• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

max.breite bei rennrädern ?!

freigeist

Valar Morghulis
Dabei seit
17. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
1.880
Standort
bei den Wölfen, CB
salve,

was geht denn bei den rädern so maximal durch den hinterbau ?!
(kann man da überhaupt eine verallgemeinernde antwort geben..)

wird es mit 28/32mm reifen kritisch oder gehen die ohne probleme durch ?!
 
Zuletzt bearbeitet:

sramx9

Bla bla bla
Dabei seit
26. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Schleswig-Holstein
moin
meinst du die Breite ? - dann meinst du wohl 28 bzw 32 mm

müsste / könnte ich heute abend mal messen - müssten aber mehrere messen,
damit du zumindest eine Tendenz erkennen kannst.
 

freigeist

Valar Morghulis
Dabei seit
17. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
1.880
Standort
bei den Wölfen, CB
ja, ich meinte natürlich 28-32mm !

bin am überlegen obs für den sommer nen rennradrahmen werden soll (hab zwar noch nie auf einen gesessen .. ) oder wieder der standard MTB-rahmen. (soll ein leichtes alltagsradl sein)
beides wird nen carbonvieh aus china werden. die rennräder sind eben noch etwas leichter und würden mal etwas "anderes" sein, was ich täglich bewegen kann
:cool:

schonmal danke für den test !
:daumen:
 

sramx9

Bla bla bla
Dabei seit
26. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Schleswig-Holstein
auf jeden Fall machen da die dickeren Schlappen Sinn

für den Alltag habe ich mir am samstag ein neudeutsches "Urban"-bike geleistet

glaube das hat 58 oder 62 mm Slicks
 
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Göttingen
28-32mm würde bei meinem Canyon Ultimate AL auf keinen Fall passen, weder vorne noch hinten, maximal wirklich fahrbar sind wohl 25mm. Ist aber ganz sicher modellabhängig.

Guck doch mal bei den Crossern, da ist die Reifenfreiheit etwas größer trotz rennradähnlicher Geometrie.
 
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Göttingen
Auch, richtig. Aber bei meinem Rahmen z.B. ist sowohl an der Gabel als auch an den Kettenstreben nur wenige Millimeter Platz zum Reifen (bei 23mm-Bereifung).
 

freigeist

Valar Morghulis
Dabei seit
17. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
1.880
Standort
bei den Wölfen, CB
puuhh.. nur 23mm ?! das ist mir doch etwas wenig. die strassenverhältnisse sind hier nicht besonders toll..
da müßte ich wohl mal die rahmen/gabelverkäufer anschreiben und nachfragen.

ist es bei den bremsen auch eher so, dass es nur wenige mm sind, bis der mantel stört ?! beim MTB sind ja die "tolleranzen" mit einem höheren spielraum ausgelegt..

auf was man alles so achten muß (bikes), erstaunt mich doch immer wieder
:eek:

aber schonmal danke ,für die infos!
 
Dabei seit
5. November 2004
Punkte für Reaktionen
9
@flyingscott: Stimmt.
@freigeist: Es ist schon alles ziemlich knapp. Das System ist ja schon bei regulären Rennradreifem nicht dafür ausgelegt, auch mit Schlammpackung zu funktionieren, wie es bei MTBs eigentlich sein sollte.
Aber nachmessen kann ich leider nicht, bin momentan schon einige Zeit wieder ohne RR.
 
Dabei seit
5. November 2004
Punkte für Reaktionen
9
Hab mal nach "Rennradbremse Reifenbreite" gegoogelt. Je nach Rahmen und Bremse sind wohl 28-32mm das Maximum.
Sagt Google.
 

S P

auf links gedreht
Dabei seit
15. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
957
Standort
A...berch
Bitte beachten, dass ein 25x700c auch meist höher wie ein 23x700c ist. Also nicht nur auf die Breite achten!
 

freigeist

Valar Morghulis
Dabei seit
17. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
1.880
Standort
bei den Wölfen, CB
moin,

ich danke euch !

aber, dann hat sich das kapitel wohl erledigt. vlt. versuche ich mal auf nem 25mm renner zu fahren und mich umstimmen zu lassen.
für die alltägliche nutzung sehe ich da aber eher schwarz.
..die strassenverhältnisse sind hier einfach fürn ar$ch
;)
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
1.477
Standort
<*)))><
auf jeden Fall machen da die dickeren Schlappen Sinn

für den Alltag habe ich mir am samstag ein neudeutsches "Urban"-bike geleistet

glaube das hat 58 oder 62 mm Slicks
Ein echtes Kieler Bike...was denn für eins?? :):)

..

ontopic: bei mir passten die 30er Schwalbe CX Pro beim Stahlrenner gut durch (gemessen 28). Die sind jetzt auf dem Crosser und hervorragend geeignet für Matschfahrten.

Lösung: Es gibt aber auch noch etwas langschenkligere "Dual-Pivot-Bremsen".....damit sollte auch der CX Pro passen:
http://road.cc/content/review/4403-acor-abr602-long-reach-calliper-brake
Hier:
http://www.pro-bike.co.uk/brake-rims/20915-dual-pivot-brake-53-73mm-reach.html
 
Dabei seit
7. August 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Kaiserstadt
Stimmt, die 30er CX Pro bauen nur 28mm breit. Aber in meine Rennräder passen die nicht rein.

Die Bremse ist für "alte" Rennräder. Bei früheren Stahlrahmen war die Bremsaufnahme schlicht weiter weg von der Felge.

Rennradreifen gibt es bis zu 27mm Breite und die passen bei jedem Rennrad. Eventuell auch noch der Schwalbe Marathon in 28x1,10" (knapp 28mm), aber das habe ich noch nicht getestet.
 

Balu.

Singlespeedbär
Dabei seit
24. April 2004
Punkte für Reaktionen
546
Standort
Koblenz
Warum willst du ein Carbonvieh aus China ? Für´n Alltagsradl bei den Strassenverhältnissen vielleicht nicht die beste Wahl.
Wie oben schon beschrieben nen Cyclocrosser oder manche Hersteller nennen auch einige Modelle "Hybrid", also Oberrohr für Rennlenker ausgelegt, aufrechtere Sitzposition und genug Reifenfreiheit.
Momentan schmeißt CRC sowas von Kona raus ...
 
Oben