Mavic Crossride auf tubeless

Tobe-Daddy

**** die community
Dabei seit
26. Juli 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Eddersheim!
Hallo zusammen,

ich besitze momentan an meinem All Mountain Bike ein Satz Mavic Crossride Laufräder mit Conti Mountain King 2 Protection Reifen. Kann mir jemand sagen, ob sich diese Kombination zum Umrüsten auf tubeless eignet? Ich würde momentan ehrlich gesagt ungern einen neuen Laufrad-Satz kaufen. Einsatzzweck wären hauptsächlich Trails.

Gruß
 

Sportback513

Baßd scho!
Dabei seit
17. Juni 2014
Punkte Reaktionen
47
Ort
Landkreis Forchheim
Hallo,

Ja geht.
Ich fahr auf den Crossride vorne nen Trail King Protection und
hinten nen Ground Control tubeless.
Ich hab dafür Rim-Strips und 60ml Doc Blue pro Reifen genommen.

MfG,
 
Zuletzt bearbeitet:

Sportback513

Baßd scho!
Dabei seit
17. Juni 2014
Punkte Reaktionen
47
Ort
Landkreis Forchheim
Eine Rolle Tubeless-Klebeband in der richtigen Breite, 2 Ventile, 1 Flasche Milch, und los gehts.

Bin mir nicht sicher ob es mit Klebeband auch funktioniert.
Bei meinen Crossride's haben einige Speichenbohrungen den
inneren Steg der Felge tangiert (siehe Skizze).
Mit den Rim-Strips wars kein Problem...
 

Anhänge

  • Crossride.jpg
    Crossride.jpg
    6,4 KB · Aufrufe: 206
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
71
Ich möchte mich mal hier auch anschliessen:
2015-er Mavic Crossride 29-er, Conti X-King Protection Reifen, welche von dieser Lösungen würdet ihr empfehlen?
Mir gefällt am besten die Mariposa Lösung, weil damit sauberer und mit weinger sauerei der ganze Umbau ausgeführt werden kann.
Hat schon jemand Erfahrungen damit?
 
Dabei seit
8. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
45
Ort
Köln
Falls das für irgendjemanden aktuell eine Hilfe sein sollte - selbst mit Hans Dampf Performance habe ich alles dicht bekommen. Günstiges Yellotape von CRC in 24mm, günstige TL-Ventile, Conti-Dichtmilch.
Alles mit standpumpe.

Der HD-Perfomance sollte eigentlich HD-Perforierung heißen. Ist offiziell nicht TLR-Zertifiziert. aber mit mittlerem Druck, etwas Schütteln, war trotzdem alles dicht. Dann nochmal 3 bar drauf und horchen, ob es noch irgendwo lüftet, dann einfach nochmal drehen/schwenken und alles ist gut.
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
6.502
Falls das für irgendjemanden aktuell eine Hilfe sein sollte - selbst mit Hans Dampf Performance habe ich alles dicht bekommen. Günstiges Yellotape von CRC in 24mm, günstige TL-Ventile, Conti-Dichtmilch.
Alles mit standpumpe.

Der HD-Perfomance sollte eigentlich HD-Perforierung heißen. Ist offiziell nicht TLR-Zertifiziert. aber mit mittlerem Druck, etwas Schütteln, war trotzdem alles dicht. Dann nochmal 3 bar drauf und horchen, ob es noch irgendwo lüftet, dann einfach nochmal drehen/schwenken und alles ist gut.
ich fahr auf den Crossride vorne auch den Quest in 2,25 und hinten einen Crossking von Conti (bei nicht Tubless geeignet) Problemlos Tubless :D
 

gylgamesh

king of uruk
Dabei seit
24. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Vindobona
Hallo und vielen Dank für eure Tipps!

Ich habe auch MAVIC Crossride 26" am HR & VR.

Darauf kommen Racing Ralph 57-559 (26 x 2.25), SnakeSkin, TL Easy, E-25, Addix Speed, Black, Art.Nr. 11600252.03 :

schwalbe_HS425_racing-ralph_line-rot_57559.png


Reifen + SCHWALBE Tubeless Easy Set.

Meine Frage wäre welche Breite das Schwalbe High Pressure Felgenband haben soll, aber es schaut aus dass es 21 mm sind.

Interessant dass Schwalbe dieses Felgenmodel nicht unter den tubeless Felgen auflistet:

https://www.schwalbe.com/de/tubeless-technology.html

Herzlichen Dank für eure Infos und ich werde euch auch wissen lassen wie es bei mir funktioniert hat!

Alles Gute!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
6.502
Hallo und vielen Dank für eure Tipps!

Ich habe auch MAVIC Crossride 26" am HR & VR.

Darauf kommen Racing Ralph 57-559 (26 x 2.25), SnakeSkin, TL Easy, E-25, Addix Speed, Black, Art.Nr. 11600252.03 :

schwalbe_HS425_racing-ralph_line-rot_57559.png


Reifen + SCHWALBE Tubeless Easy Set.

Meine Frage wäre welche Breite das Schwalbe High Pressure Felgenband haben soll, aber es schaut aus dass es 21 mm sind.

Interessant dass Schwalbe dieses Felgenmodel nicht unter den tubeless Felgen auflistet:

https://www.schwalbe.com/de/tubeless-technology.html

Herzlichen Dank für eure Infos und ich werde euch auch wissen lassen wie es bei mir funktioniert hat!

Alles Gute!


Vorweg - du brauchst kein "High Pressure Felgenband" sondern ein Tubeless Felgenband! Das wird in die Felge eingeklebt und dichtet die Felge nach innen (zu den Speich hin) ab.
Grundsätzlich ist dazu zu sagen, dass es egal ist, welches Band du hierfür kaufst. Du sollste nur darauf achten, dass das Band so breit ist, wie die Maulweite deiner Felge.
Ich habe sehr viele Felgen mit dem gelben Tesa Band (ist das gleiche Zeug wie das Yellow Tape von Notubes).

Wenn du von den benötigten Teilen für den Umbau auf Tubeless noch gar nichts zuhause hast, kannst du auch ganz einfach ein Tubeless-Kit, wo alles dabei ist, kaufen. Das wäre dann z.B. so was
https://www.bike-components.de/de/Schwalbe/Universal-Tubeless-Kit-MTB-p52416/
 

gylgamesh

king of uruk
Dabei seit
24. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Vindobona
Vielen Dank, xlacherx!

Genau das habe ich auch bestellt:

52416-1-1796 Schwalbe Universal Tubeless-Kit MTB universal/21 mm

Ich hoffe dass das 21 Millimeter Band breit genug ist. In der SCHWALBE Broschüre TECH INFO FAHRRADREIFEN Fakten Wissen Technik Tipps, welches kostenlos beim Schwalbe angefordert werden kann, wie auch der jährlich SCHWALBE FAHRRADREIFEN Katalog oder online hier:

https://www.schwalbe.com/de/katalog...upload/PDF/Kataloge/2015/TechInfo-2015_DE.pdf

https://www.schwalbe.com/de/katalog...rupload/PDF/Kataloge/2018/Bike2018-German.pdf

(ich habe noch alle von 2013 bis 2018) steht:

Alle Speichenbohrungen müssen sicher durch das Felgenband abgedeckt sein. Am besten bedeckt das Felgenband den kompletten Felgenboden. Meistens passt das Felgenband gut, wenn es 2-4 mm breiter ist als die Maulweite der Felge.

https://www.schwalbe.com/de/tubeless.html -> Was ist bei der Tubeless-Konversion zu beachten?

Die MAVIC Crossride ist eine Hakenfelge, die Maulweite ist gemessene 21 mm, also der Felgenboden wird ca. 23 mm breit sein.

Das Paket vom bike-components ist schon unterwegs, ich bin so aufgeregt, ich kann es gar nicht mehr erwarten!

Es wird hoffentlich ein Quantensprung sein von meinen derzeitigen Reifen Schwalbe Marathon Plus MTB Performance Drahtreifen Modell 2010 schwarz-reflex / 26"x2,1" Gewicht 1150 Gramm + enormen Rollwiderstand + Maxxis Freeride/DH Light Schläuche 1,5 mm dick Gewicht 295 Gramm + Schwalbe Doc Blue 50ml.

Ich bin zu solchen Extremen gegangen, weil ich oft und sehr gerne im Nationalpark Lobau fahre, welches ein starkes Dornengebiet ist. Ich habe mindestens fünf verschiedene Arten Dornengebüsche dort gesehen, manche haben 30mm lange Dornen, und dort habe ich mit Schwalbe Rocket Ron Performance Drahtreifen Modell 2009 26"/2.25", einige Platten gehabt.

Allerdings rate ich von Drahtreifen ab, egal welche Marke, sie können unter Umstände sehr schwer von oder auf der Felge zu montieren, falls es notwendig sein sollte einen Schlauch in den Reifen hinein zu legen (z.B. bei grober Tubeless Panne) oder einen zu tauschen:

https://www.schwalbe.com/de/tubeless.html -> Was macht man bei einer Panne?
 
Zuletzt bearbeitet:

gylgamesh

king of uruk
Dabei seit
24. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Vindobona
592i22.jpg

https://ptpimg.me/j1r21c.jpg | https://ptpimg.me/emr553.jpg

Naja, es hat alles gut funktioniert, obwohl das SCHWALBE HIGH PRESSURE TUBELESS Band nicht 21 sondern 23 mm breit hätte sein sollen, und obwohl ich es Stellenweise nicht zentral geklebt habe, bis auf das... Ventil. Ich habe das Ventil so fest wie ich konnte mit der Felgenmutter fest geschraubt, der Reifen verliert trotzdem enorm viel Luft um das Ventil vorbei.

Irgendetwas muss ich falsch gemacht haben...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
6.502
Naja, es hat alles gut funktioniert, obwohl das SCHWALBE HIGH PRESSURE TUBELESS Band nicht 21 sondern 23 mm breit hätte sein sollen, und obwohl ich es Stellenweise nicht zentral geklebt habe, bis auf das... Ventil. Ich habe das Ventil so fest wie ich konnte mit der Felgenmutter fest geschraubt, der Reifen verliert trotzdem enorm viel Luft um das Ventil vorbei.

Irgendetwas muss ich falsch gemacht haben...

Welches Felegenband hast du? Mach mal n Bild.

Wenn er ums Ventil rum Luft verliert, ist wohl was undicht :D
 

gylgamesh

king of uruk
Dabei seit
24. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Vindobona
Genau das hier, aber Breite eben nur 21 mm, die Mavic Crossride 26" Felge benötigt ein 23 oder sogar 25 mm breites Band:

KeeEnke.png


+ Doc Blue Professional 500-ml-Flasche, Art.-No. 3711

+ TL-Valve, 40 mm, 2er Set, Art.-No. 3460

E9kVJij.png


Alles hier aufgelistet: https://www.schwalbe.com/de/zubehoer.html

Ohne die Extensions, klarerweise. Mein 2. Fehler war das Band genau beim Ventil zu überlappen, dann 3. nicht vernünftig das Loch im Band für das Ventil herzustellen, dann 4. nicht zu überprüfen wie gut/dicht die Gummidichtung des Ventilfußes mit der Felge sitzt.

Ich habe der Reifen mir eine normale SKS Standpumpe ohne Probleme auf 3,2 Bar aufpumpen können, aber danach rauschte die Luft hinaus am Ventil vorbei.

Die Felgenmutter des Ventils so fest wie möglich zu ziehen hat es auch nicht dicht gemacht.

Das jetzt benutze Klebeband wurde in einen Bereich vom Reifen beim Herausnehmen verschoben (zu schmales Band eben), aber die gelieferten 10 Meter reichen für mehrere Versuche auf eine Felge mit 559 mm Durchmesser (Felgenbogen noch kleiner als das).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. September 2016
Punkte Reaktionen
37
Mit den ventilen hat es bei mir auch nicht funktioniert. Es gibt auch welche, die nicht rund sind wie die von schwalbe, sondern eher wie eine Tonne, zum beispiel wie diese hier von DT Swiss:

Mit denen hatte ich keine großen Probleme (wenn man die Mutter fest anzieht), da die besser zu dem Felgenprofil der Crossrides passen.
 

Anhänge

  • DT-Swiss-Tubelessventil-fuer-MTB-Tubelesskit-16219-0-1481268578.jpg
    DT-Swiss-Tubelessventil-fuer-MTB-Tubelesskit-16219-0-1481268578.jpg
    55,9 KB · Aufrufe: 265

gylgamesh

king of uruk
Dabei seit
24. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Vindobona
Der Übergang zwischen Ventil und Tubeless Band ist die Schlüsselstelle.

Jetzt habe ich mit einen 11m x 24mm breiten Band von Pancho Wheels (für die 21C Felgen passt noch besser ein 25mm breiten Band) probiert und die Abdichtung der Felge passte perfekt, das Pancho Band ist stärker/dicker als das von Schwalbe und auch durchsichtig, was sehr wichtig ist wenn man es fest drück um es so gut wie möglich an der Felge an zukleben (dunkel == gut angeklebt, hell == schlecht angelebt), die Ventilanbringung scheiterte aber wieder.

Ich habe das PanchoWheels mit relativ kräftigen Zug aufgeklebt, nach der Entfernung des gebrauchtes Band hat es 1,840 m Länge gehabt, geschätzte genutze Länge von der Rolle war ~1,8 m.

Viele Tipps und Hinweise habe ich von Mountainbiker.at Wien 9. Bezirk erhalten, ein super tolles Radgeschäft.

1. Es gibt vorgefertigte Tubeless Bands von SPECIALIZED:

26" : https://www.specialized.com/de/de/2bliss-ready-rim-strip/p/133931

29" : https://www.specialized.com/de/de/2bliss-ready-rim-strip/p/117906

welche einen vorgestantzten Ventilloch haben!

(das Geschäft hatte leider keine 26" Bänder :( )

SPECIALIZED hat auch Tubeless Ventile mit eine relativ weiche Gummidichtung:

https://www.specialized.com/de/de/roval-tubeless-valves/p/131720

https://www.specialized.com/de/de/roval-tubeless-valves/p/118018

2. Die Überlappung aufgeklebter Bänder (von der Meterrolle) MUSS im Ventilbereich sein um das Band beim Ventileinsatz zu stärken.

3. Das Ventilloch MUSS mit einen passenden Locheisen (6 mm Durchmesser) im Vorhinein in alle Lagen des Bands ausgestanzt werden, ansonsten entstehen Risse und der Band/Ventil Übergang ist und bleibt undicht, egal was man im Nachhinein tut.

Um beim Ausstanzten die Klebrigkeit des Bandes nicht zu stark zu beeinträchtigt, soll das Band mit der klebrige Seite nach oben gestanzt werden.

4. Um ganz sicher zu gehen, soll man zumindest noch eine 30-40mm lange Lage Tubeless Band im Ventilbereich auf das vorhandene Band noch aufkleben, sodass es stark genug ist um Luftdrücke bis zur 3-4 Bar auszuhalten. Ich werde sogar zwei Lagen dazu kleben (4 Lagen insgesamt).

5. Die Felgenmutter des Ventils darf nicht zu fest angeschraubt sein, ansonsten reißt das Ventil durch das Band und die Dichtheit ist verloren.

6. Für dieser Vorgangsweise scheint mir doch das Schwalbe Tubelessventil am besten geeignet zu sein, weil es einen konische Ventilfuß hat aus Gummimaterial.

Nachdem ich mir das Locheisen erst heute besorgt habe, werde ich demnächst diese Vorgangsweise prüfen und euch wissen lassen wie es ging.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
6.502
Der Übergang zwischen Ventil und Tubeless Band ist die Schlüsselstelle.

Jetzt habe ich mit einen 11m x 24mm breiten Band von Pancho Wheels (für die 21C Felgen passt noch besser ein 25mm breiten Band) probiert und die Abdichtung der Felge passte perfekt, das Pancho Band ist stärker/dicker als das von Schwalbe und auch durchsichtig, was sehr wichtig ist wenn man es fest drück um es so gut wie möglich an der Felge an zukleben (dunkel == gut angeklebt, hell == schlecht angelebt), die Ventilanbringung scheiterte aber wieder.

Ich habe das PanchoWheels mit relativ kräftigen Zug aufgeklebt, nach der Entfernung des gebrauchtes Band hat es 1,840 m Länge gehabt, geschätzte genutze Länge von der Rolle war ~1,8 m.

Viele Tipps und Hinweise habe ich von Mountainbiker.at Wien 9. Bezirk erhalten, ein super tolles Radgeschäft.

1. Es gibt vorgefertigte Tubeless Bands von SPECIALIZED:

26" : https://www.specialized.com/de/de/2bliss-ready-rim-strip/p/133931

29" : https://www.specialized.com/de/de/2bliss-ready-rim-strip/p/117906

welche einen vorgestantzten Ventilloch haben!

(das Geschäft hatte leider keine 26" Bänder :( )

SPECIALIZED hat auch Tubeless Ventile mit eine relativ weiche Gummidichtung:

https://www.specialized.com/de/de/roval-tubeless-valves/p/131720

https://www.specialized.com/de/de/roval-tubeless-valves/p/118018

2. Die Überlappung aufgeklebter Bänder (von der Meterrolle) MUSS im Ventilbereich sein um das Band beim Ventileinsatz zu stärken.

3. Das Ventilloch MUSS mit einen passenden Locheisen (6 mm Durchmesser) im Vorhinein in alle Lagen des Bands ausgestanzt werden, ansonsten entstehen Risse und der Band/Ventil Übergang ist und bleibt undicht, egal was man im Nachhinein tut.

Beim Ausstanzten darf die Klebrigkeit des Bandes nicht zu stark beeinträchtigt werden, wie das am besten zu erreichen ist, muss ich mir erst Mal überlegen... :confused:

4. Um ganz sicher zu gehen, soll man zumindest noch eine 30-40mm lange Lage Tubeless Band im Ventilbereich auf das vorhandene Band noch aufkleben, sodass es stark genug ist um Luftdrücke bis zur 3-4 Bar auszuhalten. Ich werde sogar zwei Lagen dazu kleben (4 Lagen insgesamt).

5. Die Felgenmutter des Ventils darf nicht zu fest angeschraubt sein, ansonsten reißt das Ventil durch das Band und die Dichtheit ist verloren.

6. Für dieser Vorgangsweise scheint mir doch das Schwalbe Tubelessventil am besten geeignet zu sein, weil es einen konische Ventilfuß hat aus Gummimaterial.

Nachdem ich mir das Locheisen erst heute besorgt habe, werde ich demnächst diese Vorgangsweise prüfen und euch wissen lassen wie es ging.


Locheisen?!
Mann kanns auch übertreiben.
Ich drück da n Schraubenzieher durch. Im besten Fall hab ich das Band rund gefeilt und ALLE meine Laufräder sind dicht
 
Dabei seit
21. September 2016
Punkte Reaktionen
37
hab das Ventil einfach durchgestochen, klappt einwandfrei (bei einem Schwalbe-Tape).
Klar, da entsteht ein kleiner Riss, der wird aber von dem Ventil abgedeckt. Die Ventilmutter selber hab ich auch recht stramm angezogen, damit es auch dicht ist. Das Tape liegt doch an der Felge auf, weiter reindrücken kann ich es doch nicht.
So halten meine Reifen über Wochen einwandfrei die Luft:ka:
 
Dabei seit
4. Juni 2017
Punkte Reaktionen
1
Hallo hallo liebe Leute!
Ich habe an mein VR Mavic FTS-X auch auf Tubeless umgestellt. Bisher ohne Probleme (ca. 30 km). Vorher habe ich mir natürlich vom Fahrradhersteller und Mavic versichern lassen, dass die Felgen NICHT dafür geeignet sind.
Ehrlich gesagt sehe und vor allem spüre ich da keinen Unterschied zu anderen Tubeless-Konvertierungen. Ich hatte eine kurze Schrecksekunde, die ich aber sodann überspielte, als ich auf dem Inneren der Felga las "Nylon". Da dachte ich mir, dieses Nylon ginge möglicherweise keine dauerhafte Klebung mit dem Tubeless- Band ein. Tut es aber wohl.
WARUM sind die Felgen nicht zugelassen für TL? Das Horn (?) erscheint mit hoch genug, dass der Reifen auch nicht in Kurven abspringt.

Grüße Herta
 
Dabei seit
24. September 2019
Punkte Reaktionen
0
Hier die technischen Daten der Felge sowie die größte Problemstelle an meinen Felgen. Gegenüber vom Ventil haben meine eine deutlich sichtbare Nahtstelle, an der Dichtmittel entweicht.
 

Anhänge

  • Crossride_FTS-X_29_2016_FRONT.pdf
    800,2 KB · Aufrufe: 136
  • Crossride_FTS-X_29_2016_REAR.pdf
    600,4 KB · Aufrufe: 169
  • IMG_20190901_130118.jpg
    IMG_20190901_130118.jpg
    196,3 KB · Aufrufe: 228
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte Reaktionen
4
Zur Info und als Dank, weil ich durch diesen Thread erst das Schlauchlos-Experiment in Angriff genommen habe:
26" Crossride (vorne Disk, hinten mit Bremsflanke), Raceking 26x2.2.
Giant Tubeless-Band, je 80ml Stans Milch und Stans Ventile. Lidl Standpumpe.
Das Vorderrad war auf Anhieb dicht, das Hinterrad suppe kurz zwischen Felge und Reifen war aber nach wenigen Minuten artig.

Seit jetzt 4 Wochen funktioniert der Umbsu prima. Masse leicht geringer - zwei Schläuche gespart aber einer als Backup am Sattel plus Milch.

Alles in Allem fährt sich die ganze Angelegenheit geschmeidiger bei gleichem Luftdruck von 4 Bar. Nicht hurtiger aber bei ähnlichen Fahrzeiten zur Arbeit erheblich weicher, obwohl man den Reifen per "Daumenprüfung" nicht doller eindrücken kann. Plattfüße, den eigentlichen Grund für den Umbau, gab es bisher keine. Für Berlin ist das sensationell.
Einziges Manko ist, dass ich doch alle paar Tage nachpumpen muss. Vielleicht gibt sich das noch, aber auch so könnte ich damit leben, weil ich nicht mehr alle paar Tage mit Flickzeug und Minipumpe am Staßenrand hocke oder einen Schleicher habe, der mir den Nerv raubt.
Bisher also gibt es nur Positives zu berichten.
Danke, dass das weiland mal einer probiert hat und ich so auf diesen Faden stoßen konnte.
 
Oben