• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Mein erster Aufbau - Nukeproof Scout 275

Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
65
Nukular - Das Wort heißt N U K U L A R!

Guten Abend zusammen,

schon lange hat es in mir gekribbelt, mal eine eigenen Aufbau zu wagen.
Nun ist es soweit – am Wochenende kam ein Nukeproof Scout 275 Rahmen bei mir an.

In den folgenden Wochen und Monaten werde ich an dieser Stelle vom Fortschritt des
Projektes berichten und auch sicher vielen Fragen stellen – auch einig dumme Fragen;-)

Mein Ziel ist es, das Bike im Weihnachtsurlaub über die Trails im Pfälzer Wald zu scheuchen.
Ich kann mir also Zeit lassen und es wird auch durchaus mal ein paar Wochen keinen Fortschritt geben.

Bis auf Sechskant, Torx und einem Drehmomentschlüssel habe ich keine Spezialwerkzeuge.
Werde mir diese also bei Freunden leihen oder zum Teil kaufen.

Ich freue mich auf rege Beteiligung von euch und bedanke mich schon mal für eure Hilfe!
Die werde ich sicher oft gebrauchen können:)

Zuerst mal eine Übersicht, der geplanten Ausstattung – Vorschläge zu alternativen Komponenten sind willkommen!

Federgabel
Ich habe noch eine Fox 34 Performance mit 140mm 15 x 100 aus meinem 2016er Giant Trance rumliegen.
Am Wochenende habe ich mal eine 2,6“ Magic Mary auf 25mm Felge reingesteckt – sollte bzgl. Freiheit
gehen. Evt. lade ich zur Reifenfreiheit mal paar Bilder hoch.

Antrieb:
Bin noch nicht ganz sicher ob ich eine GX Eagle mit Truvativ Stylo Kurbel nehme, oder aber mal die
neue 12fach SLX teste. Für die GX spricht, dass schon drei Bikes mit GX Eagle in der Familie sind
und ich keine Kettenführung benötige – weiß nicht ob das bei der SLX auch der Fall ist.
Trotz teurerem Laufrad (Micro Spline) wäre die SLX Gruppe etwa 30€ - 40€ günstiger als GX Eagle.

Laufräder / Reifen:
Vermutlich DT Swiss E 1900 Spline 30 – evt. Kombi aus E 1900 am VR und E 1700 am HR.
Falls ich meine alte Fox 34 verwende, muss ich ohnehin Non-Boost VR / Boost HR kombinieren
Reifen werden 2,6“ Magic Mary am VR und am HR 2,6“ Nobby Nic – jeweils mit Apex Karkasse.

Bremse:
Ich denke, ich werde zur Shimano Zee greifen – die wollte ich schon lange mal testen.
Alternativen wären die Shimano SLX M7000 oder die BR MT520
Habe noch eine 180er TRP Bremsscheibe und alternativ einen Satz SRAM Centerline Scheiben (203mm / 180mm) hier – die werden verbaut.

Versenkbare Sattelstütze:
Irgendwas zuverlässiges für max. 200€ – 230€ mit min. 170mm Verstellbereich.
Kindshok Lev Si oder Brand X wären z.B. eine Option.

Cockpit & Sonstiges:
Nukeproof Horizon Vorbau 50mm, black
Nukeproof Horizon Alu Lenker 25mm Rise, black
Ergon GA2 Fat Griffe, black
Nukeproof Neutron Pedale, black
LifeLine Garmin Top Cap

signal-2019-09-13-165152-1.jpg
 
Dabei seit
2. August 2019
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Dresden
Dabei :)
Ich Fahre am Trailhardtail die Br520 mit 203/180 Kombi und kann die nur empfehlen. Ich spiele nur noch mit dem Bremsbelägen rum. Wenn du SLX nimmst, würde ich den Xt Trigger empfehlen, der schaltet wesentlich besser und die Funktion zwei Gänge schwerer auf einmal zu schalten möchte ich nicht missen
 
Dabei seit
11. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
15
Nukular - Das Wort heißt N U K U L A R!
:bier:

Antrieb:
Bin noch nicht ganz sicher ob ich eine GX Eagle mit Truvativ Stylo Kurbel nehme, oder aber mal die
neue 12fach SLX teste. Für die GX spricht, dass schon drei Bikes mit GX Eagle in der Familie sind
und ich keine Kettenführung benötige – weiß nicht ob das bei der SLX auch der Fall ist.
Trotz teurerem Laufrad (Micro Spline) wäre die SLX Gruppe etwa 30€ - 40€ günstiger als GX Eagle
Ich habe mich an meinem Scout für eine 12er XT entschieden. Nach den ersten Testrunden bin ich echt begeistert davon.
Durch den Spannhebel (Shadow Plus) schlägt die Kette kein bisschen. Denke das wird bei der SLX nicht anders sein.
Und im Gegensatz zu der GX knallt die XT nicht so beim Schalten. Kenne die GX aber auch nur von dem Bike eines Freundes.

Wenn du SLX nimmst, würde ich den Xt Trigger empfehlen, der schaltet wesentlich besser und die Funktion zwei Gänge schwerer auf einmal zu schalten möchte ich nicht missen
Mein Highlight des Shifters ist die Gummierung am XT Hebel. Die Funktion mit den 2 Gängen gleichzeitig rauf nutze ich nicht wirklich. Kann aber auch an der Gewohnheit liegen es vorher nicht gehabt zu haben.

Wenn du komplett auf Shimano gehen willst macht es in jedem Fall Sinn sich über die I-Spec Möglichkeiten im "Vorfeld" Gedanken zu machen.
Ich ärgere mich grade tierisch darüber den Shifter mit Schelle gewählt zu haben. Mit Adapter hätte ich ihn noch an die XT Hebel ran bekommen.
 
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
65
Ich finde die GX knallt nur wenn man unter Last schaltet. Ansonsten bin ich bisher sehr zufrieden. Bzgl. Ausrichtung des Schaltauges ist sie halt total empfindlich.

Kombination mit XT Shifter hatte ich im Sinn - kann dann halt kein Bundle kaufen bzw. müsste ich den XT Trigger separat kaufen.
 
Dabei seit
11. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
15
Bzgl. Ausrichtung des Schaltauges ist sie halt total empfindlich.
Auf dem Handy einfach mal überlesen. :oops:

Bzgl. der Ausrichtung habe ich noch keine negative Erfahrung gesammelt... zum Glück.
Ich gehe aber davon aus das es bei der Shimanos 12er Gruppen auch so ist.
Denke das ist einfach dem Platz geschuldet innerhalb dessen das Schalten stattfinden muss.

Ich habe lange gehadert ob SLX oder XT.
Wenn man über die Kleinigkeiten am Shifter hinweg sieht stehen da 100g mehr Gewicht vs. 100€ mehr Kosten.
Letztendlich hat mein Idealismus gewonnen.
 
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
65
So langsam komme ich ins Grübeln bzgl. der Reifenfreiheit - siehe Bilder.
Das ist eine arg angeknabberte Magic Mary 2,6" auf einer 25er DT Swiss E1900.
Auf einer 30er Felge wird das an den Seitenwangen wohl noch knapper...
Was meint ihr dazu?

Von daher überlege ich gerade die Fox 34 in den Bikemarkt zu stellen und mir eine
neue Gabel zu kaufen.

Hat schon jmd. Erfahrungen mit der Rock Shox 35 Gold RL?
Kann im Internet absolut nichts dazu finden weder in DE noch EN...

Momentan tendiere ich eher zur SLX - Neugierde mal was Neues auszuprobieren.
Wäre da nur nicht diese silberne Kassette... Das ist die Eagle schon hübscher!


signal-2019-09-21-224338.jpg
signal-2019-09-21-224338-1.jpg
signal-2019-09-16-211712-10-2.jpg
 
Dabei seit
11. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
15
Dieser Artikel ist ganz gut im Bezug auf die Low Budget Forken, auch wenn er nicht mehr ganz up to Date ist.

Fahre die aktuelle Sektor mit Debon Air Kartusche, Motion Control Dämpfung, Remote Lockout bei 130mm Federweg und bin echt begeistert.
Bei mir standen die Revelation, die 35 Gold und die Sektor zur Auswahl. Die Wahl viel dann dank des guten Preises und des Interesses ob sie tatsächlich was taugt auf letztere.
Alle drei haben die gleiche Feder, Dämpfer Kombination und können bei bedarf gepimpt werden, was für mich aber nicht relevant ist.
Soweit ich weis passen in die Revelation und die 35 Gold die Dämpfereinheiten der Pike rein und haben daher noch Potential nach oben.

Was die 35mm statt 32mm Standrohre letztendlich für einen Unterschied machen kann ich nicht beurteilen, da ich bisher nur 32er gefahren bin. Habe gelesen das die 35mm bei größeren Federwegen durchaus ratsam sind.


Bei mir schaut's am Hinterrad aktuell so aus. 5mm Platz zu beiden Seiten

913370


Habe die Streben sorgfältig abgeklebt und probiere es jetzt einfach aus. Bisher gab es keine Probleme.
Die erste Tour durch richtig Matsch lässt wohl auch nicht mehr lange auf sich warten. Mal sehen wie es dann ausschaut

Bei der Gabel ist es wohl eher auch noch ein Problem das der Reifen den ganzen Dreck noch stärker auf die Standrohre wirft. Daher wäre ich da vorsichtiger.
 
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
65
Was haltet ihr von dieser Gabel?

Klingt nach einem guten Deal und ich könnte bei Lust und Laune auch mal ein 29er fahren.
Mit der Gabel ist Reifenfreiheit dann jedenfalls kein Thema mehr.


Zwei Fragen dazu habe ich:
Offset der Gabel ist 42mm - Nukeproof verkauft das Bike mit 46mm Offset.
Das ist kein Problem nehme ich an.

Mehr verwirrt mich gerade die Angabe zum Schaftdurchmesser:
Dort steht bei B24 1 1/8" bis 1 1/2" - auf der Nukeproofseite beim Rahmen Steuerrohr 44mm - 56mm.
Ich nehme an, das bezieht sich auf das Steuerrohr ohne Steuersatz.
Passt die Gabel?

 
Dabei seit
11. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
15
Dort steht bei B24 1 1/8" bis 1 1/2"
Ist wie schon richtig gesagt der Durchmesser vom Gabelschaft

auf der Nukeproofseite beim Rahmen Steuerrohr 44mm - 56mm.
Ist der Außendurchmesser der Lagerschalen.

Die Innenmaße der Lager entsprechen in etwa dem Schaftdurchmesser.
Kannst du mit nem Meßschieber prüfen. Zur Not geht natürlich auch ein Lineal o.Ä

Die Lager haben innen noch etwas Spiel welches durch den Zentriering oben und den Gabelkonus unten ausgeglichen wird. Deren Innendurchmesser entsprechen genau den Außendurchmessern des Schaftes

Soll heißen vom Schaft her passt es.

Ein wichtiges Detail bei der Gabel ist, das sie durch die Einbauhöhe die Geometrie beeinflusst wenn diese größer ist als bei der verbauten Gabel. Sprich, das Rad/Bike kommt vorne Höher. Lenkwinkel wird noch flacher, etc. Der Effekt wird durch ein 29er Laufrad dann nochmals verstärkt.

Prüf das am besten nochmal nach.

Der Offset ist dagegen in meinen Augen weniger das Problem
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
65
Danke für deine Antwort

Im Manual des Scout steht Axle to Crow 532mm - nehme an das ist das relevante Maß.

Die bestellte 29"/27,5+Gabel hat eine Einbauhöhe von 551mm - heißt Front höher und LW noch flacher...

Das Äquivalent in 27,5" hätte 532mm

Ich glaube da schrei ich jetzt mal STORNO:)
 
Dabei seit
11. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
15
Kleiner Tipp:
Hier findest du alle wichtigen Details zu den Gabeln.
Ist einfacher als sich durch die Shops zu wühlen wie ich auch schmerzhaft feststellen musste.
Zumal in manchen Shops die Beschreibungen nicht vollständig oder sogar falsch waren.

2020

2019
 
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
65
Kleiner Tipp:
Hier findest du alle wichtigen Details
Danke für die Links!
Kann es sein, dass die Liste von SRAM fehlerhaft ist?

Bei der 35 Gold RL 27,5 (siehe Seite 14, ganz unten) listet RS die Einbauhöhe mit 542mm für 140mm Federweg.
Die gewünschten 532mm geben sie bei 130mm an.

Komischerweise listet die gleiche Liste die Pike und die Relevation, welche ja das gleiche Gehäuse haben
bei einem Federweg von 140mm mit 532mm.

Ich habe mir die 35 Gold RL 27,5 mit 140mm FW nun in fast 10 Shops angesehen.
Alle listen die Gabel mit Einbauhöhe von 532mm - von daher bin ich mir ziemlich sicher,
dass die Liste von SRAM falsch ist.

Die 29er Relevation ist nun schon auf dem Weg zu mir - kein Problem, da ich sie ja zurückschicken kann.
 
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
15
Standort
FFB
Meint ihr xl ist noch ausreichend bei 1.96m? Lt. Deren Angabe ist xl von 1.90 bis 2.00m?
Sl müsste ich nochmal messen.
Was fahrt ihr denn für Größen?
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
5.894
Standort
ausgewandert
sind die laufräder schon fix? ich finde die spilne reichlich schwer und 25mm maulweite bei 2.6" reifen auch etwas schmal
 
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
65
Guten Morgen!

Habe mir gestern die RS 35 Gold RL bestellt - super Angebot: 338€

Gut das du nach den Laufrädern fragst!

Die E1900 Spline würd ich mit 30er MW kaufen - wäre die günstigste Option.

Alternativen die ich im Kopf habe:

-> Loamer von Bike Components
Denke die 28mm würde gerade noch reichen für 2,6" Reifen

-> Fun Works AM Ride 30
Im Forum gibt es allerdings sehr widersprüchliche Aussagen zur Aufbauqualität.

Hängt ja auch alles bissl vom Antrieb an - vrmtl läuft es aber auf eine Eagle hinaus.
 
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
65
sind die laufräder schon fix? ich finde die spilne reichlich schwer und 25mm maulweite bei 2.6" reifen auch etwas schmal
Die 25er E1900 habe ich am Trance mit 2,35er Reifen - den 2,6" Reifen habe ich nur zum Testen der Reifenfreiheit mal aufgezogen.

Hast du noch Vorschläge zu alternativen Laufradsätzen unter 500€? Eher um 400€...
 
Dabei seit
11. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
37
Standort
Wiesbaden
Meint ihr xl ist noch ausreichend bei 1.96m? Lt. Deren Angabe ist xl von 1.90 bis 2.00m?
Sl müsste ich nochmal messen.
Was fahrt ihr denn für Größen?
Ich bin 193cm groß (91cm SL) und bin mit XL gut hingekommen. Hatte einen 45mm Vorbau mit 10° Steigung und einen 18mm-Rise Lenker verbaut. Siehe Fotos von meinem Bike weiter oben.
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
5.894
Standort
ausgewandert
-> Fun Works AM Ride 30
Im Forum gibt es allerdings sehr widersprüchliche Aussagen zur Aufbauqualität.
ich hab ja einen AMride30 satz von AS und konnte nix bemängeln. dass du zu jedem teil dieser welt einen negativbericht finden wirst, ist dir sicher bewusst. ich genieße die, solange ich den bemängelnden nicht näher kenne, immer mit vorsicht. oft ist zwischen geschriebenem und der wahrheit ein kleiner spalt. und sei es nur, dass die nutzung etwas verharmlost wurde. die aufbauqualität kannst ja am neurad schon prüfen. die speichenspannung lässt sich ja feststellen. wenn´s wider erwarten nix ist, kannst ja immer noch reklamieren oder zurücksenden. leichter als die spline ist das ding schon mal

oder schreib AS einfach mal an. der support ist, meinen erfahrungen nach, sehr gut. kannst ja von deinen bedenken berichten. ich bin mir sicher, dass sie die ausräumen und dir z.B. ein messprotokoll anhängen oder ähnliches
 
Dabei seit
11. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
15
-> Loamer von Bike Components
Denke die 28mm würde gerade noch reichen für 2,6" Reifen
Hatte ich auch im Sinn ist aber durch die Breite und fehlender Micro Spline Option ausgeschieden.

-> Fun Works AM Ride 30
Im Forum gibt es allerdings sehr widersprüchliche Aussagen zur Aufbauqualität.
... hatte ich leider gar nicht auf dem Schirm, schaut aber nach einer guten Wahl aus.
Solch rote Naben ständen meiner Kiste bestimmt noch gut :cool:

Wäre aber auch keine Option für mich gewesen, denn auch Fun Works bietet noch keinen Micro Spline Freilauf. :anbet:
 
Oben