Magura MT7 im Test: Neuer HC3-Bremshebel für den Wurfanker

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
862
Standort
Reutlingen
Mit dem HC3-Bremshebel bietet Magura einen nachrüstbaren Ein-Finger-Bremshebel mit Modulationsverstellung an. Wir haben den neuen HC3-Bremshebel mit dem herkömmlichen Magura-Bremshebel verglichen und beide Varianten gegeneinander an der kraftvollen MT7 getestet!


→ Den vollständigen Artikel „Magura MT7 im Test: Neuer HC3-Bremshebel für den Wurfanker“ im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
11. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
157
Standort
Günzburg
Ja wollte nur wissen ob vielleicht schon jemand ähnlich wie bei der Shigura experimentiert hat. Weil die Hebel sich ja sehr wenig unterscheiden. Aber danke.
 
Dabei seit
29. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
603
Standort
Wien
Nein aber du kannst es selber probieren und dann hier Bericht erstatten - dafür ist ein Forum ja da. Bzgl.Kompatabilität ist die Sache doch etwas komplizierter als das simple Einschrauben einer Leitung wie bei "Shigura"

Eventuell gibt es konstruktive Überlegungen die eine solche Paarung von vorn herein technisch ausschließen, ich besitze aber keine der beiden Bremsen und kann dazu nix sagen. Würde das einfach mal recherchieren (Tech sheets, Explositionszeichnungen)

Ich fahre seit dem MT Desaster die Sram Guide - da kommen wie 1 Finger Hebel serienmäßig. Die bleiben zwar bei Hitze stecken aber was is schon perfekt auf dieser Welt - Schwamm drüber.
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte für Reaktionen
1.219
Standort
Augsburg
Die Hebel sind schon sehr unterschiedlich, daher korrekt dass das nicht passt!
 

toschi

*
Dabei seit
5. November 2002
Punkte für Reaktionen
190
Standort
38547
hab jetzt nicht alle Post´s durchgelesen, wurde schon mal nach der Kompatibilität zu den SRAM X0 Grip Shift Schaltgriffen gefragt?
Gab ja auch mal ein Magura Forum, hier und auf deren Seite, find ich aber gerade nicht...
So wie das auf den Abbildungen zu sehen ist gibts da ein Konflikt :confused:

Würde ja gern die Trail mal ausprobieren, Griffe sind aber von der Ergonomie wohl die gleichen...
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
6.287
Standort
Mühlhausen
Nein aber du kannst es selber probieren und dann hier Bericht erstatten - dafür ist ein Forum ja da. Bzgl.Kompatabilität ist die Sache doch etwas komplizierter als das simple Einschrauben einer Leitung wie bei "Shigura"

Eventuell gibt es konstruktive Überlegungen die eine solche Paarung von vorn herein technisch ausschließen, ich besitze aber keine der beiden Bremsen und kann dazu nix sagen. Würde das einfach mal recherchieren (Tech sheets, Explositionszeichnungen)

Ich fahre seit dem MT Desaster die Sram Guide - da kommen wie 1 Finger Hebel serienmäßig. Die bleiben zwar bei Hitze stecken aber was is schon perfekt auf dieser Welt - Schwamm drüber.
Welches MJ ist deine Guide? Meine ist schon wieder in reparatur weil der geberkolben ständig klemmt.
 
Dabei seit
29. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
603
Standort
Wien
Welches MJ ist deine Guide? Meine ist schon wieder in reparatur weil der geberkolben ständig klemmt.
Ich hatte eine der ersten RSC von 2014

Und was heisst schon wieder in Reparatur? Die müssen doch nur das piston assembly tauschen gegen eines welches kein Übermaß hat dann passt alles, was machen die bei deiner Bremse?
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
6.287
Standort
Mühlhausen
ich hatte beim erstenmal beide hingeschickt (einmal sattel undicht, einmal geberkolben klemmer) wurden komplett getauscht gegen (angeblich) 2017er modelle. nach glaube 2 monaten war die hintere bremse WIEDER(!) defekt, wieder geberkolben. nu ist die wieder beim händler. mal sehen was diesmal rauskommt.

waren die GUIDE RS von 2016 bzw. von nem bike was im 2. quartal 2016 gebaut wurde.
 

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
254
Ich habe meine Guide R verkauft, und mir jetzt die Magura MT8 2018 mit den neuen HC3 Hebel montiert und mein aktuelles Fazit lautet, ohne sie bis jetzt gefahren zu sein.

1. HC3 1 Fingerhebel, kann man jetzt ziehen ohne das der 2te Finger eingeklemmt wird!
2. Es ist kein Hebelflex mehr da, der Druckpunkt wird etwas härter und liegt zwischen Shimano XTR Trail und Magura mit Carbonhebeln.
3. Der Hebel selbst steht gemessen von der Hebelspitze bis zum Griff 5,2cm ab, von der effektiven Fingerablage sind es nur 4cm.
4. Wenn man bereits einen harten Druckpunkt verspührt, hat man immer noch 1cm puffer bis zum Lenkergriff, den man nutzen kann um noch fester zu ziehen, was man womöglich nie brauchen wird.
5. Der Service war natürlich trotzdem eine Sauerei, es ging wie immer einiges daneben.
Bleeden lies sich das System trotz Sauerei aber erstmal anstandslos, der Druckpunkt Links wie Rechts ist gleich. Stellt sich nur noch die Frage ob das nach 1-2 Jahren immer noch der Fall sein wird.
PS: das Decal geht auch wieder drann. :daumen:

Montageanleitung


Mein erster Habtikeintrug war Porno !
So stelle ich mir eine Bremse vor, wenn die jetzt noch gut bremst und kein Druckpunktwandern bekommt oder Probleme beim Service macht, möchte ich die Piccola garnicht mehr testen wollen.

Von der Ergonomie her sind XT / XTR Trail und die Magura MT6/7/8 alle gut, die XTR Race auch, wenn sie doch mehr Bremsperformance hätte und weniger Faiding.
Mir persönlich gefällt aber die Magura am besten, weil ich einfach weiß, wenn ich den Hebel fester ziehe, kommt auch mehr Bremskraft bei raus, bei der Shimano XT / XTR ist der Druckpunkt von Anfang an etwas härter leider wird die Bremskraft nicht wirklich stärker wenn ich fester ziehe bzw. tritt irgendwann ein Faiding auf.

Die Bremse muss natürlich jetzt nochmal ausführlich Probegefahren werden.
Die Carbonhebel verkaufe ich auf jeden Fall, sie bremsten sich jetzt im uneingefahrenen Zustand allerdings auch nicht verkehrt.
Der Carbonhebel liegt etwas sanfter und weicher in der Hand als der etwas härtere HC3 Alu Hebel.
Ich habe als Vergleich eine Bremse mit Carbonhebel belassen und eine mit dem HC3 Hebel.
Es sind für die Probefahrt die neuen Storm SL.2 Scheiben montiert und die Race Bremsbeläge, später teste ich noch mit Performance Belägen.

Testaufbau

Fahrer: 179 / 87kg
Ghost Lector LC 5 mit MCFK LRS.
Bremsscheiben: Magura SL.2 160mm hinten, 180mm vorne
Bremsbelag: Test 1 Race Beläge, Test 2 Performance Beläge.



 
Zuletzt bearbeitet:

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
254
Die Preise sind schon beeindruckend... Selbst ein XTR Bremshebel kostet nur 24,95€. Coole Idee von Magura aber mit dem Preis wird das schwierig. Für 30€ wäre es sicherlich was anderes.
Den HC3 Hebel wirst du nicht so schnell kaputt bekommen, eher wird das herum liegende Material, also der Geber als solches sammt Befestigungsbolzen herausbrechen (Sollbruchstelle :D).

So zumindestens werden einige Magura Bremsen reklamiert.
Bei der letzten XT Bremse musste ich den kompletten Bremshebel sammt Geber neu kaufen, weil der Hebel sammt Geber kaputt waren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
1.610
Den HC3 Hebel wirst du nicht so schnell kaputt bekommen, eher wird das herum liegende Material, also der Geber als solches sammt Befestigungsbolzen herausbrechen (Sollbruchstelle :D).

So zumindestens werden einige Magura Bremsen reklamiert.
Bei der letzten XT Bremse musste ich den kompletten Bremshebel sammt Geber neu kaufen, weil der Hebel sammt Geber kaputt waren.
Mir ging es da weniger um das kaputt gehen als um den Anschaffungspreis. Und auch so einen Hebel bekommt man bei entsprechendem Sturz kaputt. Aber freut mich wenn Du auf den ersten Blick mal mit den Hebeln zufrieden bist! Ich wünsch dir dass das so bleibt!
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
2.030
Standort
Wien
Die "neue" MT7 inklusive 1 HC3 Fingerbremshebel dürfte aber noch nicht erhältlich sein.
Aktuell kostet sie ca 166€ inklusive dem "alten" HC 1 Fingerbremshebel.
 

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
45
Standort
bei Heilbronn
So ganz wurde ich aus dem Ratio Adjustment nicht schlau. Es gibt dort ja die Anzeige Max-Min. Aber ob das jetzt die maximale Bremskraft bedeutet oder die maximale Modulation... Das ist mir nicht ganz ersichtlich.
 

US.

Dabei seit
12. April 2006
Punkte für Reaktionen
436
Standort
Kreis Tübingen
So ganz wurde ich aus dem Ratio Adjustment nicht schlau. Es gibt dort ja die Anzeige Max-Min. Aber ob das jetzt die maximale Bremskraft bedeutet oder die maximale Modulation... Das ist mir nicht ganz ersichtlich.
Beim HC3-Hebel kann man über einen Inbus die mechanische Übersetzung verstellen.
Guck dir die Konstruktion mal genau an, dann wird die Funktion sofort klar.
Wandert der Betätigungspin Richtung Drehpunkt des Hebels, wird die Übersetzung maximal.
Das bedeutet Schraube rausdrehen, um die Übersetzung zu vergrößern.

Ich habe an der Vorderradbremse maximale Übersetzung, an der hinteren Bremse minimale Übersetzung eingestellt. Damit fühlt sich der Druckpunkt vorne/hinten gleich an und gleicht die Elastizität der langen Leitung der hinteren Bremse aus.

Gruß, Uwe
 
Oben