Dirty-old-man

Ebbelwoi un Leberkaas bringt dem Grantler Radlspaß
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.666
Wichtig für die Dauerhaltbarkeit von Speichennippeln ist meiner Meinung nach der Winkel, in dem die Nippel auf die Nabe zielen.
Bei Motorradfelgen werden die Nippellöcher in der Punzierung exakt zur Nabe oder Bremstrommel gebohrt.

Bei der Fahrradfelge sind die Loecher ohne Punzierung standardgebohrt.
Man kann Glueck haben mit dem Winkel, aber auch Pech. Im leztgenannnten Fall liegen die Achsen von Nippel und Speiche nicht auf einer Linie
 
Dabei seit
26. Juli 2019
Punkte Reaktionen
258
Weiß ich nicht.
Es schrub:
Was verstehst Du daran nicht?
ach so es war ein fertig LRS aus einem fertigen Industrie radel .... naja egal wie "Premium" diese fertigen Industrie Radels aus einer großen Fabrik sind :) Premium ist meist nur der Name des Herstellers und der Preis :) sowas hat überhaupt nix mit einem sorgfältig von Hand eingespeichten LRS zu tn wo viele Stunden echte Handarbeit und Sorgsamkeit drin stecken !
 

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
4.892
Ort
au-dela de Grand Est

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte Reaktionen
1.917
Aber, @costumbiker, glücklicherweise steht ja eh die Gesamtweltapokalypse ins Haus.
Im Rahmen dieser wird sicherlich ein EMP ausgelöst werden.
Dabei wird es dann sicherlich zu einer Verschmelzung niederwertigster Alunippel mit den jeweils benachbarts liegenden Metallen kommen.
Dann hat sich das sowieso komplett erledigt.
Glücklicherweise werden dabei aber die von Dir so über die Maßen gelobten verschont. De Schutz wird durch deren Eloxierung ja gewährleistet. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.732
welche Nippel waren es ? Sapim Polyax
War ein Sun Ringle LRS aus 2017 aus nem Komplettbike, die Nippel waren schwarz eloxiert, ohne Beschichtung.
Das Alu hatte sich halt bei Kontaktkorrosion quasi geopfert.


Meinen LRS ich mit gold eloxierten Sapim gemacht, auch nicht beschichtet.


Im Rahmen dieser wird sicherlich ein EMP ausgelöst werden.
Das ist DIE Idee - ich lasse im Winter einfach meine Microwelle offen, damit die Kontaktorrosion zerstört wird :D
 

MucPaul

Bike Parts Prepper und Diät-Carboniker
Dabei seit
2. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1.194
Ort
Hier und da, aber auch mal dort!
Habe noch eloxierte Alu-Nippel an meine S-Works Felgen von 1995. Immer gut gepflegt (kein Salz und kein Winter Einsatz!) und sie halten bis heute.
Allerdings muss man spezielle Nippelspanner nehmen, die doppelte Einlagen haben und den Nippel komplett umgreifen. Der normale Spokey geht nicht, aber der der Spokey Profi hat doppelte Einlagen extra für Alu Nippel.
Da habe ich anfangs Lehrgeld gezahlt und 2 Nippel rundgedreht. Da kann man nur noch die Speiche durchzwicken und das ganze Teil ersetzen.
 

alleyoop

faul, aber langsam!
Dabei seit
10. April 2014
Punkte Reaktionen
1.636
Ort
Tirol
Alunippelfan! Die Dinger sind wie Sollbruchstellen: Bisher 2x so 3cm Äste in die Laufräder bekommen, incl. einem schönen OTB Abflug. Beidesmal hat es einen Nippel abgerissen, Speiche blieb heil. Wesentlich bequemer und unaufwändiger zum Defekt beheben.
 

Epic-Treter

Handlangergehilfenazubianwärterpraktikant
Dabei seit
6. November 2004
Punkte Reaktionen
43.627
Ort
Im Eisenland
Aber, @costumbiker, glücklicherweise steht ja eh die Gesamtweltapokalypse ins Haus.
Im Rahmen dieser wird sicherlich ein EMP ausgelöst werden.
Dabei wird es dann sicherlich zu einer Verschmelzung niederwertigster Alunippel mit den jeweils benachbarts liegenden Metallen kommen.
Dann hat sich das sowieso komplett erledigt.
Glücklicherweise werden dabei aber die von Dir so über die Maßen gelobten verschont. De Schutz wird durch deren Eloxierung ja gewährleistet. :D

Gibt es mittlerweile auch ganze Kostüme aus Alufolie oder nur Hüte? Ich frage für einen Interessierten :o
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.540
Ort
Leipzig
War ein Sun Ringle LRS aus 2017 ...
Das hatte nicht unbedingt was mit dem Salz zu tun, denn meine div SunRingle LRS haben alle irgendwann die Alunippel zerstört, egal ob bei Regen Sonne oder Mondschein gefahren.
SunRingle hat extrem bescheidene Nippel oder extrem scharfkantige Felgenlöcher oder es liegt an den zu kurzen Speichen, die die gerne verbauen. Oder alles.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.732
In meinem fall wars Alukorrosion, das Material hatte Poren von der Korrosion, an der Bruchstelle eindeutig zu sehen gewesen.

Ich weis nicht, ob die Nippel von Sun Ringle waren. Die Nabe ist Sun Ringle, die Felge auch und in den Bikedaten steht "Speichen: Sun Ringe", die Nippel sind nicht aufgeführt. LRS ist OEM, also Farbe der Felgen passend zum Bike.
Kann theoretisch auch sein, dass die Teile vom Hersteller mit irgendwelchen Nippeln eingespeicht wurden.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.289

Threads lesen, nicht nur die Überschriften, und selbst eine Meinung bilden.
Bei meinen DT Swiss CSW habe ich Alu Nippel und DT Swiss Speichen, bisher ist mir weder eine Speiche gerissen noch ein Nippel kaputt gegangen. Das Bike ist von 2013. D. h. seit 7 Jahren null Probleme. Das gleiche, allerdings erst seit 4 Jahren, gilt für meine Syntace M35er Laufräder mit Sapim Speichen und Alu Nippeln. Vielleicht hat sich ja seit 2013 einiges verbessert oder liegt es einfach an Marke und Qualität?
 
Dabei seit
30. April 2008
Punkte Reaktionen
43
Wichtig für die Dauerhaltbarkeit von Speichennippeln ist meiner Meinung nach der Winkel, in dem die Nippel auf die Nabe zielen.
Bei Motorradfelgen werden die Nippellöcher in der Punzierung exakt zur Nabe oder Bremstrommel gebohrt.

Bei der Fahrradfelge sind die Loecher ohne Punzierung standardgebohrt.
Man kann Glueck haben mit dem Winkel, aber auch Pech. Im leztgenannnten Fall liegen die Achsen von Nippel und Speiche nicht auf einer Linie
Dafür gibts spezielle U-Scheiben. Diese verstärken das Loch, verhindern Kontaktkorrission und gleichen den Winkel aus
 

Dirty-old-man

Ebbelwoi un Leberkaas bringt dem Grantler Radlspaß
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.666
Dafür gibts spezielle U-Scheiben.
Das ist zwar eine Superlösung (verdammt warum hab ich das nicht früher gewusst)

aber es erhöht ja auch wieder das Gewicht an der Felge.

Ich spagatiere bei meinen Fahrrädern immer zwischen bester Funktion und minimalem Gewicht.

Aber danke für die Info. Total gut
 
Dabei seit
30. April 2008
Punkte Reaktionen
43
Das ist zwar eine Superlösung (verdammt warum hab ich das nicht früher gewusst)

aber es erhöht ja auch wieder das Gewicht an der Felge.

Ich spagatiere bei meinen Fahrrädern immer zwischen bester Funktion und minimalem Gewicht.

Aber danke für die Info. Total gut
0,3 g pro U-Scheibe? Das ist doch kein Mehrgewicht. Machst 10 ml weniger Dichtmilch rein🤣. Oder kaufst mehrere Mäntel einer Sorte und wiegst die. Den leichtesten behältst. Da sparst noch mehr Gewicht.....
 

Dirty-old-man

Ebbelwoi un Leberkaas bringt dem Grantler Radlspaß
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.666
"Gerader" Felgenboden

Hab ich an den Fatbikes sogar.

0,3gramm/Scheibe ist das seriös gewogen?
Das wären ja dann 0,3gr/pc x 32 pc = 9,6gr/Laufrad.
Das ist echt vernachlaessigbar.

Ja, Reifen wiegen mach ich auch bzw. lass es den Händler machen.
"Matchen" auch beim auswuchten.

Ich war nie ein Erbsenzaehler. Ich hab mich direkt auf Couscous spezialisiert.😎😎


Echt schade, dass ich das mit den Speichenlenkscheibchen nicht früher gewusst hab.
Heute habe ich einen Laufradsatz (sunringle SL80V2 26"/27,5") zum Nachzentrieren gebracht, weil er bergauf (hi) geknarzt und in zuegigen Kurven (vo) "geklingelt" hat
Das haete ich gern schon ausprobiert, inwieweit die Laufräder im schweren Gelaendeeinsatz dauerhafter sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.702
Ort
Nordbaden
Für halbrunde Felgenböden gibt's auch was: https://r2-bike.com/SAPIM-Nippelsch...MIl8mPiMe47AIV2uJ3Ch1BfwFVEAQYASABEgKF3vD_BwE

Hab ich in Sharkys LRS mit Chinacarbonfelgen verbaut. Scheint zu funktionieren.

Jemand ne Idee, wie's mit Speichennippeln in Leinöl aussieht? Das Zeug bildet ja auch ne Schicht, die den ganzen Nippel überzieht. Aber wird wohl beim Einschrauben gerade unten an der Kontaktfläche zum Felgenboden (wo's drauf ankommt) verdrängt, oder? Mir geht's dabei explizit um Carbonfelgen. Dass Alunippel in Alufelgen bei mir und meinem Nutzungsverhalten völlig unkritisch sind, habe ich ausprobiert. Die Bremssättel der Hope Tech X2 hat das Streusalz angefressen, den Alunippeln geht's gut.
 
Oben