MAXXIS MTB-Reifen

Dabei seit
15. März 2020
Punkte Reaktionen
69
Bike24 hat noch den dhr2 Mt DD lagernd
Den dissector gibt's leider so garnicht, sonst hätte ich den schon längst.
Zögere nicht mit dem Kauf, könnte sonst schlecht aussehen auf dem reifenmarkt, es ist sehr viel schon out of stock bei vielen Shops. Lieber haben als nicht haben
Grad geguckt finde nur Exo da lagernd
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.273
Ort
Allgäu
Hey Leute

An meinem neuen Bike ist hinten ein assegai WT 2,5 maxxgrip DD verbaut und was soll ich sagen rollen tut der nicht so arg gut 😀
Jetzt suche ich nach einem dhr2 oder dissector in DD maxxterra (vllt auch Exo plus und dual ?).
Aber schaut recht mau aus was Verfügbarkeit angeht und Schnäppchen sowieso nicht.
Habt ihr ein Tipp ob es die irgendwo zu einem guten Kurs gibt ?
Nimm diesen

Fahre ich selbst da es den DHR DD Terra 2.4 damals noch nicht gab. Neigt leider extrem zu Übergewicht, bei R2 mit 1.241gr gemessen, meine beiden 1.317 und dann 1.280gr.
Rollen um Welten besser aber als Grip hinten, obwohl schwerer. Bin ja vom DHR 2.4 DD Grip der beim demontieren 1.165gr wog umgestiegen. Das Gewicht ist komplett egal, da die Mischung um Welten besser rollt.

Wie bereits mehrfach geschrieben, Grip am HR rollt wie ein Sack Nüsse bzw. gar nicht.
 
Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
421
Ort
Westpfalz
Danke klingt gut!
Lustig das der so unterm Radar fliegt. Wäre ja ein Mittelding aus minions und Dissi. MT mit DD ist ja per se schon mal geil👍
Hatte eine Saison HR2 MT vorne und MaxPro hinten und war für den Sommer gar nicht angetan. Langsamer als der DHR2 und Grip echt schlecht auf hartem trockenem Sandgrund hier im Sommer. Tief und feucht aber gut.
 
Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
421
Ort
Westpfalz
Nein, nur der 2.4. Das Profil sollte aber die gleichen Eigenheiten aufweisen: die ausgeprägte Rille und vergleichsweise weichen Mittelstollen haben ein Griploch wenn Gegenhalt (harter Grund) erforderlich ist und da sich die Lauffläche stark deformiert geht mehr Energie verloren als auch beim vermeintlich langsameren DHR2 (bei gleicher Mischung natürlich).
 

Stevie8

In hardtails we trust
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
1.152
Nein, nur der 2.4. Das Profil sollte aber die gleichen Eigenheiten aufweisen: die ausgeprägte Rille und vergleichsweise weichen Mittelstollen haben ein Griploch wenn Gegenhalt (harter Grund) erforderlich ist und da sich die Lauffläche stark deformiert geht mehr Energie verloren als auch beim vermeintlich langsameren DHR2 (bei gleicher Mischung natürlich).
Danke!

Man liest leider nicht viel drüber, aber die wenigen die ihn fahren sprechen von einem besseren Übergang in der Kurve und besserer Bremsleistung beim 2.5...

Persönlich gefällt mir die Kombi aus 2.5, DD und MT
 
Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
421
Ort
Westpfalz
Kann ich mir vorstellen, die WT Reifen habe allgemein klar modifizierte Stollenhöhen. Der HR2 ist auch kein schlechterer Reifen, der hiesige Untergrund macht das einfach. Im Sommer kann man ja mittlerweile Wüstensetups wie die ganzen Amis fahren. :D
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.083
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Siehe Auto mehr a net.
Beim Auto ist es nur sinnvoll, wenn es auf der Antriebsseite ist. Und da geht es um wirkliche Kräfte.
Beim mtb gibt es da eher den Ansatz vorne breit und mit wenig Luftdruck, um mehr Grip zu erzeugen.
Ich folge diesem Ansatz nicht. Vorne und hinten gleich: vorne für Grip hinten für Durchschlagsschutz. Also gleiche Breite.
 
Dabei seit
3. Mai 2021
Punkte Reaktionen
0
Beim Auto ist es nur sinnvoll, wenn es auf der Antriebsseite ist. Und da geht es um wirkliche Kräfte.
Beim mtb gibt es da eher den Ansatz vorne breit und mit wenig Luftdruck, um mehr Grip zu erzeugen.
Ich folge diesem Ansatz nicht. Vorne und hinten gleich: vorne für Grip hinten für Durchschlagsschutz. Also gleiche Breite.
Danke für den Ratschlag. Werde ich beim Reifenwechsel das nächste mal beachten.
Sollte ich eher in richtung 2,4 von der Breite tendieren?
 
Dabei seit
15. Juli 2016
Punkte Reaktionen
55
Ort
Wiesbaden
Habe einen Assegai gekauft (27.5x2 .50 (WT) (60 TPI) 3C MaxxTerra-Compound TR + EXO ) und wollte ihn eigentlich auf dem Hinterrad aufziehen, für nicht allzu lange Strecken auch mal im steilen Gelände. Tue ich mir da in Sachen Rollwiderstand einen Gefallen?
Vorne fahre ich den Baron, hinten aktuell einen ziemlich abgerockten Maxis Minion DHR. Denkt Ihr, ich soll den Assegai besser für vorne aufheben?
 
Dabei seit
30. Mai 2015
Punkte Reaktionen
35
Ich fahre aktuell vorne Minion DHF 2.3 Exo MT und HR Minion DHR II 2.4 Maxgrip DH und bin zufrieden.
Habe mir für VR denselben Reifen bestellt und für HR (zum Testen) einen Minion DHR II 2.4 Exo MT.

Bin dann mal gespannt wie sich diese Kombi machen wird. Fahre viele Hometrails mit losen und festen Walduntergrund, teils verwurzelt, teils steinig. Räder sind 27,5 ARC 27.

Hat einer von Euch diese Kombi schon gefahren und wie ist das Empfinden?
 
Dabei seit
15. Juli 2016
Punkte Reaktionen
55
Ort
Wiesbaden
Ich blick bei den Eigenschaften nicht mehr durch. Bislang hatte ich fürs Hinterrad einen Minion DHR2 mit "MaxTerra". Aktuell gibts bei Bike-Mailorder einen "Minion DHR II WT Faltreifen - 27.5x2.40 Zoll - Dual Compound - TR Exo" für günstige 40,- Euro. Ist der ebenbürtig?
Möchte natürlich einen günstigen Rollwiderstand. Reifen ist für grobes, mitunter steiles Gelände gedacht. Durchschlagschutz ist nebensächlich, bin ein Leichtgewicht.
 
Dabei seit
3. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
Ich blick bei den Eigenschaften nicht mehr durch. Bislang hatte ich fürs Hinterrad einen Minion DHR2 mit "MaxTerra". Aktuell gibts bei Bike-Mailorder einen "Minion DHR II WT Faltreifen - 27.5x2.40 Zoll - Dual Compound - TR Exo" für günstige 40,- Euro. Ist der ebenbürtig?
Möchte natürlich einen günstigen Rollwiderstand. Reifen ist für grobes, mitunter steiles Gelände gedacht. Durchschlagschutz ist nebensächlich, bin ein Leichtgewicht.
Dual Compound ist die günstigere Gummimischung. Weniger Grip, insbesondere bei Nässe, dafür rollt es schneller und hält länger. Auf der Maxxis Hlmepage kann an gut sehen welche Kombinationen aus Karkassen und Mischungen für die verschiedenen Dinensionen angeboten werden. Die Technologien werden auch erklärt.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.083
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Bin gestern mit der Kombi DHF/DHR 2,5 MT den Berg hoch geschlichen. Letzte Woche mit nem Kumpel mit Stereo 150 unterwegs gewesen und mich gewundert, was er den Winter über gemacht hat, weil er überhaupt nicht mithalten konnte. Gestern wieder direkt an der ersten Steigung gepumpt. Da haben wir die Bikes getauscht, weil mal spüren wollte, wie schlecht Reifen rollen können.
Er also auf mein Neuron mit WP Cross 2,25 und ich auf seines und wir konnten ungefähr das gleiche Tempo fahren. War jetzt nicht ideal, weil Sattelhöhe nicht passt und ich Klicki fahre und er nicht. Aber, ich war echt geschockt, was das für eine zähe Masse ist.
Habe ihm jetzt empfohlen sich einen Diss zu holen und den DHR nach vorne zu nehmen.
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte Reaktionen
212
Ich mag derzeit das Zähe auch garnicht.
Zu oft mit Hund langsam unterwegs oder mit dem anderen Rad wo 2 Raceking RS drauf sind.
Da hilft auch kein Dissector 2,4 MT hinten, hab dann doch lieber Bremsprobleme jnd nejm den MK3 v/h, für ne Weile.
 
Oben