MC-E eigenbau, hilfe für akku wahl/vorschläge?

Dabei seit
19. April 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bochum
HI leute

ich bin grade dabei mir eine bikeleuchte zu bauen... soweit alles klar, nur frage ich mich noch nen bissal was für einen akku ich nehme...

zum einsatz kommt eine Cree MC-E, ne KSQ und dann ne passende schuscha je nach akku...

Idee: jeweils 2 dioden der LED parallel, dann per kippschalter o.ä. zwischen "half-power" (2dioden) und "full-power" (4dioden) switchbar... das bedeutet, ich bräuchte nen akku der also um die 6V macht (oder mehr) ich habe schon einige gute tipps auf ledstyles.de bekommen, bin mir aber noch nicht sicher welchen akku ich nehmen soll....

kurz zum einsatz:
die lampe soll im DH als kopflampe eingesetzt werden, akku soll demnach mit am helm oder evtl im rucksack, der nervt aber manchmal.. also lieber helm.. am lenker ist NOCH die evo x für die breite ausleuchtung und aufm helm soll nur ein weitreichender spot, der meinen blick in kurven begleitet (vlt hilft nützt euch diese info ja was?

ich habe hier 3 Ni-packs liegen, 2 davon sind im einsatz (mirage evo x) der dritte wäre frei (hatte überlegt jür je 2 dioden einen zu nehmen, weil ladegerät und soweiter vorhanden ist... und ich mir dann ja nur einen kaufen bräuchte, man muss ja sein geld irgendwie zusammen halten ;) )
nen kollege von mir hat ne powerled black, mit dem LI-Ion akku, hatte auch darüber nachgedacht, nur das problem hierbei ist: ich find keine daten wie Ah zu diesem akku:confused: kann mir hierbei jemand helfen??

ansonsten wäre ich für jeden tipp dankbar :)

gruß
der fox
 
Dabei seit
27. August 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Fulda
Hi!

vernünftig wäre ein Li-ion Akku.
z.B. Canon BP-945 von ebatt mit 7,4V und ca 6,8 Ah.
Da bist Du bei einer MC-E unter 2A Eingangsstrom, das verträgt auch die eingebaute Schutzschaltung.
Am besten Ladeschale gleich mitbestellen und unterhalb des Ladeschalen-Einsatzes die Kabel anlöten und seitlich ausführen.
Akku und Ladeschale verbinden (Ankleben, Panzerband etc.)
So wird das Laden einfach, ohne Risiko.
Laufzeit mit 1x MC-E über 4 Stunden und passt ohne Rucksack
in fast jede Bauchtasche.


Gruß Sven
 
Dabei seit
15. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
6
Vergiss lieber schnell deine Evos, wenn du die MC-E einigermassen gut baust wirst du deren Licht(lein) sowieso nicht mehr sehen.

Zum Akku, wenn mit dem Ni-Pack wird es schwer, zwei LEDs in Reihe vernünftig zu betreiben, weil der nur 6V liefert wenn ich mich recht erinnere. Des weiteren ist die Kapazität von dem Akku nicht sehr hoch.

Was für eine Ksq willst du denn benutzen, Step up oder Step down? Dann kann man die Akkuauswahl ein bisschen einschränken.

Zum Akku am Helm:
Würd ich nicht machen, sorgt nur für einen steifen Hals. Jedes überflüssige Gramm macht (finde ich) nur Ärger am Helm. Lieber ein bisschen längeres Kabel und den Akku ins Trikot/Rucksack.

Wenn ich mir noch ne Lampe bauen würde mit MC-E und auch einen neuen Akku bräuchte:
2s2p
Step-Down Ksq mit 1400mA
3 Zellen Liion Akku (Selber bauen oder kaufen (Notebookakku)

Wenn du vor dem Akkuselbstbau zuviel Respekt hast:
1s4p
Step-Down Ksq mit 2800mA
normaler BP 941 Akku

oder

4s1p
Step-Up Ksq (zb. Maxflex) mit 700mA
normaler BP 941

oder

3s4p (macht 3 MC-Es :daumen:)
4 Step-Down Ksq mit je 700mA
2 normale BP 941 in Serie (macht 14,4V)

Wie du siehst ist die Auswahl riesig.
 
Dabei seit
15. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
6
@ s_racer:

Mit dem Drop der KSQ kann die aber nicht richtig arbeiten, oder welche KSQ benutzt du?

Die Spannung der 2-MC E LEDs in Reihe beträgt bei voller Last ca. 7,6V, dann nochmal 1V Drop dazu, und du bist bei 8,6V die benötigt werden, damit die KSQ richtig funktioniert...
 
Dabei seit
28. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
19
@ s_racer:

Mit dem Drop der KSQ kann die aber nicht richtig arbeiten, oder welche KSQ benutzt du?

Die Spannung der 2-MC E LEDs in Reihe beträgt bei voller Last ca. 7,6V, dann nochmal 1V Drop dazu, und du bist bei 8,6V die benötigt werden, damit die KSQ richtig funktioniert...
Mal unabhängig davon welche KSQ s_racer nun meinte, möchte ich mal anmerken, daß es nicht immer Schaltregler sein müssen.
Der AMC7135 Linearregler z.B. funktioniert auch mit 2s LiIon und 2s LED super, mit einer Effizienz die für getaktete Regler im Fall 2s-LiIon -> 1s LED kaum zu erreichen ist.

MfG Manne
 
Dabei seit
27. August 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Fulda
Hi rob!


Ich benutze einen Eigenbau 14,4 V.
Bei mir sind es aber 3 MC-E und die ziehen über 3A bei 16,5V.


Bei Fox würde ich eine MC-E auf serieller Starplatine nehmen.
Treiber von DX (diesen 4er Pack mit 6-9V 900mA - Link nicht zur Hand)
Je 2 Chips in Reihe anschließen und für gute Kühlung sorgen.
Und das mit dem BP941 Akku --- fertig.
Habe auch mehrere 4-fach R2-Lampen nach diesem Schema laufen -
und es funzt.



Gruß Sven
 
Dabei seit
19. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Solingen
Wie macht sich die MC-E bei 3,6A? Läuft das bei Dir schon lange? Überlege auch daran, eine zu 'übertakten', allerdings mit nur 3,2A.
 
Dabei seit
28. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
19
Und wie sieht es bei dieser Variante aus, wenn sich die Akkuladung ihrem Ende neigt? Der Akku also z.B. 6,4V hat?
Das sollte aus der Grafik im verlinkten Thread deutlich werden.
Mehr als ca. 7,0V sollte es auch bei der MC-E @700mA nicht sein.
Es ist m.M. praktisch auch kein wirklicher Vorteil wenn eine KSQ den Akku bis zum Ende gnadenlos konstant leerzieht, sowie eine Abschaltungs-Warnanzeige nötig macht.

MfG Manne
 
Dabei seit
27. August 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Fulda
Hi!


Läuft seit mitte Dezember.
Bin jetzt schon oft gefahren - ohne Probleme!!!

Wichtig ist ausreichende Fläche zur Kühlung und
verlässliche Temperaturüberwachung.
Von den 12 Chips schalten bei tmax(58°C) 10 ab.
Das kommt echt selten vor.
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte für Reaktionen
3
PLB / PowerLED Li-Ion Akku ca 7,2V und 2,3Ah.
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=299032

Ein BP945 mit der 3fachen Kapazität ist da schon sinnvoller.

Mit dem AMC7135 hat Rob1111 einfach recht. Der ist für 2 serielle LED an einem BP945 ausgezeichnet geeignet. Getaktete KSQ sind hier Overkill.

Einen 300g Akku möchte ich nicht zusätzlich zu Helm (300g) und Lampe (100g) auf dem Kopf haben. Aber jeder wie er mag. Der Nipack ist noch etwas schwerer.

Die EvoX mit ihren 10Watt kommt auf ca. 200lm. Das ist fast schon wie Kerzenlicht im Vergleich zur MC-E. Eine 12V/20W IRC an 14,4V hat zwar eine andere Lichtfarbe, kommt von der Helligkeit jedoch in den Bereich der MC-E.
 
Dabei seit
15. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
6
@s_racer:

Die Pepi Dimmung werd ich auch in mein nächstes Projekt integrieren :)

Nur werd ich, so will es zumindest der Plan, mit dem Pepi den LED-Strom reduzieren.
 
Dabei seit
11. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Was Du noch gar nicht erwähnt hast ist eine Linse bzw ein Reflektor.
Da würde ich Dir den Ledil Boom MC-S empfehlen.
Mit 20° streut er zwar schon recht breit, macht aber einen sehr homogenen Lichtteppich, ohne starken Spot mit weichem Übergang zum Streulicht. Gefällt mir sehr gut!

Mit Ausleuchtungsbildern tu ich mich schwer, das gibt meine Kamera nicht her. Aber vielleicht hat ja wer in Bonn eine entsprechende Ausrüstung und Lust? Ich wär dabei.
 
Dabei seit
13. August 2005
Punkte für Reaktionen
23
Standort
Baden, Österreich
denk auch darüber nach die Emitter immer verbunden zu lassen und "nur" die Stromstärke über eine einzige Schaltung zu verändern.
Ist imho besser und sicherer als 2 davon ein/aus zu schalten
 
Dabei seit
19. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Solingen
denk auch darüber nach die Emitter immer verbunden zu lassen und "nur" die Stromstärke über eine einzige Schaltung zu verändern.
Ist imho besser und sicherer als 2 davon ein/aus zu schalten
Hallo!
Ich habe mittlerweile erfolgreich getestet, die Stromstärke mittels "Pepi C"-Thermostat an einer LED-Slave zu senken. Einfach die Lötbrücke für 350mA schließen und den Pepi über die 700mA-Brücke löten (was aufgrund der kleinen Pads mit meinen zittrigen Fingern nicht ganz einfach ist :D
Wird der Kühlkörper zu warm, öffnet der Schalter und die KSQ geht auf maximal 350mA (minus Dimmstufe).
 
Dabei seit
15. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
6
@kampfgnom:
Wieviel Strom fließt, wenn der Pepi zu ist? knappe 1000mA?
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
48°40'53" 8°51'9" ( net weit von hier)
Hallo

Ich hab Strullis MC-E Taschenlampe übernommen und natürlich auch den Drop der LED ausgemessen.
Was soll ich sagen? Ich bin angenehm überrascht!:daumen:
Entweder hat Ultrafire eine super Selektion erhalten oder sind die MC-Es alle so gut.
Hier das Ergebnis: Es sind alle LED parallel. Die Spannung wurde direkt an der LED gemessen. Die letzte Messung fand natürlich nur ganz kurz statt:D

Code:
2,5V     3mA
2,6V    25mA
2,7V   100mA
2,8V   310mA
2,9V   670mA
3,0V  1280mA
3,1V  2100mA
3,2V  3500mA
3,3V  4700mA
bergnafahre
 
Dabei seit
19. April 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bochum
HI leute :)

vielen vielen dank für die vielen beiträge :)

dass der Li-Ion von sigma NUR 2,5Ah hätt ich nicht gedacht^^ aber nun gut^^ war nen versuch wert^^
also werd ich auf nen BP-945 setzen, den hat mir übrigens der liebe kampfgno schon empfohlen, aber ich depp hab mal wieder alles übern haufen geworfen und mich in falsche gedankengänge verstrickt :D naja.. anyway^^
also BP-945 mit ladeschale bestellen^^

danke :)
 

Alaskanier

Mit- Glied
Dabei seit
10. September 2008
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Eisenbach
hi Fox so sieht man sich wieder :winken: ;).
Hab hier noch nen Link zu einem Accuzusammenlötbetrieb: http://www.newtecs.de/ die haben ganz gute Accus und fertigen sie auch nach deinen Wünschen an.

Gruß: Alaskanier
 
Dabei seit
19. April 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bochum
ach HI :)
na? schon weiter gekommen??
ich irgendwie noch nich^^ hab auch zu viel zun im moment^^

vielen dank für den tipp und den link :)

gruß
 

Alaskanier

Mit- Glied
Dabei seit
10. September 2008
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Eisenbach
kein Problem, ich bin noch am Überlegen mit Gehäuse und KSQ aber sonst ist schon alles Fertig (Geplant)
 
Dabei seit
19. April 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bochum
hehe ja fertig geplant ist bei mir eigentlich JETZT auch alles^^ nur eine schutzschaltung (vor tiefentladung) fehlt mir noch... mit warnlicht ist doof, weil aufm kopp.... mit warn ton, weiß ich nich ob ich das hör wenn ich irgendwo runnerballer und dann evtl noch mukke höre... da is mir irgenwie noch nischts eingefallen... ne temperatur überwachung sollte nach möglichkeit auch her....(okay mir fällt auf is ja doch noch einiges zum nachdenken dabei :D)
wie hast du dir denn dein gehäuse vorgestellt? (wolltest ja 3 LEDs nehmen, wenn ich mich recht erinnere) haste schon sonne grund idee, wies ausschaun soll?

gruß?
 

Alaskanier

Mit- Glied
Dabei seit
10. September 2008
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Eisenbach
Wegen der WarnLED kannst du die nich in deinen Vullface unters Visir machen, evtl. must du halt ne stärkere LED anlöten
 
Oben