• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Mein OBEN U.B. Aufbau - wenn's für das Original nicht reicht

Wie gefällt dir die ausführliche Schreibweise des Themen-Erstellers?

  • gut

    Stimmen: 68 87,2%
  • nicht gut

    Stimmen: 10 12,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    78

Colt__Seavers

OBEN U.B. Fahrer
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
436
Standort
Rostock
Ich würde den Vorbau negativ fahren.
Farbe finde ich top, Vorbau bitte drehen. Positiver Vorbau mit Spacern drüber passt nicht zum Rad. Wirst aber eh noch mit der Position spielen, hast schließlich noch nicht fahren können.
Ich bin Fan vom Oben U.B. Wortspiel - genau mein Humor!

Zur Übersetzung: Ich fahre die 105er 11-32 Kassette mit 50/34. 34/32 dürfte manchmal gern einen Ticken leichter sein, auf der anderen Seite schalte ich in 50/11-12-13 nur beim Bergabbolzen. Ich müsste also etwas ändern, bin aber aus monetären Gründen dagegen. Funktioniert ja auch so. Und wie du selbst schon sagtest "Shut up and pedal".. :)
Ja, damit bin ich auch noch nicht glücklich. Aber hier muss ich erstmal die richtige Höhe und Reichweite finden bevor ich spacer, Vorbau Orientierung und Gabelschaft vollende. Das fahren mit Drop bar ist für mich einfach ewig her und ich will lange variabel bleiben.
Von der Optik sagt mir aktuell aber mehr zu wenig Spacer drunter aber dafür Vorbau "falsch" rum.

Tja wie man sieht ist die Wahl der Kettenblätter und Kassette keine einfache. Bin wie gesagt gespannt wie es für mich ausgehen wird.
 
Dabei seit
22. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
194
Standort
Wartburgcity
https://www.bike-components.de/de/SRAM/Kettenblatt-Road-X-Glide-Yaw-5-Arm-110-mm-Lochkreis-p48761/
Das 46er Blatt kost schonmal >80€. Das ist für mich einfach nicht sinnvoll.
Am liebsten würde ich sowieso auf ovale Blätter wechseln, aber da siehts preislich noch düsterer aus. Fahre ich seit 3 Jahren ausschließlich am Mountainbike und bin von dem Konzept überzeugt und spüre einen Unterschied, gerade im Uphill.
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1221305-shimano-xtr-kurbel-2-fach-fc-m985-44-30-zahne-inkl-bsa-lager-neu-ovp
Zwar über 200 Euronen, bekommt man im bikemarkt aber immer wieder mal zu günstigeren Konditionen.
Ne M980 gibbet gebraucht auch relativ günstig und man kann mit LK 104/64 auch günstige Blätter erwerben.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte für Reaktionen
1.400
Standort
Koblenz
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1221305-shimano-xtr-kurbel-2-fach-fc-m985-44-30-zahne-inkl-bsa-lager-neu-ovp
Zwar über 200 Euronen, bekommt man im bikemarkt aber immer wieder mal zu günstigeren Konditionen.
Ne M980 gibbet gebraucht auch relativ günstig und man kann mit LK 104/64 auch günstige Blätter erwerben.
Danke für die Mühe, aber ich fahre die komplette SRAM Force Gruppe. Da werd ich mir keine Shimano MTB Kurbel ans Gravelbike schrauben. Zumal es auch preislicher Unfug ist ne neue Kurbel mit falschen runden Kettenblättern zu kaufen, wenn die gewollten ovalen günstiger wäre.
 

Muckelchen

spiderschweine racinGTeam
Dabei seit
27. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Seevetal
Das weiß ich ehrlich gesagt nicht 100%ig. Meine Aussage bezieht sich auf die Herstellerseite und deren Angebote. Dort sind die Gravel/CX 1x Blätter extra aufgelistet und die normalen 5/110BCD für SRAM und Shimano eben nicht. Und soweit ich weiß, baut Shimano keine 1x Road/Gravel Gruppen.

Anhang anzeigen 857541
https://absoluteblack.cc/chainrings.html

Edit: "These are finest shift-able oval chainrings on the market."
https://absoluteblack.cc/oval-road-110-5-bcd-shifting-chainring/

Ja, Oval + 2x geht!


Edit #2: https://absoluteblack.cc/oval-sub-compact-chainrings-48-32-for-110-5-bcd/
Das hier wäre meine Wunschkombi. Sind aber halt auch 200 Tacken für Kettenblätter. Und dann sind wir wieder beim "Shut up and pedal!". :p
Hey!
Ja, Oval zweifach bei AB funktioniert - bei mir 50&36 auf einer 105er Kurbel.
Wenn Du Dich mit der Optik der Winterblätter anfreunden kannst wird der Spaß auch billiger :)

https://absoluteblack.cc/oval-road-110-4-bcd-shimano-11s-winter-oval-chainring/
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte für Reaktionen
1.400
Standort
Koblenz
Hey!
Ja, Oval zweifach bei AB funktioniert - bei mir 50&36 auf einer 105er Kurbel.
Wenn Du Dich mit der Optik der Winterblätter anfreunden kannst wird der Spaß auch billiger :)

https://absoluteblack.cc/oval-road-110-4-bcd-shimano-11s-winter-oval-chainring/
Danke für den Erfahrungsbericht, die Optik ist aber wirklich nicht zu ertragen für den geringen Preisunterschied! o_O
Wenn schon, denn schon. Alles andere ärgert mich im Anschluss sowieso wieder und hat dieses unbefriedigende Gefühl im Nachgang.
 

Colt__Seavers

OBEN U.B. Fahrer
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
436
Standort
Rostock
Hallo zusammen, ganz zum Ärger der Frau habe ich dieses Wochenende fürs Schrauben genutzt. Ich bin aber gerade zu kaputt um viele Worte zu schreiben. Deshalb später mehr. Nur soviel sei heute schon verraten - es hat sich gelohnt ...
LRG_DSC03816.JPG

Lenkerband fehlt noch. Pedale sind schon dran. Den Wert der Rossmann Kofferwaage werde ich nochmal validieren müssen.
 

Anhänge

Colt__Seavers

OBEN U.B. Fahrer
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
436
Standort
Rostock
Bei allem unter acht Kilogramm ist es ziemlich egal was hinter den Komma steht bei so einem Rad .
Dann hoffe ich das du bald zum fahren kommst .
das hoffe ich auch. Und viel mehr hoffe ich, dass alles funktioniert und die Komponenten aus Carbon, die völlig neu für mich sind, mich nicht im Stich lassen.
 

Colt__Seavers

OBEN U.B. Fahrer
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
436
Standort
Rostock
Endlich weiter im Text. Auch wenn der Aufbau schon so gut wie fertig ist, möchte ich chronologisch weiter berichten und poste nun weitere Details zum Build.

Wie erwähnt habe ich ich mich länger mit der Auswahl der Schaltung rumgeschlagen. Hängen geblieben bin ich bei Shimano Di2. Auf alle Fälle hätte mir auch eine mechanische Schaltung gereicht, aber ich bin einfach Technik affin und teste gerne für mich neue Sachen. Die Di2 gibt es jetzt schon ein paar etliche Jahre und viele negative Berichte habe ich nicht im Netz gefunden. Gewichtstechnisch nimmt es sich gut wie nichts zur mechanischen Variante. Die Schaltung und Umwerfer sind bei DTI schwerer, dafür fällt die Mechanik in den STIs weg und diese sind dafür um einiges leichter. Für Dura Ace hat es nicht bei mir gereicht und hier habe ich den fetten Aufpreis auch nicht eingesehen. Die DA Bremsscheiben sind es nur wegen der Optik geworden.
Hier das Paket Schaltung und Bremsen:
DSC03640.JPG

Und den ganzen anderes Quatsch, den man auch noch dazu braucht...
DSC03636.JPG


Kurzum braucht man für ein 2x11 Setup folgende Komponenten:
Schaltung, Umwerfer, Kassette, Kette, STIs, 6 Kabel, Verteilereinheit A und B, Akku und Ladegerät. Die Bremssättel, Bremsscheiben und Bremsleitungen kommen extra. Ich hab mir gleich 1L Bremsflüssigkeit bestellt, da 2x50ml teurer gewesen wäre als 1000ml. Also wer noch as braucht, ich kann einfach was abfüllen...

Und dann ging es ans Auspacken und wiegen
DSC03722.JPG
DSC03719.JPG
DSC03725.JPG
DSC03724.JPG
DSC03728.JPG
DSC03729.JPG
DSC03734.JPG
DSC03735.JPG
DSC03742.JPG
DSC03757.JPG


Da ich hinten auch 160mm wie vorne fahren möchte, musste leider auch ein Adapter her, den ich nicht auf dem Zettel hatte. Sieht leider nachher am Rahmen nicht ideal aus, aber auf Bremsleistung wollte ich bei meinem Gewicht nicht verzichten.
DSC03754.JPG


Und noch ein Punkt, der mir graue Haare verpasst hat, weil ich ihn beim Zusammenbau nicht hatte und extra ordern musste. Der Lockring mit Außenverzahnung für Achsdurchmesser von 15/20mm. Der innenverzahnte Lockring, welcher bei den Scheiben dabei ist, passt nur bei 12mm Steckachse und kleiner.
DSC03746.JPG


der innenverzahnte Lockring ist ein wenig leichter
DSC03747.JPG
DSC03784.JPG
DSC03783.JPG


Bilder sind auf max. 20 limitiert, also weiter im nächsten Beitrag
 

Anhänge

Colt__Seavers

OBEN U.B. Fahrer
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
436
Standort
Rostock
Und weiter geht's mit den Bildern...
DSC03787.JPG
DSC03786.JPG
DSC03764.JPG
DSC03762.JPG


DSC03772.JPG

Die Junction A habe ich leider vergessen zu wiegen und nun ist sie bereits im linken Drop des Lenkers verbaut. Ich habe mich gegen die Verteilerbox unter dem Vorbau entschieden, alleine der Optik wegen.
DSC03826.JPG


DSC03771.JPG
DSC03770.JPG
DSC03769.JPG


Ich habe die Kabel im Lenker auch vergessen zu wiegen, da war ich wohl zu sehr konzentriert... Aber man kann sich gut herleiten, dass die Kabel pro 10mm Länge ziemlich genau 0,1g auf die Waage bringen.
700mm = 7g
600mm = 6g
300mm = 3g
usw. Diese Werte hatte ich vergeblich im Netz gesucht.

DSC03765.JPG
DSC03766.JPG


Das Zeug wiegt so gut wie nichts, soll aber das Schlagen des HR Bremsschlauches im Rahmen verhindern. Die Farbe war Zufall, sieht man am Ende eh nicht.

Als Innenlager kommt das Easton BB86 zum Einsatz. Ich habe die Kunststoffhülse nochmal mit etwas Moosgummi umwickelt, um mögliches Schlagen von Kabeln und Leitung zu verhindern.
DSC03789.JPG
DSC03790.JPG
DSC03792.JPG



Als Expander kommt ein 5€ Teil von Aliexpress zum Einsatz. Hier muss man für den Einbau Fingerspitzengefühl haben und das Teil muss im Bereich der Vorbauklemmung sitzen. Ist aber weitaus leichter als ein Standard-Expander
DSC03814.JPG


Für das Top-Cap ist noch ein leichtere Version im Zulauf, aber hiermit hauts erstmal hin
DSC03815.JPG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Colt__Seavers

OBEN U.B. Fahrer
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
436
Standort
Rostock
Ein GROßES LOB an dieser Stelle an die den shop und die Mitarbeiter bei https://r2-bike.com/ bei denen ich die meisten Komponenten bestellt habe. Es war wirklich eine große Bestellung (der Shimano Karton) mit vielen Komponenten. Es wurde alles richtig geliefert und nichts vergessen. Sogar auf Änderungen der Standard-Konfiguration hin zum RD-RX805 und den Dura Ace Scheiben wurde umgesetzt. Obendrein hat man mir die 3% Paypal-Gebühr als Rabatt eingeräumt, wenn ich mit Vorkasse überweise. Also wirklich alles top gewesen, kann ich nur empfehlen!


So genug geschleimt und weiter im Text.
Die Bremsen mussten montiert und befüllt werden. Mein erstes Mal mit Rennrad-Bremsen. Aber alles kein Hexenwerk wenn man schon mal mit hydraulischen Bremsen gearbeitet habe. Ich hab schon Shimano MTB, Magura, Hayes, Formula, Clarks, Wendler/Starbike entlüftet und befüllt. Jedes hat seine Eigenarten, aber irgendwie sind nahezu alle gleich. Man muss nur das richtige Werkzeug haben...
DSC03775.JPG
DSC03776.JPG
DSC03778.JPG
DSC03779.JPG
DSC03781.JPG
DSC03782.JPG


Die Verlegung der DI2 Kabel im Rahmen war wesentlich einfacher als im Lenker. Hier müssen nur wo es geht die Kabelbinder eingesetzt werden, welche das Klappern im Rahmen verhindern sollen. Vom Lenker bis zum Rahmen hab ich die Bremsleitung und das Di2 Kabel in Schrumpfschlauch gepackt.
DSC03768.JPG
DSC03774.JPG
Die Junction B wird im Unterrohr verstaut und wurde von mir nochmal mit Moosgummi gepolstert. Ich möchte unbedingt das Klappern verhindern. Denn wenn erstmal das Innenlager eingepresst ist ist ohne Ausschlagen unmöglich hier wieder dran zu kommen.
Apropos Einpressen... Das war nun an der Reihe und nachdem die Di2 auf Funktion geprüft wurde und alles normal lief, konnte ich mit dem Pressfit weitermachen. Wie bereits geschildert ein Novum für mich. Erstmal den Lagerseitz mit Leinöl eingeschmiert und dann die Kunststoffhülse platziert. Leinöl weil greift nicht das Carbon an, schmiert am Anfang und verharzt nach einiger Zeit und wirkt dann wie Loctite und soll Knarzen verhindern. So die Theorie...
DSC03797.JPG
DSC03788.JPG
DSC03793.JPG
DSC03795.JPG
DSC03798.JPG


Gleich hinterher kam die Kurbel dran. Sehr einfaches Prinzip, fast noch Narrensicherer als Hollowtech.
DSC03799.JPG
DSC03800.JPG
DSC03801.JPG


Umwerfer und Schaltung ran, wobei Schaltungsmontage wirklich das Einfachste am ganzen Aufbau ist.
DSC03805.JPG
DSC03802.JPG
DSC03804.JPG

Ist echt ein Klopper das DI2 Schaltwerk, wenn man 9-fach MTB mechanisch gewohnt ist.
 

Anhänge

Colt__Seavers

OBEN U.B. Fahrer
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
436
Standort
Rostock
Und jetzt noch der letzte große Schwung Bilder für heute.

Pedale fügen sich ganz gut ins Gesamtbild mit ein
DSC03803.JPG
DSC03809.JPG


Dann noch die Kette rauf...
DSC03811.JPG
DSC03812.JPG


...und fertig ist der Hobel
DSC03806.JPG


Natürlich ist hier jetzt noch nicht Schluss in diesem Thema!!

Es fehlt noch das Lenkerband, die richtige Vorbauhöhe, Feintuning der Schaltung, Verschließen einiger M5 Aufnahmen, Klärung der Kettenlänge, Kettenlinie und Schrägzug der Kette, Flaschenhalter und deren Schrauben usw.
Und am wichtigsten, die ersten Probefahrten, Zwischenfazit und finaler Fazit.


Wenn ich Veränderungen an dem Aufbau vornehme, werden diese ebenfalls hier zu lesen sein.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Colt__Seavers

OBEN U.B. Fahrer
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
436
Standort
Rostock
Dann hab ich jetzt noch ein paar Fragen und Anmerkungen beim Aufbau in eigener Sache:

durch den sehr engen Radius an den Drops des Lenkers, war es mir nicht möglich die Schellen den STIs weiter nach oben zu schieben. Denkt ihr, dass man mit der Einstellung leben kann?
DSC03825.JPG

Die Auflagen sind jetzt in Verlängerung des Oberlenkers und parallel zum Erdboden.

----

Die Kette habe ich von 116 auf 110 Glieder gekürzt. Hinten und vorne aufs Größte gelegt und nicht durch die Schaltung geführt war ich bei 106 Gliedern, laut Shimano sollten dann 4 dazu, was genau mit diversen Kettenlängen-Rechner übereingestimmt hat (420mm Kettenstrebe, 32 max hinten, 47 max vorne, 11 Zähne an Schaltröllchen. Das Ergebnis sieht so aus, und ich Frage mich, ob ich nicht noch 2 Kettenglieder rausnehmen könnte
DSC03824.JPG


Wenn ich vorne und hinten aufs Kleinste schalte, hat der Käfig schon extrem wenig Vorspannung um die Kette auf Spannung zu halten.
Die Kupplung/Clutch am Schaltwerk habe ich noch nicht aktiviert.

Edit:
Hier das Foto mit Klein-klein. Mit Di2 lässt sich hinten nur aufs Drittkleinste stellen.
IMG_20190506_233217.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
407
Standort
Bad Aibling
Die Griffe sollten so passen . So hast du eine große Ebene Fläche , auf der du beliebig deine Hände verschieben kannst .
Schau einfach dann bei einer Probefahrt ob du nicht nicht den ganzen Lenker leicht rotieren magst .
Wenn deine Sitzposition nicht zu tief und zu lang (für dich) ist , ist das aber in der Regel gut so .
Kette würde ich nicht weiter kürzen .
Wenn dir der Lenker so zu hoch ist , mit umgedrehten Vorbau aber zu tief - es gib auch (bei r2 zB ) von Easton auch 0° Vorbauten .
Auch eine elegante Lösung ohne viele Spacer zu arbeiten .

Jetzt schnell noch Lenkerband wickeln und raus mit euch beiden :)
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte für Reaktionen
1.400
Standort
Koblenz
Tipp aus eigener Dummheit gelernt: Probefahrt ohne Lenkerband machen. Ist das erstmal sauber gewickelt, will man das einfach nicht wieder runternehmen um die Schalthebel 3-4mm zu verschieben.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte für Reaktionen
2.187
Standort
Hamburg
Bis auf die 1K-Lackierung gelungen. Hoffentlich täusche ich mich, aber 1K-Spraydosenlack ist nach meiner Erfahrung zumeist recht weich und für Kratzer sehr empfänglich. Und Fahrradrahmen kommen ja ständig mit allem möglichen in Kontakt. Optisch macht die Lackierung allerdings schon was her.

Eine Versiegelung mit abriebfesten 2K-Klarlack aus der Dose kam für Dich ja auch nicht in die Tüte. Bedarf auch zugegebenmaßen recht viel Nacharbeit, damit es ordentlich aussieht.

Bin nun auf die Probefahrt gespannt.
 

0plan

Alteisenbeweger
Dabei seit
17. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
304
Die Kette habe ich von 116 auf 110 Glieder gekürzt. Hinten und vorne aufs Größte gelegt und nicht durch die Schaltung geführt war ich bei 106 Gliedern, laut Shimano sollten dann 4 dazu, was genau mit diversen Kettenlängen-Rechner übereingestimmt hat (420mm Kettenstrebe, 32 max hinten, 47 max vorne, 11 Zähne an Schaltröllchen. Das Ergebnis sieht so aus, und ich Frage mich, ob ich nicht noch 2 Kettenglieder rausnehmen könnte
Sheldon Brown macht Gross-Gross + 2:
https://www.sheldonbrown.com/german/derailer-adjustment.html

Das ist das Minimum, mache ich meistens so.
Dass klein-klein etwas schlapp ist, ist aber kein echtes Problem. Würde ich nicht ändern. Es sei denn, am Ende kommen 8.001 kg raus :D
 

Colt__Seavers

OBEN U.B. Fahrer
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
436
Standort
Rostock
Ah, jetzt mit Bild oben. :daumen:

Ich würde keine weiteren Kettenglieder rausnehmen.....
Danke! Ich lasse es dann erstmal so.

Die Griffe sollten so passen . So hast du eine große Ebene Fläche , auf der du beliebig deine Hände verschieben kannst .
Schau einfach dann bei einer Probefahrt ob du nicht nicht den ganzen Lenker leicht rotieren magst .
Wenn deine Sitzposition nicht zu tief und zu lang (für dich) ist , ist das aber in der Regel gut so .
Kette würde ich nicht weiter kürzen .
Wenn dir der Lenker so zu hoch ist , mit umgedrehten Vorbau aber zu tief - es gib auch (bei r2 zB ) von Easton auch 0° Vorbauten .
Auch eine elegante Lösung ohne viele Spacer zu arbeiten .

Jetzt schnell noch Lenkerband wickeln und raus mit euch beiden :)
Danke für die Tipps! Sind sehr hilfreich. Ich hoffe ich kann bei dem Vorbau bleiben. Was zu hoch/zu tief/ oder genau richtig ist, weiß ch noch noch nicht, bzw. ich weiß nicht wie ich es beurteilen soll, als nicht Drop-Bar-Fahrer. Ich werds wohlmöglich merken...

Klasse Rad mit Potential im Bereich Vorbau- und Lenkerstellung.

Viel Spaß beim Radeln!
Tipp aus eigener Dummheit gelernt: Probefahrt ohne Lenkerband machen. Ist das erstmal sauber gewickelt, will man das einfach nicht wieder runternehmen um die Schalthebel 3-4mm zu verschieben.
das war der Plan! Lenkerband sollte eigentlich schwarzes dran kommen. Das von Aliexpress kam aber leider ohne integrierten Klebefilm. D.h. ich muss improvisieren, oder braunes Band nehmen, was noch hier rumliegt, oder neues kaufen.

Bis auf die 1K-Lackierung gelungen. Hoffentlich täusche ich mich, aber 1K-Spraydosenlack ist nach meiner Erfahrung zumeist recht weich und für Kratzer sehr empfänglich. Und Fahrradrahmen kommen ja ständig mit allem möglichen in Kontakt. Optisch macht die Lackierung allerdings schon was her.

Eine Versiegelung mit abriebfesten 2K-Klarlack aus der Dose kam für Dich ja auch nicht in die Tüte. Bedarf auch zugegebenmaßen recht viel Nacharbeit, damit es ordentlich aussieht.

Bin nun auf die Probefahrt gespannt.
Mit der Beständigkeit des Lacks hadere ich auch am meisten an dem Rad. Ist schon sehr anfällig. Aber nicht für kartzer, denn der Lack ist sehr hart, sondern eher für Abplatzer. Gerade an den Kanten, wo der Lenker anschlägt gabs schon Abplatzer, die ich ausbessern muss. Sieht man dann nur wenn man es weiß, aber ich weiß es und ärgere mich. Wenn der Rahmen nach kurzer Zeit aussieht wie ein Flickenteppich, dann wird geschliffen, mit passender RAL Farbe lackiert und ordentlich mit mattem Klarlack gearbeitet. Das Rad lässt sich bis auf die Verkabelung und Leitungen eigentlich schnell und einfach zerlegen und weder zusammensetzen. Wäre ärgerlich, aber ein guter Zeitvertreib an Schlechtwetter-Wochenenden

Ist das so? Ich kann mich natürlich irren, aber wenn ich mich recht entsinne, liegen ein Satz ST-R685 und ST-R505 ebenfalls bei jeweils ca. 360 g.
Bei den von dir genannten STIs weiß ich das natürlich nicht. Ich hab die aktuellen Ultegra STIs für hydraulische Scheibenbremsen verglichen.
ST-R8020 553g
ST-R8050 365g

Sheldon Brown macht Gross-Gross + 2:
https://www.sheldonbrown.com/german/derailer-adjustment.html

Das ist das Minimum, mache ich meistens so.
Dass klein-klein etwas schlapp ist, ist aber kein echtes Problem. Würde ich nicht ändern. Es sei denn, am Ende kommen 8.001 kg raus :D
:D Okay, ich fahre erstmal so. Wobei ich muss den Kettenniet sowieso erneuern. Ging erst zu schwer die Glieder, hab dann ein bisschen Luft machen wollen und den Kettenniet zu weit gedrückt, sodass er wieder knackte und damit ja seine Passung verliert. hab ihn zwar wieder zurück gedrückt, aber der Kragen auf der einen Seite fehlt wohl jetzt, dass er wandern könnte. In dem Moment könnte man nochmal die 2 Glieder raus nehmen. Sheldon ist ja eigentlich die Referenz. Aber das RX805 ist schon etwas anders als das was Sheldon noch kennt und beschrieben hat.
 
Oben