Marzocchi 66 RCV Feinabstimmung

Dabei seit
12. April 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zu weit im Norden
Hallo zusammen,

habe mir vor kurzem ein Mondraker Prayer gekauft (mit ein paar Extras wie THE ONE, E13 Kettenf. usw.) mit einer Marzocchi 66 RCV drin. Habe das Bike jetzt 2-3 x auf kleineren Ausfahrten getestet und dahingehend versucht die Federungselemnte einzustellen, zumindest soweit, dass der 1. Bikeparkbesuch nicht im Federwegschaos endet. Wollte das frühzeitig aus der Welt schaffen :lol:
Ich habe nur das Problem den vollen Federweg aus der Gabel rauszuholen.. Hat Jemand nen Tipp? :heul:

Greetz
 
Dabei seit
12. April 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zu weit im Norden
bringt leider garnix... bei optimalen SAG hat egal welches fahrergewicht eine miese federwegsausnutzung. übeltäter ist das doppelte offene ölbad, zuviel progression, selbst mit minimum ölstand.

ich habe es gestern mal mit dem ölstand ausprobiert und werde nachher ne testrunde drehen, mal sehen ob es sich überhaupt bemerkbar macht.
grundsätzlich bin ich mit der gabel sehr zufrieden bei dem was ich bisher mit ihr gemacht habe, aber die progression ist echt gewöhnungsbedürftig..
 

Sir Galahad

D-d-d-dieter
Dabei seit
17. März 2007
Punkte Reaktionen
555
Ort
Transilvanien
Wüsst ich auch gerne ... hab noch son Ding aus nem ausgeschlachteten Bike im Keller zu liegen und wollt es in die Bucht geben, aber für's Gästebike reicht es noch sollte nur nicht zu arg sein ...
 

evil_rider

Vinyl-Schubser
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
2.709
Ort
Zürich
rv kannst ja einfach auf dder nicht zugstufenseite das öl(ausser 20ml zur schmierung) weglassen, dann hast auch ne bessere federwegsausnutzung.

und ja, passt... brauchst dann das topcap der RC2
 

Lordseafox

Peppino Palumbo
Dabei seit
4. März 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
bei Goslar
Ich habe mal ne Frage zu der RCV - Zugstufe.
-In wie weit ist der Drehbereich des Zugstufenknopfs? Ich kann den Knopf beliebig weit drehen (ohne irgend einen Anschlag), ohne dass sich die Gabel dann langsamer ausfedert.. Sie federt auch nach 30 drehungen noch Schnell aus.
Kann es sein, dass diese Zugstufe im Arsch ist, oder lässt sie sich nur so fein einstellen ?
Weil in der Bedienungsanleitung steht nichts darüber drin.
 

Lordseafox

Peppino Palumbo
Dabei seit
4. März 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
bei Goslar
Aber wieviele Umdrehungen kann man an der Zugstufe eigendlich machen oder hat der Drehknopf überhaupt einen Anschlag? Kann mich nicht dran besinnen, dass es dort knack gemacht hat,..
 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
3.516
Also meiner Meinung nach ist das Aufrüsten der RCV auf eine RC3 was die Kosten betrifft nicht wirklich sinnvoll, für ne gebrauchte 66 RCV bekommt man noch je nach Zustand 150-200 €, Wenn man bissl Geduld hat bekommt ne neue 66 rc3 für unter 400€ . RC3 Kartusche allein kostet schon mind. 220 €, ohne Topcap.
 

Lordseafox

Peppino Palumbo
Dabei seit
4. März 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
bei Goslar
muss auseinanderbauen, ist nen -sechkantstift drinne, der ist oben wohl aus dem "ventil" raus, alles wieder zusammen, fertig.


Habe die gabel mal geöffnet wie kann ich die Kartusche da rausbekommen? Das müsste eigendlich von unten losgeschraubt werden aber irgendwie kann ich mir da keinen Reim ohne Die Bedienungsanleitung draus machen..?! :wut: Soll ja nichts kaputt gehen.
Trotzden nochmal vielen Dank für die schnelle konstruktive Antwort :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten