MAXXIS MTB-Reifen

Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
47
Ort
71101
Hi,
ich fahre den HR 1 vorne und den Ardent hinten und würde gern was neues probieren und hab hier mal bißchen gelesen, sehe ich das richtig für Allround den dhr 2 hinten und den Shorty vorne, würde das passen oder ist der Shorty eher für nassere Bedingungen?
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
2.148
Ort
bei Heidelberg
Alternativ kommt noch der ONZA Greina in 2,4er (60 oder 120 TPI???) Breite vorne und hinten in frage. Nur über den bekommt man ganz wenig zu lesen. Wenn dazu jemand was sagen kann/will ... (ich weiß hier geht´s um Maxxis - wollte den Doppelt-Post vermeideno_O)
Hab gerade die erste Ausfahrt mit dem Greina 2.4 60 TPI (120 TPI war mir dann zu risikoreich von der Karkasse her) am Vorderrad hinter mir, und war schon recht angetan. Oben Schnee, unten dann übelster Matsch. Viel besser als der DHR2 2.5 MaxxTerra, den ich vorher drauf hatte. Hinten hab ich noch den DHR2 in 2.4 MaxxPro drauf, der kommt da nicht mehr mit.

Einen Vergleich zwischen Shorty und Greina hätte ich auch gerne, aber leider scheint hier keiner beide Reifen bereits ausprobiert zu haben. Der Greina kommt halt auf 57mm Karkasse und 60mm Stollen, das war für mich dann erstmal der ausschlaggebende Punkt. Der Fahrbericht hier auf mtb-news klang ja auch nicht so schlecht.
 
Dabei seit
22. Mai 2013
Punkte Reaktionen
84
Ort
Oberaurach
Danke an alle, da waren schon ´ne Menge Info´s dabei:daumen:.

Die Probleme von duc-mo (steht das für Ducati Monster?), was die TL-Montage von Conti-MTB-Reifen angeht kann ich nicht bestätigen!
Mein "Erstlingswerk" war der total verschriene 2,3er Baron, und der ist heute noch dicht. Ich musste zwar schon einige Male (erst viertel jährlich dann halb jährlich) etwas Milch nachkippen. Luft kontrolliere ich ehe öfter (kommt von Motorrad fahren), ab und zu fehlen 0,05 bis 0,1 bar, na und, dann wird halt nachgepumpt . Eventuell entweicht die Luft aber auch schon beim aufstecken des Prüfers bzw. des Knebels der Luftpumpe!?
Neben den angesprochenen Baron habe ich noch den MountainKing II in 2,2 und 2,4er Breite, TrailKing ebenfalls in 2,2 und 2,4er Breite Tubless montiert - und alle Problemlos.
Zugegeben die Maxxis (Arden 2,25, DHR II 2,3 und DHR 2,5) waren genauso unproblematisch, vielleicht sogar einen Ticken einfacher bei der Montage, vor allem der 2,3er DHR II.

@sp00n82:
Wie verhält sich der Greina über nasse Wurzeln bzw. Steine?
Fährst Du ihn Tubless und wie war die Montage?

Ach ja, die Kombi Maxxis Shorty und HR II bzw. ONZA Greina soll eben die beiden 2,3er Barone ersetzen. Nach zwei Jahren, im hartem Einsatz, sehen die noch erstaunlich frisch aus und kommen wahrscheinlich auf die beiden Hardtails (meine Frau fährt auch). Für die Fully´s möchte ich mal was neues probieren!
Jetzt muss ich nur noch heraus finden warum die Barone, nach der Umstellung von Stan's NoTubes Tire Sealant auf Slime Pro UST & Tubeless Reifendichtmittel, plötzlich an der Reifenflanke Milch ("Schleim"o_O) weinen. Wie oben geschrieben, hält er immer noch die Luft. Das Weinen hält sich auch in Grenzen! Vielleicht gibt sich das auch wieder? Schlimmsten Falls fliegen sie halt in die Tonne, schließlich haben die nach 2 Jahren "Ihr Geld verdient".

A presto,
claudio
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.964
Ort
Allgäu
Die Probleme von duc-mo (steht das für Ducati Monster?), was die TL-Montage von Conti-MTB-Reifen angeht kann ich nicht bestätigen!
Mein "Erstlingswerk" war der total verschriene 2,3er Baron, und der ist heute noch dicht.

Ja, ich bin viele Jahre ne Monster gefahren. Aber man wird älter und heute steht ne 1200er GS in der Garage mit der ich sogar noch mehr Spaß habe!!! Zeiten ändern sich... ;)

Ich fahre den 2.3er Baron auch schon ein paar Jahre und ebenfalls tubeless. Wenn er erst mal drauf ist, dann habe ich genauso wenig Probleme wie du, aber das Aufziehen ist immer aufwändiger als bei Maxxis!
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
2.148
Ort
bei Heidelberg
Wie verhält sich der Greina über nasse Wurzeln bzw. Steine?
Fährst Du ihn Tubless und wie war die Montage?
Hm, hatte heute mehr Schnee/Eis und Matsch als Nässe an sich, aber ich bin zumindest vorne nicht mehr weggerutscht (ganz anders als letzten Sonntag bei gleichen Bedingungen aber dem DHR2 vorne). Der Reifen hat halt trotzdem 55a, ist also nicht superweich (wie z.B. der 2.5er Baron), also sollte man da keine Wunderdinge erwarten.
Eine definitive Aussage kann ich eh noch nicht machen, aber der erste Eindruck ist schonmal positiv.

Tubeless-Montage war so einfach wie bei Maxxis. Könnte auch an dem DIY-Colaflaschen-Kompressor liegen, aber war gar kein Problem. Hat nichts an den Seiten rausgesifft, nur an ein zwei Stellen am Übergang zur Felge hats leicht rausgeblubbert. Aber ich hab auch keine Tubeless-Felge. Die Standardprozedur mit über Nacht auf der Seite liegen lassen hab ich auch hier wieder angewandt.
 
Dabei seit
22. Mai 2013
Punkte Reaktionen
84
Ort
Oberaurach
Da ich ja vor habe vom 2,3er Baron an der Hinterachse auf den Maxxis HR II in 2,3 oder 2,4 MaxxPro, bzw. den ONZA Greina 2,4 mit 60 TPI (kevlar/fold) zu wechseln wären Eure Eindrücke, was den Rollwiderstand an geht, interessant.

- also Conti 2,3 er Baron zu Maxxis HR II 2,3 oder 2,4er in Maxipro (Gibt es da vielleicht auch ´nen Unterschied?)
- oder Conti 2,3 er Baron zu ONZA Greina 2,4 (60 TPI,kevlar/fold)

Danke schon mal!
Bin dann aber erst mal im Schnee "spielen"...:frostig:

A presto,
claudio
 
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte Reaktionen
1.190
Vom 2,3" DHR 2 im Schnee bin ich auch etwas enttäuscht. Gibt mir nicht wirklich vertrauen. Habe meinen jetzt mal etwas gecuttet und die Abstände der Seitenstollen vergrössert. Mal sehen ob das was bringt, wenn nicht kommt die Tage der Shorty drauf.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.754
wenns schmierig wird gibt's in der Tat viele bessere Reifen...

.... und viele Schlechtere. Keine Spezialist aber darfür geht er ganz gut.

Fahrtechnik hilft...

Ich hab bisher nur einen Nachteil festgestellt. Obwohl oder gerade weil die Haltbarkeit MaxxPro am Hinterrad sehr gut ist, fährt sich leider dafür die Vorderkante der Stollen auf Asphalt (den ich leider nicht vermeiden kann) relativ früh rund. Dadurch sinkt der Gripp steil bergauf bei Matsch und losem Material spürbar. Damit kann ich aber leben, da mir der Brems- und Kurvengrip wichtiger ist. Den Reien deswegen schon ersetzen würde ich nicht.
 
Dabei seit
18. Mai 2011
Punkte Reaktionen
173
Ort
Graz
War mit dem dhr2 maxxterra am HR im Schnee unterwegs und kann nur positives berichten. Geht sicher nicht schlechter als ein vergleichbarer von Schwalbe. Aber wie schon erwähnt wurde: Fahrtechnik hilft!
 
Dabei seit
7. Mai 2008
Punkte Reaktionen
324
was ein Blödsinn...die MagicM geht nach meinem Empfinden überall besser als die Minions, außer auf Hardpack.....erst recht im Schnee!!

PS: Fahrtechnik hilft ;)
 
Dabei seit
18. Februar 2006
Punkte Reaktionen
313
Ort
Stuttgart
Neuentwicklung von Maxxis, könnte sehr interessant werden fürs Hinterrad:

http://www.pinkbike.com/news/spotted-prototype-maxxis-minion-semi-slick-tire-2015.html


p4pb11878149.jpg


p4pb11878143.jpg


p4pb11878147.jpg
 

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
923
Die Gasse zwischen Mittel und Schulterstollen könnte noch breiter werden wie beim DHF oder HR2 finde ich.
 

R.C.

Release Candidate
Dabei seit
25. August 2007
Punkte Reaktionen
1.972
1:1 der Slaughter, oder? ;)

Nein. Es sei denn, du meinst mit '1:1' 'so aehnlich wie' ;)
Eher eine Mischung aus G2 (Seitenstollen vom Minion) und Rock Razor (Mittelstollen bis zu den Seitenstollen).

Soll mir recht sein solange es das Ding in 26", EXO und 2,4 gibt. Der Reifen wurde allerdings in 27,5" gesehen.

Das bedeutet ja (hoffentlich) nichts, da ja die in Frage kommenden Tester sowieso 27.5er (oder 29er) fahren.
 

Trail Surfer

Trailhakk in Merarno
Dabei seit
19. März 2004
Punkte Reaktionen
14.435
Ort
Köwi
Mein Shorty 3C zeigt erste Anzeichen von Verschleiß und zwar an den Innenseiten der 42a-Seitenstollen. Mehr als 250 bis 300 Kilometer hat der Reifen nicht runter.
 

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
923
Mein HR2 am HR hat auch nach kurzer Zeit äußerlich angerissene Stollen gehabt, die haben sich aber bis zum Verschleiß des gesamten Reifens nicht verschlimmert. War also eher Belag als Karies. ;)
 
Oben Unten