Meine Kettenlinie ...

Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
207
Moin!

Habe mal aus Spaß an meinem selbst montierten Knolly Endorphin die Kettenlinie gemessen, weil ich das Innenlager getauscht hab und einfach mal prüfen wollte, ob ich alles richtig gemacht hab.
Die Kettenlinie soll laut SRAM bei der x01 so wie bei allen 1x11 Antrieben 49mm betragen. Ich hab jetzt gemessen wie im Internet mehrfach beschrieben (Distanz Mitte Sitzrohr bis Mitte Kettenblatt) und bei mir beträgt die Kettenlinie 53,5mm!

Die Spacer für das Innenlager habe ich jetzt seit über einen Jahr gleich montiert und zwar 1x2,5mmm auf der Nichtantriebsseite und 2x2,5mm auf der Antriebsseite. So wurde mir das vom Händler gesagt. Und bisher bin ich damit auch super gefahren und die Schaltung funktioniert in jedem Gang wie die eins! Frage : Soll ich die Kettenlinie ändern und die Spacer anders konfigurieren? Oder is alles im Lack? Meine Parts: Raceface Atlas Kurbel mit x-Type Innenlager und 30er Blatt und hinten Alles x01. Die Montageanleitung sagt , wenn ich das richtig verstehe , nur ein Spacer auf der Antriebsseite und keiner auf der anderen...
 

R.C.

Release Candidate
Dabei seit
25. August 2007
Punkte für Reaktionen
1.966
Die Spacer für das Innenlager habe ich jetzt seit über einen Jahr gleich montiert und zwar 1x2,5mmm auf der Nichtantriebsseite und 2x2,5mm auf der Antriebsseite.
Das Endorphin hat ein 73mm Innenlager, es haette also nur ein Spacer rechts sein duerfen.
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.350
Das sollte aber eigentlich auffallen, wenn die Kurbelachse 5 mm zu kurz ist...

Zu den sog. Händlern fällt mir auch nix mehr ein, alles Vollpfosten.
 
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
207
R.c.: Thx!

Auffallen wie? Wie gesagt, alle Gänge laufen einwandfrei. Und da ich nicht schon 100 kurbeln eingebaut hab, hab ich da gar nicht drauf geachtet... Werd jetzt mal die spacer reduzieren...
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.414
Weil man dann den Kurbelarm nicht wirklich weit aufschieben kann
 

slowbeat

Trail Surfer
Dabei seit
26. März 2007
Punkte für Reaktionen
1.388
Hut ab vor den Lagern, dass die das derartig verspannt mitgemacht haben!
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte für Reaktionen
108
Wenns so lange läuft und super schaltet is doch alles schön... mir wär's egal
 

slowbeat

Trail Surfer
Dabei seit
26. März 2007
Punkte für Reaktionen
1.388
Warum sollten die Lager verspannt sein ?
Weil er mal eben die Lagerbreite um 5mm erhöht hat.
So viel Spalt haben die GXP-Kurbeln niemals und somit werden die Lager bei korrektem Drehmoment an der Kurbelschraube richtig ordentlich verspannt.
Dazu hat die Vielzahnverbindung an der linken Kurbel auch keinen ordentlichen Formschluss.

Ich wunder mich, wie das ein Jahr gehalten hat. Wenig gefahren?
Das muss doch geraspelt haben ohne Ende!
 
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
207
Hmm ich versteh auch nicht wieso die Lager leiden sollten. Richtig gerade läuft die Kette ja fast nie. Und Gefahren bin ich mehrfach im park, in den Alpen auch richtig mehrtägige Touren mit 1800-2000hm. Da hat nix geraspelt. Schätze mal seit März wo es fertgo wurde so 2000km.
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte für Reaktionen
108
Naja um die Kettenline direkt geht es da ja nicht, sondern weil die Kurbel auf der Antriebsseite bisschen weniger weit drin steckt wirkt halt ein grösserer Hebel auf die Lagerschalen
 

slowbeat

Trail Surfer
Dabei seit
26. März 2007
Punkte für Reaktionen
1.388
Weil normalerweise das Festlager auf der linken Seite ist.
Rutschen die Lager um 5mm auseinander wird der Spalt, der normal rechts zwischen Kurbel und Lager ist mehr als minimal.
Aus der Fest-Loslager-Sache wird sowas wie eine krank verspannte O-Anordnung.

Dass das Lager so lange gehalten hat deutet drauf hin, dass die Kurbelschraube nicht mit den geforderten min. 40Nm angezogen war.
Das hat das Lagersterben verzögert aber es ist schlecht für die Vielzahnverbíndung der Kurbel.

Irgenwie isses doch nicht so schlecht, die Montageanleitung zu lesen.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.414
GXP funktioniert anders wie HollowtechII.
Bei ersterem wird nur die linke Kurbelschraube mit ca. 50Nm angezogen und wenn die Achse zu kurz ist, wirkt das voll auf die Lager.
Bei Shimano regelt man die Vorspannung separat mit der kleinen Kunstoffschraube und das ist nur Handfest.
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte für Reaktionen
2.451
ihr solltet mal richtig lesen!

er hat eine race face atlas kurbel und ein race face x-type innenlager.

das ganze kann sich schon noch drehen, wenn man die spacer auf der welle weglässt.
http://www.raceface.com/components/cranks/atlas/atlas-crank/

durch die weggelassenen, oder anders verbauten spacer ist die kettenlinie halt bei 53,5 mm.


auch wenn das ganze richtig läuft und die schaltung funktioniert, würde ich das ganze trotzdem mal richtig zusammenbauen, da die lager jetzt wahrscheinlich nicht mehr vollflächig auf den laufflächen der welle laufen.
 
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
207
Das leuchtet alles ein. Schließlich hab ich das innenlager getauscht weil es defekt war. Allerdings war es die Schale auf der anderen (nicht-Antriebs) Seite, die nicht mehr lief. Werde noch berichten wie es weiter geht ... Vielen Dank schonmal!
 

slowbeat

Trail Surfer
Dabei seit
26. März 2007
Punkte für Reaktionen
1.388
er hat eine race face atlas kurbel und ein race face x-type innenlager.
Tatsächlich.
Ich hab den ersten Beitrag eben noch genau dreimal durchgelesen bis ich das geschnallt hab.
Sorry, da lag ich doch etwas daneben mit meiner Einschätzung. Das funktioniert aber echt nur bei der Atlas, weil die so ein dickes Spacerpaket auf der Welle hat :)
 
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
207
Also: das Manuel ist, wie mir schon beim ersten Aufbau aufgefallen war, irreführend, weil es eine Tabelle gibt mit den spacern für die Achse selbst und eine für das Innenlager. Hab's dann aber wohl richtig gelesen und einen spacer auf die antriebsseite und keinen auf die nicht Antriebs Seite gemacht. Jetzt hab ich gemessene 48,7mm Kettenlinie. Mal sehn wie lang das jetzt hält ;) Danke noch mal!
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.350
Interessant, daß die Kettenlinie sich um 5 mm ändert, wenn man auf der rechten Seite nur einen 2,5 mm Spacer entfernt hat...der andere macht ja für die Kettenlinie nix.
 
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
207
Hmmm... Meine Vermutung ist, dass sich auch auf der andern Seite die Achse weiter durchs Lager zieht und somit die Kurbel auf der Antriebsseite weiter richtbg Rahmen wandern kann...
 
Oben