Mädels unterwegs: Tour-Impressionen

Votec Tox

Sog. Cappucinobikerin
Dabei seit
21. April 2009
Punkte Reaktionen
2.290
@linfer : Den schönen Trail vom Jakobshorn nach Teufi runter haben sie auch entschärft, wie viele Trails in Davos, allerdings ist er immernoch schön, das untere Stück ist noch nahezu so wild wie früher und bei Trockenheit einfacher zu fahren, wird sicherlich Morgen spaßiger, zumal Du dann auch eine bessere Fernsicht hast.

Aber schöner Schnee! :D
Und nun ABSOLUT OffToppic o_O am letzten Samstag, den 1. August, ohne Bike in Äktsch:



:p
 
D

Deleted 454842

Guest
Zum Glück hatte ich nur lose Pläne und ganz zum Glück gibt's hier genug Trails, die im Trockenen halt kein Ding wären, aber durch Nässe schön spannend werden.
Morgen mal schaun, Gotschnagrat hatte laut Kabinführer keinen Schnee, das heißt da werd ich morgen mal vorsichtig die Lage checken.
 

Martina H.

Meine Lernkurve ist ein Downhill
Dabei seit
1. November 2006
Punkte Reaktionen
4.088
... dann mach ich mal Sommer...

20200801_104947.jpg


20200801_110348.jpg


Elternpaar mit 2 Jungvögeln - war wohl das erste Gelege, dass es in den letzten Jahren geschafft hat. Und ja, die haben auch geklappert (leider ist die Handykamera mit sowas leicht überfordert :( ) Die sahen soooooo schön aus, als sie vor dem blauen Himmel geflogen sind.
 

Votec Tox

Sog. Cappucinobikerin
Dabei seit
21. April 2009
Punkte Reaktionen
2.290
@linfer : Gotschna - Schwendi, also oben am Grat berauf schauend nach rechts weg fahren, erst auf einem Schotterweg, dann später beim Wanderschild in den Trail einmündend, war früher mein Lieblingstrail, ist aber auch nach dem "Bügeln" der oberen Hälfte immernoch schön, die zweite Hälfte im Wald über die Wurzeln ist klasse, bei Nässe spannend aber machbar, klappt gut mit wenig Reifendruck.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.872
Zum Glück hatte ich nur lose Pläne und ganz zum Glück gibt's hier genug Trails, die im Trockenen halt kein Ding wären, aber durch Nässe schön spannend werden.
Morgen mal schaun, Gotschnagrat hatte laut Kabinführer keinen Schnee, das heißt da werd ich morgen mal vorsichtig die Lage checken.
Der Grat hat nur wenige Meter, hört sich nach mehr an als es ist.
 
Dabei seit
21. März 2010
Punkte Reaktionen
75
Hallo zusammen,
ich lese schon einige Zeit hier mit....
Wir (ich und meine Freundin) sind in 4 Wochen auch in Davos zum Biken.
Welche einfach zu fahrenden und schönen Trails könnt ihr empfehlen?

Rinerhorn - Sertig Dörfli habe ich schon geplant....
Was gibts vom Jakobshorn denn runter? Bzw. der Seilbahn gegenüber?
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.872
Jakobshorn rechts runter unter der Seilbahn durch ganz runter, glaube das ist der Techniktrail?

Jackobshorn über den Gotschnagrat runter zur Mittelstation, der Grat ist nicht lang und im schlimmsten Fall in 10min geschoben.

Parsennbahn links zum Strelapass, von da den Panoramaweg zurück Richtung Parsennbahn

Oder am Strelapass den Weg nehmen, der fast parallel zum Panoramaweg etwas mehr bergab geht. Irgendwann landet man auf einem Schotterweg den man bergab immer wieder kreuzen kann. Man kommt wieder in Davos runter.
 
Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
453
Ort
Aachen
Bin gestern voller Hoffnung früh los, erst lag das Müsli noch ziemlich schwer im Magen, aber einmal im kühlen Wald angekommen lief und lief es... Also das Rad.
.. Nur meine Flasche schien ein Loch zu haben, musste ständig nach Wasserstellen suchen... Da kam mir das Trinkwasserresevoir gerade recht.
.. Und die kühle seebriese auch.

Nur nach dem verweilen standen noch 35km Rückweg an... Zwar bergab, aber zunehmend weniger Schatten, Aachen in seiner Kessellage und es war dann auch schon nach 12.
.. Und es lief... Also der Schweiß und mein Kreislauf.
Völlig überhitzt bei 35grad war ich um eins dann endlich zurück in meiner schön kühlen halbkeller-Wohnung.

76km 700hm

21kmh Schnitt

30grad im Schnitt

5Falschen Wasser... min 2 zuwenig

Kein Riegel, kein Geld

... Wollte ja eigentlich nur kurz morgens ne Stunde oder zwei fahren.

... Waren dann mit Pausen 5h



... Und nachmittags bin ich dann noch zum Mädelstreffen in den Bikepark hoch... Aber da ich ja noch krankgeschrieben bin und noch ne hakenplatte in der Schulter habe, natürlich ohne schoner nur zum hallo sagen.

... Aber mal vorsichtig mit runter Rollen?

... Hmm weiß nicht

... Ach mal gaaaanz vorsichtig

... Hab ich schon gesagt das ein Hardtail langsam nicht fahrbar ist weil man überall hängen bleibt, vor allem wenn die Kraft schon alle ist :lol::hüpf::spinner:

... Der Kopf war eindeutig weich gekocht gestern... Aber das hilft anscheinend ihn aus zu schalten :dope:
 

Anhänge

  • DSC_1754.JPG
    DSC_1754.JPG
    360,3 KB · Aufrufe: 254
  • DSC_1764.JPG
    DSC_1764.JPG
    236,8 KB · Aufrufe: 267
  • DSC_1767.JPG
    DSC_1767.JPG
    665,9 KB · Aufrufe: 267
  • Snapshot_0102 52:36(3).jpg
    Snapshot_0102 52:36(3).jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 189
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
453
Ort
Aachen
mein arbeitgeber meint halt mich erst wieder zu wollen wenn ich wieder alles darf.
Ich wär schon vor 4 wochen gern wieder arbeiten gegangen.
Darf nur nicht schwer heben und nicht über die horizontale mit dem Arm.
Stützen ist gottseidank schon länger kein problem mehr, nur die Innenrotation um nen geraden MTB lenker zu halten ist lange schmerzhaft gewesen... da ging dann nur Rennlenker.
 

Chaotenkind

Fallobst
Dabei seit
27. Juni 2008
Punkte Reaktionen
922
Ort
Maintal
Schnell morgens in den Wald, bevor es zu warm wird. Etwas rumtrödeln, da die Futterquelle erst um 10:00 Uhr öffnet.

Die Schotterwege voll, die Trails leer, so muss das.:daumen:

RIMG0003.JPG


Noch an dem Mini-Weiher vorbei, tatsächlich noch Wasser drin und das erste Mal, dass ich da ne Seerose sehe. Also runter vom Bike und Fotos machen.

Einmal aus der Nähe...
RIMG0004.JPG

Und einmal mit Abstand und ein paar sich spiegelnden Bäumen.
RIMG0006.JPG


Dann den obligatorischen Kuchen und ne Flasche Blubberlutsch für 4,60 Euronen, bevor es wieder heim ging.
RIMG0007.JPG


Immerhin 33 km und 500 HM.
 
D

Deleted 454842

Guest
Welche einfach zu fahrenden und schönen Trails könnt ihr empfehlen?
Ich hab gute Erfahrungen mit der App Trailforks gemacht. Die grünen und blauen Trail sind Anfänger bis Fortgeschrittene, da ist der Alps Epic dabei oder der Panoramaweg. Super schön war auch der Trail vom Gotschnaboden nach Davos Wolfgang.
 

sommerfrische

Spätentwicklerin
Dabei seit
17. September 2013
Punkte Reaktionen
1.906
Ort
München
Und, hat sich die Plackerei gelohnt? :)

Jein. War eine gute Tour für die Hitze: schattig, kühlende Gewässer überall. Völlig einsam in der eigentlich überlaufenen Gegend und landschaftlich schön. Aaaber: oben war der Weg (wahrscheinlich absichtlich) ungepflegt, wir sind nicht richtig ins Fahren gekommen. Irgendwann dann besser bis sehr flowig. Wird aber keine meiner Standardtouren :D
 
D

Deleted 454842

Guest
die zweite Hälfte im Wald über die Wurzeln ist klasse, bei Nässe spannend aber machbar, klappt gut mit wenig Reifendruck.
Aaaaaaah! ??
Pro Meter 5x gestorben, das war ein ganz schönes Stein/Wurzelmassaker

Das war btw das Gelände, bei dem ich wirklich ernsthaft gemerkt hab, was für ein geiles Bike das Aeris ist. Wusste ich ja vorher, aber die Art und Weise, wie ich damit den Trail runterfahren konnte, das war völlig abgefahren. Es gab Stellen, wo mich Mut und damit die nötige Geschwindigkeit verlassen haben, aber wenn alles gestimmt hat, dann war das ne 100%ige Einheit, ich habs gedacht, das Bike hats sofort ohne Zögern und ohne einmal die perfekte Linie zu verlassen einfach ausgeführt, inkl. Spitzkehren mit Stufen, Rinnen, Wurzeln, was auch immer.
Ich bin dabei so...um einiges über mich rausgewachsen. Danach war ich fix und alle, aber das war schon genial.

Strenggenommen gibt es hier in Koblenz mindestens einen Trail, der diese Bedingungen gut simuliert, dh schnelle Abfolge von recht schwierigen Schlüsselstellen, aber der ist dann halt 800m lang und nicht..paar Kilometer. Trotzdem, das Trailnetz hier ist schon ne echt gute Vorbereitung und ich bin froh, dass ich sowas allgemein auch alleine fahren kann.
Bei all dem Pech mit dem Wetter hatte ich dann doch viel Glück, der Trail war nur unten etwas feucht, aber nichts, was für mich ein Risiko dargestellt hätte. Dito Teufi, der war insgesamt toll, unten definitiv noch zu groß für mich, zumindest nur für eine Abfahrt, mehr gabs nicht.

So Ausrüstungstechnisch war speziell der Kaiser Projekt Apex in 2.4 vorne eine Bank, das Upgrade auf 203mm vorne 1a und die 4Kolben SLX liebe ich ja eh schon seit ich das Bike hab. Insofern hat alles perfekt hingehauen, und ich freu mich schon auf die nächste Runde. Die wird es geben, auch wenn die Sommerferien leider nächstes Jahr scheiße liegen und ich viel später als gewünscht fahren müsste.

20200805_092038.jpg
20200805_093649.jpg
20200805_094346.jpg
20200805_113259.jpg
20200805_121002.jpg
20200805_123145.jpg
20200805_125934.jpg
20200805_131501.jpg
20200806_105205.jpg
 
Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte Reaktionen
1.128
Ort
Erding
Oh wo wart ihr denn?
Das ist bestimmt der neueste Geheimtipp für Radfahrer, die bei einem foto nicht wissen wohin mit ihren Händen :lol:
"Tu mal so als würdest du was reparieren, das sieht bestimmt cool aus" :dope:
 

WarriorPrincess

Schleppanker
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte Reaktionen
908
Ort
92348 bei NM i.d.Opf.
Ja, aber für die perfekte Pannenimpression muss man das Hinterrad ausbauen...

Waren wieder in Pontresina, dieses Mal unter Vermeidung von Bahnen (die haben wir nur an einem einzigen Tag genutzt, als wegen "schlechten" Wetters auch nur sehr wenige andere die genutzt haben...)
 
Oben