Manitou Dorado 2015 undicht

Dabei seit
24. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3
Servus,
habe eine 2015er Dorado hier im bikemarkt ("wie neu") gekauft und ein kleines Problem. Seit dem zweiten bikepark Tag sifft sie
Dämpfungsseitig sehr stark durch den simmerring. Als ich sie eben mal aufgemacht habe stand ein großteil des dämpfungsöls auf der Dichtung vorm simmerring.

So wie ich verstanden hatte sollte das bei der dorado doch in der Kartusche bleiben, und auf den Dichtungen nur ein Schmieröl stehen - oder?

Das dämpferöl selber enthielt keinen sichtbaren Abrieb, der dichtungsring keine riefen oder so - sprich wie gekauft, also quasi neu.

Kann ich mir durch durschläge die Kartusche kaputt gemacht haben sodass das öl aus dem system kommt?

Vielen Dank vorab für eure Hilfe!

Beste Grüße,
André
 
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte Reaktionen
169
Ort
Gutenstein, NÖ
Die Dorado hat ein offenes Ölbad. Also dämpfungsseitig immer nur Dämpfungsöl reinleeren.
Dass du durch Durchschläge was hin machst, ist sehr unwahrscheinlich.
Und die Dichtungen der Dorado sind leider Müll und halten nur in den seltensten Fällen länger als eine halbe Saison. Vielleicht sind die neuen, die es aktuell nur im MRD-Tuningkit gibt, besser.
 
Dabei seit
24. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3
Danke dir! Was mich wundert ist das man nichts über Undichtigkeiten und schlechte Dichtungen liest, grade wenn sie alle furz lang getauscht werden müss(t)en. Zumal es sie das Jahr vielleicht fünf Tage im Park gehabt hat... finde ich irgendwie unglaubwürdig das sie schon verschlissen sein sollen... :\

Andere erfahrungen?
 
Dabei seit
9. August 2007
Punkte Reaktionen
1.755
Ort
Zürich
Kann die Erfahrung auch teilen. Die Gabel wird schnell undicht! Dazu muss sie recht oft entlüftet werden. Insgesamt braucht die Gabel mehr Pflege als andere Modelle.
 
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte Reaktionen
169
Ort
Gutenstein, NÖ
Wie lange die Dichtungen halten variiert sehr stark. Hatte Dichtungen, die waren nach 10 Bikeparktagen hinüber.
Die, die ich danach eingebaut hat, hielten fast ein komplettes Jahr. Selbe Geschichte beim Entlüften. Die eine kannst du nach jedem WE aufschrauben, eine andere brauchts nur alle 4-6 Wochen bei gleicher, intensiver, Nutzung. Gelegenheitsfahrer werden eh nur alle 8 Wochen mal aufschrauben müssen.
Die, nicht ganz günstige, Lösung hat Manitou schon im Angebot: Topcaps mit Entlüftungsknopf.

Aber ganz ehrlich: Bin schon sehr viele Gabeln testgefahren. Darunter alle Boxxer Modelle (auch mit Charger).
Das Fahrgefühl, das mir die Dorado gibt, ist einzigartig. Mir gefällt die einfach spürbar besser, als andere Gabeln. Geschmäcker sind aber eben verschieden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3
Ja, das sehe ich genauso, fahrgefühltechnisch eine Macht, nicht vergleichbar. Nur das mit dem Wartungsaufwand muss man erstmal verdauen ... ist nicht grad üblich, und verglichen mit den meisten anderen gabeln, wo man aus schlechtem gewissen mal nach drei Jahren weigstens das öl tauscht, unverständlich.

Wo bezieht du deine Dichtungen - über deinen freundlichen direkt beim Importeur oder hast du nen tip im Netz?
 

Ganiscol

ಠ_ಠ
Dabei seit
18. März 2012
Punkte Reaktionen
606
Ort
Schweiz
Du lässt deine Federelemente wirklich drei Jahre lang verrotten bevor du wenigstens mal das Schmieröl wechselst und findest das normal?
 
Dabei seit
24. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3
Drei jahre waren vielleicht ein bisschen übertrieben, aber was ich damit sagen will ist das keine meiner anderen gabeln wirklich Mucken gemacht hat wenn man mal nicht alle drei Tage öl wechselt. Meine Lyriks, 888, Argyle haben spätestens alle zwei Jahr nen Ölwechsel bekommen - und das nicht weil Dämpfungseigenschaften oder Dichtigkeit ein Problem waren...

Aber zurück zum Thema (das btw nicht die serviceintervalle meiner Federelemente ist) - das die Dichtungen nach nem halben Jahr undicht werden ist ziemlich unüblich.

Mich würde interessieren ob alternativen passen, z.B. die von der Fox 36 (?) oder welche aus ner mx gabel? Was machen die langjährigen dorado Nutzer unter euch? Die originalen im 10er pack vom freundlichen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte Reaktionen
169
Ort
Gutenstein, NÖ
Bis jetzt hab ich einfach die originalen immer wieder gekauft, in der Hoffnung noch mal welche zu bekommen, die knapp ein Jahr halten.

Aber wenn andere passen würden, ich würds sofort probieren.
Bei der Dorado fällts durch die USD Bauweise hält besonders auf, wenn die Dichtungen ein bisschen safteln.
 
Dabei seit
24. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3
Hab sowas befürchtet :)

Auf pink-bike ist nen ganz interessanter Kommentar unter nem Bericht der Emerald dem ich mal weiter nachgehen wollte:
"I modded fox 36 skf seals to fit my Dorados and it's amazing how much smoother the fork is now."

Ich erhoffte mir das die nicht nur besser laufen, sondern SKF sich auch in Sachen Qualität/Toleranzen nicht lumpen lässt. Hatte gehofft jemand hier im forum hat das schon mal probiert und kann berichten was nötig ist um sie einzupassen und ob die wirklich abdichten - 36mm Standrohre könnten ja auch 35,6 und 36,4 mm sein....
 

Seader

...
Dabei seit
9. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
227
Ort
au
die funktionalität der dichtungen wird dann wohl maßgeblich davon abhängen, wie gleichmäßig (radius) und v.a. wieviel du von den skf ebenwelchen wegnimmst. die toleranzen bestimmst dann somit direkt du :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. September 2013
Punkte Reaktionen
2
Sers mal ne frage in die runde..

Ich fahr die Manitou Dorado Pro mit ca 85 PSI komme aber nur max auf 175-180mm egal wie feste ich reinspringe.
Wenn ich die Pumpe dran habe, geht sie komplett rein auf 200mm

Mit 4 Bar ist genau des gleiche 175-180mm
 
Dabei seit
7. Mai 2012
Punkte Reaktionen
5
Kann ich Dir leider nicht sagen... würde mal bei MRC-Trading anrufen, die importieren das Zeug. Bei den roten Dichtungen werden überhaupt keine Gabeltypen aufgeführt, nur 36mm allg...
 
Dabei seit
5. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
59
Sers mal ne frage in die runde..

Ich fahr die Manitou Dorado Pro mit ca 85 PSI komme aber nur max auf 175-180mm egal wie feste ich reinspringe.
Wenn ich die Pumpe dran habe, geht sie komplett rein auf 200mm

Mit 4 Bar ist genau des gleiche 175-180mm

Hätte dazu auch noch einige Fragen:

1) Wieso sinkt die Gabel ab wenn ich die Pumpe dran hänge? Muss sie beim aufpumpen dann auch raus ziehen, dass sie die komplette Höhe erreicht. Tue ich das nicht kann ich sie auf 70 PSI aufpumpen und sie gibt 100mm Federweg frei.

2) Bei 65 PSI kommt sie dann nur komplett raus wenn ich die Gabel anhebe. Sonst ist sie immer so 10mm im SAG? Ist das normal?

3) Hat jemand einen Plan woher ich die Topcaps bekomme. Sie sind seit 5 Monaten bestellt aber nicht lierferbar. Direkte Anfragen bei Manitou zu dem Problem werden nicht beantwortet. (Fazit: Geile Gabel, aber leider ein schlechter Impoteur?)
 
Dabei seit
4. März 2014
Punkte Reaktionen
0
Kann mir vielleicht jemand bei meinem Problem weiterhelfen??
bin immer fox 40 gefahren, habe mich aber entschieden etwas neues zu probieren und deswegen eine Dorado gekauft
habe aber das Problem, dass mein Vorderreifen immer locker wird
gibts hierfür eine Lösung??
oder montiere ich ihn falsch??

danke im Voraus Mike
 
Oben