marzocchi gleitbuchsen warten?

mastercremaster

it´s all about performance
Dabei seit
23. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Altkönigstift
hallo bikefreakx
ich weiß, dass es sich hierbei um eine sehr kontrovers diskutierte frage handelt, aber die forumssuche hat mir nicht wirklich bezüglich der fragestellung weitergeholfen....
also: mit welchem fett oder öl sollte man die gleitbuchsen von marzocchi ( oder auch anderen gabeln) warten? ich habe das problem, dass meine mz 66sl1 ata recht ruckelig anspricht und vor allem ausfedert und denke, dass da viell. mal eine wartung fällig wäre.
besten dank für eure hilfe
 

mastercremaster

it´s all about performance
Dabei seit
23. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Altkönigstift
nen ölwechsel hab ich kürzlich vorgenommen. hab allerdings aufgrund meines geringen gewichts 5er öl genommen um die druckstufe etwas zu reduzieren. mein problem liegt jedoch darin, dass die linke luftgefederte seite nur 10ml öl beeinhaltet und so die dichtungen kaum schmierung erfahren. wenn ich längere zeit unterwegs bin, habe ich den eindruck, dass ich die gabel "trocken" gefahren habe, denn es ist keinerlei ölfilm mehr auf dem linken standrohr nachweisbar. d.h dass ansprechen verschlechtert sich während einer längeren fahrt, trotz voriger pflege mit gabelöl unter den staubabstreifern. wenn ich längere zeit nicht fahre, lagere ch die gabel horizontal um die dichtungen vom ölbad zu pflegen, doch wie gesagt, hält der positive effekt nicht lange an....
 
J

Jumper 1

Guest
Du mußt ja auch die Staubabstreifer innen fetten
Mit normalem gabelfett geht es gut
wenn es oben nicht geschmiert ist ist es klar das sie schlecht läuft
Das Öl schmiert bei MZ die oberen Dichtung nicht,weil bei MZ 2 dichtungen eingebaut sind
Das Öl kommt an diesen Dichtungen nicht vorbei und schmiert sie auch nicht.Das macht das Fett zwischen der ersten und zweiten Dichtung
Solltest nochmal zerlegen
 

foenfrisur

-=B0MBERPIL0T=-
Dabei seit
6. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
81
Standort
Essen/Süd
nen ölwechsel hab ich kürzlich vorgenommen. hab allerdings aufgrund meines geringen gewichts 5er öl genommen um die druckstufe etwas zu reduzieren. mein problem liegt jedoch darin, dass die linke luftgefederte seite nur 10ml öl beeinhaltet und so die dichtungen kaum schmierung erfahren. wenn ich längere zeit unterwegs bin, habe ich den eindruck, dass ich die gabel "trocken" gefahren habe, denn es ist keinerlei ölfilm mehr auf dem linken standrohr nachweisbar. d.h dass ansprechen verschlechtert sich während einer längeren fahrt, trotz voriger pflege mit gabelöl unter den staubabstreifern. wenn ich längere zeit nicht fahre, lagere ch die gabel horizontal um die dichtungen vom ölbad zu pflegen, doch wie gesagt, hält der positive effekt nicht lange an....
ok...weiß was du meinst.

http://www.enduroforkseals.com/id27.html

punkt 39 sollte helfen.
ich habe bei meiner z1 zwischen innerer und äußerer dichtung einfach etwas slikhoney (alternativ judy butter oder prepM) und einige tropfen gabelöl geschmiert.
das zeug bleibt ja da wo es ist und macht die gabel auch langfristig schön flutschig.
und von zeit zu zeit kommen ein-zwei tropfen gabelöl unter die äußere staubdichtung. aber gerade nur soviel das es nicht wieder raussuppt.

die buchsen sollten eigentlich glatt genug sein so das sie ohne besondere schmierung auskommen.
evtl. von zeit zu zeit mal die gabel auf den kopf stellen. so kann das öl auch mal durch die buchsen sickern....aber das tust du ja eh schon.
 
Dabei seit
24. September 2006
Punkte für Reaktionen
0
ne ganz blöde frage aber: das fetten geht nur im auseinandergebauten zustand, richtig?
 

foenfrisur

-=B0MBERPIL0T=-
Dabei seit
6. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
81
Standort
Essen/Süd
jop

bietet sich aber bei nem ölwechsel eh an...
so kann man den ganzen metallschnodder schön aus der gabel und den kartuschen spülen, alles schön blitzblankputzen und hat nach der ganzen aktion noch nen besseren flutschi-effekt als nach nem einfachen ölwechsel.

ausserdem sieht man dann auch gleich in welchem zustand standrohre, dichtungen und das ganze zeug sind...


ich mache das immer abends vor dem fernseher am esstisch :D
 

mastercremaster

it´s all about performance
Dabei seit
23. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Altkönigstift
besten dank schonmal für die antworten!
welches "normale" gabelfett ist denn empfehlenswert? es wird von diversen "slick honey" usw. gesprochen, welche aber nirgendwo erhältlich sind. was geht sonst noch?
 
Dabei seit
24. September 2006
Punkte für Reaktionen
0
blöderweise war meine gabel gerade bei cosmicsports wegen nem garantiefall und hat nen service gekriegt...da werd ich sie nicht gleich wieder auseinander nehmen....erst in 6 monaten wenn sie garantie erloschen ist :D
 
J

Jumper 1

Guest
blöderweise war meine gabel gerade bei cosmicsports wegen nem garantiefall und hat nen service gekriegt...da werd ich sie nicht gleich wieder auseinander nehmen....erst in 6 monaten wenn sie garantie erloschen ist :D
ich muß meine nach wettkampfmäßigen Einsätzen alle 3 wochen zerlegen
wenn du die fachgerecht zerlegt haben die von Cosmic kein Problem damit außer du machst was beim Zusammenbau was kaputt

das wissen sie das man nicht die Gabel je nach einsatz nicht 3- 4 mal im Jahr einschicken tut sondern es selber macht
 
Dabei seit
24. September 2006
Punkte für Reaktionen
0
ich muß meine nach wettkampfmäßigen Einsätzen alle 3 wochen zerlegen
wenn du die fachgerecht zerlegt haben die von Cosmic kein Problem damit außer du machst was beim Zusammenbau was kaputt

das wissen sie das man nicht die Gabel je nach einsatz nicht 3- 4 mal im Jahr einschicken tut sondern es selber macht
aber da ich das noch nie gemacht habe, is die wahrscheinlichkeit ja recht groß, dass ich was falsch machen ;) ich meine, sogar cosmic sports hatte beim ersten mal nen fehler an den gleitbuchsen, so dass ich sie nochmal zurück geschickt hab... wenn ich mal zwei gabeln hab, kann ich experimentieren, aber bei nur einer? ;)
 
Dabei seit
21. August 2003
Punkte für Reaktionen
347
Standort
Göttingen
aber da ich das noch nie gemacht habe, is die wahrscheinlichkeit ja recht groß, dass ich was falsch machen ;) ich meine, sogar cosmic sports hatte beim ersten mal nen fehler an den gleitbuchsen, so dass ich sie nochmal zurück geschickt hab... wenn ich mal zwei gabeln hab, kann ich experimentieren, aber bei nur einer? ;)
...da gibts wirklich nicht viel falsch zu machen und nur mit schierer Gewalt wirst du etwas kaputt machen können! Also mach die keine Gedanken! :daumen:
 

Cuberius

space for my bass
Dabei seit
20. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
5
Brunox Federgabeldeo hilft auch oft ;-)
Brunox bringt schon einiges, aber kommt man damit auch nur an bwz. unter die obere Lippe des oberen Dichtringes. Habe meine Gabel die Tage auseinander gebaut und gesehen, daß beide Dichtungen (auf einer Seite) trocken waren. Bis auf die obere Lippe. Die sah durch Brunox richtig gut aus.
 

Kayn

-------✂-------
Dabei seit
19. August 2004
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Rheinhessen
Brunox Federgabeldeo hilft auch oft ;-)
das ist das selbe wie brunox turbo-spray, nur teurer

brunox eignet sich prinzipiell nur als standrohr reiniger.
andernfalls wäscht es nur die grundschmierung raus und hinterlässt nur einen dünnen schmierfilm, der keine ausreichende schmierwirkung hat.
 

mastercremaster

it´s all about performance
Dabei seit
23. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Altkönigstift
also, um masl ein kurzes feedback zu geben....ich hab meine mz 66sl1 ata gestern neu gewartet und besonders augenmerk auf die gleitbuchsen bzw dichtungen gelegt, indem ich sie erstmal dick mit fett ( shock therapy gold slick) eingeschmiert hab. auf den angesprochenen teilen war vorher eigentlich kein fett vorhanden, dh. sie wurden nur durch das offene ölbad geschmiert. da meine luftseite nur ca 10ml gabelöl enthält, ist der effekt dementsprechend auf dieser seite minimal....
jeztz hat sich das ansprechverhalten DEUTLICH gebessert, vor allem ist kein "steckenbleiben" im federweg mehr zu bemerken ( das ausfedern war ziemlich ruckelig und verzögert). durch die eng sitztenden dichtungen ist immer noch (besonders im stand) ein losbrechmoment bemerkbar, aber gegenüber dem vorigen zustand bin ich sehr zufrieden.
 
Oben