Merlin Mountain 1991 - First time, first love (mit Titan)

Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
663
Hallo Zusammen!

Samstag noch auf der Ladefläche des Autos, jetzt komplett demontiert im Keller: Mein erster Titanvogel :) .

Ausgestattet war bzw. ist er mit der fast vollständigen XT Gruppe. Und das will ich auch wieder so aufbauen.

Lenker, Vorbau und Sattelstütze möchte ich anders gestalten. Ebenso den Steuersatz. Beim LRS bin ich mir noch nicht sicher. Aber dazu später mehr.

Jetzt wo ich alles zur Bestandsaufnahme aber erstmal demontiert habe, beschäftigen mich ein paar Fragen.

An der Gabel ist kein Aufkleber an den Gabelbeinen. Der VK meinte, seines Wissens nach ist es die damals bei Auslieferung montierte Gabel. War das dann zwangsweise immer eine Ritchey Logic (RL)? Im Katalog ist diese ja als Option genannt. Oder kamen die Rahmen mit einer anderen einfachen Starrgabel, wenn die Option RL nicht gewählt wurde? Oder gab es entweder nur den Rahmen solo oder mit einer RL?

Woran würde man die Richey Logic erkennen? Ausgebaut bringt sie 772 Gramm bei 165´er Schaftrohrlänge auf die Waage.

Wenn ich Tante Google anschmeisse, dann sprechen die eckige Form der Cantigrundsockel und die eingeprägten Zahlen/Buchstaben für Ritchey Logic. Auch die Ausfallenden. Was meint Ihr? Hier mal ein paar Bilder der Gabel:

P1050268.JPG


P1050269.JPG


P1050270.JPG


P1050271.JPG


P1050272.JPG


P1050273.JPG


P1050274.JPG


P1050275.JPG


Wie zu erkennen, ist am Schaftrohr "Tange" und "Japan" eingeprägt. Nix von Ritchey zu sehen.....

Zum Rahmen und einigen weiteren "Punkten" später sicher noch ein paar Fragen.......:rolleyes:

Gruß

Tom
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von ArSt

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
9. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
128
Sieht definitiv nach original Gabel aus. Irgendwo hier fliegt auch ein RL Gabel Fred rum, in dem stand, dass frühe Gabeln nur Tange gemarkt waren. Gewicht unter 800g ist neben den äußeren Merkmalen auch ein weiteres Indiz.

Von anderen Seriengabeln bei Merlin Mountains habe ich noch nie gehört.
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
73
Meine RL Gabel sieht genauso aus.
Am rechten Sockel (in Fahrtrichtung) ist auch 9,5 und am linken F geprägt.
Und Tange Japan Prägung am Schaft sowie Ritchey auf den Ausfallern.
754g mit 145mm Schaftlänge.
Einziger Unterschied ist, dass meine nur hinten das Loch für Schutzblechbefestigung hat - vorn nicht.
 
Dabei seit
24. April 2014
Punkte für Reaktionen
1.101
Standort
Duisburg
Die Ritchey Logic Gabeln sind doch teils von Tange aus Ritchey Geröhr gebaut worden, wenn ich nicht irre...
(oder war es anders herum?)

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es im 1990er Cannondale Katalog sogar so drinstand. Das SM1000, SM800 und SM700 hatten ja auch eine solche Gabel verbaut...
 

Dean76

DE(FI)AN(T)76
Dabei seit
11. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
1.910
Standort
bei Berlin
Ich bin der Meinung, den Merlin Rahmen gab es nur solo:rolleyes:
Dass sehr gerne eine RL verbaut wurde, stimmt allerdings:daumen:

Glückwunsch:bier:
LG
 

SYN-CROSSIS

ist biken...
Dabei seit
7. März 2006
Punkte für Reaktionen
6.035
Standort
Echt'Erzgebirge!
Bike der Woche
Bike der Woche
Bei Von Hacht ist der Rahmen solo gelistet, die Gabel aber im Aufbaubeispiel. Und so werden auch gefühlt 90% der Merlin aus dieser Zeit die Ritchey Gabel haben. Sie passt eben auch sehr sehr gut zum Rahmen, optisch wie auch vom Fahrverhalten her.
 
Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
663
sowie Ritchey auf den Ausfallern

Das wäre dann (bis jetzt) das einzige nicht deckungsgleiche, meine Gabel hat diese eingestanzten Schriftzüge nämlich nicht. Ansonsten scheint ja vieles für eine RL zu sprechen.

Den eingebauten Edco Steuersatz in Silber werde ich durch einen XT Tauschen. Einmal, weil der Aufbau mit schwarzem Steuersatz in meinem jetzigen Gedankenspiel schöner rüber kommt. Zudem finde ich den Edco recht klobig. Und zu guter Letzt würde der XT Steuersatz die sonst verbaute Gruppe gut komplettieren. Ebenso die vorhandene XT Stütze.

Technisch interessant ist am Edco die Möglichkeit des Abschmierens von Außen. Das wiederrum würde zum GG-Innenlager des Rahmens passen.....:lol:

Derweil noch ein paar erste Detailbilder vom ungesäuberten Rahmen. Wobei hier eh nicht viel zu säubern ist.

Sind die Löcher in den Querstreben an Ketten- und Sitzstreben eigentlich normal? Finde ich bisher bei keinen sonst gezeigten Merlin´s (wo diese Stelle überhaupt abgebildet wird). Könnte mir sonst vorstellen, dass das u.U. vom Erstbesitzer nachträglich zur Schutzblechfixierung gemacht wurde.

P1050277.JPG


P1050279.JPG


P1050280.JPG


P1050281.JPG


P1050285.JPG



Ich habe es zum Thema "Säubern" noch nicht angetestet. Wenn es Stellen mit Verschönerungspotential gibt, soll man da eher mit Scotch Brite dran oder kann man das auch mit Autosol (Metalpolish) versuchen? Ohne dass danach die behandelte Stelle deutlich anders ausschaut? Mit letztgenanntem habe ich bei allem anderen ausser Titan bisher gute Erfahrungen. Bzw. ist Scotch Brite eher wirklich zum Ausbessern von richtigen optischen "Schäden"?
 

SYN-CROSSIS

ist biken...
Dabei seit
7. März 2006
Punkte für Reaktionen
6.035
Standort
Echt'Erzgebirge!
Bike der Woche
Bike der Woche
Derbe Macken habe ich mit 300er rausgeschliffen. Sprich Kratzer von kaputten Aussenhüllen, leichten Chainsuck...
Danach dann Schleifvlies, Hersteller egal, gibt's günstig im Netz.



Damit bekommst du den Werkslook wieder hin:





Die Löcher hat deiner bestimmt nachträglich bekommen, Original wäre da bei Merlin sicherlich eine Einziehmutter drin.

 

ole-botze

Canadian Killer
Dabei seit
2. September 2003
Punkte für Reaktionen
308
Standort
Gaimersheim
Ich habe es zum Thema "Säubern" noch nicht angetestet.
War der Rahmen ursprünglich poliert? Wenn du bei dem derzeit matten Finish stellenweise mit Schliefvlies oder Politur rangehst, fallen die Stellen mehr auf als derzeit. Meiner Meinung nach darfst du dich entscheiden zwischen "Optik beibehalten" oder "komplett schleifen / polieren". Wenn dir die Optik grundsätzlich so gefällt, würde ich Stellen nur säubern zB mit Reinigungsschaum oder einfach Spiritus. Dann wird er evtl. ein wenig heller. Wenn dich Macken zu sehr stören, wirst du an einer Komplettbearbeitung nicht vorbei kommen. Dann ist Frankies Methode wohl die beste, wenn er glänzen soll.

Wenn du eine gleichmäßig matte Optik haben willst, kannst du ihn noch glasperlen-strahlen lassen. Da hätte ich eine Adresse, bei Bedarf gern PM.
 
Dabei seit
5. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
203
Standort
Schäbbisch Gläbbisch
Für die RL Gabel spräche auch die Tatsache, wonach diese entweder klassisch verchromt oder schwarzverchromt ausgeliefert wurden. Deine ist schwarzverchromt (?) und das Gewicht stimmt auch mit den RL Gabeln überein.
 
Dabei seit
9. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
128
Behandlung mit Schleifvlies entspricht der originalen Oberfläche. Aber wie auf den Bildern von Syncrossi schon zu sehen, ist das mMn eine "alles oder nix" Entscheidung, da die Oberfläche im Laufe der Zeit nachdunkelt und neu behandelte Flächen zu sehen sein werden. Ich fand außerdem, dass ich von Hand nicht das gewünschte gleichmäßige Schleifbild hinbekommen habe. Das war trotz Anstrengung eher ein kreuz und quer. "Good from afar, but far from good". Von daher:

 
Dabei seit
9. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
128
Noch eine Frage: Ist die Nudel für die HR Bremse eigentlich irgendwie in den Anschlägen befestigt (geschweisst, geklebt?), oder einfach nur eingesteckt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
663
Danke schon mal für die "Pflege"hinweise :daumen:

Wenn ich das so lese, dann lasse ich die Optik glaube ich besser so, wie sie aktuell ist. Und zwar gleichmäßig an allen Stellen. Werde nur die Schmodderstellen säubern und das mit Bedacht, damit kein Unterschied in der Grundsubstanz zu sehen ist. Denn so, wie er im Moment da steht gefällt mir die Optik bzw. das Titanfinisch sehr gut. Die Decals sind auch noch recht gut in Schuss und müssen nicht ersetzt werden.

Soweit ich informiert wurde, war der Rahmen ursprünglich nicht poliert. Viel bewegt wurde er wohl nicht, Chainsuck gibt es keinen und auch die Schleifspuren der Außenhüllen von Schaltung und Bremse halten sich im überschaubaren Maße. Schließlich soll das Gute Stück auch an die Luft und Fahrtwind spüren. Daher muss er nicht neu aussehen.

Ist die Nudel für die HR Bremse eigentlich irgendwie in den Anschlägen befestigt
Das ist mein erster Vogel und meine erste Nudel. Aber nur gesteckt glaube ich nicht. Die ist bombenfest und unrüttelbar. Was sagen die Fachleute hierzu?

Die Löcher hat deiner bestimmt nachträglich bekommen
Habe ich schon fast vermutet. Na ja....sie sind jedenfalls ordentlich gemacht worden und nicht nach dem Motto "probieren wir mal".

Montiert ist übrigens eine 122,5 mm Achse. Darauf steckt(e) eine FC-M 730. Sah für mich passend aus, was Kettenlinie angeht. Weiß hier jemand, ob das die korrekte Achsbreite für die XT Kurbel ist? Gibt es da ne Übersicht a la KLEIN Manual (falls mir mal ne andere Kurbel in den Sinn käme)?

Im Hinterbau befindet sich die XT Nabe mit ner 140mm Hohlachse, also einer 130mm Einbaubreite. Das werde ich natürlich noch um weitere 2,5mm erweitern (dürfte auf der 140´er Achse trotzdem noch für genügend Achsüberstand reichen), damit es 100% passt und der Hinterbau nicht unnötig gedrückt wird (wobei sich ja 2,5mm für beide Seiten noch in der Grenze halten).

Der Rahmen schmeisst übrigens 1.876 Gramm incl. des Innenlagers auf die Waage. Die Rahmennummer dürfte ja nach der im Web kursierenden Liste auf ein frühes 91´er zeigen, woll?

P1050284.JPG


Tom
 
Dabei seit
29. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
442
Standort
In der Stadt und auf dem Land
Montiert ist übrigens eine 122,5 mm Achse. Darauf steckt(e) eine FC-M 730. Sah für mich passend aus, was Kettenlinie angeht. Weiß hier jemand, ob das die korrekte Achsbreite für die XT Kurbel ist? Gibt es da ne Übersicht a la KLEIN Manual (falls mir mal ne andere Kurbel in den Sinn käme)?
Wenn es eine Welle wäre, dann würde die 100% passen. ;)

Falls du was anderes verbauen willst, dann gibt es hier den passenden Thread.

 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
3.435
Standort
Nähe GAP
Tja Tom, auch die Leute von Paul Lange kannten scheinbar den Unterschied zwischen Welle und Achse nicht. ;)
Kann schon sein, dass es von Merlin eine Tabelle für verschiedenen Kurbeln und den dazugehörigen Wellenlängen gab. Von Shimano gab es halt diese Tabelle und die ist eigentlich nur für deren Kurbeln relevant und unabhängig von irgendwelchen Rahmen. :D
 
Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
663
Na ja....dachte es gäbe ggf. etwas abweichende Empfehlungen von Merlin für die Wellenlänge. Da die Breite des Tretlagergehäuses ja auch nicht mehr Standardmaß aufweist.

Habe mittlerweile mal an einer unverfänglichen Stelle mit Autosol angetest, ob nicht nur der "Schmodder" entfernt wird sondern der Untergrund nach der Behandlung anders ausschaut, als die nicht behandelten Stellen. Funktioniert aber wunderbar. Die Stellen werden sauber ohne die Patina zu verändern. Dann ist nun klar, was heute Abend im Wohnzimmer passiert.......:lol:

Bei der Gelegenheit und im Zuge einer "ich muss mal endlich Ordnung in den Stapel mit den LRS bringen" Aktion stellte ich mir die Frage, welche Felgen sich optisch am besten zu Rahmen, Gabel und XT Gruppe gesellen würden. Hell oder dunkel?

(Am Rad ware bei Übernahme dunkle Thorr montiert. Sah nicht schlecht aus, aber so richtig umgehauen hatte es mich nicht.)

So auf Anhieb greifbar im Regal ist folgendes:

Araya RM 20 (ich würde mal fast sagen Titanoptik)
Campa Thorr (grau)
Araya RM 20 (schwarz blau)


P1050287.JPG


P1050288.JPG


P1050289.JPG


Die 1. Araya´s kommen dem Rahmenkleid farblich verdammt nah. Keine Ahnung ob das noch richtig originale Araya Farbe ist, oder UV Strahlung und Zahn der Zeit seinen Teil dazu beigetragen hat. Beim daneben Stellen sah das jedenfalls schon gut aus. Im Moment mein Favorit. Muss mal nach was richtig dunklem schauen, mit stärkerem Kontrast. Wie das dann wirkt.

Reifen werden auf jeden Fall Ritchey Racing K Force in Skinwall. Die waren bei Übernahme auch schon dran.
 

SYN-CROSSIS

ist biken...
Dabei seit
7. März 2006
Punkte für Reaktionen
6.035
Standort
Echt'Erzgebirge!
Bike der Woche
Bike der Woche
Von den drei Kandidaten würde ich die RM20 nehmen, aber die wiederum passt thematisch als doch recht breite Felge schlecht zu Leichtbaureifen.
 
Dabei seit
16. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
4.410
Auf jeden Fall Campaa,wenn die Bremsflanken nicht so angebremst wären.
 
Oben