Meine Erfahrungen mit Voitl-Bikes

Dabei seit
7. April 2006
Punkte Reaktionen
0
Meine Erfahrungen mit Voitl!

Nach langem Überlegen bin ich nun zu dem Entschluss gekommen meine Erfahrungen mit Voitl hier zu posten.
Irgendwann im April hatte ich keine Lust mehr auf Fully, bin leider extrem wartungsunwillig, und so kam ich auf die Idee mir ein sogenanntes "Sorglosbike" zu kaufen. Klar war nur dass ne Rohloff rein soll, Gabel und andere Teile,da ließ ich mich überraschen und auch hier im Forum beraten. So fing ich an das Forum nach Rohloff-Bikes zu durchsuchen und wurde mit Idworxs, Cannondale und Endorfin schnell fündig. Die Preise lagen alle im ähnlichen Bereich, nur halt Unterschiede in der Ausstattung. Ich habe dann auch Mitglieder hier angeschrieben und bekam sofort gute Tipps über die Bikes im Allgemeinen und auch über möglich Bezugsquellen. Nach einiger Zeit war klar dass es ein Endorfin oder Cannondale werden wird. Dann bekam ich hier im Forum den Tipp, ich solle mir doch mal Voitl ansehen und der Hinweis dass die Jungs noch hier in Deutschland produzieren war für mich ein großer Pluspunkt. Netter- und zufälliger Weise war dieses Mitgleid, welches den Tipp gab, auch noch ein Mitarbeiter der Firma Voitl und er bot mir an mir ein Fahrrad zu besorgen. Na perfekt, was will man mehr?!?!?! Allerdings wollte ich nen 56er Rahmen, also ne Extraanfertigung, und deswegen meinte er, dass wenn nicht zufällig ein 56er vorrrätig ist, die Lieferzeit ca 2 Wochen dauern würde. Wow, hört sich schonmal super an. Da ich in der Zwischenzeit Lieferzeiten und Preise für die anderen beiden Bikes bekommen hab, war die Lieferzeit beim Voitl die Kürzesten! Auch im Punkt Preis-Ausstattung war das Voitl sofort meine Nummer eins. Nun los, ein Voitl mit Excenter, Fox Gabel, Race Face Deus Kurbel, DT Swiss Felgen und Louise Bremsen ist mein neues Fahrrad. Telefonisch mir dem Voitl Mitarbeiter die Bestellung abgeklärt und bestätigt. Gut, aufgrund des Bike Festivals in Riva verlängerte ich die Produnktionsdauer auf 3 Wochen. Gut, so lange hätte es bei allen Bikes gedauert, aber der Preis beim Voilt war einfach besser als bei den anderen Modellen. 3 Wochen sind ja nicht die Welt. Da ich ein Freisemester habe, bleibt ja dann noch der halbe Juni zu Ende September Zeit zum Fahren. Also ich schnell mein Fully verkauft und sehnlichst gehofft, dass die 3 Wochen möglichst schnell rum gehen.
Nun muss ich mal aus meiner Sicht sagen: ich kaufe hier ein Produkt der oberen Preisklasse und ich bin doch der Meinung, da kann man was dafür erwarten-ob es das Einhalten des Liefertermins ist, mal ein kürzer Zwischenstand des Produnktionsstandes,gerade wenn vielleicht die Sache sich verzögert, und antworten auf Emails- aber nein, weit gefehlt!
4 Wochen nach der Bestellung, Liefertermin um 1 Woche überschritten, bekam ich dann großzügiger Weise mal ne Antwort auf mehrere Anfragen und musste hören dass die Rohre gefräst, eventuell schon gepunktet sind und noch verschweißt werden müssen. Na ganz toll, doch schon geheftet. Da ich eh dachte es dauert vielleicht ne Woche länger lag ich selbst mit dieser Einschätzung doch a bissi falsch. Nun gut, der Preis spielt doch auch die Musik und ich beschloss halt noch ein paar tage länger zu warten-schließlich, so die Aussage des Mitarbeiters (es gibt, wie ich gehört habe nur 3 feste Arbeiter), hat mein Bike die höchste Prioritätsstufe. Na was will man mehr, dann klappt des ja. Dachte ich! nochmal 14 Tage später bekam ich, man muss schon sagen gnädiger Weise, mal wieder ne Antwort und hörte dass sich der Schweisser den Füß gebrochen hat und das Fahrrad noch nicht einmal geschweisst ist. Hallo, gehts noch? Gut, jetzt habe ich so lange gewartet, jetzt kommt auf ein paar Tage ja auch nimmer an!
Ich möchte hier nochmal erwähnen, dass ich doch regelmäßig Emails geschrieben habe um zu Wissen wie es nun aussieht-jedesmal die selbe Unart, keine Antwort! Ich bin hier immer noch der Meinung, dass man beim Kauf eines Fahrrades in diesem Preissegment doch auch eine Kundenbetreuung erwaten kann, aber irgendwie scheint Voitl da anders zu denken.
Da in der Zwischenzeit auch noch das Bikefestival in Willingen anstand, das Bike bis dahin fertig sein sollte, war ich guter Hoffung in Willingen mein Bike mitzunehmen. Pustekuchen! Nix hat geklappt! Wie soll es auch anders sein?!?!?!
Nachdem ich erneut 14 Tage gewartet habe, war für mich der Bogen überspannt und da ich, wie ständig, wieder keine Antwort auf der Frage nach dem Produktionsstand bekam, beschloss ich die Bestellung zu stornieren. Schwupps, nun kam doch mal wieder eine Antwort! Allerdings war nun das Problem,dass Voitl jetzt in andere Produktionshallen umziehen wollte und mein Bike, welches natürlich immer noch nicht fertig war, erneut auf seinen ersten Einsatz warten musste.
Dann bekam ich mal den Zwischenstand dass das Bike geschweißt ist und zum Pulvern gehen würde und ich bekam nen erneuten Liefertermin versprochen. Nachdem dieser Termin, wie sollte es dann nun anders sein, erneut verstrichen war und ich mal wieder nichts gehört habe was nun los ist, gab ich eine Frist von 48Std für die letztliche Fertigstellung.
Und es glaubt niemand, dann war mein Bike ratz fatz fertig!!! Aus knapp 3 Wochen wurde knapp 10 Wochen!!!! Nur mal so nebenbei-der Sommer ist schon halb rum und die Idee mit fett Biken in meinem Freisemester-naja, was soll ich dazu noch sagen!!!
So, Übergabetermin und Ort ausgemacht und los ins Auto und ab zum Treffpunkt. Bike angesehen, echt ein geiles Teil, und bezahlt. Allerdings war der versprochene Satz Extrareifen nicht dabei. Aber kein Problem, bekomme ich dann mit der Post.
Freudestrahlend fuhr ich nach Hause. Am nächsten morgen, ab aufs Bike und los. Also die Rohloff ist ja mal echt der Hammer! Innerhalb der ersten Kilometer, auf nem ruhigen Radweg, kleine Einstellungen zwecks Sattelhöhe etc gemacht-aber was ist denn nun? Nach nicht einmal 10 Kilometern fing meine Kurbel an zu knacken. Ganz große Klasse! Ich das Telefon genommen und den Voitl Mann angrufen-geht nicht ran. Gut kein Problem, viellecht ein Geschäftsgespräch oder sonstiges. Ich habe es dann noch 4mal versucht und da ich ihn nicht erreichen konnte beschloss ich schnell ne SMS zu schreiben, schilderte das Problem und dass er mich doch bitte zurückrufen soll. Wieder keine Antwort. Am nächsten Tag ne Mail geschrieben-keine Antwort! Wie solls auch anders sein, scheint ne gängige Verhaltensweise zu sein.
Also hab ich im Forum nachgelesen wegen des Knackens-der Tipp meinen Händler zu kontaktieren konnte ich ja schonmal vergessen. Also weitergelesen und die Tipps umgesetzt. Kurbel mit Excenterlager raus, anständig eingefettet und mit dem richtigen Drehmoment wieder eingebaut. Also freudstrahlend rauf aufs Bike, nach ner halben Stunde war das Knacken wieder da. Also Kurbel nochmal nachgezogen-muss erwähnen dass sich die Kurbel doch a bissi gelockert hatte und ich mit dem Drehmomentschlüssel anständig nachziehen musste. So, jetzt muss es passen! Wieder aufs Bike-das selbe Spiel. Die Kurbel wurde dann noch mehrere Male eingebaut, erneut angezogen und immer das gleiche Spiel. Antwort auf meine Fragen bekam ich bei Voitl natürlich, weiss nicht ob ich es schonmal erwähnt hab, natürlich keine!!!!
Leider war ich dann 3 Wochen krank, konnte nicht fahren und hatte auch langsam die Nase voll. Ich hab ein schweineteures Rohloffbike, keine 150km gefahren und die Kurbel knackt und lockert sich immer noch. Dann ein letzter Versuch beim Voitl Mitarbeiter und, ein WUNDER, ich bekam ne Antwort. Also Kurbel mit Excenter ausgebaut und an Voitl geschickt. Am Ende der folgenden Woche sollte ich die Teile zurückbekommen. Leider war die Post bissi langsam und es kam die BikeWeek dazwischen. Nach dem Festival bekam ich ne Auskunft dass er mir die Kurbel wohl Mittwoch zurückschicken werde. Es wurde Samtag, keine Infos, keine Kurbel. Also schnell ne Email geschrieben-keine Antwort! Jetzt am Montag ne Email geschrieben-keine Antowrt keine Kurbel!!!
Also ich für meinen Teil habe die Schnauze gestrichen voll! Ich dachte bis jetzt immer dass man für sein Geld, in diesem Fall ja net grad wenig, doch einiges erwarten kann. Aber was ich hier mit Voitl erlebt habe, sprengt jeden Rahmen. Ich erwarte einfach bei Lieferverzögerung bescheid zu bekommen oder dann zumindest ne Antwort wenn man schon nicht in der Lage ist selbständig den Kunden zu informieren! Kein Fahrradhändler könnte sich so ein Verhalten erlauben-scheinbar sieht man dies bei Voitl doch etwas anders! Ich dachte mir ich unterstütze hier mal ne Firma die auch in Deutschland produziert-aber wenn dass die Konsequenzen sind, die ich beim Kauf eines Made in Germany Produktes hinnehmen muss, dann wird mein nächstes Bike mit Sicherheit Made in Taiwan sein! Denn nen schlechteren Service etc kann man wohl da auch nicht bekommen! Ich war mir auch im Vorfeld im Klaren gewesen dass 3 Wochen evtl nicht reichen würden, aber knapp 10 Wochen sind doch weit vom ursprünglichen Zeitpunkt entfernt! Ich für meinen Teil habe kein Interesse mehr an Voitl Bikes! Diese Art der Firmenpolitik kann ich leider nicht mehr unterstützen und wenn Voitl damit klar kommt, kein Problem! Und unzufriedene Kunden sind ja immer noch die beste Werbung für ne kleine Bikeschmiede!
Übers Voitl Rohloff Bike kann ich leider nicht viel sagen, denn ne ständig knackene und sich lockernde Kurbel bringt wirklich keinen Fahrspaß! Allerdings würde ich mir, aufgrund der erstklassigen Services, NIE mehr ein Voitl zulegen! Nen schlechten Service und Kundenkontakt haben nicht mal mehr beim Discounter! Sollte jemand interesse an nem 56er Rohloff Bike haben, dann mit ernst gemeinten Angeboten an mich wenden!

Gruß, Matthias
 

J-CooP

Eisenschweinkader
Dabei seit
19. Juni 2002
Punkte Reaktionen
39
Verkauf die Deus so schnell wie möglich und hol dir 'ne anständige Kurbel. Dann hast du vielleicht auch noch Spaß mit dem Rad.

Ansonsten tuts mir leid um den verkorksten Sommer.
 

zastafari

...
Dabei seit
23. August 2002
Punkte Reaktionen
4
Willkommen in der lustigen Welt des Fahrradhandels....

...wieso um Gottes Willen läßt Du das nicht nen Händler machen???
 

bluesky

dead again
Dabei seit
2. Mai 2002
Punkte Reaktionen
14
Ort
northwood
naja ich finde 10 wochen lieferzeit auch nicht in ordnung .. da aber das bike festival und der umzug noch dazwischen kommen UND sich der schweisser den fuß bricht kann man einfach nur von pech reden .. wenn man dann noch bedenkt das es eine maßanfertigung ist die nicht auf lager liegt relativiert sich das wieder .. und die lieferzeit erscheint mir nicht mehr zuu lange

ich musste auf einen bergwerk rahmen vor 3 jahren auch mal sehr lange warten und wurde immer wieder vertröstet

manchmal steckt einfach der wurm drin .. ich denke voitl bikes hat auch ein interesse daran dir so schnell wie möglich dein bike zu liefern .. das mit der kommunikation ist sicher etwas unglücklich gelaufen .. aber auch nicht die regel .. ich habe mit voitl bisher nur sehr gute erfahrungen gemacht

naja ich kanns verstehen wenn du etwas frustriert bis .. kopf hoch

tausch die kurbel aus und los gehts .. der herbst wird schön :)
 

decolocsta

Reborn!
Dabei seit
30. Juni 2004
Punkte Reaktionen
614
Ort
Bayreuth
Hat nix mit Wurm drin stecken zu tun,
Emails und Anfragen können trotzdem beantwortet werden,
damit der Kunde sich nicht alleine gelassen fühlt.
Ausserdem muss ich wenn ich einen Betrieb habe
auch damit rechnen das meine Mitarbeiter krank werden können,
darum sollte auch immer ein Ersatzmann am Start sein.

Manche Firmen verdienen nix anderes als den Konkurs,
die lernen es einfach nicht, schlechtes spricht sich so schnell
rum, Kunden haben freunde, verwandte, bekannte alles Potentielle
Kunden die durch einen unzufriedenen Kunden sicher kein Bike
der dementsprechenden Firma kaufen werden.

Ausserdem Deutsche Wertarbeit, toll, den Kunden muss doch
ein Grund gegeben werden sich keine Ausländischen Bikes
zu kaufen, sowas wie Kundenservice......der Service macht sicher
20% der Kaufentscheidung aus, aber Ausländische Firmen und
ihre Deutschen Impoteure haben meist einen besseren Service...

VOITL R.I.P. die nächste Deutsche Bikeschmiede die bald pleite ist.
 

Ümmel

Ballistol Fetischist
Dabei seit
29. Juni 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Das Land der 1000 Berge
Ist tlw. echt ne blöde Sache sowas. Voitl hätte nach verstreichen der 3 Wochen von sich aus Dir einen verbindlichen Liefertermin nennen sollen, wenn Sie dann 10 Wochen gesagt hätten währe es hart gewesen aber die Wahrheit. Dann sollte Voitl an der Kundenbetreuung arbeiten, was aber bei so einem kleinen Laden sehr schwer ist, aber mehr als Wichtig. Das Problem mit der Kurbel solltest Du, wenn der Rahmen in diesem Bereich i.O. ist, aber nicht auf Voitl abschieben das ist nunmal ein Zukaufteil. Ich denke das der gute Herr Voitl sich bei der Nachfrage seiner Bikes etwas verschätzt hat und jetzt hinten und vorne nicht hinterher kommt. Ich denke er sollte mal noch ein paar Arbeitsplätze in Deutschland schaffen dann klappts auch besser :D
 
Dabei seit
30. Juli 2002
Punkte Reaktionen
13
Ort
HH
......nach dieser Story fragt man sich auch nicht mehr wieso dieser dubiose Schuppen und alle seine Vorgänger dauernd Pleite gehen oder an derselben entlangschrammen....
 
Dabei seit
6. September 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Voitl als Schuppen zu bezeichnen finde ich nicht ganz fair. Außerdem ist Voitl seit Gründung der Fima nicht Pleite gegangen und Votec ist auch kein Vorgänger von Voitl. Als Voitl gegründet wurde, gab es Votec noch.
 

Merida-cc-17

(.)(.)
Dabei seit
7. März 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Konstanz
ich habe bis jetzt auch nur sehr gute Erfahrungen mit Voitl gemacht.
Das mit dem nicht vorhandenen Kundenservice kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ich empfand Voitl gerade in dieser Hinsicht besonders bemerkenswert.
 
Dabei seit
14. März 2003
Punkte Reaktionen
3
mir sagten die produkte auch null zu die rahmen haben nichts besonders was man irgendwo deutlich billiger kriegt. vom gewicht erst. und wenn ich dann diesen service lese muss ich sagen ist das bei den meisten deutschen kleinen schmieden wo ich gekauft habe bisher so. das gilt ausnahmslos höchstens nicolai kann ich da ausnehmen.
 
Dabei seit
3. Juli 2005
Punkte Reaktionen
0
Abgesehen von allem hier gelesene. Ich würde NIE so ein teures Rad über jemand kaufen der sich hier im Forum als Voitl Mitarbeiter ausgibt.

Ab zu einem Händler der Voitl Bikes hat, und gut ists.
 
Dabei seit
8. Juni 2001
Punkte Reaktionen
14
Ort
Nuernberger Land
Hi,

nett wäre es wenn Hr. Voitl hier ein Statement dazu abgeben würde.

Zum Service von Deutschen Bikeschmiden kann ich nur so was sagen, an meinem F7 Mod 2001 ist die Schwinge im Urlaub gebrochen (2002), gleich bei meinem Händler angerufen, 3 Tage danach hatte er die Schwinge bei sich im Laden. Votec hätte diese auch nach Italien geschickt wo das passiert wäre, hätte mir nur nichts gebracht.

Von Nicolai kann ich nichts sagen, da ich noch kein problem hatte.

Nasi
 

CaTTz

Forenfisch
Dabei seit
17. September 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zwischen Snaketown+Wiesbaden
Hi,
mein Beileid.
Ich denke Du hast da etwas Pech gehabt. Das kann Dir auch bei anderen Herstellern passieren. Ich habe auf meine Schwinge welche bei meinem damals neuen CANNONDALE getauscht werden musste auch 10 Wochen warten.
1-2 waren vom Händler angesagt.

Es handelte sich um einen Materialfehler der bekannt sei. Na toll, bei einem >3000€ Rad könnte man ja eigentlich einen Rückruf seitens des Herstelles erwarten. Dann noch mal 4 Wochen auf ein neues Hinterrad (Radlager + Freilauf defekt) welches dann schlecht eingespeicht von CD geschickt wurde.
Auf nachfragen bei CD warum das alles sio lange dauert und das bei einem neuen Bike, bekam ich die Antwort mal ganz locker zu bleiben und ich froh sein kann wenn mir nix berechnet wird für den Einbau der neuen Schwinge

Was man da machen kann ?
Ganz einfach, verkaufen und die Marke niemals mehr kaufen
Und sollte jemand fragen " Was hälst Du von Cannondale?"

Das sage ich:
Cannondale
UCKS

Du siehst es kann auch bei anderen schlecht laufen. Das bedeutet nicht das Voitl das immer so macht oder alle CD bikes schlecht sind es ist einfach nur Pech gepaart mit schlechtem Kundenservice seitens des Herstellers.

Saludos
CaTTz
 
Dabei seit
8. Juni 2001
Punkte Reaktionen
14
Ort
Nuernberger Land
Nein, nein,

da ist was falsch verstanden worden, ich fand es klasse wie Votec damals reagiert hat, schnell, einfach, unkompliziert.
Ich finde wenn was passiert, so muss Service ausschauen.
Das mal was passiert, oder gar eine Serie in die Hose geht.. darüber brauchen wir nicht zu reden.

Nasi
 

zastafari

...
Dabei seit
23. August 2002
Punkte Reaktionen
4
...ich weiß ja nicht, in was für einer kleinen Welt so manche leben, aber mit der Realität hat das kaum was zu tun...

Wieso, um Gottes Willen, soll sich hier ein Herr Voitl äußern?? Haben hier einige noch nicht kapiert, daß es außer dem Internet auch noch Leben gibt. Voitl ist ja nun kein Internetversender, hat also auch gar nicht die personellen Resourcen permanente Endkundenberatung und -betreuung per Mail zu machen. Auch ist die Firma, wie viele andere Handwerksbetriebe, so klein, daß man nicht immer sofort bei einem Problem eine Lösung aus dem Ärmel schütteln kann...da kann so etwas wie geschildert schon mal unglücklich laufen.

Bleibt doch mal gelassener und erwartet nicht von jeder kleinen Klitsche den Service eines Industriegiganten...

...ansonsten Händler zwischenschalten, schützt vor Kommunikationsfrust, beschleunigt Lieferungen und bewahrt vor untauglichen Kurbeln...
 
Dabei seit
12. Juli 2003
Punkte Reaktionen
0
Salzi schrieb:
Außerdem ist Voitl seit Gründung der Fima nicht Pleite gegangen und Votec ist auch kein Vorgänger von Voitl. Als Voitl gegründet wurde, gab es Votec noch.
Ich hab mal gehört, dass Votec und Voitl Firmengründungen einunddesselben Herrn sind. Weiß nicht ob das so ist, wenn es aber so wäre dann wäre Dein Text das reinste Nebelwerferposting.
 

zastafari

...
Dabei seit
23. August 2002
Punkte Reaktionen
4
perponche schrieb:
Ich hab mal gehört, dass Votec und Voitl Firmengründungen einunddesselben Herrn sind. Weiß nicht ob das so ist, wenn es aber so wäre dann wäre Dein Text das reinste Nebelwerferposting.

...au Mann, jetzt geht's hier aber los!!! Mit so'nem Tratsch kannste in jedem Treppenhaus bestehen..."Pssst, ham se schon jehört,...!"
 
Dabei seit
30. Juli 2002
Punkte Reaktionen
13
Ort
HH
Wieso, um Gottes Willen, soll sich hier ein Herr Voitl äußern?? Haben hier einige noch nicht kapiert, daß es außer dem Internet auch noch Leben gibt. Voitl ist ja nun kein Internetversender, hat also auch gar nicht die personellen Resourcen permanente Endkundenberatung und -betreuung per Mail zu machen. Auch ist die Firma, wie viele andere Handwerksbetriebe, so klein, daß man nicht immer sofort bei einem Problem eine Lösung aus dem Ärmel schütteln kann...da kann so etwas wie geschildert schon mal unglücklich laufen.

Und wieso meinst Du, dass Du legitimiert bist, Dich für ihn zu äußern?
Hältst Du Dich vielleicht so ein bisschen für den Vertreter der Händler/Hersteller Seite?

:lol: :lol: :lol:
 

dioXxide

reactivated
Dabei seit
13. März 2005
Punkte Reaktionen
181
Ort
Freiberg
gosy schrieb:
mir sagten die produkte auch null zu die rahmen haben nichts besonders was man irgendwo deutlich billiger kriegt. vom gewicht erst. und wenn ich dann diesen service lese muss ich sagen ist das bei den meisten deutschen kleinen schmieden wo ich gekauft habe bisher so. das gilt ausnahmslos höchstens nicolai kann ich da ausnehmen.

Voitl sagt mir garnicht zu, das hat den selben lauwarmen Touch wie Votec.

Also ich fahre ein Nicolai und ein Richi und kleiner als Richi kann keine Bikeschmiede sein. Deren Service ist herrausragend, genauso wie bei Alutech.

Wieviele Bikes von diesen Firmen hattest du schon???
 
Dabei seit
29. Mai 2001
Punkte Reaktionen
114
Ort
Stinkbert
zastafari schrieb:
...au Mann, jetzt geht's hier aber los!!! Mit so'nem Tratsch kannste in jedem Treppenhaus bestehen..."Pssst, ham se schon jehört,...!"
Peter Voitl war Mitbegründer von Votec , er hat die Firma allerdings schon vor der finalen Pleite verlassen.

Gruß Jobal
 
Dabei seit
6. September 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg
perponche schrieb:
Ich hab mal gehört, dass Votec und Voitl Firmengründungen einunddesselben Herrn sind. Weiß nicht ob das so ist, wenn es aber so wäre dann wäre Dein Text das reinste Nebelwerferposting.

kitor hat angedeutet, dass Voitl die Nachfolgefirma von Votec sei. Das ist einfach nur falsch. Außerdem hat er die Pleiten von Votec mit Voitl in Zusammenhang gebracht, was auch nicht richtig ist. Was ist daran ein Nebelwerferposting?
 
Oben