Magura MT5 MT7 Erfahrungen

Dabei seit
29. März 2006
Punkte Reaktionen
99
Ort
Düren
Das stimmt. Hab heute mit Ruhe und gemütlichkeit die hintere gemacht, ohne mobilisieren, dann nach Anleitung. Hat super geklappt.
Für die EBT sind übrigens 0,5nm angegeben. ;)
Vorteil wenns mal ausreisst, auf der anderen Seite ist noch eine. :)
Stimmt. Hab das mit den Bremsbelagschrauben verwechselt. Die bekommen 2,5, da mache ich auch ein halbes weniger.
Die Klemmschellen ziehe ich auch so lange fest bis die Hebel nicht mehr durch hoch und runterdrehen verrutschen. Das sind höchstens 2NM.
Meine defekte Vyron ließ sich, bevor ich sie zur Reparatur schickte, von anfangs 3,5 auf zum Schluss nur noch 1.6NM anziehen. Mit 1,7 fuhr sie nicht mehr ganz hoch. Unglaublicherweise hat das mit Carbonpaste dafür gereicht dass sie nicht im Sattelrohr verrutscht ist.
... Nur mal so am Rande.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
33
Hab gestern das 4. Rad mit MT5 bekommen.
Beim Tausch dieser ekelhaften Zweifingerhebel brach das Plastik beim heraustreiben des Stiftes.
Außerdem wieder das typische Geklöter und Gerubbel. Das schleiffreie Einstellen durch den Minispalt war auch wieder ein Träumchen...
Gestern Abend also direkt noch ne M6120 bestellt.
Echt kein Bock mehr auf den Mist. 😒
 
Dabei seit
15. April 2020
Punkte Reaktionen
47
Hab gestern das 4. Rad mit MT5 bekommen.
Beim Tausch dieser ekelhaften Zweifingerhebel brach das Plastik beim heraustreiben des Stiftes.
Außerdem wieder das typische Geklöter und Gerubbel. Das schleiffreie Einstellen durch den Minispalt war auch wieder ein Träumchen...
Gestern Abend also direkt noch ne M6120 bestellt.
Echt kein Bock mehr auf den Mist. 😒
Ich frage mich immer, ob die Profis das Gerubbel einfach ertragen, weil die Bremse nix kostet.
 
Dabei seit
18. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
13
Welche galver wave fährst du genau?
Kannst du mir mal die genaue Bezeichnung geben?
Suche auch eine gute, geräuschlose Scheibe und haben gesehen dass es die auch mit Centerlock gibt.
Danke.
Die hier

Ganz geräuschlos ist sie zwar nicht mit den 8P Belägen, aber kein Dröhnen oder rubbeln
 
Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte Reaktionen
1.128
Ort
Erding
Welche galver wave fährst du genau?
Kannst du mir mal die genaue Bezeichnung geben?
Suche auch eine gute, geräuschlose Scheibe und haben gesehen dass es die auch mit Centerlock gibt.
Danke.
Also ich fahre am Bronson eine MT Trail mit Trickstuff Power auf Formula Monolitic CL 180mm und habe kein Rubbeln und keine Geräusche 🤷‍♀️
Passt auch von der Reibhöhe perfekt.

Werde als nächstes auch mal 8P und 7C ausprobieren.


Edit:
203mm vorne und hinten 180mm
 
Dabei seit
12. Mai 2013
Punkte Reaktionen
188
Ort
Heidelberg
Hab gestern das 4. Rad mit MT5 bekommen.
Beim Tausch dieser ekelhaften Zweifingerhebel brach das Plastik beim heraustreiben des Stiftes.
Außerdem wieder das typische Geklöter und Gerubbel. Das schleiffreie Einstellen durch den Minispalt war auch wieder ein Träumchen...

Ich kann es mir jetzt nach dem ständigen Gejammer nicht verkneifen: Ich fahre an drei Rädern MT7 und MT 5 mit Daechle, Storm HD und Storm UL und alles mit 8.P

Da rubbelt nix, da klötert nix und solang es nicht sau nass ist, quietsch da auch nix :daumen:
 
Dabei seit
17. Februar 2015
Punkte Reaktionen
32
Ort
Loffenau
Hallo zusammen, ich versuche es mal halbwegs verständlich rüber zu bringen:
Habe an meinem TYEE eine MT5 montiert, nach der 2. Ausfarht konnte ich den Bremshebel der Hinterradbremse bis zum Anschlag/ bis zum Griff durchziehen, erst dann ist das Hinterrad blockiert. Habe dann den Druckpunkt geändertso dass die Bremse "früher kommt". Einen Tag später, in der zwischenzeit wurde das Bike nicht bewegt, konnte ich den Hebel wieder fast ganz durchziehen. Öl tritt nirgends aus, alles trocken...
Kann mir hier jemand vllt. helfen bzw. etwas dazu sagen?

Falls die Frage schon einmal aufkam, sorry hier für, habe jetzt nicht die letzten 346Seiten gelesen ;-)
 
Dabei seit
29. August 2001
Punkte Reaktionen
423
Ort
Danndorf
Hallo zusammen, ich versuche es mal halbwegs verständlich rüber zu bringen:
Habe an meinem TYEE eine MT5 montiert, nach der 2. Ausfarht konnte ich den Bremshebel der Hinterradbremse bis zum Anschlag/ bis zum Griff durchziehen, erst dann ist das Hinterrad blockiert. Habe dann den Druckpunkt geändertso dass die Bremse "früher kommt". Einen Tag später, in der zwischenzeit wurde das Bike nicht bewegt, konnte ich den Hebel wieder fast ganz durchziehen. Öl tritt nirgends aus, alles trocken...
Kann mir hier jemand vllt. helfen bzw. etwas dazu sagen?

Falls die Frage schon einmal aufkam, sorry hier für, habe jetzt nicht die letzten 346Seiten gelesen ;-)
Wie hast Du den Druckpunkt geändert?
Wer hat die Leitung gekürzt und ist da alles richtig gemacht wurden?
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
523
Ort
Mainz
Die Muschi-EBT Schraube zieh ich nie mit 2 NM an.
max 1,5. Und selbst das fühlt sich mit dem Syntace DM-Schlüssel schon fast zu „brutal“ an.
wieso ziehst du eine schraube mit dem 3 fachen des vorgegebenen Drehmoments an?

Und die Plastik-Klemmschelle der MT5 ist mir bei 4 Nm gebrochen! :confused:
Bei dem Plastikhebel brauche ich in Zukunft mein Fingergefühl, das funktioniert deutlich besser.
Bei den Schellen wird zuerst der obere spalt geschlossen und dann die untere schraube angelegt. beachtet man das nicht brechen die wirklich sehr leicht.
 
Dabei seit
29. März 2006
Punkte Reaktionen
99
Ort
Düren
wieso ziehst du eine schraube mit dem 3 fachen des vorgegebenen Drehmoments an?


Bei den Schellen wird zuerst der obere spalt geschlossen und dann die untere schraube angelegt. beachtet man das nicht brechen die wirklich sehr leicht.
Gut aufgepasst!
War natürlich Quatsch, hab das beim schreiben irgendwie verwechselt.
auf jeden Fall hatte ich den korrekt eingestellten Wert (0,5?!?) auf meinem Syntace DMS letztens nicht ausgereizt. Ist mir auch noch nie abgerissen. Im Gegensatz zu einer Belagsicherungsschraube an einer MT8...war aber vor Jahren, da hatte ich noch keinen DMS und keine Ahnung wie schnell die abreißen. ;)
 
Dabei seit
22. Februar 2011
Punkte Reaktionen
58
Ort
Eschweiler
Welche Shimano Geber würdet ihr für einen Shigura/MT5 Umbau empfehlen?
SLX, Zee oder XT. Preislich liegen die ja alle 3 eng beieinander.
Hab mit meinen 120kg Kampfgewicht nicht so viel Vertrauen in die Plastik Geber von Magura.
 
Oben