Magicshine Lights MJ-879 oder MJ-872(R) / MJ-852 / MJ-862 und welchen Akku?

Dabei seit
22. Januar 2015
Punkte Reaktionen
2
Hallo zusammen,

ich brauche ein Licht am Lenker. ;-)

Das 872
http://www.magicshinelights.de/mj-872/
gibt es ja bereits geraume Zeit.

Sehe gerade, dass ein 879 rauskam!
http://www.magicshinelights.de/mj-879/

Hat das/kennt das jemand und kann etwas dazu berichten?

Das 879 soll fünf CREE XP-G2 Chips haben, das 872 vier CREE XP Chips!
Was ist der Unterschied bei den LED's selbst?
Sind die G2 heller?

Weiß jemand etwas über die Farbtemperatur?
Generell stehe ich eher auf wärmeres (gelblicher/rötlicher) als auf kaltes Licht!
Und eine breite Ausleuchtung wäre mir wichtig!

Das einzige, das ich bisher über Google herausfinden konnte, war, dass die G's 125 Grad streuen und die G2 115 Grad!


Finde gerade auch noch eine 856, die eine 872 mit besserer Kühlung (anderes Gehäuse) sein soll!
http://www.magicshinelights.de/mj-856-le/

Wie sieht es generell aus?
Wie heiß wird die 872 bei hellster Einstellung? Kann man sie mit den Fingern nach einiger Zeit noch anlangen ohne sich zu verbrennen?

Würde der Nachfolger 879 mit der einen LED mehr überhaupt Sinn machen oder kommt man hierbei noch schneller an die eventuellen Hitzeauswirkungen des Runterdimmens?

Die 856 gefällt mir vom Design her nicht, würde sie allerdings nehmen falls sie deutliche thermische Vorteile brächte! :)

Unglaublicherweise gibt es noch eine Variante mit fünf G2-LEDs und anderer Oberfläche!
http://www.magicshinelights.de/mj-862/

Bin nun völlig überfordert! ;-)

Sind das hier bei Amazon eigentlich originale 872?
http://www.amazon.de/review/R2EGGS1D87NQPI/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=B006XXDOXI

http://www.amazon.de/review/R1ZVUBUH0VR2PJ/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=B006XXI6LS

Trifft diese hier beschriebene "Verschieben des Schaltersilikonplättchens" nur auf die obigen Amazon-Modelle zu oder auch auf jede andere 872?

http://www.amazon.de/review/R2IGYH76QXIQZN/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=B006XXI6LS

Wie ist eure Erfahrung bezüglich des Umschalters mit Handschuhen?
Man verdreht doch die Lampe ohnehin jedes Mal wenn man auf die Taster drückt, oder?

Wie ist die Gummibandbefestigung im Gelände? Schwingt die Lampe oder verstellt sie sich gar?

Lohnt sich die 872R-Variante mit Funkfernbedienung?
http://www.magicshinelights.de/mj-872r/
So wie es für mich aussieht, muss man mit dem mittleren Schalter alle Helligkeitsstufen nach oben durchschalten bis man dunkler stellen kann! (Das fände ich noch unpraktischer als an der Lampe selbst den unteren Knopf drücken wenn ich z.B. auf 50% Helligkeit bin und mir jemand entgegenkommt und ich ihn dann mit 75% und 100% blenden muss um auf 25% durchzuschalten!)

Thema Akkus:

Ich plane einen 6,2Ah oder 9,3Ah-Panasonic-Akku im Bundle mitzubestellen!

http://www.magicshinelights.de/mj-akkus/

Ist der 9,3A sehr klobig?

Sind die Panasonics "besser/sicherer" als "Noname"-Akkus oder Samsung-Akkus?

In alten Threads lese ich ab und zu etwas von "BP-4500"-Akkus an MJ-Lichtern? ;-)
Was hat es damit auf sich? Eine Selbstbaulösung?
Canon-Akku?
Wie lädt man diesen dann auf?
Lohnt sich das ganze preislich?

Sorry für das lange Posting, aber ich wollte alle Fragen auf einmal erschlagen!

Herzlichen Dank für eventuelle Antworten bereits im Voraus! ;-)
 
Dabei seit
24. Februar 2015
Punkte Reaktionen
29
Ort
Leichlingen
Wollte den Thread nochmal aufwärmen und fragen, ob sich jemand mit den Teilen auskennt und über Erfahrungen berichten kann?

Die Fragen vom Threadersteller interessieren mich auch alle.

Edit: Hab herausgefunden, dass das Nachfolgemodell der 872, die 902 geworden ist.

Jetzt stellt sich mir nur noch die Frage 902 oder 906 (2vs5 LED`s)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Juli 2008
Punkte Reaktionen
19
Ort
Erzgebirge
Ich habe die MagicShine 906 und kann sie nur empfehlen. habe sie knapp 14 Monate, viele Nightrides, 24h Rennen usw. Sie ist Extrem Hell. Fahr sie meistens nur auf Stufe 2 oder 3 von 4.

Das Einzige der Akku...der war nach 10 Monatne im Arsch....die Lampe ging nach20 min einfach aus. Zurzeit nutzte ich einen noName China Akku und würde gern einen sehr guten verbauen oder selbst bauen..Gern in einem Trinkflaschengehäuse.....Er sollte schon mindestems 8000-9000 mAh haben
 

Tob1as

Talentfrei
Dabei seit
28. Januar 2010
Punkte Reaktionen
167
Ort
Saarlouis
Für 8-9 Ah brauchst du ja schon 3 Zellen parallel um die Ladung bei 2A zu bekommen.
Da kommt man auf ein beachtliches Gewicht des Packs.

Lädst du mit Balancer?
Meine Magicshine Akkus habe ich vor der Nightride-Saison nochmal getestet und halten jetzt schon beachtlich lange. Kann natürlich Glück/Pech sein.

Selbst bauen ist teuer, aus Honkong bekommt man ja seit einiger Zeit keine Zellen mehr (geflogen).
Am günstigsten (?) bekommt man momentan geringe Stückzahlen von Zellen in Form eines mit 18650 Zellen bestückten Laptop-Akkus.
Leider fällt da viel Abfall an.
 

Tob1as

Talentfrei
Dabei seit
28. Januar 2010
Punkte Reaktionen
167
Ort
Saarlouis
Gearbest in dem Beitrag ist chinesisch, also keine Freihandelszone. Aus China kann man nach wie vor bestellen.

Ich würde auch eher eine andere Schutz-Schaltung nehmen, die meisten (China-)üblichen schalten erst bei 5A bzw 2,5V ab.
Aber trotzdem ein guter Tipp mit dem Case.
 
Oben