Magura MT5 Bremsbeläge

Dabei seit
21. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1
Hallo Leute,

ich wäre dankbar für Eure Hilfe!

Ich fahre eine Magura MT5 und würde gerne meine Bremsbeläge selbst wechseln. Es gibt keine Belaghalteschraube oder zumindest habe ich keine gefunden (s. Foto).

Weiss jemand von Euch weiter oder gibt es ein Video im Netz, die den Belagwechsel dieses Bremsentyps erklärt!

Vielen Dank und Grüsse
 

Anhänge

  • MaguraMT5.jpg
    MaguraMT5.jpg
    91,1 KB · Aufrufe: 2.660
Hilfreichster Beitrag geschrieben von scylla

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von scylla

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.231
Ort
Bornheim
Magura hat für fast alles Anleitungsvideos und Anleitungen auf der HP da würde ich zu erst Mal schauen .. klingt so als wenn du keine handwerkliche Ahnung hast daher Leiber Finger weg und nen Fachmann machen lassen, oder es sich zeigen lassen! Sonst geht das ganz fix und du musst ne komplett neue Bremse kaufen... Kolben schief Zurück gedrückt .. gerade beim ersten Mal Entlüftungsschraube öffnen, man weiß nie ob die original nicht überfüllt waren, dann zu viel Kraft beim zurück drucken und du brauchst nen neuen Hebel...
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.941
Ort
Köln
Es gibt 2 Arten von Bremsbelägen, 4 einzelne Beläge, die haben Splinte/Schrauben zur Sicherung, der 2fach Original Magura "Verbundbelag" braucht keine Sicherung, 2fach Zubehör Belag kann auch mit Splint gesichert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Votec Tox

Sog. Cappucinobikerin
Dabei seit
21. April 2009
Punkte Reaktionen
2.588
Die vier einzelnen Beläge funktionieren nur für die MT 7.
(Vielleicht kann ein freundlicher Moderator dieses Faden aus dem Fahrtechnik- ins Bremsenunterforum verlegen. Vielen Dank :))
 

Aninaj

Red Devil Rider :D
Dabei seit
17. März 2015
Punkte Reaktionen
2.736
Ort
Zwischen den Hügeln
Die vier einzelnen Beläge funktionieren nur für die MT 7.
(Vielleicht kann ein freundlicher Moderator dieses Faden aus dem Fahrtechnik- ins Bremsenunterforum verlegen. Vielen Dank :))

Nö, fahre in meiner MT5 auch 4 einzelne Beläge. Warum sollte das auch nicht funktionieren?

Bei Magura halten die Beläge zusätzlich magnetisch an den Kolben. Hat den Nachteil, dass der ganze Bremsabrieb, der leicht metallisch ist, leider auch an den Kolbene "klebt". Sollte man also auch ordentlich putzen, bevor man die Kolben zurückdrückt. Das macht es mit den 4 einzelnen Belägen einfach, die kann man ohne zurückdrücken entnehmen, für eine "Doppelbeläge" muss man erst teilweise zurückdrücken und kann sie dann entnehmen. Ein Grund mehr die Einzelbeläge zu fahren.
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
30.481
Ort
Europa
Die vier einzelnen Beläge funktionieren nur für die MT 7.
(Vielleicht kann ein freundlicher Moderator dieses Faden aus dem Fahrtechnik- ins Bremsenunterforum verlegen. Vielen Dank :))

Verschoben.
Bitte für sowas in Zukunft entweder eine Meldung erstellen, oder einen Moderator mit @ markieren, damit es eine Benachrichtigung gibt. Sonst wird das nur zufällig gefunden. Auch Moderatoren können nicht alles lesen ;)

Zur Fragestellung:

Die Bremssättel von MT5 und MT7 sind identisch. Daher gibt es die Gewinde für die Belagshalteschrauben auch im MT5 Sattel, sie werden nur mit den MT5 Belägen (die mit den Haken) nicht genutzt. Die Gewinde sieht man auch auf dem Foto im Eingangspost.
Folglich funktionieren auch die vier einzelnen Beläge in einer MT5. Ist übrigens noch nicht mal ein User-Hack, sondern wird auch "offiziell" in den Shops sowohl für MT5 als auch für MT7 angegeben. Beispiel: https://www.rosebikes.de/magura-8p-performance-disc-belage-fur-mt5mt7-2652120?
Einzig zu beachten dabei ist, dass man zuerst mal die original Beläge von Magura kaufen sollte, weil dort die Belagshalteschrauben beiliegen. Bei vielen Fremdherstellern liegen die Schrauben den Belägen nicht bei. Wenn man einmal die originalen gekauft hat kann man die Schrauben ja gut aufbewahren und weiterverwenden, auch wenn man danach dann Beläge von anderen Herstellern kaufen sollte.

Wenn man lustig ist kann man natürlich auch weiterhin die einteiligen Beläge mit den Haken verbauen. Diese brauchen keine Belagssicherungsschraube, weil sie von den Haken im Bremssattel gehalten werden (der Haken reicht auch vollständig zur Sicherung, wie man leicht erkennt wenn man sich Bremssattel und Beläge mal anschaut). Um die einteiligen Beläge zu entnehmen muss man das Laufrad ausbauen, und die Beläge einzeln nach unten rausziehen. Um die neuen Beläge einzusetzen müssen die Kolben penibel vollständig zurückgedrückt sein (tut man natürlich am Besten während die alten Beläge noch drin sind), weil man sonst mit den Haken nicht an den Kolben vorbei kommt.

Generell würde ich wärmstens empfehlen, die 4 Einzelbeläge zu verwenden. Selbige haben im Vergleich zu den einteiligen Belägen eine größere Belagsdicke, halten also wesentlich länger. Außerdem ist es mit den Haken-Belägen sehr fummlig, die neuen Beläge einzusetzen, weil man mit den Haken von unten an den Kolben vorbei muss und das alles ziemlich eng ist wenn die Beläge noch ihre volle Belagsstärke haben. Vor allem wenn man auf der Tour mal wechseln muss nervt das doch ziemlich. Die Einzelbeläge kann man hingegen einfach von oben reinschieben, theoretisch sogar ohne das Laufrad auszubauen.

Zurückdrücken der Kolben ohne vorher den Belagsabrieb abgeputzt zu haben sollte eigentlich kein Problem sein. Wird dann schon von den Dichtungen abgestreift. So stark ist der Magnet in den Kolben auch wieder nicht, dass es den metallischen Dreck dadurch an den Dichtungen vorbei in die Bremse schieben würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
8.583
Ort
Erfurt
Als Beläge kann ich die Trickstuff POWER empfehlen, sind auch einteilig, werden aber eingebaut wie die Einzelbeläge. Sicherungssplinte sind mit dabei.
Sehr guter und leiser Belag, top Standfestigkeit.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.588
Als Beläge kann ich die Trickstuff POWER empfehlen, sind auch einteilig, werden aber eingebaut wie die Einzelbeläge. Sicherungssplinte sind mit dabei.
Sehr guter und leiser Belag, top Standfestigkeit.
Richtig, wir legen Splinte bei. Es können aber auch die üblichen Schrauben verwendet werden. Sind fast alle gleich und passend (Sram, Shimano, Magura, oder unsere).
Die Splint-Lösung ist wirklich nicht schön, aber technisch eigentlich die beste Lösung.
 

roudy_da_tree

sucht_nach_wald
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.180
Ort
Region Hannover
Bei der MT Trail hat der vordere MT5 Sattel die Haken am Belag, hinten jedoch wird der Belag mit einer Schraube gesichert.
Dieser fehlt jedoch der Sprengring (!?!) dann lieber Splinte!
 
Dabei seit
21. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1
Wunderbar. Habe jetzt die Bremsbeläge gekauft. Hoffe das passt alles so (s. Foto). Vielen Dank an Euch.
 

Anhänge

  • Magura1.jpg
    Magura1.jpg
    71,4 KB · Aufrufe: 2.226
  • Magura2.jpg
    Magura2.jpg
    50,7 KB · Aufrufe: 1.685
Dabei seit
11. November 2019
Punkte Reaktionen
5
Ist es nicht möglich die 4 Einzelbeläge nach oben zu entnehmen? Denn dann sehe ich fast keinen Vorteil, so fummelig ist es jetzt mit den Doppelbelägen nach unten auch nicht, ich find aber total nervig dafür das Rad raus nehmen zu müssen, dachte das würde sich mit den einzelnen Belägen ändern, wo sind denn die Vorteile der einzelnen, auch was performance etc angeht?
 
Dabei seit
23. März 2021
Punkte Reaktionen
7
Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe eine Frage zur Sicherung der Bremsbeläge an der MT5. Ich habe die original Beläge (werden mit den Haken gesichert) gegen Trickstuff 170 Power Beläge ersetzt. Diese werden mit so pott häßlichen Splinten gesichert. Mir ist unverständlich warum man nicht in der Lage ist zwei passende Schrauben bei zu legen. Da mir das nicht gefällt habe ich mir zwei original Magura Schrauben (Stückpreis: 0,50€) gekauft und wollte heute diese Splinte gegen die Schrauben ersetzten. Das geht aber nicht. So wie ich das sehe sind die Löcher der Bremsbeläge nicht in einer Flucht mit den Löchern des Bremssattels. Mit anderen Worten die Bremsbeläge müssten ein ganz klein wenig weiter nach unten damit das alles passt.
 
Dabei seit
29. August 2001
Punkte Reaktionen
875
Ort
Danndorf
Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe eine Frage zur Sicherung der Bremsbeläge an der MT5. Ich habe die original Beläge (werden mit den Haken gesichert) gegen Trickstuff 170 Power Beläge ersetzt. Diese werden mit so pott häßlichen Splinten gesichert. Mir ist unverständlich warum man nicht in der Lage ist zwei passende Schrauben bei zu legen. Da mir das nicht gefällt habe ich mir zwei original Magura Schrauben (Stückpreis: 0,50€) gekauft und wollte heute diese Splinte gegen die Schrauben ersetzten. Das geht aber nicht. So wie ich das sehe sind die Löcher der Bremsbeläge nicht in einer Flucht mit den Löchern des Bremssattels. Mit anderen Worten die Bremsbeläge müssten ein ganz klein wenig weiter nach unten damit das alles passt.
Ich lese nur gemecker und keine Frage ...
 
Dabei seit
23. März 2021
Punkte Reaktionen
7
Ich lese nur gemecker und keine Frage ...
Oh Sorry. Da habe ich vor lauter beschreiben des "Problems", meines Problems, doch glatt die Frage vergessen. Das möchte ich dann jetzt nachholen. Ist das bei den von mir gekauften Bremsbelägen in Verbindung mit dem MT5 Bremssattel der normale Zustand? Ist es nicht möglich diese Kombination mit Schrauben zu sichern? Ich kann mir schon vorstellen das nicht jeder ein Problem mit der Verwendung der Splinte hat und diese sogar Toll findet. Man möge mir aber bitte nachsehen das ich das nicht so sehe und gern eine, für mich, ordentliche Lösung mit Schrauben bevorzuge. Falls es dazu z. B. anderer Bremsbeläge bedarf wäre ich für Vorschläge sehr dankbar.
 
Dabei seit
29. August 2001
Punkte Reaktionen
875
Ort
Danndorf
Oh Sorry. Da habe ich vor lauter beschreiben des "Problems", meines Problems, doch glatt die Frage vergessen. Das möchte ich dann jetzt nachholen. Ist das bei den von mir gekauften Bremsbelägen in Verbindung mit dem MT5 Bremssattel der normale Zustand? Ist es nicht möglich diese Kombination mit Schrauben zu sichern? Ich kann mir schon vorstellen das nicht jeder ein Problem mit der Verwendung der Splinte hat und diese sogar Toll findet. Man möge mir aber bitte nachsehen das ich das nicht so sehe und gern eine, für mich, ordentliche Lösung mit Schrauben bevorzuge. Falls es dazu z. B. anderer Bremsbeläge bedarf wäre ich für Vorschläge sehr dankbar.
Ich habe die MT5 mit den TS Power Belägen. Bei mir passen die Schrauben ohne etwas zu verändern.
Aktuell sind die Splinte verbaut, finde ich praktischer.
Wenn es Zeit hat, schraube ich morgen mal die Halteschrauben rein und poste ein Foto.
 
Dabei seit
23. März 2021
Punkte Reaktionen
7
wie gesagt, bei mir sind die Löcher der Bremsbeläge und des Bremssattels nicht in einer Flucht. Eventuell werde ich die Beläge auch nochmal ausbauen und Löcher etwas nachfeilen.
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
13.798
Ort
Nordbaden
Das habe ich schon mal irgendwo gelesen, dass jemand das Problem hatte. Selbst kann ich das jedoch für die bislang von mir verbauten TS Power und TS Standard nicht bestätigen. Die passten alle prima rein.
 
Oben Unten