Mein Carbonda CFR696 Aufbauthread Gravel/Reise

Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte Reaktionen
2.332
Ort
Bad Aibling
Ich glaube ehrlich gesagt nicht das du an einer neuralgischen Stelle des Rahmens gefeilt hast und würde das ohne Stress mit denen kommunizieren .
Deine Bilder ( mach auch ein ähnlich gutes vom "Nachher" Zustand ) dokumentieren das sehr gut .
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
3.868
Ort
Rostock
An deiner Stelle würde ich versuchen den Rahmen zurückzugeben. Du kannst ja argumentieren, dass du den Mangel nicht beheben konntest und der Rahmen damit nicht mangelfrei ist. Wenn du noch Vertrauen in diese Firma hast, kannst du ja nach einem Austauschrahmen fragen. Mein Vertrauen wäre aufgrund der random angebrachten QC Sticker aber limitiert. Wenn schon offen einsehbare Fehler ignoriert werden, wie sieht es dann in den versteckten Ecken des Rahmens aus? 10 Euro Rabatt helfen bei einem Rahmenbruch und voller Fahrt wahrscheinlich nicht wirklich weiter.

Auch ich war Anfang des Jahres auf Rahmensuche und von der "Werbung" in diesem Forum angefixt von Carbonda. Einige google-Recherchen und Fotos gruseliger Carbonda Rahmenbrüche später, habe ich mich dann aber dagegen entschieden. 90% der Rahmen werden schon top sein, blöd nur, wenn du die 10% Ausschuss mit QC Sticker erwischst.
Ich dagegen habe so gut wie nichts schlechtes über Carbonda gefunden. Diese beliefern sogar OEMs. Aber wohlmöglich mit besseren Q-checks
 
Dabei seit
12. August 2019
Punkte Reaktionen
79
Naja:
"Then please try and tell me the result. If it doesn't work, we'll be responsible for it"

Auf einer Seite ist es natürlich so, dass man doch schon etwas Geld in die Hand genommen hat und dafür auch was haben möchte. Egal ob es nun günstig war oder nicht, sollte es funktionieren.

Ich habe mich eigentlich schon darauf eingestellt, dass der Rahmen nicht perfekt sein wird und evtl. noch etwas gemacht werden muss, solange dies optische Dinge sind geht das evlt. auch in Ordnung. Wenn ihr aber meint das dies aus Gründen der Sicherheit nicht so pralle ist...dann ist das wieder ein ganz anderes Thema.

Ich hab Carbonda nun mal angeschrieben und gefragt wie sie die Sache sehen.

Man könnte sich halt eine menge Ärger sparen, wenn man das was man verkauft auch kontrolliert, damit dies nicht passiert.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
3.868
Ort
Rostock
Naja:
"Then please try and tell me the result. If it doesn't work, we'll be responsible for it"

Auf einer Seite ist es natürlich so, dass man doch schon etwas Geld in die Hand genommen hat und dafür auch was haben möchte. Egal ob es nun günstig war oder nicht, sollte es funktionieren.

Ich habe mich eigentlich schon darauf eingestellt, dass der Rahmen nicht perfekt sein wird und evtl. noch etwas gemacht werden muss, solange dies optische Dinge sind geht das evlt. auch in Ordnung. Wenn ihr aber meint das dies aus Gründen der Sicherheit nicht so pralle ist...dann ist das wieder ein ganz anderes Thema.

Ich hab Carbonda nun mal angeschrieben und gefragt wie sie die Sache sehen.

Man könnte sich halt eine menge Ärger sparen, wenn man das was man verkauft auch kontrolliert, damit dies nicht passiert.
Ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass den Rahmen keiner kontrolliert hat. Was anscheinend nicht gemacht wird, ist eine Gabel probeweise zu verbauen um zu gucken ob alles freigängig ist.
Wenn ich deine Bilder richtig interpretiere, wird die Form des Rahmen mit Carbonmatten belegt, dann an der Stelle wo die Leitungsführung sitzt eingeschlitzt und ein Formstück eingelegt, welches die Leitungsführung im Vakuumprozess nachahmt. Dann werden oben auf das Formstück weitere Lagen aufgebracht. Durch die gewollte Schlitzung trägt der Bereich sowieso nicht mehr. Nach meiner Meinung würde das auch mit einem Loch im Steurrohr funktionieren, so wie es auch das Vorbild von OPEN macht.
1571735191892.png

Quelle Rides of Japan ab Minute 8:40
Hier ist ein richtiges Loch innen im Steurrohr und der Gabelschaft guckt im Endeffekt auf die Kabelführung und nicht auf Carbon. Wahrscheinlich sollte das Carbon bei Carbonda an der Stelle sogar weggeschnitten werden. Sprich hier rot gekennzeichnet dürfte sogar ein richtiges Loch innen sein, und es würde funktionieren:
1571735324874.png


Viel wichtiger ist, dass das Loch keine scharfen Ecken oder Kanten hat, sondern überall große Eckradien eingehalten wurden, sodass kein Riss in einer scharfen Ecke entstehen kann.

Kurzum, ich wäre erstmal nicht alarmiert, denn die Schächung an der stelle ist Stand der Technik auch bei anderen Herstellern. Die ausführung lässt natürlich zu Wünschen übrig. Ich könnte mir vorstellen, dass man das Material in deinem Fall sogar von außen mit einem Dremel besser wegnehmen kann. Dieses eingeschnittenee Biax würde ich eher wegdremeln um nicht einen Riss in verlängerung des Schnittes zu riskieren.
Vielleicht sollte ich dazu sagen dass ich Ingenieur für Leichtbauwerkstoffe und -Konstruktion bin und taäglich mit GFK und GFK zu tun habe. Wenn auch bei Großstrukturen von 2 Tonnen CFK pro Bauteil ;)
 
Dabei seit
5. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
1.833
Ort
Allschwil, BL - SCHWEIZ
Der Rahmen ist da - klar, da gibts jetzt erstmal Fotos.

Bitte verzeiht, dass keine Zeit für ein umfangreiches unboxing da war, verpackt war alles ordentlich in durchgängiger Plastik verpackungen und einer dicken Lage Luftpolsterfolie darüber. Geht sicher noch besser, aber verkehrt ist es auf keinen Fall.

Anhang anzeigen 918312Anhang anzeigen 918313Anhang anzeigen 918314


Wie man sieht hab ich bereits begonnen notdürftig was zusammen zu basteln. Die Frau war im Wald Pilze sammeln also ran ans Rad.

Die Lackierarbeiten scheinen für mein Laienauge sehr gut gemacht worden zu sein, auch ein Blick in das "offene Carbon" hat keine Auffälligkeiten gezeigt. Die Montage ist bisher nur Handfest ohne das richtige Werkzeug, sodass ich das nochmal öffne und fetten werde, ich kann also noch Bilder z.B. vom BSA-Thread machen, aber wahrscheinlich reicht auch die Aussage, dass nix komisch ist.

An sich gefällt mir das Design, die Farben passen in echt noch etwas besser zusammen als auf dem Foto. Sehr schön sieht direkte Sonneneinstrahlung aus. Die Oberfläche würde ich als matt glänzend beschreiben. Gut gefallen auch die Bremsscheiben, ich habe extra etwas massiveres gewählt. Die 10-42 Kassette ist minimal größer als die 160er Scheibe hinten.

Dem geübten Auge fällt auf, dass ich Newman X.A. 25er Felgen dran hab. Ich denke mit der 25er Maulweite gehen die angedachten Schlappen von 40-50mm (47 Resolute) besser als auf 20er Maulweiten. Naben sind die Novatech Ultralight mit 6 Loch. Hier der Link zu Slowbuild: Newman XA25 - welche Tubelessventile würden denn da gehen?


Neben Werkzeug fehlen auch noch ein paar andere Dinge:

Steuersatz - da gabs hier schon Vorschläge die ich bisher nicht wiedergefunden habe. Was von Cane Creek=?
1 Bremsadapter -> Hinten 160mm
Tubelessventile und Milch

und dann kommt noch ein Vorbau, nachdem ich am bisherigen Sortiment geprüft habe welche Längen und Winkel kommen müssen.

Bisher kann ich sagen, dass der Zusammenbau gut von der Hand geht, aber Internet auf jeden fall sinvoller ist als die Anleitungen in den Kartons.

Achso, Zollbrief kam auch, aber da kommt ja kein Betrag zusammen (~20€)

Normal würd ich mich jetzt ins Netz stürzen und die Teile Bestellen, leider ist gerade oberkante unterlippe zu tun...wenn jemand also bock und Zeit hat wäre das cool.

PS: Evtl hat auch jemand tipps zu einer guten Videokamera etc. für die Videos später.

Jetzt noch ein "custom" headbadge in der ARt von dem hier und DU hast ein echt universelles "NewSchool" Waldradel
37637073160_1cc708da22_o.jpg

;_)))MARtiN
 
Dabei seit
28. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,
vielen Dank für den interessanten Thread, sehr gute Infos!
Bin kurz vor der Bestellung eines 696 (wenn ich mich nur für eine Farbe entscheiden könnte..... Tendenz: matt schwarz..).
Daher wollte ich hier nochmal die Profis fragen:
welche Versandart habt ihr schlussendlich gewählt? Es scheint, dass bei XDB die Chance hoch ist, dass kein MwSt+Zoll dazu kommt, kost aber auch mit 160$ das doppelte von EMS (85$).
Bezahlung PayPal ist wahrscheinlich Standard, oder habt ihr was anderes gewählt?
Danke nochmal!
Grüße,
Johannes
 
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
19
Ich hab zwei allmotion in 40mm hier liegen, die aktuellen. Wiegen glaube 500g das stück? Sind halt eher Hochdruck Dinger mit wenig Komfort wie ich immer las. Interessant wäre ja wie der grip in sand, erde, schotter und bei nässe ist.

wie machst du das mit deiner Reifen-Felgen Kombination?

Schwalbe Marathon Almotion: Druck (lt. Schwalbe Website): 3.50 - 5.50 Bar (50 - 80 psi)
Maximaldruck für die Newmen XA.25 (lt. Newmen Tabelle): 3.00 Bar.

Ich hatte ähnliches im Kopf - habe mich wegen dieser Kriterien aber gegen die Newmen-Felge entschieden
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
3.868
Ort
Rostock
wie machst du das mit deiner Reifen-Felgen Kombination?

Schwalbe Marathon Almotion: Druck (lt. Schwalbe Website): 3.50 - 5.50 Bar (50 - 80 psi)
Maximaldruck für die Newmen XA.25 (lt. Newmen Tabelle): 3.00 Bar.

Ich hatte ähnliches im Kopf - habe mich wegen dieser Kriterien aber gegen die Newmen-Felge entschieden
Die 3 Bar der Newman ist für 57mm Reifenbreite da es eine XC Felge ist. Schmalere Reifen können mit mehr Druck gefahren werden.
 
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
19

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
3.868
Ort
Rostock
Für die 58mm sind es zwischen 2,4 bar Reifendruck.

der Maximaldruck mit 3,0 bar ist schon so richtig - mehr ist bei der XA.25 nicht vorgesehen. Hier die Tabelle:

macht finde ich aber wenig Sinn einen 40mm genauso zu limitieren wie einen 50mm! Aber newman wird schon seine Gründe haben. Dann kann ich auch verstehen dass sie die XA25 auf 125kg Fahrergewicht limitieren, weil schwere Fahrer auch mehr Luftdruck fahren müssen, fällt die Felge spätestens bei einem der Kriterien durchs Raster.
Als Maschbau-Ing. würde ich die Vorgaben von Newman (125kg / 3.0bar / 50mm) in Verbindung setzen. Laut den Spezifikationen muss die Felge auch noch funktionieren, wenn ein ein Fahrer samt Fahrrad 125kg auf die Wage bringt und einen 50mm reifen mit 3 Bar montiert hat. Fraglich ist nur wie setzt man die Kräfte die vom Fahrer auf die Felge wirken in Relation zu den Kräften die vom Reifeninnendruck auf die Felge wirken. Im schlimmsten Fall addieren sich diese bei Kurvenfahrt oder Wiegetritt. Nimmt eine der beiden Kräft ab, darf die andere Kraft zunehmen. Jedoch ist der Faktor hier unklar. Aber kurzum, einen Reifen der mit mindesten 3,5Bar gefahren werden muss, würde ich nicht auf der Newman fahren. entweder fährt man ihn mit maximal 3bar und nimmt die schnellere Abnutzung des Reifens hin oder man schaut nach einem anderen Reifen. Die Newman ist eben eine XC Felge und damit fühlt sie sich mit Drücken um die 2,2Bar mit großvolumigen Reifen am wohlsten.
Nur mal so nebenbei. Ich bin jahrelang einen max.75kg LRS mit 105kg Fahrergewicht gefahren. Natürlich nur Straße und leichtes Gelände ohne drops. Ging auch super. Keinen Speichenbruch, keinen Seitenschlag.

Die XA25 scheint ziemlich weich zu sein. Also ein sehr steifes LRS ist damit nicht möglich. Ist ja auch kein Wunder bei 25mm Maulweite und 400g pro Felge. Die große Maulweite schaft meine Carbonfelge nicht mal bei dem gleichen Gewicht. Die ist dann aber auch steif wie sau.
 
Dabei seit
12. August 2019
Punkte Reaktionen
79
Ich bin momentan noch immer etwas in der Mängelbeseitigen mit Carbonda, weswegen es hier etwas ruhiger ist. Ich denke fairerweise sammle ich erst die Erfahrung und kotze mich dann nachher hier aus. Diesen Monat sollte es aber noch das große Update mit fertigen Bildern und dem Aufbau geben.
 
Dabei seit
12. August 2019
Punkte Reaktionen
79
14 Tage Dienstreise, sorry Jungs und Mädels...ich habe leider noch immer Probleme mit meinem Rahmen und werde solange das nicht gefixt ist mich hier auch etwas zurückhalten.

Es sollte alsbald weitergehen.
 

TelSon

aestate brevis!
Dabei seit
14. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
157
... Hat sich wohl ausgespukt... ich hoffe dem schlossgespenst ist nichts passiert, er hat auch sonst hier im Forum ja nichts mehr gemacht.
 
Oben