Made in USA und 100 % recyclebar: Revel Bikes präsentiert eigene Carbon-Laufräder

Made in USA und 100 % recyclebar: Revel Bikes präsentiert eigene Carbon-Laufräder

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wMi8yNy41XzItc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Bislang war Revel Bikes in erster Linie für das schicke Trailbike Rascal und das ebenso edle Enduro Rail bekannt. Nun bieten die US-Amerikaner ab sofort auch eigene Carbon-Felgen an, die dank einer brandneuen Technologie namens Fusion Fiber besonders haltbar, leicht, umweltfreundlich und komplett recyclebar sein sollen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Made in USA und 100 % recyclebar: Revel Bikes präsentiert eigene Carbon-Laufräder
 
Dabei seit
29. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
269
Ort
Bielefeld
damit es über zu einem recycling kommt muss das laufrad ja zurück zum hersteller, denn nur der weiß was das ist und wie man es recycled.
der erstbesitzer hat ja lebenslange garantie (wo es ja auch kleingedrucktes gibt) und kann sie einschicken. wenn diese garantie nicht übertragbar ist muss der zweitbesitzer im schadensfall doch trotzdem auf die restmülltonne ausweichen und der normale entsorger hat keine ahnung, dass da was recyclingfähiges in der tonne liegt und hat nur die optionen verbrennen oder deponieren.
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.089
Ort
Heppenheim
Wenn die immer so rauskäme... es gibt aber auch solche Wiegungen:
Selbst geben sie mittlerweile auch 500g für die 650b-Variante auf der Homepage an.

Dann kommen nochmal ca. 6g Washer dazu bei 28 Speichen.

Nix gegen die Felge, aber 506g sind halt keine 480g.
Ich habe den SL.A 30 650B LRS und der wiegt genau so viel, wie damals angegeben war, 1650 g. Bin jetzt schon über 3000 km damit gefahren. Läuft immer noch rund. Die Felgen sind allerdings etwas kratzempfindlich und bekommen auch auf der Oberseite schnell leichte Dellen, wenn ein Stein drauf fällt.
Durch die Produktion fallen die Felgen immer unterschiedlich schwer aus. Ist der Profildorn neu, wird die Felge dünnwandig und leicht. Ist er älter, wird sie dickwandiger und somit schwerer. So stelle ich es mir jedenfalls vor.
 

NEWMEN-Team

Offizieller Account
Dabei seit
22. September 2017
Punkte Reaktionen
199
Die Newmen Felgen sind sicherlich aktuell vorne dabei was Gewicht und Stabilität angeht, von dem "mega kompetenten und schnellen Service" habe ich aber noch nicht allzuviel mitbekommen. Das es ein Crash Replacement gibt höre ich aktuell zum ersten mal, davon wussten die Mitarbeiter bei Newmen bisher auch nichts. Mir sind innerhalb von 6 Monaten eine kaum gefahrene EG.30 und SL.30 Felge direkt am Felgenstoß gerissen, beides 29" mit 32 Loch am Vorderrad vom Profilaufradbauer eingespeicht. Beide Felgen reklamiert, beide Felgen abgelehnt. Ich habe beide immer noch im Keller liegen, die Felgen laufen neuwertig Rund und haben weder Kratzer noch Schrammen. Der Riss geht bei beiden Felgen komplett um die ganze Felge, so dass da immer schön die Tubelessmilch raussudelt. Dicht kriegst du die nichtmehr, fahren will ich die zwecks Bruchgefahr auch nichtmehr.

Noch dazu kommt die unglaublich lächerliche Verfügbarkeit im letzten Jahr. Die Reklamation der ersten Felge hat über 3 Monate gedauert, nach geschlagenen 9 Monaten konnte ich mir endlich mal wieder eine Ersatzfelge kaufen.

Wenns aktuell eine bessere Alternative in Preis/Leistung/Felgenbreite geben würde, ich würde keine Newmen mehr kaufen.
Tut uns Leid, dass du mit unserem Service unzufrieden bist. Könntest du dich nochmal hier per PN, unter unserer E-Mail Adresse, oder der Telefonnummer auf unserer Website bei uns melden? Ich bekomme fast alle Reklamationen die eingehen mit und ich kann mich gerade nicht daran erinnern, dass es jemals eine A.30 Felge gab welche am Stoß gerissen ist (meinst du der Stoß ist aufgegangen?), geschweige denn gleich zwei mal der gleiche Fall bei einer Person. Außerdem haben wir meines Wissens noch nie ein Crash Replacement bei Felgen abgelehnt. Generell ist meine Auffassung, dass wir als sehr hilfsbereit und Kulant wahrgenommen werden - das ist auch unser Ziel...

Viele Grüße
Tim
 

bubble blower

Every time is bubble time!
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
162
Ort
Ach!
Es übersteigt meine Vorstellungskraft, das der Konsumartikelmarkt so viel Kaufkraft anzubieten hat, daß gefühlt ständig neue teure und sicherlich mindestens in der Entwicklung auch recht aufwändig herzustellende Artikel auf den Markt geworfen werden, die neben letztlich völlig vergleichbaren Produkten dann noch abgesetzt werden sollen.
 
Dabei seit
2. September 2015
Punkte Reaktionen
712
Ort
Lüneburg
Laut Wikipedia:
„„Recycling“ ist definiert als „jedes Verwertungsverfahren, durch das Abfälle zu Erzeugnissen, Materialien oder Stoffen entweder für den ursprünglichen Zweck oder für andere Zwecke aufbereitet werden.“

Also macht man aus der kaputten Felge einen Kronleuchter und voila, sie wurde recycled. Alles eine Frage der Definition!

Obwohl Alu aus ökologischer Sicht auch nicht das gelbe vom Ei ist frage ich mich, ob es für Freizeitprodukte noch mehr Plastik/CfK sein muss?! Insbesondere, da ja kaum einer von uns die vermeintlich gesparten Sekunden wirklich braucht. Im Endeffekt kann ich 800g sparen, wenn ich meine volle Trinkflasche weglasse. Möglicherweise bin ich aber auch der Einzige hier im Forum, der keinen Spitzensport betreibt.
 

MarvinM

Hmm...
Dabei seit
1. Mai 2013
Punkte Reaktionen
965
Hast du denn schon mal was übers Crash Replacement abgewickelt?

Ich hab mit 2 verschiedenen Leuten bei Newmen telefoniert zwecks meinen reklamierten Felgen. Die Tatsache das beide Felgen kurz nach dem Kaufdatum relativ schnell am Felgenstoß gerissen sind wurde mit Selbstverschulden abgehandelt, ein Crash Replacement existiere nicht, würde bei Felgen aber sowieso nicht greifen, da diese als Verschleißteile gelten. Zum Ende des Gesprächs wurde ich dann auch noch darauf hingewiesen das es sowieso nicht gehen würde, da die Felge (in dem Fall die SL.30) auf nicht absehbare Zeit nicht Lieferbar wäre.


Also in meinem Fall war es so, dass ich ein neues Komplettrad (Raaw Madonna V1) gekauft habe und direkt von der ersten richtigen Ausfahrt an sich die Speichen am Hinterrad extrem gelockert hatten, musste dann fast bei jeder Fahrt nachziehen. Irgendwann nach wenigen Fahrten war dann noch eine fette Delle drin. Das Problem der Speichen war aber vorher schon.

Hab das alles in einer Mail an Newmen geschildert, hab aber auch gesagt dass das Rad hart rangenommen wird. Deshalb ja auch die Entscheidung für ein Raaw und seien wir mal ehrlich, ein Geschoss zum Ballern „nur auf leichten Singletrails und Hometrails“ ist ja selbstredend Quatsch. Ich glaube mit Ehrlichkeit kommt man immer weiter und wenn ich die Felge auf Eigenverschulden zerballert hätte, hätte ich das Crash Replacement in Anspruch genommen, so aber hab ich auf einen Garantiefall „gepocht“.

Die Jungs in einer Garantie-/ Kundenserviceabteilung sind ja auch nicht dämlich.
(Sicherlich gibt es aber auch viel mehr Kunden, die wohl auf Teufel komm raus auf ihren Vorteil bedacht sind und versuchen trotz Eigenverschuldens sonst was zu erzählen. Die MA im Kundenservice haben dann natürlich die Schwierigkeit abzuwägen.)

Hab dann umgehend Rückmeldung und auch ein Retourenlabel bekommen.
Eingeschickt, sogar die stabilere E-Bike Felge getauscht und eingebaut bekommen und seither keinerlei Probleme mehr.

Von daher meine Erfahrung ist zwar nur N=1 und ich möchte nicht anzweifeln dass es nicht auch anders laufen kann, aber ich für meinen Teil bin mehr als zufrieden und gerne Kunde bei Newmen.

Fahre auch den günstigen Vorbau und wäre auch einen Alulenker gefahren, allerdings gabs damals ein Angebot eines anderen Lenkers das nicht auszuschlagen war.

Von daher: Finde die Jungs und Mädels rund um Newmen sehr sympathisch und die Produkte sinnvoll. Weiter so und danke nochmal für die sehr unkomplizierte Unterstützung damals :)
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.784
Ort
L-S VI
Die paar Carbonfelgen, weltweit, machen das Kraut, den Kohl, auch nicht fett.
Zum Umweltschutz beitragen, gut und schön, aber man kann es auch übertreiben.
Danke auch Amerika, Russland, China, Indien, Brasilien,...
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.606
Es übersteigt meine Vorstellungskraft, das der Konsumartikelmarkt so viel Kaufkraft anzubieten hat, daß gefühlt ständig neue teure und sicherlich mindestens in der Entwicklung auch recht aufwändig herzustellende Artikel auf den Markt geworfen werden, die neben letztlich völlig vergleichbaren Produkten dann noch abgesetzt werden sollen.

Schau in andere beiträge. Dort gibt es leute die haben ein jahr alte laufradsätze und sind auch hochzufrieden damit. Aber können die neuen felgen oder die kombination aus neuen felgen mit anderen speichen kaum erwarten. Im nächsten jahr wird dann an der nabe was minimal geändert und es geht von vorne los. Das ist faszinierend.
Noch ein kleiner selbsttest: welches rad von 2018 geht im forum uneingeschränkt noch als hip durch. Wie leicht fällt es dir diese frage zu beantworten?
Und komm mir nicht mit dem ollen nomad.
 

fone

Kompetenzkompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
10.467
Ort
Oberland
Noch ein kleiner selbsttest: welches rad von 2018 geht im forum uneingeschränkt noch als hip durch. Wie leicht fällt es dir diese frage zu beantworten?
Und komm mir nicht mit dem ollen nomad.
Hä?
Ich wollte gerade Nomad sagen...:(
Yeti geht doch immer?

Ansonsten bin ich super happy mit meinen 25mm DTSwiss E1700 mit 1850g für 190€.
In 2-3 Jahren gucke ich mir aber die PiRope nochmal an. Ob mit Carbon- oder Alufelge ist mir dann auch echt wurscht.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.215
Ort
ausgewandert
ich frage mich grade eher, wie der recyclingprozess aussehen soll. cfk bleibt cfk. unter recyclen verstehe ich, dass man den grundstoff wiederverwenden kann in seiner ursprünglichen und eigentlichen art. das sehe ich bei cfk nicht.
 
Dabei seit
2. September 2015
Punkte Reaktionen
712
Ort
Lüneburg
Die paar Carbonfelgen, weltweit, machen das Kraut, den Kohl, auch nicht fett.
Zum Umweltschutz beitragen, gut und schön, aber man kann es auch übertreiben.
Danke auch Amerika, Russland, China, Indien, Brasilien,...
Dieser Maxime folgend braucht ja keiner irgendetwas zu tun und kann immer auf jemand anderen zeigen. Nennt sich übrigens „whataboutism“ und schon ist das Leben schön einfach. Schwaches Argument!
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.784
Ort
L-S VI
Dieser Maxime folgend braucht ja keiner irgendetwas zu tun und kann immer auf jemand anderen zeigen.
Tja, leider.
Aber, Realität.
Trotzdem wirds besser bzw ändert es sich eh. Bzw machen sich andere eh Gedanken darüber. Und für manche ist es eben auch ein Verkaufts- sowie ein Kaufargument.
Nennt sich übrigens „whataboutism“
Was auch immer.

und schon ist das Leben schön einfach. Schwaches Argument!
Und es zeigt, das es funktioniert. Siehe oben.
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.703
Ort
Nordbaden
Dieser Maxime folgend braucht ja keiner irgendetwas zu tun und kann immer auf jemand anderen zeigen. Nennt sich übrigens „whataboutism“ und schon ist das Leben schön einfach. Schwaches Argument!
Andererseits ist "Whataboutism" auch ein schöner Totschlagbegriff, um jegliche Form von Verhältnismäßigkeitsprüfung auszuschalten...
Es gibt einfach Maßnahmen, die solch geringe Auswirkungen haben, dass es sich nicht lohnt, die damit verbundenen erheblichen Beschränkungen in Kauf zu nehmen. Ob das jetzt unbedingt für Carbonfelgen gelten muss, mag jeder für sich entscheiden.
 

NEWMEN-Team

Offizieller Account
Dabei seit
22. September 2017
Punkte Reaktionen
199
Tut uns Leid, dass du mit unserem Service unzufrieden bist. Könntest du dich nochmal hier per PN, unter unserer E-Mail Adresse, oder der Telefonnummer auf unserer Website bei uns melden? Ich bekomme fast alle Reklamationen die eingehen mit und ich kann mich gerade nicht daran erinnern, dass es jemals eine A.30 Felge gab welche am Stoß gerissen ist (meinst du der Stoß ist aufgegangen?), geschweige denn gleich zwei mal der gleiche Fall bei einer Person. Außerdem haben wir meines Wissens noch nie ein Crash Replacement bei Felgen abgelehnt. Generell ist meine Auffassung, dass wir als sehr hilfsbereit und Kulant wahrgenommen werden - das ist auch unser Ziel...

Viele Grüße
Tim
@SKa-W Hat sich dein Fall jetzt doch von selbst erledigt? Hast dich ja soweit ich weiß nicht mehr gemeldet bei uns...

Viele Grüße
Tim

Edit: PN leider nicht mitbekommen, Mail Benachrichtigung deaktiviert..
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben