Macht es noch Sinn, ein 26"-Bike zu kaufen?

Dabei seit
15. Juli 2016
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Hennef
Ich bin aktuell auf der Suche nach einem gebrauchten AM/Trail-Bike. Am liebsten wäre mir eins mit 27.5", jedoch ist da die Auswahl, je nachdem in welcher Preiskategorie man schaut, doch noch relativ begrenzt, einfach weil die Räder noch vergleichsweise neu sind. Die meisten Räder sind also weiterhin 26"-Bikes. Da ich nicht unbedingt plane, mir im nächsten Zeitraum ein zweites oder neueres Bike zu holen, sondern mit dem Ding auch ne 'ganze Weile fahren will, meine Frage: Macht es aktuell noch Sinn, sich ein 26"er-Bike zu holen? Wie sieht das mit Ersatzteilen, Support usw aktuell, und voraussichtlich in den nächsten Jahren aus, oder wenn man doch mal ein bisschen rumschrauben und evtl 1-2 Teile upgraden will? Lohnt es sich wirklich noch, in ein 26er zu investieren, oder sollte ich weiterhin ausschau nach 'nem 27.5er halten? (29" will ich nicht, hatte ich mal und ist nix für mich..)

Vielen Dank schon mal und LG
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.584
Standort
Bad Kreuznach
Macht es aktuell noch Sinn, sich ein 26"er-Bike zu holen?
Die meisten sagen nein, manche sagen ja.
Letztere kennen sich aber meist gut mit Preisen und verfügbaren Teilen aus und schrauben gern, würd ich sagen.
Wenns nur um Biken ohne Rennambitionen geht und keine Highendteile benötigt werden (Gabel, Laufräder z.B.), kann mans machen (ich machs so).
Gebrauchtbike würd ich mir aber definitiv nur von nem guten Kumpel kaufen, wo ich weiß, wie ders gehandhabt hat. Zumal viele Angebote z.B. im Bikemarkt eher überteuert sind.
Wenns 27,5" in Alu sein soll, schau mal bei https://transalp-bikes.com/ vorbei. In Norddeutschland bekannte, seriöse Marke, leichte Rahmen, frei konfigurierbar und mehrere Modelle noch voll in 27,5 erhältlich.
Gibt hier auch ein Herstellerforum dazu.
 
Dabei seit
15. Juli 2016
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Hennef
Die meisten sagen nein, manche sagen ja.
Letztere kennen sich aber meist gut mit Preisen und verfügbaren Teilen aus und schrauben gern, würd ich sagen.
Wenns nur um Biken ohne Rennambitionen geht und keine Highendteile benötigt werden (Gabel, Laufräder z.B.), kann mans machen (ich machs so).
Ja, nur darum geht es mir. Wobei ich an sich nicht derjenige bin, der sich wirklich gut mit Einzelteilen, Schrauben usw ausgeht. Nur man will sich die Option ja offen lassen, wenn man sich nach paar Jahren besser mit der Materie auskennt, u.a. deshalb die Frage

Wenns 27,5" in Alu sein soll, schau mal bei https://transalp-bikes.com/ vorbei. In Norddeutschland bekannte, seriöse Marke, leichte Rahmen, frei konfigurierbar und mehrere Modelle noch voll in 27,5 erhältlich.
Gibt hier auch ein Herstellerforum dazu.
Danke für den Tipp. Ist leider 'ne Preiskategorie zu hoch für mich. Aber das Konzept an sich ist echt cool, wenn man sich wirklich gut auskennt.
 
Oben