• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Mediteranix - Durch Andalusien nach Mallorca, Menorca, Korsika, Sardinien und Sizilien

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
7.071
Standort
München
17.11. 18:00 Geisterhaus auf einer Klippe im Torre Salsa Naturschutzgebiet, 80m


Von den Felsen der Scala dei Turchi strampeln wir einige Kilometer über Nebenstraßen und Nebensträßlein...


... und biegen dann nahe des Orts Montallegro ab ins Torre Salsa Naturschutzgebiet. Der miserable Pistenzustand zeigt sich leider erst nach einer längeren Abfahrt, sonst hätte man ja auf dem Fleck wieder umdrehen können. Aber wie's halt fast immer läuft: Erst nur ein bisserl Matsch, dann ein bisserl mehr, dann ist's irgendwann auch schon zu spät um wieder umdrehen zu wollen. Keine Ahnung wo auf einmal das ganze Wasser herkommt. Klar, es hat heute schon ab und zu mal geregnet. War aber immer nur kurz und nix richtig sintflutiges dabei. Aber wahrscheinlich ist der Boden überall schon derart vollgesaugt, dass er einfach nix mehr aufnehmen kann.


Und so mühen wir uns schiebenderweise neben der Matschpiste durchs Naturschutzgebiet in Richtung Strand. Wollten nämlich heute endlich mal wieder zelten, das einsame "Torre Salsa" bot sich auf der Karte irgendwie an. Mag im Sommer auch ganz zugänglich sein, aber nach ein paar Novemberstürmen ist's eher eine Art schlammcatchen mit Fahrrad.


Der Matsch ist von der Konsistenz eher "Todesschlamm": Sobald du dein Bike an der falschen Stelle absetzt und auch nur dreissig Zentimeter schieben möchtest, hast du wenigstens fünf Kilo Zusatzgewicht aufgeladen und es rollt bis zur nächsten langwierigen Putzaktion gar nix mehr.

Hier nochmal der kurze Clip dazu... großer Spaß!


Mittlerweile zeigt die Uhr schon nach fünf und so hell ist's nur noch durch die Kameralinse. Wir tapsen schon seit ner Stunde durch Schlamm und Wasser und haben den Strand noch immer nicht erreicht. Ein trockenes Platzerl für das Zelt zu finden, ist in dieser Sumpflandschaft auch eher schwierig. Irgendwann geben wir den Strand auf und schieben statt dessen knappe hundert Höhenmeter auf einen steilen Olivenberg.


Dort oben ist's dannn stockfinster, aber immerhin leidlich eben und vor allem halbwegs trocken. Wir sind vorhin über nen Zaun geklettert und zelten neben einem recht neu gebauten aber menschenleerem Haus, augenscheinlich auf einer Klippe platziert und mit bester Aussicht hinab zum Meer. Keine Ahnung wieso das hier steht, sollte ja eigentlich ein Naturschutzgebiet sein. Aber hey... mit den entsprechenden Verbindungen ist auf Sizilien sicher alles möglich. Hoffe nur, der Mafiaboss kommt nachher nicht noch vorbei um nach dem Rechten zu sehen. Naja, mit nem Auto ist im Moment sowieso kein Durchkommen, glaube wir bleiben heute Nacht einsam und allein.


Zelt steht halbwegs.


Dann finden wir auf der Terasse des verlassenen Hauses sogar noch einen kleinen Jackpot: Eine Aussendusche! Da geht wenigstens der Schlamm des Tages runter, bevor man in den Schlafsack kriecht. Kalt aber geil!


Verdursten müssten wir auch ohne Wasser nicht, haben vorhin beim letzten Supermarkt nochmal richtig getankt. Die Essensvorräte wurden ebenso gut aufgefüllt, dann steht einem grusligen Geisterpicknick beim verlassenen Klippenhaus ja nix mehr im Wege. Mahlzeit und gute Nacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
501
Standort
Kiel
Unglaublich, dass Ihr sogar eine Unterkunft mit Dusche gefunden habt.
Da sind die Schuhe ja morgen wieder blitzsauber. ;-)
Schlaft gut.
 
Dabei seit
18. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
42

Verdursten müssten wir auch ohne Wasser nicht, haben vorhin beim letzten Supermarkt nochmal richtig getankt. Die Essensvorräte wurden ebenso gut aufgefüllt, dann steht einem grusligen Geisterpicknick beim verlassenen Klippenhaus ja nix mehr im Wege. Mahlzeit und gute Nacht.
Was Ihr so alles mitschleppt...
Wie kriegt Ihr das alles mit? Anhänger?
 
Dabei seit
11. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
200
Könnte man auch relativ prima drauf rumbiken, aber naja... man muss auch nicht jeden Blödsinn durchziehen.
tststs, komplette arbeitsverweigerung im hinblick auf FB- oder IG-erfolg. das kettle macht wenigstens mal die IG-berggipfel-yoga-pose, das zählt als bemühung. :p

und ich schönwetterwarmduscher reihe mich ein in die reihe der schuhbewunderer :-D. wenn ich meine rad- oder bergschuhe mal durchweicht hatte, waren die am nächsten morgen nur mit heizungs- oder backofenhilfe wieder trocken.

ach ja, was ich noch loswerden wollte: ich finde, die filme werden immer besser. also weil ihr schon besseres ausgangsmaterial für den schnitt erzeugt. zu reinen dokuzwecken (und für die live-spannung sowieso) ist aber denke ich foto+story besser.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
7.071
Standort
München
17.11. 09:20 Auf dem Torre-Salsa-Küstentrail, 10m


Morgens nach dem zelten in patschnasse Schuhe schlüpfen? Der Tag kann gar nicht besser beginnen.


Wenigstens spielt das Wetter mit, die Sonne geht auf hinter unserem Geisterhaus. So spukig wie gestern Nacht sieht's auch gar nicht mehr aus.


Die Terrasse eignet sich hervorragend zum ausgedehnten Frühstück...


... und überhaupt als trockener, sauberer Platz für die Dinge die beim Zelten halt so anfallen. War ein Glücksfall mit diesem Häuserl gestern Abend. Unten irgendwo in der Schlammhölle zu übernachten stelle ich mir eher unentspannt vor.


Dafür räumen wir hinterher auch sauber auf, das gehört sich.


Zur Belohnung für die fragwürdige Plackerei gestern finden wir mittels der Strava Heatmap ein lustiges Wegerl oben auf der Steilküste. Ist auch besser so, alles wieder zurück hätte ich jetzt nicht gebraucht. Morgensonnenmittelmeerpanoramaradln?


Leistet.

Leistet allerdings nur relativ kurz: Tiefer unten, zurück "auf dem Boden der feuchten Tatsachen", machen auch die Reifen relativ schnell keinen besonderen Spaß mehr. Ist zwar kein Vergleich mit der Hölle von gestern und rollt meistens noch irgendwie, aber wir suchen uns vermutlich doch besser möglichst bald einen Exit aus dem Naturschutzgebiet. Ein vernünftiger Bodenbelag (aka Teer!!) wird dringend benötigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. März 2007
Punkte für Reaktionen
229
Standort
Reutlingen-Oferdingen
17.11. 09:20 Auf dem Torre-Salsa-Küstentrail, 10m





Leistet allerdings nur relativ kurz, denn tiefer unten, zurück "auf dem Boden der feuchten Tatsachen", machen auch die Reifen relativ schnell keinen besonderen Spaß mehr. Ist zwar kein Vergleich mit der Hölle von gestern und rollt meistens noch irgendwie, aber wir suchen uns vermutlich doch besser möglichst bald einen Exit aus dem Naturschutzgebiet. Ein vernünftiger Bodenbelag (aka Teer!!) wird dringend benötigt.
Geniales Bild. Da bekomm ich gleich Lust auf Flachswickel mit grobem Zucker drauf.
 
Dabei seit
6. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
194
Standort
Bodenseekreis
Guten Morgen. Ist sicherlich auch interessant, wenn man am anderen Tag dann im Hellen das Haus genauer sieht und was es da so alles gibt und wo man genau genächtigt hat.

Auf der Karte sieht es gestern nach Sackgasse aus. Allerdings nur 'one-way'. Bin mal gespannt, was diese Geschichte dann noch hergibt. Ganz zu schweigen davon, was @msp noch zum Streuselkuchen a la MTB Reifen auspackt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
11
Gute Zusammenfassung. Manchmal ist das Forum tatsächlich nur ne Art Tagebuch für mich, manchmal machts auch Spaß. Die Tagebuchfunktion wird durch Goldkettles Filmchen allerdings immer unwichtiger. Zum "sich später mal dran erinnern" sind die Clips nämlich ebenfalls hervorragend geeignet... vermutlich noch besser als Texte und Bilder.

Ganz früher gings auch mal um Sponsoren oder Spenden oder Werbung, aber das ist lange vorbei. Wir paar verbliebenen Forumsdinosaurier sind längst von der globalen Instagram/YouTube-Bildfläche verschwunden.
na gut, dann find ich deine kommentare und die dadurch ausgedrückte anspruchshaltung mindestens unhöflich. etwa in der art unhöflich, wie die leute, die sich darüber beschweren, das sei kein echtes abenteuer mehr und es sei quasi eine beleidigung, dass sie das hier lesen müssten..
 

msp

Dabei seit
28. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
21
Ganz zu schweigen davon, was @msp noch zum Streuselkuchen a la MTB Reifen auspackt :)
passe!
Aber das mit dem Schlamm ist nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich. Vor Jahren waren wir auf einer Wandertour entlang des Wasserscheideweges (https://www.wasserscheideweg.de/) und kamen auch in eine solche Verschlammung. Dauerte nicht lange und die Schuhe waren deutlich höher und wir mussten aufpassen nicht umzufallen. Hat halt alles nix mit MTB oder Süditalien zu tun.
Wobei da fällt mir doch noch eine Geschichte ein ...

@stuntzi und @Goldkettle sind in einer Gegend auf Sizilien unterwegs, in der wir im Frühjahr nicht waren. Kann da bestenfalls kulinarisch etwas zur Umgebung von Catania beitragen. ...
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
7.071
Standort
München
18.11. 17:00 Appartement in Sciacca, 40m


Ribeira: halbwegs zurück in der Zivilisation.


Nach Ribeira: zurück im Abenteuer.


In Sciacca: vollständig zurück in der Zivilisation.


Servus Sonne, bitte morgen wieder kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
194
Standort
Bodenseekreis
...vielelicht kommt mir das nur so vor aber irgendwie sind die Unterkünfte in Sizilien alle recht stylisch. :)
Diesen Eindruck hatte ich auch schon. An was das wohl liegt? Cosa Nostra Gelder? Cosa Nostra als Besitzer... Aber jetzt höre ich lieber auf, es soll ja neben Schlammstiefel auch welche aus Beton geben....
Aber ich kann in Sachen Sizilien eh nur aus Vorurteilen mutmaßen. Vielleicht ist daher der Mafia Gedanke schon etwas zu weit hergeholt.
 
Dabei seit
6. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
194
Standort
Bodenseekreis
... schade :) und das meine ich wirklcih so. Zuweilen soll es ja an Unterhaltung fehlen, von dem her ist hier sicherlich Raum für andere Geschichten. Natürlich im entsprechenden Rahmen.
[/QUOTE]

stuntzi Goldkettle sind in einer Gegend auf Sizilien unterwegs, in der wir im Frühjahr nicht waren. Kann da bestenfalls kulinarisch etwas zur Umgebung von Catania beitragen. ...
Jetzt verstehe ich hier das 'nicht' nicht im Zusammenhang mit dem Beitrag bezüglich Essen in Catania.
 

msp

Dabei seit
28. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
21
... schade :) und das meine ich wirklcih so. Zuweilen soll es ja an Unterhaltung fehlen, von dem her ist hier sicherlich Raum für andere Geschichten. Natürlich im entsprechenden Rahmen.
Bin wirklich überrascht, habe nicht erwartet, dass meine langweiligen Begebenheiten auf so ein Echo stoßen.



Jetzt verstehe ich hier das 'nicht' nicht im Zusammenhang mit dem Beitrag bezüglich Essen in Catania.
[/QUOTE]

OK, das war ein komplizierter Satz: Wir waren im Frühjahr bei Catania. Da habe könnte ich den ein oder anderen Tip für eine Pizzeria oder nette Verkaufsläden geben. Wir waren rund um den Aetna unterwegs, aber das fällt aktuell wg. Wetter ja wohl aus und steht nicht im Plan der Zwei.
Und Kettle und Stuntzi sind aktuell ja in westlicher Richtung unterwegs. ... Und ja, Syracuse ist ein sehr schönes Städtchen. Da waren wir auch.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
7.071
Standort
München
...vielelicht kommt mir das nur so vor aber irgendwie sind die Unterkünfte in Sizilien alle recht stylisch. :)
Im November hast halt die freie Auswahl zwischen den 9er-Bewertungen auf booking. Mehr als nen Fuffi bezahlen wir eigentlich nie zu zweit, meistens mit Frühstück.
 

msp

Dabei seit
28. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
21
Diesen Eindruck hatte ich auch schon. An was das wohl liegt? Cosa Nostra Gelder? Cosa Nostra als Besitzer... Aber jetzt höre ich lieber auf, es soll ja neben Schlammstiefel auch welche aus Beton geben....
Aber ich kann in Sachen Sizilien eh nur aus Vorurteilen mutmaßen. Vielleicht ist daher der Mafia Gedanke schon etwas zu weit hergeholt.
Ich glaube, die Italiener haben diesbzgl. einfach einen "besseren" Geschmack. Unsere Unterkunft war auch sehr stylisch. ... und die Fragen, der Finanzierung haben wir uns auch gestellt, bis wir überblickt haben, wo die alles sonst noch legal investiert waren.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
7.071
Standort
München
LiveCam aus Trapani bei über dreissig Grad in der heißen Sonne des Südens:
Ich glaub ich steh Kopf?! Grüße an den mtbnews-video-uploader.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
501
Standort
Kiel
Habt Ihr das Kofstehvideo zwischen zwei Regengüssen aufgenommen?

Ihr liebt echt die Extreme: Im Sommer in der Wüste fast verdurstet und jetzt versinkt Ihr im Morast. - Und das alles nur für uns hier im Thread. ;-)
Vielen Dank für Schlammonster und Noggermäntel.
 

webalizer

Gegenwindallergiker
Dabei seit
4. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
14
Standort
FFB
Bilderserver will Aufmerksamkeit:
Code:
Failed to load resource: net::ERR_CERT_DATE_INVALID
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
7.071
Standort
München
19.11. 20:00 Weinbar in Marsala, 10m


Heute keine Experimente: Von Sciacca nach Mazara gäbe es zwar durchaus noch ein oder zwei "Naturschutzgebiete" mit Pisten und Trails an der Küste, aber nach den Erfahrungen der letzten Tage bleiben wir mal lieber ganz gepflegt auf Teer.


Reiseradln mit Orangen.


Reiseradln auf Radlrouten.


Reiseradln mit Leckerlis.


Reiseradln mit Defekten. Irgendwas ist komisch an meinem Hinterrad, ist schon die
vierte zerstörte Speiche bei Mediteranix. Und logischerweise brechen sie immer am Nippel, was dank tubeless jedesmal eine langwierige Operation nach sich zieht. Hab wohl doch noch einen Nachteil gegenüber Schlauch gefunden, aber ich will trotzdem nicht mehr zurück. Will jetzt aber auch nix mehr reparieren, das bleibt erst mal so. Eine Speiche mehr oder weniger macht keinen großen Unterschied.


Zwanzig Kilometer mittendrin wollten wir eigentlich kurz mal mit der Bahn beschummeln, aber das klappt komischerweise nicht. Eine extrem pampige junge Azubischaffnerin will partout keine Bikes in ihrem Regionalzug. Da hilft es auch nix, wenn man ihr erklärt, dass wir auf Sizilien schon mehrmals im gleichen Zugtyp gefahren sind. Keiner von ihren männlichen Kollegen hat dabei auch nur mit einer halben Wimper gezuckt. Dazu fällt mir nix mehr ein.


Macht allerdings fast wenig bis überhaupt gar nix, denn die vorhergesagten Regenwolken haben sich verzogen und die weiterer Route an der Küste entlang ist optisch durchaus ansprechend.


Alte Kirche in Mazara.


Junges Eis in Mazara: Über Baccio geht nix drüber!


Von Mazara nach Marsala klappt's dann doch noch mit dem kurzen Bahnintermezzo. Ist auch besser so, im dunkeln radlt sichs so schlecht. Anyway: zwei Stunden später, selber Zugtyp, männlicher Schaffner, keine Probleme. Was soll man dazu sagen.


Ich sag besser nix mehr, ausser vielleicht: Prost vom Reiseradler.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben