Manitou Mattoc Pro Fahrberichte und Erfahrungen

Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
10.411
Standort
Nürnberg
Apropos: Hat jemand das Teil schon mal wirklich komplett zerlegt? Also unter Zugang/Tausch aller vorhandenen Dichtungen, meinetwegen mit Demontage aller Stacks?
Mich würde nämlich interessieren, was nach einer ganzen Weile der Benutzung fällig ist, und was nicht.
Ja, und ich fahr immer noch die Mattoc aus der ersten Sammelbestellung :) Vorneweg: bis auf einen angerauhten Gabelschaft hab ich bisher keinerlei Probleme, kein Knacken, Vorbau hält, kein Dorado-Effekt.

Und von den Teilen: In der Druckstufeneinheit sind ein paar O-Ringe, die aber imho keine Probleme machen, eine Bewegung ist dort nur, wenn du die Dämpfung verstellst, der Kolben selbst hat einen O-Ring, der ist statisch im Standrohr. Die Zugstufe hat ein Endlos-Kunststoff-Band und auch einen O-Ring für den Versteller. Bisher hab ich bei meiner jetzt den 3. Satz Staubabstreifer verbaut, alle halbe - 3/4 Jahre mal das Casting runter, alles sauber gemacht und frisches Schmieröl gerade für die Schaumstoffringe rein. Und in dem Zuge auch mal die IRT Einheit raus, bisschen RSP Slick drauf, dasselbe für den Hauptkolben. Dämpferöl hatte ich irgendwann mal gegen das 3wt Maxima Shock Fluid gewechselt, könnte ich mal wieder frisches einfüllen ;)
 

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
470
Standort
Salzbergen
Ja, und ich fahr immer noch die Mattoc aus der ersten Sammelbestellung :) Vorneweg: bis auf einen angerauhten Gabelschaft hab ich bisher keinerlei Probleme, kein Knacken, Vorbau hält, kein Dorado-Effekt.

Und von den Teilen: In der Druckstufeneinheit sind ein paar O-Ringe, die aber imho keine Probleme machen, eine Bewegung ist dort nur, wenn du die Dämpfung verstellst, der Kolben selbst hat einen O-Ring, der ist statisch im Standrohr. Die Zugstufe hat ein Endlos-Kunststoff-Band und auch einen O-Ring für den Versteller. Bisher hab ich bei meiner jetzt den 3. Satz Staubabstreifer verbaut, alle halbe - 3/4 Jahre mal das Casting runter, alles sauber gemacht und frisches Schmieröl gerade für die Schaumstoffringe rein. Und in dem Zuge auch mal die IRT Einheit raus, bisschen RSP Slick drauf, dasselbe für den Hauptkolben. Dämpferöl hatte ich irgendwann mal gegen das 3wt Maxima Shock Fluid gewechselt, könnte ich mal wieder frisches einfüllen ;)
Klingt super! Buchsen auch immer noch gut in Schuss? Die neuen Abstreifer scheinen sehr gut und Beschichtungsschonend zu arbeiten.
Ich würde die die Gabel (und das damit verbundene Rad) bis sie ganz gar ist fahren.:love: Falls das jemals pssieren wird... :D
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte für Reaktionen
444
Standort
Bonn
Hier ebenso. Habe sigsr mehrere gehabt. Zwei pro hnd msl kurz zum weiterverksuf 1 comp, alles knarz und dorado effekt frei
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
115
Standort
Bayern
Hat schonmal jemand eine Mattoc auf 130mm getravelt und ist damit gefahren. Die Negativ Luftkammer wird recht klein, passiert sonst noch irgend etwas?
 
Dabei seit
27. April 2010
Punkte für Reaktionen
6
Grüße,
hab die Mattoc gerade von einem Service von Manitou wiederbekommen, wo sie freundlicherweise den Gabelschaft ausgetauscht haben. Leider läuft jetzt aber langsam Öl aus der Seite vom Rebound. Hat jemand ne Idee was das sein könnte? Die Gabel habe ich wie gesagt heute erst ausgepackt und noch nicht mal eingebaut.. keine Lust die wieder hin zu schicken.
 
Dabei seit
28. September 2014
Punkte für Reaktionen
7
Grüße,
hab die Mattoc gerade von einem Service von Manitou wiederbekommen, wo sie freundlicherweise den Gabelschaft ausgetauscht haben. Leider läuft jetzt aber langsam Öl aus der Seite vom Rebound. Hat jemand ne Idee was das sein könnte? Die Gabel habe ich wie gesagt heute erst ausgepackt und noch nicht mal eingebaut.. keine Lust die wieder hin zu schicken.
Um es etwas eingrenzen zu können:
Dämpfungsöl (dünnflüssig) oder Schmieröl (dickflüssig)?
Hast du den rebound Knopf schon abgeschraubt um zu sehen wo es genau Austritt?
 
Dabei seit
28. September 2014
Punkte für Reaktionen
7
Grüße,
hab die Mattoc gerade von einem Service von Manitou wiederbekommen, wo sie freundlicherweise den Gabelschaft ausgetauscht haben. Leider läuft jetzt aber langsam Öl aus der Seite vom Rebound. Hat jemand ne Idee was das sein könnte? Die Gabel habe ich wie gesagt heute erst ausgepackt und noch nicht mal eingebaut.. keine Lust die wieder hin zu schicken.
Und ich würde es auf jeden Fall reklamieren, vielleicht musst du ja nicht sofort wieder einsenden und bekommst erst mal einen Tipp...
 
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
1
Knarzende Mattoc Pro
Hey,
seit kurzem knarzt meine Mattoc Pro2. Ich habe gelesen, dass das öfter vorkommt? Leider ist meine älter als zwei Jahre, also keine Gewährleistung mehr. Wie ist Eure Erfahrung? Kann ich eine Reparatur auf Kulanz erwarten?
 
Dabei seit
17. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
27
Grüßt Euch,
ich habe mir eine Mattoc Pro 29+ gekauft (Seriennummer HB8130128). Könnt Ihr mir sagen, wann diese produziert wurde? Wurde an der Mattoc Pro 29+ seit diesem Produktionsdatum etwas verändert oder sind die 2019 gefertigten Gabeln exakt gleich?
Danke schonmal für Eure Hilfe!

Das Werkzeugkit brauchst du nicht zwingend, wenn du ein Kassettentool mit Loch hast und einen 24er Schlüssel kannst du statt der dünnwandigen Nuss auch mit einem Inbusschlüssel arbeiten. Oder du lässt dir eine Nuss abdrehen.
Kannst Du da ein Kassettentool empfehlen, welches passt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
10.411
Standort
Nürnberg
Das will ich nicht ausschließen :ka:

Die Klemmung hält nur durch Reibung, ohne Formschluss, da würde ich nix machen was diese Reibung irgendwie verringert.
 
Dabei seit
5. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
8.284
Standort
70499
Das habe ich zuvor schon erledigt. Lager geputzt und neu gefettet, Klemmungen geputz und mit Montagepaste leicht eingeschmiert. Daran lag es leider nicht.
Gabel wird eingeschick :-(
 
Dabei seit
22. November 2007
Punkte für Reaktionen
14
Standort
Wien, Österreich
Hat schonmal jemand eine Mattoc auf 130mm getravelt und ist damit gefahren. Die Negativ Luftkammer wird recht klein, passiert sonst noch irgend etwas?
warum sollte die negativluftkammer kleiner werden? wenn dann sollte sie grösser werden oder?
ich habe die mattoc pro2 auf 140 runtergetravelt. habe den eindruck sie spricht besser an als mit 160mm.
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
115
Standort
Bayern
warum sollte die negativluftkammer kleiner werden? wenn dann sollte sie grösser werden oder?
ich habe die mattoc pro2 auf 140 runtergetravelt. habe den eindruck sie spricht besser an als mit 160mm.
ja hast Recht hatte mich verschrieben damals. Wobei so viel größer wird sie ja auch nicht da man sie ja zuspacert! Mit IRT läßt sich die Kennlienie eh anpassen.
Für alle die einen potente 130mm Gabel suchen, die Mattoc läuft auch bei 130mm richtig gut!
 
Dabei seit
10. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
6
Hat jemand Erfahrung mit dem shockcraft rebound kolben?
Soll ja das spicken bei schnellen schlägen verringern.....??
 
Dabei seit
6. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
2
Hi, ich habe mal meine Mattoc für nen Service auseinander genommen, dabei kommt mir ein Teil der Dämpfung recht merkwürdig vor. Auf dem Bild seht ihr die kleine Scheibe unterhalb des Schaumstoffes. Diese hängt schräg auf dem Kolben, geklemmt zwischen kleinen Vorsprüngen in diesem. Ist das normal? Wenn nein, kann ich es selbst beheben und wenn ja, in welche Richtung soll ich die Scheibe drücken?
905941

Vielen Dank für Eure Hilfe!

UPDATE: Hat sich erledigt - mit leichtem Druck ging es nach unten - manchmal muss man sich einfach trauen.

Nun habe ich allerdings ein weiteres Problem. Der Rebound Knob lässt sich kein bisschen drehen. Hatte den Rebound jetzt auseinander, kann aber absolut keinen Fehler erkennen. Habt Ihr eine Idee?
UPDATE2: auch erledigt... Mit ein wenig mehr Kraft in die richtige Richtung... Jetzt ist sie in meinem Trance eingebaut und die ersten Meter sind verdammt vielversprechend!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. September 2009
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Hattingen
Hi zusammen,

ich hab zwar ne Mattoc Expert, aber ich hoffe, es ist trotzdem okay, wenn ich mein Problem hier reinschreibe. Falls es nen besseren Thread gibt, bitte Bescheid geben.

Bei der Gabel hats auf dem Kolben auf der Ölseite so eine weiche Feder, die eine Unterlegscheibe nach oben drückt. Blöderweise rutscht die Feder nach Sprüngen immer wieder aus der Nut raus nach unten (rechtes Bild). Sobald das passiert ist, klappert die Gabel beim Ausfedern. Dann hilft nur Gabel auseinanderbauen und die Feder wieder hochschieben. Ist ziemlich nervig, hab ich dieses Jahr schon zwei mal gemacht.

Kennt jemand das Problem und hat eine Idee wie man es beheben kann? Oder liegt das an nem falschen Setup? Ich fahr keine krassen DH Geschichten, aber ab und zu nen kleinen Sprung sollte die Gabel ja abkönnen, oder?!

Danke schon mal für eure Hilfe.

Gruß Philipp.

Anhang anzeigen 712004
Hi gibt es das Problem bei der Pro auch? Habe jetzt mal das Druckstufen Dämpfungseinheit raus geschraubt und das Klapperproblem besteht immer noch. Nimmt mit zudrehen der Zustufe zu.
Wenn ja wo sitzt die Rückschlagfeder bei der Pro, ich dachte eigentlich das wäre in der Druckstufeneinheit? Aufbau ist so wie hier: https://www.mtb-news.de/forum/attachments/dsc05807-jpg.671056/

Oder ist es doch ein anderes Problem, leider bekomme ich die Zustufe mit meinem Kassettenwerkzeug vermutlich nicht ab.

Hier ein kleines Video: https://www.dropbox.com/s/mfpoi5mzn0j1jb0/VID_20190928_165633_173.mp4?dl=0
 
Zuletzt bearbeitet:

zymnokxx

26'' / 27.5'' / 29''
Dabei seit
24. März 2010
Punkte für Reaktionen
180
Ich will den Federweg meiner Mattoc von 160mm auf 150mm reduzieren und wollte freundlich in die Runde fragen ob jemand noch die entsprechenden Kleinteile, die ich dazu benötige, günstig rumliegen hat.
Danke für Angebote!
 
Oben