Matschreifen in groß: Schwalbe Dirty Dan jetzt auch in 29 Zoll erhältlich [Pressemitteilung]

Matschreifen in groß: Schwalbe Dirty Dan jetzt auch in 29 Zoll erhältlich [Pressemitteilung]

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNC8wMS9sYXJnZV9EaXJ0eURhbi01MG1tLnBuZw.png
Auch mit 29ern kann man jetzt mit Schwalbe-Reifen sehr matschiges Terrain bewältigen: Schwalbe bietet den Matschreifen Dirty Dan ab sofort auch in einer 29 Zoll Variante an. Schwalbe in der Pressemitteilung:

Den vollständigen Artikel ansehen:
Matschreifen in groß: Schwalbe Dirty Dan jetzt auch in 29 Zoll erhältlich [Pressemitteilung]
 

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
5.539
Mit 29er braucht man kein Matschreifen, weil die 29er überrollen doch, dank ihrer Größe, alles viel besser.
Und jetzt überleg dir mal, wieviel dann noch ein griffiger Reifen rausholt. Wir haben grad u. a. einen Minion DHR am 29er HT montiert (Test folgt!) - das sind Welten gegenüber einem Standard-Trailreifen. Der Dirty Dan könnte da genauso angreifen, werden wir auch demnächst testen.
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.210
Ort
zu hause
weils den in breiter halt echt kein arsch brauch

bei tiefem matsch is ne breite pelle nu auch nich zwingend zweckdienlich
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte Reaktionen
447
Ort
Göttingen
Nee, is klar. Bei Schnee auch nicht. Oder in tiefem Sand. Lieber schön tief einsinken und mit 500 Watt die Pampe verdrängen, als leicht drüberzurollen. Fat Bikes sind darum total sinnlos. :hüpf:
 

Dr_Stone

Green-Think.de
Dabei seit
23. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
185
Das kommt auf die Tiefe und Konsistenz des Schlamms an. Dies gilt
auch für Schnee, Schneematsch und Ähnlichem. Ab bestimmten Werten
sind nur noch breite Reifen sinnvoll.
 

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
5.539
Nee, is klar. Bei Schnee auch nicht. Oder in tiefem Sand. Lieber schön tief einsinken und mit 500 Watt die Pampe verdrängen, als leicht drüberzurollen. Fat Bikes sind darum total sinnlos. :hüpf:
tiefer Matsch ungleich Sand. IMHO "schwimmen" breite Reifen in weichem Matsch eher auf der matschigen Oberfläche, schmalere DH-Reifen "fräsen" sich tiefer rein und sorgen dafür für Grip. Wie Dr_Stone sagt, kommts da ganz auf Tiefe und Konstistenz an.
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte Reaktionen
447
Ort
Göttingen
Leider kann ich unterwegs je nach Tiefe und Konsistenz des Schlamms die Reifenbreite nicht vergrößern. Es wird richtig sein, daß ein schmaler Schlammreifen mehr Grip gibt, und im Downhill mag man damit tatsächlich schneller sein. Für Tourenfahrer gilt auch und gerade im Matsch: Je breiter desto besser! Hier in Göttingen hat man gerne mal bodenlosen Matsch, mit schön zähem, klebrigem Lehm und Ton. Darüber reichlich Laub. Und dann im Winter normalerweise 10-20 cm Schnee drüber. Da braucht man breite Reifen mit viel Profil. Immer noch ein Argument für 26 Zoll!
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte Reaktionen
447
Ort
Göttingen
Ich finde, daß sich tiefer Sand, tiefer Matsch und tiefer Schnee sehr ähnlich verhalten. Klar hat man mehr Grip, wenn man in die Tiefe sinkt, wo der Boden fester ist. Nur kommt man dann leider nicht mehr vorwärts, schon gar nicht bergauf.
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.210
Ort
zu hause
tiefer Matsch ungleich Sand. IMHO "schwimmen" breite Reifen in weichem Matsch eher auf der matschigen Oberfläche, schmalere DH-Reifen "fräsen" sich tiefer rein und sorgen dafür für Grip. Wie Dr_Stone sagt, kommts da ganz auf Tiefe und Konstistenz an.

eben. Schnee ist ja was ganz Anderes als zb dieser lehmige Drecksaupattexschlamm.

Da hab ich lieber ne dünne pelle mit dicken stollen als sone 2,4er walze, die aufschwimmt.
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte Reaktionen
447
Ort
Göttingen
Schön, wenn dort, wo und wie Du fährst, ein schmalerer Reifen für Dich mehr Sinn macht. Daß den in breiter "kein Arsch braucht", zeugt in Inhalt und Ausdruckweise nicht gerade von Kompetenz.
 
Dabei seit
7. Mai 2008
Punkte Reaktionen
188
sind die neuen Dirty Dan jetzt alle mit dem "neuen" Profil?
dachte nur die 2.00er sehen so aus und die 2.35er haben weiterhin das alte etwas höhere Profil mit den "Curveclaws".
Anscheinend ist dem nicht so....
Die neuen sehen top aus....bzw nicht so hohe stollen.
Sollten ergo überall passabel funktionieren!
 

Dommaas

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
25. Mai 2011
Punkte Reaktionen
346
Den 29er in 2.0" anzubeiten macht Sinn, vor allem für Touren bzw. Rennfahrer für die der Reifen eigentlich gedacht ist.
Bei den meisten XC-Bikes passen nur 2.25" oder 2.3" breite Reifen rein. Wenn man noch Matsch am Reifen kleben hat dann freut man sich sehr wenn der Reifen schmal ist weil es dann deutlich leichtgängiger geht als mit breiten Reifen. Wenn die Sitzstreben mal komplett voll sind dann geht nichts mehr, da freut man sich auch nicht über einen breiteren Reifen.
Schmale Reifen im Matsch zu fahren macht deshalb auf jeden Fall Sinn!
 
Dabei seit
7. Mai 2008
Punkte Reaktionen
188
also ist das auf dem Bild jetzt wirklich auch das Profil des 2.35er?
der Text sagt eig. auch das Gegenteil aus.

Ich dachte immer, nur die 2.00er sehen so aus:
dirty-dan.jpg


...und die 2.35er alle so:
Schwalbe-Dirt-Dan-1.jpg



richtig oder falsch??

EDIT/PS: gerade gesehen die 2.35er beziehen sich wohl garnicht aufs Bild und es kommt wohl nur der 2.00er in 29"
 
Zuletzt bearbeitet:

flowbike

Soulrider
Dabei seit
16. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
541
mag ja sein, daß der 2.0 unter bestimmten Umständen gut ist, ich hätte den aber trotzdem gerne in 29x2.35.
Bei den anderen Laufradgrössen gibt's den ja auch so, warum also mal wieder nicht als 29?
 

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte Reaktionen
9.339
Oh Mann, wirklich schade, dass die ganz großer Version auf 2.0er Breite beschränkt ist. Einen 29*2.35er hätte ich gerne mal auf meine Rabbit Holes gezogen.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.506
Ort
New Sorg
Naja, einer der Gründe wird auch sein das das Gewicht nicht so ausufert. Schlammreifen sind doch etwas schwerer und 29er besitzen doch einen viertel Meter mehr Reifen wie richtige Mountainbikes :D

Edit: einen halben Meter, man braucht ja 2;)

G.:)
 

FR33DOM.COM

Radfahren!
Dabei seit
23. Januar 2009
Punkte Reaktionen
22
Ich finde, daß sich tiefer Sand, tiefer Matsch und tiefer Schnee sehr ähnlich verhalten. Klar hat man mehr Grip, wenn man in die Tiefe sinkt, wo der Boden fester ist. Nur kommt man dann leider nicht mehr vorwärts, schon gar nicht bergauf.

Hat Schwalbe die VertStar-Mischung eigentlich mal überarbeitet? Ansonsten kann man den Reifen bei richtig tiefen Temperaturen (und somit auch bei Schnee) sowieso vergessen, weil die Gummimischung extrem hart wird ...
 
Dabei seit
9. August 2007
Punkte Reaktionen
1.653
Ort
Zürich
Also Matschreifen sind ja schon im Bikepark fraglich. Meist ist man mit Allroundreifen ala HR2 besser beraten!
Wieso und für welchen Einsatzzweck sollte man sich ein Teil jetzt aufs XC-Rad aufziehen?
 
Oben