Merseburg und Umgebung

Dabei seit
25. August 2011
Punkte für Reaktionen
64
Standort
Halle / Saale
Hallo Udo,
gestern bin ich ein wenig in Deiner Richtung unterwegs gewesen und traf am Wallendorfer See zwei Herren aus Leipzig, die wir im letzten Jahr schon mal getroffen hatten:


(den im Vordergrund mit dem blauen Rad und den mit dem roten T-Shirt)
Irgendwie erinnerte ich mich an das schwarze Rad. Sie waren gerade beim Bade. Beim kurzen Schwatz über Dit und Dat und über Räder und über Touren ließen sie auch Grüße an Dich und Harti bestellen (was hiermit geschieht).
und nun noch viele Grüße von mir
Andreas
 
Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
495
Standort
Merseburg; 32N Ost 707414 Nord 5694325
Hallo,
heute mal eine kleine Wochenzusammenfassung:daumen:.
Am letzten Sonntag war ich mit Harti zu Fuß unterwegs. Es wurde geangelt am Ringkanal von Amsdorf.;)
k-20190609_090029.jpg
Es war ein schöner Vormittagsspaziergang mit 13 gehobenen Verstecken. Anschließend ging es zum Fischer am Kerner See, wo wir uns den gebratenen Fisch schmecken ließen.
k-20190609_110437.jpg

k-20190609_110706.jpg
Ich hatte einen sehr großen Saibling und Harti verspeiste einen Zander, beide waren sehr lecker:).
Am Mittwoch unternahm ich dann mit Harti eine Genussfahrt zum Großkaynaer See, wo wir uns mit Reinhard1 trafen.
k-20190612_091534.jpg

k-CIMG0971.JPG
Dann ging es zu dritt zum Geiseltalsee nach Braunsbedra. Unser Ziel war der Anleger vom Ausflugsschiff MS Geiseltalsee.
k-20190612_095330.jpg

k-20190612_095119.jpg
(Hier die Routen, Abfahrzeiten und Preise)
Seit dem 1.06. fährt er ja jetzt auf dem See. An diesem Wochenende ist hier ja das große Hafenfest.
Anschließend weiter, über die Marina Mücheln
k-CIMG0976.JPG

k-CIMG0978.JPG
zum Campingplatz Stöbnitz. Von dort dann weiter um den See, über den Weinberg, bis zum Strand Frankleben, hier gab es dann noch Kaffee, Eis uns Roster.
k-20190612_113205.jpg

k-20190612_113212.jpg

k-20190612_112908.jpg
Dann fuhren wir wieder zu unseren Startpunkten in Merseburg und Weißenfels zurück.
Heute Vormittag nutzte ich den kühlen Morgen aus, um eine kleine Fahrt nach Halle zu unternehmen. Mein Ziel war das neue Planetarium am Holzplatz
k-20190614_082842.jpg
und anschließend das technische Denkmal in Halle, die Großgarage. Es ging von Merseburg auf den Saaleradweg über Röpzig und der Rabeninsel
k-CIMG0984.JPG

k-CIMG0989.JPG

k-CIMG0991.JPG
zum Holzplatz, dann weiter über den Hansaring zur Großgarage und von dort wieder zurück.
Am der Großgarage stehen jetzt 2 Ladesäulen, leider konnte ich meinen Bikeakku dort nicht aufladen:heul:.
k-CIMG0992.JPG
Es waren heute leider nur 36 km, aber dafür 2 Verstecke gefunden.:daumen:
 

Anhänge

Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
495
Standort
Merseburg; 32N Ost 707414 Nord 5694325
Hallo,
am heutigen Vormittag traf ich mich um 09:00 Uhr mit Harti zu einer kleinen Ausfahrt in den Großraum von Halles Osten.:daumen:
Auf dem Radweg an der B91 ging es nach Norden bis zur Kreuzung B91/ Europachaussee. Hier bog ich auf den Radweg nach Osten und Norden hin ab und folgte diesen bis zur äußeren Kasseler Straße. Auf dieser dann in einem Bogen nach Norden weiter bis wir wieder auf die Europachaussee stießen nach wenigen 100 Metern stießen wir auf die Dieselstraße und folgten dieser nach Osten bis zum Pflaumenweg. Auf diesen Weg weiter nach Norden bis zur B6. Ab hier weiter nach NW unter der Europachaussee lang und danach gleich auf den Kanenaer Weg abgebogen. Den folgten wir bis zur Delitzscher Straße. Auf dieser dann weiter nach Osten bis zum Abzweig Grenzstraße. Ab jetzt immer nach Norden bis zum Tierschutz Halle e.V.. Dort dann über die B100 und danach sogleich nach Westen abgebogen. Wir gelangten dann in eine Gartenanlage neben der B100. Ab hier entschied ich mich nicht weiter den Osten von Halle entlang zu fahre sondern legte mein neues Zwischenziel Saaleufer in der Nähe von Ritter Runkels Werkstatt fest. Also weiter nach Westen, am kleinen Galgenberg vorbei und am Ort des Verbrechens (ehemals Solbad Wittekind) das von Hauptkommissar Zorn und Schröder aufgeklärt wurde:daumen:. An der Seebener Straße trafen wir vor dem Laden Stahlrad noch den Chefmechaniker Ritter Runkel an:). Ein kleiner Schwatz und schon ging es weiter zum Riveufer. Wir staunten nicht schlecht, alles neu gemacht.
k-CIMG0993.JPG

k-CIMG0994.JPG
Nun ja wir waren auch schon eine kleine Ewigkeit nicht mehr hier gewesen. Wir fuhren weiter am Riveufer zur Ziegelwiese,
k-CIMG0996.JPG

k-CIMG0997.JPG

k-CIMG0998.JPG
dann weiter auf die Peißnitzinsel und von dort zum Pulverweidenteich mit Pfaueninsel weiter. Auf den dortigen Wegen ging es dann weiter über die Rabeninsel bis zum Bölberger Weg.
k-CIMG0999.JPG
Ab hier ging es dann weiter über Röpzig und Rattmannsdorf zurück nach Merseburg. Es wurde auch Zeit, es wurde schon wieder ordentlich warm.
Strecke:
Strecke Mer-Halle-Mer Nordabschnitt.jpg
Strecke Mer-Halle-Mer -Mitte.jpg



Strecke Mer-Halle-Mer-Süd.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
495
Standort
Merseburg; 32N Ost 707414 Nord 5694325
Hallo,
ja heute Vormittag war ich wieder einmal mit Harti unterwegs, um östlich und nördlich von Halle ein paar Geocaches aufzusuchen.;)
Unterwegs, dann das große grübeln, ich hatte das Handy von meiner Gattin eingesteckt, also somit keine Verbindung zu meinen Hörgerät. Nun j, aber die Unterhaltung mit Harti klappte noch.
Es ging am Goldberg entlang, dann weiter nördlich am kleinen Posthornteich entlang bis hoch zum Franzosenstein. Auf dem Rückweg schauten wir an der Brücke zur Insel Forstwerder vorbei, bevor wir uns heute mal durch Halle Richtung Hauptbahnhof auf der Reilstraße und dem Hansering fuhren. Über den Thüringer Bahnhof ging es dann wieder zurück nach Merseburg.
876563
 

Anhänge

Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
495
Standort
Merseburg; 32N Ost 707414 Nord 5694325
Hallo,
gestern ging es wieder einmal mit Reinhard1 auf Tour durch den Burgenlandkreis. Mein Zug ging ab Merseburg um 08:17 Uhr bis nach WSF, wo ich mich mit Reinhard1 um 08:34 Uhr vor dem Bahnhofsgebäude traf:). Dann ging es weiter über die Pfennigbrücke, die über die Saale führt zum Marktplatz. Der Marktplatz wurde aufwendig neu gestaltet, aber ohne Brunnen. Ab hier fuhren wir auf der Großen Burgstraße zur Zeitzer Straße und folgten dieser bis zum Kreisverkehr an der B87. Auf Schleichwegen ging es dann durch das Gewerbegebiet wieder bis zur B87. Auf dieser mussten wir noch ca. 300 Meter bis zum nächsten Radweg zurücklegen. Der Radweg führte uns weiter nach Osten mit Unterquerung der B91 bis ins Gewerbegebiet Zorbau.
881815

881816
Das Gewerbegebiet verließen wir auf der K2200 in Richtung Osten.
881817
(Tomatengewächshaus im Gewerbegebiet Zorbau)
Wir fuhren weiter durch Aupitz, am Ende des Ortes bog Reinhard1 auf einen Radweg ab, den wir bis zum südlichen Ortsrand von Granschütz folgten. Weiter ging es dann auf der L190 über Webau bis zur Abfahrt ehemaliger StOÜbPl HHM. Auf der ehemaligen Platzstraße ging es über den ehemaligen StOÜbPl
881818

881819
weiter in einem Bogen nach Osten und Süden bis zur K2196.
881822
(machten aber noch einen kleinen Abstecher zum dortigen Wochenendhaus;))
Auf dieser wenige 100 Meter weiter nach Süden, wo wir dann auf einen Feldweg abbogen und auf Höher der Dobegaster Straße die L191 erreichten. Diese wurde überquert und weiter ging es auf einen Feldweg nach Süden bis zum Mondsee. Wir folgten den Radweg entlang des Mondsee bis zum Südufer.
881824
Ein Blick auf die Wasserfläche zeigte uns dass der See sehr viel Wasser verloren hat. Die Rutsche musste ja schon gesperrt werden. Da der See keinen natürlichen Zufluss hat, wir wohl der weitere Wasserverlust jetzt die Regel sein. Wir folgten dann den Radweg (RECARBO) weiter Naundorf.
881825
Überquerten dort die B91 und folgten einen Radweg südlich der dortigen Eisenbahnlinie in einen Bogen nach Westen und Süden weiter.
881826
Auf Höhe der ehemaligen Halde östlich Trebnitz stießen wir auf ein verlassenes Auto, das hier wohl entsorgt wurde.
881827

881828
Darüber habe ich noch am selbigen Tag das Umweltamt des Burgenlandkreises informiert. Am Ende des Weges gelangten wir in Luckenau an. Der Ort wurde auf der Hauptstraße unter den Augen eines auf der Wiese grasenden Kamels:daumen: durchquert. Mein Ziel war das Südufer der Schädelmulde.
881830
Hier geht eine Treppe zum Wasser runter. Nach eingehender Begutachtung und Abwägung des Abstieges, entschlossen wir uns den Rückweg anzutreten. Also fuhren wir wieder auf den oberen Uferweg zurück bis in Höhe der dortigen Forellenanlage. Dort stießen wir auf die L197 und folgten deren Verlauf, vorbei an der Infotafel mit Baggerschaufel, die an das erste weggebaggerte Dorf Gaumnitz im Jahre 1930/31 erinnerte.
881831
Weiter ging es gen Norden bis kurz vor Teuchern. Hier bog ich nach Norden auf einen Wirtschaftsweg ab. Es ging die Höhe hoch, oben angekommen dann auf den Höhenweg weiter nach NW,
881832
vorbei am Friedhof. Teuchern wurde nach Norden hin durchquert bis zum Weg nach Kössuln,
881833
den wir dann folgten. Am Ende gelangten wir auf eine namenlose Straße. Die westlich der B91 verläuft. Auf der dann weiter nach Norden bis zum Nessabach bei Kössuln. Ab hier dann weiter nach Norden, dieses mal östlich der B91 bis nach Weißenfels zurück. Kurz vor der Unterführung der B91, hatte Reinhard1 noch langsamen Luftverlust im Vorderreifen. Aber mit nachpumpen konnte er sich bis ins Ziel retten.Am Ende hatten wir dann ca. 60 km bei Biker freundlichen Wetter zurückgelegt.
Was will man mehr.
Im Anhang der Track der Strecke:
881834
 

Anhänge

Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
495
Standort
Merseburg; 32N Ost 707414 Nord 5694325
Hallo,
morgen ein kleiner Rundkurs Merseburg-Gleina-Neue Göhle-Freyburg-Alte Göhle- Luftschiff-Merseburg. Ungefähr 62 km.
Treffpunkt 1 Pennyparkplatz B91 Merseburg um 07:55 Uhr. Treffpunkt 2 Kirche Gleina 09:00 Uhr
 
Oben