Massive Trailsperrungen auf La Palma

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
27.006
Ort
Europa
Aber hallo, dein Avatarbild fährt bergab und hat einen FF auf o_O!

Verzieh dich von den Trails, du rücksichtsloser Rowdy. Immer diese Moppedfahrer, machen alles kaputt. Und nicht mal einen Helm an, dass du nicht wenigstens an die Kinder denken kannst :mad:

Wollen wir mal ne Runde Bullshit... ähm... Schubladen-Bingo spielen? :bier:
 

buitiful

Om mani padme hum
Dabei seit
31. Januar 2016
Punkte Reaktionen
92
Wollen wir mal ne Runde Bullshit... ähm... Schubladen-Bingo spielen? :bier:

Gutmenschen, Lügenpresse, Schubladendenken... alles Bezeichnungen, um andere mundtot zu machen. Wenn du so einsichtigt wärest, würdest du durchaus das ein oder andere Argument nachvollziehen können, welches Tiroler gebracht hast. Statt dessen nur mauern.

Schade eigentlich.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
4.513
Wohoo...es wird politisch!
Das GROSSE GANZE...


Ich werde hier keine sinnvollen Kommentare mehr abgeben und mich rein auf Bullshit beschränken.
 

buitiful

Om mani padme hum
Dabei seit
31. Januar 2016
Punkte Reaktionen
92
Wohoo...es wird politisch!

Ist es ja auch. Zumindest kommunalpolitisch, wenn mal wieder die Biker in Verruf gebracht werden.

Ich nehme euch beiden ja ab, dass ihr ordentlich fahrt. Aber generell bedeutet mehr Masse Mensch einfach mehr Probleme. Und je einfacher Masse Mensch zum Spaß irgendwo hoch gekarrt wird, desto mehr Probleme werden es. Siehe Everest etc.

Für mich sind das grundweg zwei verschiedene "Sports-Typen": die, die hoch fahren und die, die hoch gekarrt werden. Der Eine hat für mich mit dem Anderen sehr wenig zu tun. Außer das beide auf einem Fahrrad sitzen. Das ist dann solange kein Problem, solange beide gut nebeneinader existieren können. Wenn einer von Beiden zum Problem wird und den anderen mit in die Schei$$e reitet, sieht es natürlich anders aus.
 
Dabei seit
3. März 2013
Punkte Reaktionen
6.916
Ort
Pfinztal
hmmm......ich geb auch mal meinen Senf dazu. Erstmal sollte jeder der hier auch andere Freds verfolgt wissen, daß @scylla nicht zur Abfahrtsfraktion gehört, sondern die Prio wohl beim ganzheitlichen Biken incl. Tragen liegt. Daran ändert auch der FF nix.
Bei mir ist das auch so. Hab aber letztes Jahr am Lago auch mal den Shuttle genutzt......muss ich jetzt sterben?:eek:
Vielleicht ist es richtig zu beschränken.....aber Downhillbikes verbieten? Wo will man das festmachen? Am Federweg?
Wär so ein Verbot vor Jahren schon eingefüht worden, wären unsere All-Mountains heute schon verboten. Und in ein paar Jahren haben Enduros wahrscheinlich 200mm Federweg.....
Fakt ist auch, dass grade am Lago die Massen und die Bikestationen wieder dazu beigetragen haben den von ihnen entstandenen Schaden wieder etwas zu kompensieren. Ohne den Druck dieser hätten die Wandernazis dort auch überall teils unoffizielle Verbotsschilder aufgestellt.
 

berkel

Bikemessie
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
453
Ort
Basel
Vielleicht ist es richtig zu beschränken.....aber Downhillbikes verbieten? Wo will man das festmachen? Am Federweg?
Wär so ein Verbot vor Jahren schon eingefüht worden, wären unsere All-Mountains heute schon verboten. Und in ein paar Jahren haben Enduros wahrscheinlich 200mm Federweg.....
Sowas gibt es, in Lenzerheide am Piz Scalottas sind nur Bikes mit max. 160mm erlaubt. Der Liftmitarbeiter hat bei uns tatsächlich an der Gabel mit dem Zollstock nachgemessen - wohlgemerkt oben an der Bergstation (abkassieren kann man ja erstmal)! An manchen Liften werden nur Bikes ohne Doppelbrücke mitgenommen. Da steht man dann blöd da mit seinem RudyDax vom Baumarkt.
 

UncleHo

Konspirativer Biker
Dabei seit
7. August 2006
Punkte Reaktionen
873
Ort
Borgo Sacco TN
Fakt ist auch, dass grade am Lago die Massen und die Bikestationen wieder dazu beigetragen haben (....) Ohne den Druck dieser hätten die Wandernazis dort auch überall teils unoffizielle Verbotsschilder aufgestellt.

Nur so zur Info. Es handelt sich bei den angesprochenen Schildern um keine Verbotsschilder, auch wenn es von gewissen Bikestationsbetreibern so hingestellt wurde. Auf die Engstirnigkeit einer lokalen Alpenvereinssektion wurde nur effekthaschend und ziemlich arrogant reagiert.
 
Dabei seit
8. April 2007
Punkte Reaktionen
11
Ort
Tirol
Sowas gibt es, in Lenzerheide am Piz Scalottas sind nur Bikes mit max. 160mm erlaubt. Der Liftmitarbeiter hat bei uns tatsächlich an der Gabel mit dem Zollstock nachgemessen - wohlgemerkt oben an der Bergstation (abkassieren kann man ja erstmal)! An manchen Liften werden nur Bikes ohne Doppelbrücke mitgenommen. Da steht man dann blöd da mit seinem RudyDax vom Baumarkt.[/QUOTE


Ein gestandener Biker kurbelt selber hoch.

Liebe Leute - aber hallo Tiroler1973 - ich lebe, arbeite und betreibe Sport im Großraum Innsbruck ( auch in Tirol) und habe die Entwicklungen rundherum die letzten Jahre selber miterlebt und wundere mich nicht darüber.

Was ist ein gestandener Biker ? Ich trete/trage vom Hardtail bis zum Enduro/Freerider... oder was auch immer mit 180 mm FW 1500 HM auch hinauf und freue mich natürlich auf die Abfahrt. Und mit meinem Sohn und Freunden bin ich sogar ein paar mal im Jahr im Bikepark unterwegs - also was bin ich jetzt?
Was mir bei teilweise in dieser Diskussion fehlt, ist der gegenseitige Respekt und der Respekt gegenüber der Natur und eine sachlichere, emotionslosere Herangehensweise.
Schimpfen, Verbote, verunglimpfen, Frust abladen, Schubladisieren .... ja das ist leicht - aber eine Lösung herauszuarbeiten, das ist wieder eine andere Sache.
Vielleicht kann sich noch einer von Euch an die Debatte -dürfen Snowboarder überhaupt auf der Piste fahren- erinnern und ja wir leben und erarbeiten eine nicht unbeträchtliche Wertschöpfung in Tirol auch vom Tourismus.

Es muß aber jedem Gebiet freigestellt sein, wie es damit umgeht und wir sollten uns daran alle halten - wenn nein dann gibt's Konflikte, Beschwerden .... und vielleicht Trailsperrungen oder sogar noch schärfere Maßnahmen ( wie Federwegsabmessungen )
Bitte Vorschläge und Lösungen wären hilfreicher

schöne Grüße aus Tirol und im Moment gehen wir Skifahren
 

d-T-o

Lässt sich mit dem E-Bike shutteln
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte Reaktionen
175
Nachdem sich die Gemüter inzwischen hoffentlich etwas beruhigt haben, möchte hiermit auf das ursprüngliche Thema zurückkommen:

Gibt es irgendwelche Neuigkeiten oder sind bis auf Heli Trail und GR131 Ost/West immer noch alle anderen Wege legal befahrbar?
 

tiroler1973

Menschenfresser
Dabei seit
21. Juni 2008
Punkte Reaktionen
44
Ort
Wörgl
Nachdem sich die Gemüter inzwischen hoffentlich etwas beruhigt haben, möchte hiermit auf das ursprüngliche Thema zurückkommen: Gibt es irgendwelche Neuigkeiten oder sind bis auf Heli Trail und GR131 Ost/West immer noch alle anderen Wege legal befahrbar?
Ich war im Herbst wieder auf LaPalma und auf den Trails süd-östlich von El Paso waren keine Taferl. Helitrail war weiterhin betaferlt und im Süden beim Volcan de San Martin waren welche - da bin ich mir aber nicht mehr ganz sicher.
 

d-T-o

Lässt sich mit dem E-Bike shutteln
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte Reaktionen
175
Danke!

Das mit den Sperrungen im Süd(westen) macht wahrscheinlich Sinn wegen der Waldbrände in 2016. Dh. für einen verspäteten Winterurlaub blieben jetzt noch der kalte und regnerische Norden und Osten der Insel übrig. Da kann ich ja auch gleich in Deutschland bleiben :heul:
 

tiroler1973

Menschenfresser
Dabei seit
21. Juni 2008
Punkte Reaktionen
44
Ort
Wörgl
Danke!

Das mit den Sperrungen im Süd(westen) macht wahrscheinlich Sinn wegen der Waldbrände in 2016. Dh. für einen verspäteten Winterurlaub blieben jetzt noch der kalte und regnerische Norden und Osten der Insel übrig. Da kann ich ja auch gleich in Deutschland bleiben :heul:
Die Waldbrände fallen zwar auf, aber damit hat es nichts zu tun und die Bäumen sind dafür geschaffen dass sie Brände überstehen. LaPalma ist aber eine Wanderinsel und es gibt, ja no na ned, wohl selbige Konflikte wie in den Alpen.

LaPalma ist aber immer eine Reise wert. ... und das Wetter ist an jedem Ort zu jeder Zeit besser als hier in Mitteleuropa. Ich fahr inzwischen zweimal im Jahr dorthin. Ist für mich die Schönste der Kanaren. Irgendwas geht immer.
 

d-T-o

Lässt sich mit dem E-Bike shutteln
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte Reaktionen
175
Ich war im Herbst wieder auf LaPalma und auf den Trails süd-östlich von El Paso waren keine Taferl. Helitrail war weiterhin betaferlt und im Süden beim Volcan de San Martin waren welche - da bin ich mir aber nicht mehr ganz sicher.

Sodele, ich glaube ich hab's jetzt:

http://www.senderosdelapalma.es/wp-content/uploads/mapa-rutasMTB-lapalma.pdf

und

https://www.lapalma.de/mountainbiken:
Verboten sind beide Tunneldurchfahrten durch die Cumbre, die Vulkanroute sowie die Caldera mit Ausnahme der Auffahrt zum Mirador de Los Brecitos)


Somit wären der Helitrail sowie der gesamte GR131 gesperrt. Das würde dann auch die Taferl beim Volcan de San Martin erklären.
 

d-T-o

Lässt sich mit dem E-Bike shutteln
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte Reaktionen
175
Noch mal graphisch aufbereitet:

la palma.png


Fuencaliente-Trail ist auch betroffen, so wie ich das sehe
 

Anhänge

  • la palma.png
    la palma.png
    110 KB · Aufrufe: 53

jedy

Alm-Öhi
Dabei seit
17. Mai 2009
Punkte Reaktionen
273
Ort
Nürtingen
Info aus erster Hand: wir sind vergangenen Mittwoch mit einer kleinen selbst-organisierten Gruppe von Nationalpark Rangern direkt am Einstieg vom LP5 angehalten worden-just in dem Moment als wir losfahren wollten. Aussage war, dass jegliche Trails im Nationalpark für Biker verboten sind. Gab ne Verwarnung und Hinweis auf drohendes Bußgeld falls wir nochmal erwischt werden
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
37
Och nee.. Also LP 5 von der Roque-Straße richtung Cubo de la Galga? Liegt das denn nicht eigentlich relativ klar außerhalb der Nationalparkgrenze? Sind auch in 2 Wochen da, da müssen wir wohl die Augen etwas auf halten..
 
Dabei seit
16. April 2006
Punkte Reaktionen
476
Ort
Pankow
Man sollte nicht am Wegeinstieg mit dem Auto stehen ,lieber etwas weiter entfernt aussteigen und hinrollen.Sieht der Ranger ein mit Rädern beladenes Auto vorbei fahren,kann es sein das er hinterherfährt um zu schauen wo die hinfahren /aussteigen.
Du willst nicht wirklich mit dem diskutieren über Recht und Gesetz auf der Insel ,zumal ohne Sprachkenntnisse,auch wenn dir im Nachhinein ein Einheimischer sagt das der Ranger keine Handhabe hat......
Die Wege 3- 9 nach Osten liegen ja außerhalb des NP also eigentlich kein Problem ,eigentlich......
 

tiroler1973

Menschenfresser
Dabei seit
21. Juni 2008
Punkte Reaktionen
44
Ort
Wörgl
Du willst nicht wirklich mit dem diskutieren über Recht und Gesetz auf der Insel ,zumal ohne Sprachkenntnisse,auch wenn dir im Nachhinein ein Einheimischer sagt das der Ranger keine Handhabe hat
Ausserhalb des NP hält dich auch nicht der Ranger sondern die Forstaufsichtsbehörde an. Zumindest war das bei mir so - commune de forestal. ... und die stehen im Wald an den unmöglichsten Stellen, da es ein sehr gut ausgebautes 4WD Straßennetz gibt. Als Forstaufsicht dürfen die dir rechtlich sicher sagen ob du fahren darfst oder nicht. Ob sie das Recht haben dich anzuhalten weiss ich nicht.

Im Endeffekt geht es darum, ob du bereit bist die Konsequenzen deines Handelns zu tragen. Der Eine riskierts. Der Andere nicht. Das Schlimmste das passieren kann ist, dass du ein paar Scheinchen abdrücken musst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prof. Dr. YoMan

Holger Rusch, DIMBo
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
706
Ort
Karlsruhe
[QUOTE="tiroler1973, post: 15052494, member: 122685"Im Endeffekt geht es darum, ob du bereit bist die Konsequenzen deines Handelns zu tragen. Der Eine riskierts. Der Andere nicht. Das Schlimmste das passieren kann ist, dass du ein paar Scheinchen abdrücken musst.[/QUOTE]
Na dann lasse ich meine Scheinchen halt woanders.

Noch habe ich Alternativen.

Ich will Urlaub machen, mich nicht vor Rangern verstecken.
 
Oben