• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Meta AM V4 -alle Infos

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
944
Standort
Reutlingen
Hallo Commencaler und Leute, die es werden wollen.
Da ich selber ein paar Fragen zum Meta AM V4 habe, dachte ich mir, es wäre doch nicht schlecht mal alles Infos dazu zu sammeln.
Das Rad ist zu geil, als dass man sich die Infos mühsam zusammensuchen sollte. :D


Dann fange ich einfach mal an.
Ich das V4 schon im letztem Jahr sehr geil; habe mir dann aber doch ein anderes Bike gekauft. Jetzt ist mir das Meta wieder untergekommen, als ich die neue "Freeride" am Freitag bekommen habe. Da ist das 2015er Modell mit dem Ghost verglichen worden und hat klar besser abgeschnitten.
Allerdings ist mir ein Punkt aufgefallen:
Der LW soll bei 63,6 Grad liegen. Erst habe ich gedacht: Cool, dass, was ich mir bei so einem Teil richtig gut vorstellen kann. Auf der HP ist man mit 66 Grad aber meilenweit weg.
Daher stellt sich mir die Frage:
1) wo hat die "Freeride" den LW her?
Die zweite Frage schließt sich daran gleich an:
2) worin unterscheiden sich Modell 2015 von 2014?
Ich habe keine Unterschiede ausmachen können. Oder bin/war ich blind? Denn das 2015er Design finde ich persönlich schon geiler.
3) hat jemand schon einen Ausblick, was mit dem Meta 2017 passiert?
Warum frage ich so genau?! Weil es für mich a) zu einer Bikerecherche gehört und b) ich irgendwie noch an meinem derzeitigen Bike hänge.
Zumal die Geo-Daten nicht groß voneinander abweichen.
Ich will ja nicht unnötig Geld versenken.
Á propos Geld: die unterschiedlichen Angebote (Deutschland, UK, Frankreich) differieren ja schon gewaltig.
4) Warum sollte ich einen Rahmen in Deutschland kaufen, wenn ich ihn in UK deutlich günstiger bekomme?
Oder wie habt ihr das gemacht? In Frankreich angerufen? Gehandelt?
Und zu guter Letzt (vorerst):
5) Welchen Dämpfer könnt ihr für den Rahmen empfehlen? Ich baue definitiv selber auf.
Monarch Plus oder es gab mal den Bos mit AGB?!
Die letzte Frage geht an alles Meta V4 Besitzer:
6) kann mir jemand einen Vergleich zum Alutech Fanes und/oder zum Bionicon Evo geben? Vielleicht ist ja mal jemand eines der beiden Bikes gefahren.

So, das war's für's Erste. Es folgen garantiert noch einige andere, wenn es für mich an's Eingemachte geht.

Dank euch schon mal für eure Infos und freu mich auf's Lesen. Denn; je mehr ich lese, desto mehr kommt der Haben-Will-Faktor.
Mit jeder Antwort mehr steuert ihr mich also :lol:



Sascha
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
944
Standort
Reutlingen
Ist das Meta V4 so geil, dass ihr alle auf dem Trail seid? :D Oder habe ich mit der Ferienzeit gerade einen ungünstigen Augenblick erwischt?
Oder sind es zu viele Fragen?



Sascha
 
Dabei seit
31. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
1
habe meines noch nicht bekommen, aber bereits bestellt :) zu den preisen kann ich nichts sagen, sehe überall den selben?!
 
Dabei seit
12. April 2011
Punkte für Reaktionen
175
1) das muss ein Fehler sein, mit 160mm Gabel sollte er bei 65,5 Grad liegen (das Freeride Magazine macht relativ oft Fehler bei den Geo Daten)
2) nur der Lack soweit ich weiß. Die intern verlegten Züge sind beim 2015er Komplettbike noch in Foam gewickelt
3) Metric Dämpfer
4) der Preis sollte auf der offiziellen Seite für alle Länder gleich sein
5) Monarch RC3 plus DebonAir mit LM Tune ist top
6) hatte davor ein Fanes, das Meta AM gefällt mir schon deutlich besser, ist aber nur ein bisschen leichter... Der Kontakt zu Commencal(englisch) ist wesentlich angenehmer als zu Jürgen Schlender von Alutech .....
 
Zuletzt bearbeitet:

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
944
Standort
Reutlingen
Vielen lieben Dank für deine Antwort. Und dann auch noch alle Punkte beantwortet.
Ich wollte den Moderator schon bitten, den Thread wieder zu löschen.
Gott sei dank habe ich es nicht gemacht.
1) hätte ich mir auch nicht vorstellen können, dass der LW so dermaßen flach ist.
2)2015 noch in Schaum?! 2016 nicht mehr?
Hat da jemand noch ein paar Infos zum Unterschied der beiden Jahrgänge '15&'16?
3)mehr nicht? Keine Geo-Veränderungen? Ich habe nen Bild vom 2017er Meta gefunden. Rahmenform ist zumindest gleich geblieben.
4)ich finde schon unterschiedliche Preise, aber ist ja zumindest nen Grund, zu handeln.
5)ist das der einzige Dämpfer mit PP? Ich habe mal nen BOS Kirk drin gesehen. Es sollte auf jeden Fall einer mit PP sein.
6) und den Punkt könntest du mir noch mal genauer ausführen (wenn machbar); wenn ich schon mal jemanden habe, der nen Fanes gefahren ist.
Das Fanes fand ich sehr staubsaugerartig. Gut, 2cm mehr FW. Aber dem Meta sagt man ja auch nach, dass der Hinterbau sich nach mehr anfühlt. Kannst du das bestätigen?
Ist der Hinterbau vom Meta soooo viel progressiver?
Und wie lässt es sich im Vergleich zum Fanes Bergauf treten.
Deiner Aussage nach ist das Meta, wie das Fanes, nur leichter.
Und ja, mit Jürgen zu telefonieren macht nur dann Spaß, wenn du etwas kaufen willst.



Sascha
 
Dabei seit
1. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
138
Standort
Warmsroth
Ich überlege auch schon einige Zeit mir das Meta V4 zu holen. Eigentlich hält mich nur das 2016er Design davon ab. Das gefällt mir leider gar nicht. Deswegen würde es mich auch interessieren ob und wann ein Meta in der 2017er Version rauskommt. Das Rad hat es mir irgendwie auch angetan, finde es total geil.
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
944
Standort
Reutlingen
Cool. Danke. Sind ja doch ein war Detailveränderungen/-Verbesserungen zu erkennen.

Ist jemand von euch schon mal den Marzocchi 053 im Meta gefahren?



Sascha
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
944
Standort
Reutlingen
Klär mich auf. Was meinst du?
Oder kannst du mir vielleicht zu eine meiner Fragen eine Antwort geben?

@un1e4shed
Kannst du mir bitte noch mal eine Beschreibung zu 6) geben?! Gerne auch per PN. Oder du gibst mir mal deine Nummer, dann rufe ich dich an.



Sascha
 

Tyrolens

unfahrbar
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
4.202
Standort
unter irren
Die Commencal Seite ist ein wenig unübersichtlich. Was ist denn nun der günstigste Rahmen dort? EUR 799,-- für ein 2015er? Gab es das nicht schon mal um 699,--?

Kann jemand etwas zur Verarbeitungsqualität sagen?
Meta AM und Meta Trail sind baugleich, oder?
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
944
Standort
Reutlingen
Also gelesen habe ich, dass der Rahmen sehr schön verarbeitet sein soll, aber der Lack (vorsichtig ausgedrückt) nicht der widerstandsfähigste sein soll. Also penibles und effektives Abkleben scheint wohl Pflicht zu sein.

Unterscheiden sich Meta AM und Meta Trail nicht im Federweg?!

Aber da hier die Resonanz nicht ganz so groß ist, wie in manch anderen Hersteller-Foren, dauert das alles ein wenig mit der Informationsweitergabe. Mag aber auch änder Urlaubszeit liegen.

Ich hätte gerne auch noch so ein paar weitere Infos; gerade die Dämpferfrage quält mich noch.
Auch hätte ich gerne mal ein paar Stimmen zum Meta AM V4 von Leuten, die es verkauft haben. Oder zumindest mal ein paar kritische Stimmen.
Aber da werden wir uns wohl noch ein wenig gedulden müssen.



Sascha
 
Dabei seit
2. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
551
Standort
Winterberg
Also ich hab das v4 der ersten Generation aus 2015.
Kann den bisherigen aussagen nur zustimmen.
Der Lack sieht geil aus ( habs in neon), ist aber nicht sehr haltbar gegen scheuern, stürze, Schlagresistenz find ich am Hauptrahmen top, da konnte noch kein Stein was ausrichten. Am Hinterbau wo der lack dicker ist, platzt er leichter ab. Mir ist das ziemlich egal. Der Rahmen sieht eh recht rustikal aus, keine Ahnung wie ich die Verarbeitungsqualität einschätzen soll, sieht alles vernünftig aus. Wer kann schon Schweißnähte optisch valide beurteilen, außer wenn sie total scheiße sind.
Was beim 2015er nervte war keine serienmäßige Abdeckung für den zugausgang überm Tretlager. Jetzt stopfen sie da motofoam rein.
Für Leute mit großen Füßen könnten die kettenstreben vlt an der ferse schleifen. Passiert mir mit 43 den scheuermarken nach zu urteilen unbewusst ab und zu.
Ansonsten scheint es das commencal jedes Jahr nur Details, verbessert ( wie mit dem Schaum und sowas). 2017 gibts wohl deutlichere Änderungen. Sowohl sinnvolle (verbesserte Dämpferaufnahme, Gewinde wird nicht mehr in Rahmen geschnitten), als auch der übliche bullshit (boost, metric sizing).
 
Dabei seit
31. März 2007
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Rothenburg o.T.
Hallo zusammen,
ich spiele auch mit dem Gedanken mir ein Meta v4 zuzulegen. Leider hatte ich bisher noch keine Möglichkeit eines zu testen.
Aktuell bin ich auf einem 2012er Specialized Stumpjumper evo unterwegs (mit RS Pike / Monarch plus / stabileren laufrädern).
Kann jemand was dazu sagen, wie sich das v4 im Vergleich zum Stumpjumper fährt?Vor allem die Kettenstrebe ist beim v4 ja deutlich länger. Und wie sieht's beim Treten bzw. Bergauf aus? Das wurde ja in dem ein oder anderen Test etwas kritisiert.
 

Tyrolens

unfahrbar
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
4.202
Standort
unter irren
Ehrlich? In meinen Augen kann das Meta V4 alles besser als ein Stumpi. Geometrie, Dämpferanlenkung, Kettenzug.
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
944
Standort
Reutlingen
Also, wenn ich die ganzen Tests lese (Pinkbike habe ich mal überflogen), scheint das Meta AM V4 ja schon eine Eierlegendenwollmilchsau sehr nahe zu kommen.
Ich würde ja gerne mal noch was zum Vergleich mit der Fanes hören.
Als ehemaliger Fanes-Pilot hätte ich a) nen Vergleich und b) wird es ja von der Freeride auch als sehr komplettes Bike genannt. Wenn das Meta da ran kommt/evtl. überflügelt, dann ist es für mich DAS Bike.
Aber da werte ich noch mal auf das Statement von @un1e4shed.

Natürlich stellt sich mir da noch die Dämpferfrage.
Gelesen habe ich, dass sehr viele nen Monarch Debon Air benutzen. Das Tune ML scheint wohl nur für den Monarch ohne PP zu sein. Bei Debon Air passt wohl eher MM. Der Debon Air scheint aber im Ganzen wohl nicht passend zum Hinterbau des Meta's zu sein. Der BOS Kirk scheint ebenfalls nicht sehr harmonisch zu arbeiten.
Aber welcher dann; wenn man nen PP haben will?
Habe ich aber auch alles nur gelesen, keine Selbsterfahrung.

Und da ich ja hier nen Thread mit ALLEN Infos zum Meta aufgemacht habe, wäre es für alle anderen Meta-Interessenten cool, wenn wir das hier noch mal zusammentragen könnten.



Sascha
 

Tyrolens

unfahrbar
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
4.202
Standort
unter irren
Das ist ja egal, in welchem Rahmen er gefahren wird. Es geht doch erst mal um die Konzeptionierung des Dämpfers und die passt.
Er lässt sich aber auf jeden Fall für die Commencal Kennlinie abstimmen. Sie ist alles andere als extravagant.
 
Dabei seit
2. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
551
Standort
Winterberg
Ich hab nen Monarch Debon Air ohne Plus M/M verbaut.
Ich kann nur sagen, dass der Debon Air ohne Spacer nicht progressiv genug für den Park ist (hab 75kg).
Mit 4/5 spacern kann ichs jetzt ohne Durchschläge voll laufen lassen, bei 25% SAG.
ZugStufe kann man weitgenug in jede Richtung einstellen, dass sie passt.
Mehr kann ich aber nicht sagen, ich bin da nicht so feinfühlig wie manche sind oder meinen zu sein.
Wenn ich es mit üblichen
mitteln schaffe, dass der Dämpfer beim empfohlenen SAG nicht durchschlägt und ich die Zugstufe passend einstellen kann ,dann passt für mich der Dämpfer zum Hinterbau.....
 
Oben