Magura Louise Bremsgriff Leckagebohrung?

Dabei seit
15. Juli 2020
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage: ich habe ein gebrauchtes Rad mit einer Louise Scheibenbremse gekauft. Alter des Rades ca. 10 Jahre.
Ich habe versucht, die Bremse zu entlüften und die Kolben zu mobilisieren.
Jetzt tritt beim Bremsen aus dem Ausgleichsbehälter Öl aus. Ich dachte erst, der Griff sei defekt, doch dann hab ich ein kleines Loch entdeckt, das es auch am anderen Bremsgriff gibt( ca 5 mm neben der Beschriftung " Mineral oil").
Für was ist diese "Leckagebohrung"? Und ist das normal?
Vielen Dank im Voraus.
VG Andreas
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.009
Dieses Löchlein wird unbedingt dafür benötigt, dass die darunter liegende Membran frei arbeiten kann, also sich heben und senken kann.
1. Heben, wenn sich beim Bremsvorgang die Bremsflüssigkeit erwärmt und ausdehnt
2. Senken, wenn durch Verschleiß die Beläge und/oder die Scheibe dünner werden und die Nehmerkolben nachstellen ("automatische Belagsnachstellung")
 
Dabei seit
15. Juli 2020
Punkte Reaktionen
0
Danke für die schnelle Antwort. Hab ich das System überfüllt und tritt dadurch Öl aus? Muss ich wieder was ablassen? Oder erledigt sich das mit der Zeit von selbst und bis dahin muss ich das austretende Öl abwischen? Dies ist meine erste Scheibenbremse, daher vielleicht meine nicht immer kompetenten Fragen.
VG Andreas
 
Dabei seit
8. März 2019
Punkte Reaktionen
204
Ort
Meck-Pomm
Scheibenbremsen sind nicht mein Thema aber wenn ich es richtig verstanden habe, was @Mr. Tr!ckstuff geschrieben hat, sollte die Membran sich heben und senken aber auch abdichten, tut sie es nicht würde ich von einer defekten Membran ausgehen. :ka: bitte korrigieren, wenn ich mir das falsch zusammen gereimt habe!
 
Dabei seit
15. Juli 2020
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank. So habe ich das jetzt auch verstanden. Ich habe auch eine Antwort vom Magura Service: " wenn sie das Fahrrad gewaschen haben oder es im Regen stand....????" . Kein Wort von einer Membran die undicht seien könnte! Was ist den das für eine Antwort!
Egal. Leider finde ich das Ersatzteil nicht mehr im Netz. Und auf eBay einen gebrauchten Griff, der dann auch nicht funktioniert, darauf habe ich auch keine Lust.
Also muss wahrscheinlich eine Bremse her.
Vielleicht kann mir einen Tipp geben( wenn ich hier so im Forum lese, nimmt das oft aber religiöse Zuge an;-)).
Hier meine Vorgaben: Gutes Preis Leistungs Verhältnis, für ein Reiserad,wenig Wartung, Marke egal.
Vielen Dank im Voraus.
VG Andreas
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
5.967
Ort
Wien
Wenn du billig reparieren willst dann montier ganz einfach einen Shimanobremshebel . Kannst mit dem Magura kompinieren .
oder gleich
 

wosch

Getriebebiketreter
Dabei seit
19. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
392
Ort
Bielefeld (Forbidden-Trail-Town)
Schau dir doch erst die Membran an, bevor du dir was neues kaufst.
Deckel ab, da drunter befindet sich die Membran. Geht selten kaputt. Wenn undicht, dann hat sie sich beim Deckel draufschrauben etwas verschoben und dichtet nicht mehr richtig ab. Reparatur ist dann eine Sache von 3 Minuten und null Euro Kosten.
 
Dabei seit
30. Juli 2005
Punkte Reaktionen
1.318
Ort
LP
Es gibt diverse Anleitungen bei YouTube zur Louise Wartung, hab dieses mal grob durchgeschaut und es wird auch die Membran gezeigt.
Schau mal nach, ob die Membran richtig sitzt.
Sonst Magura Support freundlich fragen, ob und wo die Dinger noch zu bekommen sind. Vielleicht haben die Jungs noch einen Karton und senden dir was im Briefumschlag zu.
Als letzte Optionen Bremsgriffe gegen Shimano tauschen oder Neukauf Bremse. Falls es eine Loise BAT ist, sowieso die bessere Lösung. Die FR war toll....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Juli 2020
Punkte Reaktionen
0
Danke für die Info. Leider war der Magura Support wenig hilfreich. Den Ölaustritt auf Regen oder das Waschen des Rades zu schieben und mit keinem Wort die Membran zu erwähnen. Ich habe anscheinend das Nachfolgemodel, die schon eine EBT Stopfen( keine Schraube!) hat. Zum normalen Entlüften muss man den Deckel nicht öffnen. Hab ihn jetzt trotzdem geöffnet, versucht die Membran möglichst gerade eingesetzt und keine Beschädigung entdeckt. Falls ich doch noch eine neue Membran findet, probiere ich das natürlich erst nochmal aus. Da ich mich aber auch noch nicht entschieden hab( hydraulisch/ mechanisch/ Magura/ Shimano...) und mein Fahrradbuget etwas angespannt ist, wird halt erst noch mal mein altes Rad weiter gefahren.
 
Oben