Maxxis G'Day Mate: Neuer Signature-Reifen von Troy Brosnan?

Moritz

Forum-Team
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
1.744
Standort
Wiesbaden
Nach Greg Minnaar bekommt scheinbar auch Troy Brosnan einen eigenen Signature-Reifen: Beim World Cup in Leogang konnten wir den brandneuen Maxxis G'Day Mate an seinem Canyon entdecken. Wir haben erste Infos zum neuen Reifen für trockene Böden für euch!


→ Den vollständigen Artikel „Maxxis G'Day Mate: Neuer Signature-Reifen von Troy Brosnan?“ im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
655
Interessant. Ich fahre viel auf harten und trockenen Böden. Die mittleren Stollen scheinen recht kurz zu sein. Ich könnte mir den Mate gut als HR vorstellen. Vorne lieber DHF oder auch den Assegai. Letzterer ist mir am HR vor allem bergauf zu anstrengend.
 

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.220
Scheinbar ≠ anscheinend :aetsch:

Der Reifen erinnert mich an einen gecutteten Magic Mary. Sicher tauglich für Murmelbahmen. Anscheinend reichte der Grip sogar für die Waldbodenpassagen in Leogang.
 

hermanimal

Darkwing Dück
Dabei seit
17. August 2007
Punkte für Reaktionen
33
Standort
Ennepetal
Find Ihn auf den ersten Blick sehr gelungen... Vorallem das es in der Mitte keinen freien Raum gibt, sonder das hier die Mitte geschlossen ist!!!
 
Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
83
Standort
Aachen
- Rollt besser als der DHR2
- gibt mehr grip als Ardent 2,4 und Aggressor.
- bleibt bei schlamm länger offen als der Aggressor, aber vielleicht nicht ganz so gut wie der Ardent

Wäre so meine Vermutung

Hab mal im Highroller 2 rumgemalt... Längere Mirrelstollen und je zwei kleine daneben... Dann ist man so ziemlich da
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
655
In Exo mit Dual Compound?
Vorne lieber weich also triple compound wie Maxterra oder Maxgrip. Ein weggehendes Vorderrad ist schwer abzufangen und endet oft mit einem Sturz.
Hinten vorzugsweise hart, weil weniger Verformungsenergie beim hochtreten auftritt. Aus dem gleichen Grunde hinten in der Mitte eher nicht so hohe Stollen. Die Seitenstollen können natürlich gerne lang und weich sein, das stört beim hochtreten ja nicht und gibt guten Grip in Kurvenn. Was mir auch gut gefällt ist ein Reifen mit weniger Negativprofil wie der Aggressor, der ja viel zusammenhängende Stollen hat. Ich finde mit dem kommt man auch gut bergauf.
 

Highsider84

Rüpel-Radler
Dabei seit
9. September 2007
Punkte für Reaktionen
124
Standort
Höchberg
Maxxis Troynon oder Brogressor :D:lol:

Der taugt mit Sicherheit net nur fürs HR.
Vorne in MaxxTerra oder MaxxGrip in 2.4" mit Exo bzw Exo+ WideTrail Karkasse wäre er bestimmt gut für Hardpacked / Hardpacked+Mixed Böden :daumen:
 
  • Like
Reaktionen: pat
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
476
Standort
Wien
Ich kann mir vorstellen, das der gar nicht so schlecht bremst - aber natürlich ist der leichte Rollwiderstand ein größerer Faktor. Mir gefällt der Reifen auch, kann ich mir v.a. zwar hinten vorstellen, aber ggf. auch vorne (im Gegensatz zum Aggressor).
 
Dabei seit
15. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
181
Standort
sieht ähnlich aus wie ein Bontrager SE4. Fahr den gerade am HR, ist eigentlich ein super Reifen, nur könnte die Gummimischung etwas härter sein.
Maxxis Dual hält bei mir dagegen relativ lange, deswegen könnte der hier eine gute Alternative werden.
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
5.337
Standort
Mühlhausen
Ist die frage, wie rum man den am HR montiert. Mehr Bremstraktion oder mehr Grip beim Treten.
 
Oben