Mein Cube Aim SL Allroad etwas optimieren

Dabei seit
17. November 2020
Punkte Reaktionen
2
Moin aus dem hohen Norden,
Ich habe jetzt seit 1 jahr mein Cube AIM SL Allroad in 29 zoll und möchte ein paar sachen verbessern.
Genutzt wird es ausschließlich auf Asphalt, Schotterwege, am Strand und Deich.

Als erstes soll eine Markour Mannitou Gabel verbaut werden, die originale geht gar nicht.
Dann überlege ich wegen einem neuen Innenlager, hat da einer eine Idee was passen könnte?
Das gleiche mit der Schaltung ich hab ja eine 27 Gang drin, würde gerne die Kassette, das Schaltwerk und die Kette auf XT umstellen, bei dem Schaltwerk finde ich aber keins in 9 Fach von XT.
Vielleicht könnt ihr mir da etwas Unterstützung geben, auch bezüglich Kurbelgarnitur und was man sonst noch ändern könnte.

Wegen den verbauten Sachen, es ist ein 2020er AIM SL allroad.

LG
Sascha
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
3.721
Ort
Köln
Die Gabel dürfte wirklich eine Verbesserung sein, alles andere würde ich lassen. Aktuelle XT gibt es nicht mehr in 9fach, Tretlager nur austauschen, wenn es kaputt ist.
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
9.197
Ort
Nordbaden
Dann überlege ich wegen einem neuen Innenlager, hat da einer eine Idee was passen könnte?
Meinst Du wirklich das Innenlager, oder meinst Du die ganze Kurbel?

Um was geht es Dir denn bei der ganzen Aktion? Du willst ja bald so viel austauschen, dass es sich gelohnt hätte, gleich ein teureres Rad zu kaufen.

Ändern könnte man da im Prinzip alles, je nachdem, was man erreichen möchte (möglichst leicht, möglichst schwer, möglichst auffällig, möglichst zurückhaltend, möglichst langlebig, möglichst komfortabel, möglichst spritzig...). Da könnte man also sehr viel Geld reinbuttern. Ggf. auch mehrfach, wenn man dann noch besser, leichter, weniger verbreitet will als XT-Teile.

Du müsstest also mal ein Ziel definieren, das Du durch Tuning erreichen möchtest. Ein Ansatz wäre z. B. zu schreiben, was Dir an welchen Teilen bislang nicht passt.


Ne Markhor kannste nehmen, ja.

Wenn Du die ganzen Schaltungsteile gerne auf XT-Niveau hättest, würde ich mich ggf. mal nach ner kompletten Gruppe umschauen, dürfte günstiger sein.

Falls Du wirklich zusammenstückeln möchtest und ein hochwertiges 9-fach-Schaltwerk benötigst: Habe noch paar XTR rumliegen, Shadow und nicht Shadow.

Aber eigentlich würde ich mich auch der Empfehlung von on any Sunday anschließen: Neue Gabel und fahren. Nur tauschen, was verschleißt.
 
Dabei seit
17. November 2020
Punkte Reaktionen
2
Vom Grundsatz her gibt es für mich kein besseres Rad als das Cube AIM SL Allroad, bis 1000 Euro.
Dynamo im Rad, fester Gepäckträger, gute Schutzbleche usw, das ganze am MTB.
Ich kenne keinen weiteren Hersteller der das so in dem Paket anbietet.

Was ich möchte, leichteres treten, mehr Komfort, bessere Schaltgenauigkeit, langlebiger, zuverlässiger, haltbarer, spritziger.

Ich habe auch Lust am Schrauben, Sachen zu verändern und ein wenig zu optimieren.
Ich sag mal das Cube ist eine gute Grundlage mit ein paar Abstrichen und genau die möchte ich ändern.

Das am Ende ein Gesamtwert von vielleicht 1500 Euro da steht, ist mir an sich egal.
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
9.197
Ort
Nordbaden
Das heißt, Du willst 900 € reinstecken?

Und es soll alles auf einmal besser werden?
Okay, ne höherwertige Gruppe kann man dran bauen. Dann ist das mit dem besseren Schalten abgehakt.
Wenn's bei 3x9 bleiben soll (etwa weil die Verschleißteile sehr günstig sind oder Dir die Gangsprünge so gut passen), am besten zumindest teilweise gebraucht/NOS, ansonsten müsstest Du auf z. B. 2x11 setzen.
Die besseren Schalthebel machen übrigens weit mehr am Schaltverhalten aus als das bessere Schaltwerk! Wenn Du hier etwas erreichen willst, brauchst Du kein XT-Schaltwerk, sondern XT-Schalthebel. Oder noch besser beides.

Leichteres Treten, tja...
Die Möhre wird besser rollen mit gut rollenden Reifen und elastischeren Schläuchen (Latex). Zumindest bei den Reifen geht das aber wahrscheinlich auf Kosten der Haltbarkeit und Langlebigkeit. Ein Holzreifen mit gepanzerter Karkasse hält halt schon lange, rollt nur lausig.

Spritziger wird's mit leichteren Laufrädern und was so dran hängt. Damit fährt sich das Rad agiler, nervöser.
Hieße: Leichtere Laufräder, wiederum leichtere Reifen und Schläuche und Kassette.
Und mit ner Starrgabel. Aber mit der wird's nicht komfortabler.

Mehr Komfort: Da müssen die Kontaktpunkte passen, also bequemer Sattel und Griffe, passende Lenkerform und richtige Vorbaulänge und -steigung. Da kann man wenig raten, muss man ausprobieren, was einem liegt.

Insgesamt wird es eh darauf rauslaufen, dass Du einen Haufen Geld in dem Rad versenkst und irgendwann kurz nach Fertigstellung doch ein anderes Rad besser findest und das Ding verkaufst. Und Dich ärgerst, dass Du nicht mal mehr einen Bruchteil von dem dafür bekommst, was Du rein gesteckt hast.
 
Dabei seit
17. November 2020
Punkte Reaktionen
2
Ja gut mit der Gabel mach ich mir da keine Sorgen, irgrnd ein weg wird es schon geben die Sachen zu befestigen.

Naja warum soll man nach einem anderen Rad gucken, die Basis ist ja fast identisch mit anderen, vielleicht hier und da ein kg schwerer, aber Räder von Cube sind ja nicht die schlechtesten.
Ein gutes Rad machen ja die hochwertigen anbauteile aus, wie z.b Schalthebel von XT anstatt Alivio usw.

Ich war vor einem Jahr bereit bis 1500 Euro auszugeben für ein fertiges Rad, aber ich hab nichts gefunden was dem Aim SL Allroad nahe kommt und dabei noch viel hochwertiger ist.

Wenn ich mir dann die Tipps so durch lese, werde ich erstmal die Gabel tauschen, vielleicht auch eine Rockshocks, da muss ich aber noch mal genauer schauen.
Dann XT Schalthebel, Schaltwerk und die Kassette, wenn ihr meint das Innenlafer lohnt einfach nicht, dann bekommt bt das so.

Ist denn für meine Zwecke eine 1x12er Schaltung ratsamer?(M6100)
Bisher nutze ich im groben und ganze vorne nur den zweiten, ab und an mal den dritten und hinten den 4,5,6,7,8,9.
Vielleicht die bessere Variante da drauf umzusteigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
9.197
Ort
Nordbaden
Ist denn für meine Zwecke eine 1x12er Schaltung ratsamer?
Die Frage kannst nur Du selbst Dir beantworten. Eines ist klar: 12-fach-Verschleißteile in hochwertig sind sauteuer verglichen mit 9-fach-Teilen.
Wenn Dir das egal ist, mach es davon abhängig, welche Bandbreite Du brauchst/möchtest.
Und Du brauchst dann auch eine andere Hinterradnabe. Auf die vorhandene bekommst Du die 6100-Deore-Kassette nämlich nicht drauf, die braucht einen Microspline-Freilauf.
 
Dabei seit
17. November 2020
Punkte Reaktionen
2
Ja ok, so tief stecke ich nicht im Thema.
Dann werde ich als erstes die Schalthebel auf xt umrüsten und die Federgabel ersetzen.
Alles dann nach und nach..

Ich sehe nur das Problem das ich keine xt hebel für 9 fach bekomme.
Sollte ich dann hinten auf eine 10 fach Kassette gehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
5.767
Ort
Wien
Eine 10fach Kassette zu verbauen ist kein großer Aufwand , allerdings funktioniert es nur wenn du auch das Schaltwerk , die Schalthebel und die Kette auf 10fach umbaust .
 
Dabei seit
17. November 2020
Punkte Reaktionen
2
Ja gut, bevor ich jetzt aber gebrauchtes XT zeug für 9 Fach zusammen kratze, kann ich doch auch auf 10 Fach wechseln und hab noch eine gute Auswahl, ist 11 Fach auch möglich?

Da ich bei shimano mit den Nummern nicht ganz durch Blicke..
Was wäre denn eine gute Kombi aus Schalthebel, Schaltwerk, Kassette und Kette?

Den Umwerfer vorn wollt ich erstmal grob lassen, da schslte ich so gut wie nie.

Kassette M771 10 fach
Kette CN HG95
Schalthebfl SL M780
Schaltwerk Shadow RD M786
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
9.197
Ort
Nordbaden
Ja, 10-fach geht genauso.
11-fach geht dann, wenn Du eine Kassette für einen "normalen" Shimanofreilauf nimmst und keine für Microspline oder XD. Ansonsten, wie gesagt, neues Hinterrad.
 
Dabei seit
23. Juni 2004
Punkte Reaktionen
195
Ort
bei mir zu Hause
Du kannst auch 12fach auf den normalen Freilauf bauen. Startet dann eben nicht bei 10 sondern bei 11 Zähnen. Geht aber auch bis 50 oder 51 Z
Wenn du eh alles tauschen willst
 
Dabei seit
17. November 2020
Punkte Reaktionen
2
Ok vielen dank, bei den Schalthebeln und dem Schaltwerk noch auf was besonderes achten wie lange oder kurze Ausführung oder is das am Ende egal?
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
9.197
Ort
Nordbaden
Beim Schaltwerk steht dabei, wie viele Zähne die Kassette höchstens und wie viele sie mindestens haben muss, ferner die Kapazität. Das sollte jeweils zur gewünschten Kassette passen.
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
9.197
Ort
Nordbaden
XT hat Multi Release - heißt, man kann mit einem Druck auf den Schalthebel mehrere Gänge auf einmal schalten. Das kann die SLX nicht, hier muss man halt mehrfach drücken.
Ob man das braucht/will, muss jeder selber entscheiden.

Wichtig noch, falls Du die Rapidfires an die Bremshebelschelle montieren möchtest bzw. wenn die keine eigene Schelle haben: Shimano hat einen ganzen Ar*** voll unterschiedlicher Schnittstellen, die nicht miteinander kompatibel sind. Heißen zwar alle I-Spec, aber mit unterschiedlichen Zusätzen. Darauf am besten achten.
(Ich finde unter anderem aus diesem Grund SRAM besser, aber das ist ebenfalls Geschmackssache.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Januar 2016
Punkte Reaktionen
34
Warum überhaupt ne federfabel, wenn du nicht im Mountainbike-Terrain fährst? Was soll die denn federn? Mal ein Schlagloch oder Bordstein?
 
Dabei seit
17. November 2020
Punkte Reaktionen
2
Keiner sagt das ich nur auf der Straße fahre, geplant ist das Rad mit in Urlaub zu nehmen und ein wenig abseits zu fahren.
Ohne Federgabel mag ich einfach kein Rad fahren, selbst auf langen Kopfsteinpflaster Straßen hilf es ungemein.

Ich hab noch mal geguckt, bei mir sind die SL-M4000 Rapidfire verbaut mit klemmung, also kann ich ja die 7000er mit klemmung nutzen.

So werd ich es verbauen.
Schaltwerk Deore XT RD M8000 SGS lang
Kasette SLX CS M7000 11-40
Kette SLX HG 601
Hebel SLX M7000
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
9.197
Ort
Nordbaden
Wieso eigentlich Schaltwerk XT und den Rest SLX? Weil man beim Rest nicht auf den ersten Blick sieht, was verbaut ist? Bei Kompletträdern bezeichnet man sowas als Blender-Schaltwerk.
 
Oben