn man das Hauptlicht einschaltet, die kleinen LEDs nicht automatisch ausgehen?
Auch steht in der Anleitung, dass man mit dem einen Taster die LEDs und mit dem anderen die Helligkeit auswählen kann.
Wie das geht, geht weder aus der Anleitung, noch aus der App hervor.
Allerdings könnte ich eine Blika für meine Zwecke passend konfigurieren, lt. App. :)

Andere wichtige Frage, die ich beim Recherchieren im Shop nicht lösen kann: Hat die Blika ein breiteres Gehäuse, so dass die Helmhalterung für die Piko (aktuelles Modell) nicht mehr passt?
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.516
Ort
München
aber noch nicht, was es mit der Möglichkeit, diese zuzuschalten auf sich hat... Ich vermute gerade, dass, wenn man das Hauptlicht einschaltet, die kleinen LEDs nicht automatisch ausgehen?
Ich muss sagen, dass ich meine Blika nicht mehr habe. Ich habe die kleinen LEDs immer "unabhängig" genutzt.
Ich vermute, dass man im Zuschaltmodus das Hauptlicht (in den 4 Leistungsstufen) mit den verschiedenen kleinen LEDs ergänzen kann. Die Leistung der kleinen LED wird dann wohl in % der % Leistung des Hauptlichts entsprechen. (also 10W Hauptlicht = 50% ---> Zusatzleds mit 50%=1,5W)
Grund: es gibt nur einen Regler für alle LEDs, daher können die LEDs nicht unabhängig in der Leistung geregelt werden.

Auch steht in der Anleitung, dass man mit dem einen Taster die LEDs und mit dem anderen die Helligkeit auswählen kann.
Standardmäßig sind alle 4 Funktionen des unteren Tasters mit je einer der LEDs (grün, blau, diffus, spot) belegt. In irgendeiner vorgegebenen Helligkeitsstufe. Und diese Helligkeitsstufe kann man auch ohne App einstellen, in 5 Stufen. Die App erlaubt stufenlose Einstellung von 0.3W bis 3W.


Nur kann ich mit dem Inhalt nicht immer etwas anfangen.
Das mit dem Schreiben gut verständlicher Anleitungen ist bei Lupine so eine Sache....
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
Ich muss sagen, dass ich meine Blika nicht mehr habe. Ich habe die kleinen LEDs immer "unabhängig" genutzt.
Ich vermute, dass man im Zuschaltmodus das Hauptlicht (in den 4 Leistungsstufen) mit den verschiedenen kleinen LEDs ergänzen kann. Die Leistung der kleinen LED wird dann wohl in % der % Leistung des Hauptlichts entsprechen. (also 10W Hauptlicht = 50% ---> Zusatzleds mit 50%=1,5W)
Grund: es gibt nur einen Regler für alle LEDs, daher können die LEDs nicht unabhängig in der Leistung geregelt werden.


Standardmäßig sind alle 4 Funktionen des unteren Tasters mit je einer der LEDs (grün, blau, diffus, spot) belegt. In irgendeiner vorgegebenen Helligkeitsstufe. Und diese Helligkeitsstufe kann man auch ohne App einstellen, in 5 Stufen. Die App erlaubt stufenlose Einstellung von 0.3W bis 3W.



Das mit dem Schreiben gut verständlicher Anleitungen ist bei Lupine so eine Sache....

Besten Dank!
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.516
Ort
München
Andere wichtige Frage, die ich beim Recherchieren im Shop nicht lösen kann: Hat die Blika ein breiteres Gehäuse, so dass die Helmhalterung für die Piko (aktuelles Modell) nicht mehr passt?
Nachdem es im Shop einen eigenen Frontclickhalter für die Blika gibt, wirst Du das Modell der Piko wohl eher weniger nutzen können.
Aber die Blika wird sowieso mit passendem Frontclickhalter geliefert, auch der Lampenkopf kommt mit dem Teil.
Das Gegenstück am Helm ist bis auf die Alpha wohl identisch
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
Nachdem es im Shop einen eigenen Frontclickhalter für die Blika gibt, wirst Du das Modell der Piko wohl eher weniger nutzen können.
Aber die Blika wird sowieso mit passendem Frontclickhalter geliefert, auch der Lampenkopf kommt mit dem Teil.
Das Gegenstück am Helm ist bis auf die Alpha wohl identisch

Da ich zusätzlich auch noch die SL F am Lenker befestigen möchte, taugt mir der Frontklickhalter nicht.

1. weil er nicht auf einer Seite Platz für den Halter der SL F lässt und 2. weil er mir recht unflexibel in der Ausrichtung erscheint.

Idealerweise möchte ich die beiden Lampen ja übereinander mittig im Bereich des Vorbaus platzieren.
Wenn die Blika breiter ist, dann kommt der Halter (für die Piko) wohl nicht formschlüssig an den Vorbau, wenn die Lampe exakt mittig sitzen soll -was aber kein Beinbruch ist.

Hast Du 'ne Ahnung, wieso es die Blika derzeit nicht zu kaufen gibt?
Eine Frage im Lupine-Forum diesbezüglich blieb bisher unbeantwortet.

Und bei Kleinanzeigen bei jemandem zu kaufen, der angeblich zu geizig ist 2,49% des Kaufpreises als Paypalgebühr zu zahlen (sein Verhandlungsspielraum umfasst exakt die Portokosten von 5-6€ und keinen Cent mehr), ist mir zu risikobehaftet. Von wegen "PayPal an Freunde"... und wenn 'was ist, stehe ich dumm da.
Sich als Händler registrieren zu lassen und somit Sonderkonditionen zu erhalten, möchte er trotz regen Handels auch nicht...
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.516
Ort
München
Wenn die Blika breiter ist, dann kommt der Halter (für die Piko) wohl nicht formschlüssig an den Vorbau, wenn die Lampe exakt mittig sitzen soll -was aber kein Beinbruch ist.
Vielleicht solltest Du Halter genauer spezifizieren... Du meinst wohl einen Schnellspanner. Und das Modell ist für Piko, Blika und Neo gleich...

Hast Du 'ne Ahnung, wieso es die Blika derzeit nicht zu kaufen gibt?
Bei Enjoyyourbike ist noch ein 4er All-in-one Set lagernd...
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
Vielleicht solltest Du Halter genauer spezifizieren... Du meinst wohl einen Schnellspanner. Und das Modell ist für Piko, Blika und Neo gleich...
Ja, den meinte ich und das macht mich zuversichtlich :)


Bei Enjoyyourbike ist noch ein 4er All-in-one Set lagernd...
Das all-in-one-Set tut's für mich nicht, da ich u.a. keinen SC-Akku möchte, aber danke für's Suchen!

Ich habe noch welche mit dem schlichten Akku gefunden :)
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.583
Idealerweise möchte ich die beiden Lampen ja übereinander mittig im Bereich des Vorbaus platzieren.
Wenn die Blika breiter ist, dann kommt der Halter (für die Piko) wohl nicht formschlüssig an den Vorbau, wenn die Lampe exakt mittig sitzen soll -was aber kein Beinbruch ist.
Hm, ich weiss jetzt nicht, warum du eine Blika sozusagen 'fest' installieren willst !? Bei der SL-AF stimme ich dir zur 'Festinstallation' aber zu.

Imho ist die Blika nix für eine Installation am Lenker, weil deren Lichtfeld einfach zu schmal ist.

Die Blika ist imho genauso wie die Piko ganz klar eine Helmlampe, mit der man immer automatisch gezielt dahin leuchtet, wohin man den Kopf gerade gedreht hat bzw. wohin man gerade schaut.
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
Hm, ich weiss jetzt nicht, warum du eine Blika sozusagen 'fest' installieren willst !? Bei der SL-AF stimme ich dir zur 'Festinstallation' aber zu.

Imho ist die Blika nix für eine Installation am Lenker, weil deren Lichtfeld einfach zu schmal ist.

Die Blika ist imho genauso wie die Piko ganz klar eine Helmlampe, mit der man immer automatisch gezielt dahin leuchtet, wohin man den Kopf gerade gedreht hat bzw. wohin man gerade schaut.

Anders als beim MTBen, komme ich beim Radfahren mit einer Helmlampe nicht so gut klar, muss ich gestehen.
Im Unterschied zur Mehrheit (soweit ich das wahrnehme), mag ich den "Spot" am Lenker und das Flutlicht am Helm.

Für Rad-Fahrten in der Nacht würde mir die Blika mit ihrem diffusen, roten und Spotlicht sowie dem Hauptlicht sehr am Lenker taugen (abseits des Kfz-Verkehrs; auf Asphalt dann die SL F).

Am Helm eher eine Piko mit Diffusor, so meine persönliche Vorliebe.
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
Ähm, weiß eigentlich jemand die Bandbreite der Eingangsspannung der SL AF (also der Version, die für den externen 7.2V Akku angeboten wird)?

Vielleicht böte sich da auch ein LiFePo4-Akku (mit 12V) an?
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.516
Ort
München
Ich hab es neulich im Lupine Straßenlampenthread schon gepostet,die SLAF kann sogar mit dem 14.4V (4S) Akku von der Alpha betrieben werden. Wird bei Velomobilen so verbaut. Gibt dazu ejne mündliche Kompatibiltätszusage vom Lupine Chef. Ich würds aber nicht unbedingt Im Lupine Forum posten ;)
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
Ich hab es neulich im Lupine Straßenlampenthread schon gepostet,die SLAF kann sogar mit dem 14.4V (4S) Akku von der Alpha betrieben werden. Wird bei Velomobilen so verbaut. Gibt dazu ejne mündliche Kompatibiltätszusage vom Lupine Chef. Ich würds aber nicht unbedingt Im Lupine Forum posten ;)
Äußerst hilfreich, besten Dank! :hüpf::i2:
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
39
Ich hab es neulich im Lupine Straßenlampenthread schon gepostet,die SLAF kann sogar mit dem 14.4V (4S) Akku von der Alpha betrieben werden. Wird bei Velomobilen so verbaut. Gibt dazu ejne mündliche Kompatibiltätszusage vom Lupine Chef. Ich würds aber nicht unbedingt Im Lupine Forum posten ;)

Weißt Du zufällig, ob das auch für die "alte" Blika, also bis 2020, gilt?
 
Oben Unten