Merseburg und Umgebung

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Udo1

    Udo1

    Dabei seit
    02/2004
    Hallo,
    ab heute gibt es ja Neuregelungen für Radfahrer.
    z.B. der wichtigste Punkt für MTB-ler:
    Auszug aus dem Bußgeldkatalog

    Die Strafen für eine fehlende oder nicht funktionierende Beleuchtungseinrichtung am Fahrrad sind im Tatbestandskatalog des Kraftfahrtbundesamtes klar geregelt:
    Bußgeld: 10 Euro
    Mit Gefährdung anderer: 20 Euro
    Es kam zum Unfall: 25 Euro
    Werden wir MTB-ler jetzt zielgerichtet abkassiert, weil wir keine stationäre Beleuchtung am Bike haben?
    Oder müssen wir jetzt unsere Bikes durch Ortschaften tragen wenn wir von einem Wald in einen anderen müssen:(.
    Aber da wir ja mit unseren MTB sowie so nicht im öffentlichen Straßenverkehr fahren dürfen, weil MTB nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sind, müssen wir wohl halt bei einer scharfen Kontrolle zahlen:mad:. Also immer genügend Kleingeld einstecken und zur Not die Stecklichtbeleuchtung im Rucksack mitführen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2013
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Udo1

    Udo1

    Dabei seit
    02/2004
    Hallo,
    Anbiken ab Weißenfels am 07.04.
    Start 10:00 Uhr WSF Marktplatz.
    Strecke: WSF-Südfeldsee-Geiseltalsee-Marina Mücheln- Weinberg- Frankleben- Runstedter See- Südfeldsee- WSF
    Guide: ICH ;)
    Anmeldung hier: http://www.mtb-news.de/lmb/detail.php?t=13646
     
  4. Hallo, muss mich leider für die Tour nach Qft morgen abmelden, mir ist leider die Arbeit dazwischen gekommen :( ich wünsche trotzdem viel Spaß!
     
  5. Udo1

    Udo1

    Dabei seit
    02/2004
    Nun irgemdwann wird es schon mal klappen:).
     
  6. Man darf sich nur nicht anhalten lassen.... :D und die neuen Bußgelder sind auch nur durch stärkere Kontrollen durchsetzbar..Und alles was preislich aufgestockt ist, ist doch Quatsch... Sinnvoll wäre doch die Promillegrenze direkt an die des Autos angleichen zu lassen. Mit dem Rad ist es mindestens genau so fahrlässig unter Strom zu fahren wie mit dem Auto...
    Naja, ändern kann man da eh nüscht... Allen eine schöne Saison, Sport frei!!!!!:daumen:
     
  7. Udo1

    Udo1

    Dabei seit
    02/2004
    Nun ja, mir stinkt immer wieder wenn ich in die Ecke der geduldeten MTB-Biker gesteckt werde. MTB nicht StVZO konform (allenthalben geduldet:mad:, wenn der Kontaktbeamte ein Auge zudrückt). Da die Verkehrsminister der Länder im Januar, das Benutzen von Stecklicht am Bike generell nicht genehmigt haben, bewegt man sich immer in einer Grauzone und muss leider das Bußgeld wohl oder übel bezahlen:mad:. Habe jetzt aber vorsichtshalber meine Stecklichtbeleuchtung einsatzbereit im Rucksack dabei, vielleicht ist man bei der Kontrolle gnädig:D.
     
  8. Udo1

    Udo1

    Dabei seit
    02/2004
    Hallo,
    die Admins haben meine ganze Planung durcheinandergebracht. Ende März stand noch Ende des WP am 14.04. im Netz. Also habe ich noch schnell mal einige Touren vom 01.- 14.04. für insgesamt 500 WP-Punkte geplant, um das Team der BRUSTGURTFAHRER in die TOP 20 zu pushen:daumen:. Aber leider ist nichts daraus geworden, der Endtermin wurde wieder auf den 31.03. zurückgesetzt:heul:.
    Nun ja, so bin ich aber trotzdem heute zu den Märzenbechern in den Ziegelrodaer Forst aufgebrochen. Der Wind kam günstig aus NO und schob mich von Querfurt auf dem Radweg, neben der L172, dem Ziegelrodaer Forst entgegen. Am abgebrannten ehemaligen Bordel, Bahnhof Leimbacher Gasthof, ist die Fahrspur wegen der desolaten Brücke eingeengt. Auf dem vorhandenen Gehweg hieß es höllisch aufpassen, er war stark vereist:mad:. Danach war alles wieder, bis zum Rand des Waldes Hermannseck, Schnee und eisfrei. In Höhe Hermannseck wollte ich auf den Waldweg Karlsstraße in den Ziegelrodaer Forst abbiegen. Ein Blick nach rechts reichte mir aber um den Straßenverlauf der L172 Richtung Ziegelroda weiter zu folgen. Mit meiner Bereifung nicht fahrbar:mad:. Also weiter bis zum Wanderweg, der zu den Feuerlöschteichen führt, auch hier kein Durchkommen.
    [​IMG]
    So entschloss ich mich wohl oder übel, bis zur Ortschaft Ziegelroda, durchzufahren. Ab Ziegelroda folgte ich dann der Zufahrtstraße nach Landgrafroda. Links und rechts hohe Schneewehen.
    [​IMG]

    [​IMG]
    Wie ich später beim Bäcker Koch in Landgrafroda erfuhr, musste die Straße vor rund 14 Tagen sogar mit der Schneefräse freigeräumt werden, der Ort war von der Außenwelt kurzzeitig abgeschnitten. In Höhe der ehemaligen Gaststätte des Ortes geht links der Wanderweg in das Märzenbechertal ab.
    [​IMG]
    Der Schnee war festgetreten, zu mindestens bis zur Waldkante saß ich noch auf dem Rad. Im Wald folgte ich dann den kurzen steilen Pfad ins Tal runter, wegen vereister Spur teils schiebend und auch mal sitzend.
    [​IMG]

    [​IMG]
    Von oben sah ich schon den Hauptweg durch die Bäume schimmern, die Spur schneefrei. Unten angekommen war in der Spur und teilweise auch zwischen den Fahrzeugspuren der Schnee weggetaut, dafür aber die oberste Schicht, so 1 cm schön schmierig.
    [​IMG]
    Fuhr sich nicht gerade angenehm. Nach vorsichtigem Fahren in das Tal hinein sah ich dann die Märzenbecher links und rechts des Tales.
    [​IMG]

    [​IMG]
    Also die Märzenbecher sind noch zu sehen, die Blüten sind noch nicht voll geöffnet. Wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis sich die Märzenbecher in voller Schönheit zeigen. Die Märzenbecher in Lützschena waren vor drei Wochen schon in voller Blüte gewesen.
    [​IMG]
    Noch ein letzter Blick in das Tal hinein und dann wieder zurück.
    [​IMG]

    [​IMG]
    Zurück ging es wieder den Südhang des Tales hoch bis zur Bäckerei Koch. Hier dann eine Verschnaufpause bei Mohnkuchen und Kaffee:daumen:. Nach der Stärkung dann wieder zurück bis Ziegelroda und ab dort wieder auf und parallel zur L172, diesmal bei kräftigem NO Wind von vorn bis Querfurt zum Bahnhof. Ich brauchte nur 10 Minuten zu warten, bis die Burgenlandbahn eintraf, die mich dann im warmen wieder zum Ausgangspunkt der heutigen Tour zurückbrachte.
    Für alle die sehr gern mit ihrem Bike im Ziegelrodaer Forst unterwegs sind, kann ich nur sagen um wieder ordentlich dort zu fahren müsst ihr schon den Monat Mai abwarten. Es ist zum:heul:.
    Die neue Bikesaison wird wohl in diesem Jahr kürzer ausfallen als in den Jahren davor.
    Es ist echt frustrierend, ich kann keinen Schnee mehr sehen:mad:.
     
  9. Kasebi

    Kasebi Bergauf-UND-Bergab Schieber

    Dabei seit
    02/2008
    Hab mich mal angemeldet. Auch wenns garantiert heftig wird. Denn was für Dich geruhsam ist bedeutet für mich Anschlag Obergrenze.:lol: Ist aber bei den Unterschieden was die Kilometerleistung anbelangt kein Wunder.:D Zumindest die Panzerbereifung fliegt runter. Wir wollens doch nicht unnötig schwer haben.Ob ich mit dem Auto oder Zug komme sag ich Dir morgen.
    Also bis dann
    Kasebi
     
  10. _torsten_

    _torsten_ Tourenplaner

    Dabei seit
    01/2005
    Auch für 29er? :cool:
    Ich denke, ich bin dabei. :daumen:
     
  11. Bikermario

    Bikermario Guest

    Hallo Zusammen!:winken:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Mai 2013
  12. Udo1

    Udo1

    Dabei seit
    02/2004
    Ich auch mit 29 ziger :) .
     
  13. Udo1

    Udo1

    Dabei seit
    02/2004
  14. Kasebi

    Kasebi Bergauf-UND-Bergab Schieber

    Dabei seit
    02/2008
    Fahrt ihr durch eigene Kraft oder mit dem Zug nach Halle?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2013
  15. Udo1

    Udo1

    Dabei seit
    02/2004
    Mit dem Zug bis Halle:daumen:
     
  16. Udo1

    Udo1

    Dabei seit
    02/2004
    Mit dem Zug bis Halle:daumen:
     
  17. Udo1

    Udo1

    Dabei seit
    02/2004
    Hallo,
    heute fand das Anbiken des White Rock Tourenteams statt. Treffpunkt war 10:00 Uhr der Marktplatz von Weißenfels. Der Guide der heutigen Tour reiste mit Ohmtroll aus dem Eichsfeld von Merseburg Airpark über das Ostufer des Südfeldsees zum Treffpunkt in WSF an. Wir starteten pünktlich um 08:40 Uhr ab Airpark und fuhren dann auf dem ökumenischen Pilgerweg bis kurz vor vor der Biogasanlage in Beuna. Hier verließen wir den Pilgerweg und bewegten uns auf den DB-Haltepunkt in Beuna nach Süden zu. Ab hier folgten wir der L181 weiter bis Ortseingang Großkayna. In Höhe Ortseingang bogen wir nach Süden zum Rundweg Südfeldsee ab und folgten diesen am Ostufer entlang. Leichte Nebelschwaden lagen noch über den Wiesen rund um den Reiterhof, die Sonne versuchte noch, vergeblich den Nebel zu durchdringen.
    [​IMG]

    [​IMG]
    In Richtung Süden zum Burgenlandkreis sah es noch düsterer aus. Da ich aber heute der Tourguide war, war auf jeden Fall mit Sonne zu rechnen;). In Höhe Reiterhof mussten wir doch noch unserer Räder schieben, wir blieben in den Resten der noch vorhandenen Schneewehe stecken. Nach der Überwindung ging es dann aber zügig über Reichhardswerben und Tagewerben zum Treffpunkt Marktplatz WSF. Uns erwartete schon ein einsamer Biker, Peter. Nach und nach trafen dann die Mitfahrer ein.
    [​IMG]
    Zu meinem großen Erstaunen waren wir dann beim Start, um 10:02 Uhr, doch noch 16 Bikerinnen und Biker geworden. Leider hatten zwei Mitfahrer ihren Helm zu Hause vergessen:(, aber beim nächsten Mal werden sie ihn bestimmt aufhaben:daumen:. Weißenfels verließen wir auf den Radweg an der Merseburger Straße in nördlicher Richtung.
    [​IMG]
    Den Radweg am Westrand von Tagewerben sind wir auf Hinweis von Bikermario, wegen Schlamm, heute nicht gefahren. Über Tagewerben und Reichhardswerben
    [​IMG]
    gelangten wir zum Südufer des Südfeldsees. Ich wählte hier die Westumfahrung, weil man vom Westufer einen schönen Blick über das Umland hat und es kam jetzt auch die Sonne zum Vorschein. Bevor wir uns weiter zum Runstedter See begaben noch schnell auf Höhe des Rastplatzes ein Gruppenfoto mit Damen.
    [​IMG]
    Ab Runstedter See bin ich dann weiter auf den Radweg nach Westen zum Geiseltalsee. Den See erreichten wir auf Höhe der zwei Holzbrücken, Laucha und alte Geisel.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Jetzt folgten wir den Rundweg im Uhrzeigersinn bis Neumarkt zum Aussichtspunkt oberhalb des Hafens am Aussichtsturm. Die Imbisswagen hatten auch schon geöffnet und es waren doch schon etliche Spaziergänger auf dem Rundweg unterwegs. Die Pause hatte ich an der Marina Mücheln vorgesehen und so fuhren wir auf dem Rundweg in moderater Geschwindigkeit weiter bis zu den geologischen Aufschlüssen.
    [​IMG]
    Hier zeigte ich meinen Mitfahrern die Ablagerungen von Asche, die vom Vulkan aus Reinland-Pfalz Lacher See stammten.
    [​IMG]
    Zurück dann den Anstieg hoch zum Rundweg.
    [​IMG]
    Wir folgten den Rundweg weiter bis zur Marina Mücheln,
    [​IMG]
    hier dann Pause bei Kaffee und auch isotonischen Getränken.
    [​IMG]

    [​IMG]
    Nach der Stärkung dann weiter auf dem Rundweg in Richtung Stöbnitz zum Westufer des Sees.
    [​IMG]

    [​IMG]
    Jetzt kam der kurze knackige Anstieg hoch zum Weinberg, den dann alle mehr oder auch weniger schnell erreichten;).
    [​IMG]
    Nach dem Sammeln folgte jetzt die Abfahrt vom Weinberg Richtung Frankleben.
    [​IMG]
    Das ist der schönste Abschnitt am Nordufer, schnelles rollen und wenig pedallieren;). Das Feld zog sich jetzt beachtlich in die Länge. Aber am Parkplatz Frankleben Ostufer sammelten wir uns noch einmal. Hier verabschiedete sich der Tourguide und Ohmtroll von den Teilnehmern.
    [​IMG]
    Andi65 übernahm jetzt die Führung zurück nach Weißenfels. Wir fuhren gemeinsam über Frankleben und Geusa zur Heerstraße hoch, an den Hinterlassenschaften von Buntmetallsammlern vorbei
    [​IMG]
    bis zu unseren heutigen Startpunkt Parkplatz Airpark zurück.
    Zum Anbiken hatten wir heute super Wetter, die Geschwindigkeit war eigentlich moderat für das heutige Anbiken, das Wetter hat gepasst:). Ich hoffe das alle gut in die Heimatorte Burgenlandkreis, Erfurt, Eichsfeld zurückgekommen sind. Euch allen eine schöne Bikerwoche, das Wetter wird besser bis vielleicht irgendwann zu einer weiteren gemeinsamen Tour:).
    Ach ja habe noch sogleich das Umweltamt des Saalekreises per Mail informiert.
    Alle Bilder zur Tour hier: http://www.flickr.com/search/?q=BT20130407
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2013
  18. ohmtroll

    ohmtroll Rotznase

    Dabei seit
    09/2004
    Vielen Dank Udo für die prima Tour und den -wie immer- schönen Bericht! :daumen:
    Wie das mit dem Wetter immer wieder klappt, ist auch toll! :D
    Auf dem Weg aus Weißenfels heraus habe ich etwas gefröstelt, aber dann hat die Sonne meinen alten Buckel erwärmt und alles war Klärchen. :daumen:

    Hier noch einige Bilder zur Illustration.
    Ad eins der Feldherr persönlich, sich Übersicht und Gehör verschaffend:

    [​IMG]

    Die Worte über den Südfeldsee sowie den Runstädter See waren nicht für den rechts abgebildeten Papierkorb, sondern fanden Gehör und Beachtung bei der Zuhörerschaft.

    Sowie Fotos vom Weinberg nördlich des Geiseltalsees:

    Hochgekämpft
    [​IMG]

    Blick nach Westen über den See in Richtung Querfurter Platte
    [​IMG]

    Blick nach Südost über den Weinberg in Richtung Braunsbedra
    [​IMG]

    Also: Schöne Sache! Das tat so richtig gut, nach diesem elendigen Winter!
    Und die Gruppe fand ich prima und würde gern wieder mitfahren, wenn sich die Gelegenheit bietet!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2013
  19. _torsten_

    _torsten_ Tourenplaner

    Dabei seit
    01/2005
    Was soll ich sagen/schreiben? Am Besten einfach nur: Danke! Mir hat´s Spaß gemacht. :daumen:
    @Udo, wie du da mit dem Wetter immer so hinbekommst, das musst du mir mal verraten. :cool:
     
  20. Udo1

    Udo1

    Dabei seit
    02/2004
    Hallo,

    suche noch einen oder mehrere Mitfahrer für morgen zu einer Spontantour.
    Strecke: Nach GPS;) Merseburg- Muldenstein und mit Hopperticket zurück:daumen:
    Start 08:30 Uhr ab Parkplatz Penny an der B91
    Startzeit kann auch flexibel gestaltet werden. Wind kommt aus SÜ Stärke 2:daumen:.
     
  21. Udo1

    Udo1

    Dabei seit
    02/2004
    Hallo,
    hat jemand am Sonnabend, den 13.04. was vor?
     
  22. _torsten_

    _torsten_ Tourenplaner

    Dabei seit
    01/2005
    Ja, wir! Wir wollen den 4. Teil des Barbarossaweges von Wichmannshausen über Treffurt nach Mühlhausen fahren. Nach GPSies.com sind das ca. 55 km und 1.250 hm.
     
  23. Kasebi

    Kasebi Bergauf-UND-Bergab Schieber

    Dabei seit
    02/2008
    Bis jetzt noch nicht. Und du?

    Ich wäre gern bei Torsten und Ohmtroll mitgefahren. Aber die Anreise nach Wichmannshausen ist von hier aus schlicht und einfach zu kompliziert.

    Also bis dann
    Kasebi
     
  24. Udo1

    Udo1

    Dabei seit
    02/2004
    Bin diese Spontantour heute nicht gefahren, war heute mal ein sogenanntes Weichei;). Der Wetterbericht hatte Regenschauer vorhergesagt:(. Habe aber alles richtig gemacht, denn am Geiseltalsee dann der erste Regenschauer, in WSF der zweite und den dritten bekam ich ab Bad Dürrenberg zu spüren:mad:. War aber hart zu mir, habe die Regenjacke nicht ausgepackt, sondern nur den Regenschutz vom Rucksack eingesetzt;).
     
  25. ohmtroll

    ohmtroll Rotznase

    Dabei seit
    09/2004
    Wie jetzt, Du hast Dir den Regenschutz vom Rucksack übergezogen? ;)
     
  26. _torsten_

    _torsten_ Tourenplaner

    Dabei seit
    01/2005
    [​IMG]