Marzocchi Wissen, Austausch, Erfahrungen, usw. einfach alles! (und Wikipedia Projekt)

Dabei seit
28. August 2016
Punkte Reaktionen
194
Ort
Halle/Saale
Ich habe die Canti Sockel abgeschraubt weil ich die Gabel mit Disc fahre. Im Manual gibt's ja dafür den Stopfen und Leitungshalter.
Aber 15€ + Porto find ich für ein bischen Plastik ganz schön happig!
Bei Hornbach am Kleinteile-Regal (ist mit bei den Schrauben) gibt es diese schwarzen Plaste-Stopfen. Die stehen nur bissl weiter raus als die Originalen, sieht aber mMn. trotzdem professionell aus. Und ist halt ein Cent-Artikel – den man dazu auch noch vor Ort bekommen kann…

Auch im Baumarkt findet man diese Abdeckkappen aus dem Möbelbereich in versch. Größen und Farben. Ebenfalls ein Cent-Artikel. Die sind schön flach – haben aber den Nachteil, dass sie wahrscheinlich mit der Zeit herausfallen. Die oben genannten Stopfen halten durch die Lamellen in den Gewindegängen der Bohrung…


4€ + Versand für den original Plastestöpsel ist aus Kundensicht schon irgendwie absurd!
Klar, resultiert halt aus ner Mischkalkulation und fängt andere Kosten auf, aber trotzdem…
 

Anhänge

  • stopfen.jpeg
    stopfen.jpeg
    41,4 KB · Aufrufe: 22
  • Möbel Abdeckkappen.jpeg
    Möbel Abdeckkappen.jpeg
    11,4 KB · Aufrufe: 13
Dabei seit
28. August 2016
Punkte Reaktionen
194
Ort
Halle/Saale
Als Leitungshalter könnte man diese Oldschool-Bowdenzug-Schellen nutzen.
Die sehen auch recht clean aus, wenn man die mit einer optisch ansprechenden Schraube befestigt. Entweder Schraube direkt in die Cantisockel-Bohrung – oder erst einen schwarzen Stopfen, und in den Stopfen dann eine kleine selbstschneidende Schraube rein. Am besten ne schwarze…

Wo man diese Schellen einzeln bekommt, kann ich dir allerdings nicht sagen. Vielleicht haben größere Fahrradläden sowas da, bei eBay sind sie vielleicht auch günstig durch Versand als Brief…
 

Anhänge

  • Bowdenzug Schelle.png
    Bowdenzug Schelle.png
    885,9 KB · Aufrufe: 29
Dabei seit
30. Januar 2019
Punkte Reaktionen
8
Das mit den Schellen ist eine gute Idee.
Brauche dann nur einen Adapter von M8 auf M5 damit es schön aussieht.

Federrate der Rebound Feder ist etwa 7,5N/mm d.h. für 50mm braucht es 38kg!
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
690
Ort
Thüringen
Jetzt hast Du mich abgehängt, wofür brauchst Du den für diese Gabel, wenn Du den Stopfen und den Clip einsetzt?
Hab eine Marathon sl 2004 Mit scheibenbremse und die Gabel hat daselbe M Arch casting wie oben die MXC 2004 von 123GT. Ich meinte keinen Cantisockel sondern diesen Stopfen die in das Gewinde kommt wo normalerweise die Cantisockel reinkomment.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Juni 2019
Punkte Reaktionen
276
Hab eine Marathon sl 2004 Mit scheibenbremse und die Gabel hat daselbe M Arch casting wie oben die MXC 2004 von 123GT. Ich meinte keinen Cantisockel sondern diesen Stopfen die in das Gewinde kommt wo normalerweise die Cantisockel reinkomment.
Moin, ich habe in meiner Z1QR20 da InnensechskantSchrauben mit Linsenkopf eingeschraubt. Fand ich schöner zur silbernen Gabel als so ein Plastikstopfen. Wäre das evtl auch was für dich?
 
Dabei seit
28. August 2016
Punkte Reaktionen
194
Ort
Halle/Saale
Muss da bei M-Arch nicht sowieso eine Schraube hinein zur Stabilisierung?
Kommt auf das Baujahr an. Nur bei den ersten Varianten — da ist das Casting noch 3-teilig. Oben das M-Arch mit dem Abschluss der Tauchrohre, wo die Staubdichtungen drin sitzen. Und dann je das Tauchrohr selbst. Das war meine ich schon verklebt, zur Sicherheit aber noch über Cantisockelgewinde bzw. Ersatzschraube verbunden. Daher musste zwingend eine (zugfeste Stahl-) Schraube rein.

Spätere M-Archs haben ein einteiliges Casting, da ist die Schraube optional, Stöpsel reicht...
 

kraeMit

Dr_Marzocchi
Dabei seit
3. März 2017
Punkte Reaktionen
261
Ort
27751
Kommt auf das Baujahr an. Nur bei den ersten Varianten — da ist das Casting noch 3-teilig. Oben das M-Arch mit dem Abschluss der Tauchrohre, wo die Staubdichtungen drin sitzen. Und dann je das Tauchrohr selbst. Das war meine ich schon verklebt, zur Sicherheit aber noch über Cantisockelgewinde bzw. Ersatzschraube verbunden. Daher musste zwingend eine (zugfeste Stahl-) Schraube rein.

Spätere M-Archs haben ein einteiliges Casting, da ist die Schraube optional, Stöpsel reicht...
Die 3teiligen, die ich hatte, waren alle nur gesteckt (und mit dem Canti Bolzen verschraubt) und es sind 2 O-Ringe darin.
 
Dabei seit
30. Januar 2019
Punkte Reaktionen
8
Ja solche wie von Jagwire meine ich.
Aber das Canti Gewinde an der Gabel müsste M8 sein, muss ich noch mal messen.

Federn sind bestellt, mal warten.
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
690
Ort
Thüringen
Kommt auf das Baujahr an. Nur bei den ersten Varianten — da ist das Casting noch 3-teilig. Oben das M-Arch mit dem Abschluss der Tauchrohre, wo die Staubdichtungen drin sitzen. Und dann je das Tauchrohr selbst. Das war meine ich schon verklebt, zur Sicherheit aber noch über Cantisockelgewinde bzw. Ersatzschraube verbunden. Daher musste zwingend eine (zugfeste Stahl-) Schraube rein.

Spätere M-Archs haben ein einteiliges Casting, da ist die Schraube optional, Stöpsel reicht...
Als M-Arch bezeichnet man aber soweit ich weiss nur die einteiligen Castings und da brauchst auch keine Schrauben in die Gewinde schrauben.
 

MikeyBaloooooza

Eher so'n Otto
Forum-Team
Dabei seit
17. April 2003
Punkte Reaktionen
54.661
Ort
Holiday in Bavariae
Vorsicht bzw. Wichtig: in die 3-Teiligen MZ gehören aber keine normalen Schrauben, sondern die Originalen von Marzocchi - Die sind wie aufgebaut wie ein Zylinder, bei dem erst die letzten (geschätzt) 0,7mm die normale Schraube sind!

Gibts entweder mit Cantibolzen oder (Holy Grail) in Kurz.
 
Dabei seit
28. August 2016
Punkte Reaktionen
194
Ort
Halle/Saale
Als M-Arch bezeichnet man aber soweit ich weiss nur die einteiligen Castings und da brauchst auch keine Schrauben in die Gewinde schrauben.
Mit den frühen Versionen meinte ich z.B. diese Gabel hier – 2000er Z2 Atom80 (Bild blaue Gabel).
Arch = engl. Bogen, daher bezeichnet M-Arch mWn. die Gabelbrücke in Form eines M (für Marzocchi). Und diese Grundform gab es zunächst als 3-teiliges und später eben als einteiliges Casting (Bild schwarze Gabel). M-Arch ist mWn. die Abgrenzung zu den früheren geschraubten Brücken ohne M-Form (z.B. Bild rote Gabel).


EDIT: Bilder gegen aussagekräftigere getauscht + Bild einteiliges Casting hinzugefügt
 

Anhänge

  • klassische geschraubte Brücke – Z2 BAM BJ 98.jpg
    klassische geschraubte Brücke – Z2 BAM BJ 98.jpg
    578,8 KB · Aufrufe: 19
  • 3teiliges M-Arch Casting – Z2 Atom80 – BJ 2000.jpeg
    3teiliges M-Arch Casting – Z2 Atom80 – BJ 2000.jpeg
    369,1 KB · Aufrufe: 24
  • einteiliges M-Arch Casting.jpeg
    einteiliges M-Arch Casting.jpeg
    288,5 KB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. November 2002
Punkte Reaktionen
1.552
Ort
Franconofurd
Zeig mal bitte Gabelschaft und Deine Gabelkrone mit jetzigem Gabelschaft.

So, hier nun:

Die Krone mit Schaft:
38C9514D-9C52-46B3-BAA2-595EF486E607.jpeg


von unten:
7254DCF1-0951-4EF9-ABA8-4D8767ABA682.jpeg


Der neue Schaft:
97D0E696-6C87-404D-BF77-E55D8B93A340.jpeg


Der Teil des neuen Schafts, der in der Krone verpresst sein müsste:
6AB44CF1-5A18-4A98-8821-FF6EB577B20D.jpeg

Gemessene Durchmesser:

Bund am unteren Ende des Schafts: 31,8 mm
Schaftstück, das in der Krone verbleibt: 30,1 mm
Schaftstück (weit) oberhalb der Krone: 28,6 mm

Für mich Laien sieht das so aus als könne der neue Schaft ein geeigneter Ersatz für das olle, gammelige und zu kurze Teil sein.

Was sagen die Experten dazu?

Viele Grüße
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
690
Ort
Thüringen
Mit den frühen Versionen meinte ich z.B. diese Gabel hier – 2000er Z2 Atom80 (Bild blaue Gabel).
Arch = engl. Bogen, daher bezeichnet M-Arch mWn. die Gabelbrücke in Form eines M (für Marzocchi). Und diese Grundform gab es zunächst als 3-teiliges und später eben als einteiliges Casting (Bild schwarze Gabel). M-Arch ist mWn. die Abgrenzung zu den früheren geschraubten Brücken ohne M-Form (z.B. Bild rote Gabel).


EDIT: Bilder gegen aussagekräftigere getauscht + Bild einteiliges Casting hinzugefügt
Ah stimmt bei den mittleren Bild ist das Brückenstück im silbern ja nur aufgepresst und wird teilweise durch die Schrauben in den Cantisockeln gehalten.
 
Dabei seit
27. November 2002
Punkte Reaktionen
1.552
Ort
Franconofurd
Dieser Bereich sollte nach dem Einpressen noch etwas (~5mm) über der Krone hinausragen, weil es auch zugleich der Presssitzdurchmesser (30.015 - 30.075mm) für den Steuersatzkonusring ist.

Danke Armin, ob es 5 mm sind, vermochte ich nicht auszumessen, aber dieser Teil wird in der Tat über die Krone hinausragen, sodass der Steuersatzkonus Halt finden wird.

@kraeMit, wie passend sieht der Schaft in Verbindung mit der gezeigten MarathonSL-Krone für Dich aus?

Grüße und schönen Abend,
Thomas
 
Oben Unten