Meta TR 29 2021

Dabei seit
7. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
69
Ort
Bad Reichenhall
Kleines Update bzgl. Gabel/Dämpfer (Fox Peformance) - Fahre die Gabel jetzt mit 5 Spacern in der Luftkammer (2 sind von Haus aus drin), ca. 25% SAG, im Dämpfer ist mittlerweile der dickste Original-Spacer von Fox (statt 0,6 jetzt 0,9 oder sogar 0,95, bin mir nicht mehr sicher). SAG auch irgendwo zwischen 20 und 30%.
Fährt sich um Welten besser! Ich wiege Fahrfertig ca. 70Kg. Sobald Material verfügbar ist, wird aber wahrscheinlich trotzdem auf RS umgerüstet... Eventuell wird dann auch eine 160er statt 150er Gabel verbaut ;)
Wieder mal ein Update von meiner Seite (Achtung - Hier wird jetzt abgekotzt):

Habe jetzt schon ein paar Lift-Tage (Bikepark kann man bei Kitzbühel und Reschen ja nicht wirklich sagen, es war aber auch Schladming und Leogang dabei) und muss leider sagen, dass ich von den Anbauteilen enttäuscht bin.
Die Laufräder fallen quasi auseinander, nach jeder Abfahrt kann man Speichen nachziehen. Das Hinterrad hat schon 2 große Dellen, was bei einem Gewicht von unter 70 Kilo und über 1,7 Bar Druck im Reifen ein Armutszeugnis ist.
Das "Klackgeräusch" der Bremsbelege der SLX nervt mich mittlerweile auch extrem. Immer wenn das Hinterrad blockiert hört es sich an, als würde irgendwas abbrechen.
Die SLX Schaltung lässt sich nach einem kleinen Schlag in Kitzbühel nicht mehr so einstellen, dass auf den mittleren Gängen das Springen zwischen den Gängen unterbunden wird. Da bin ich von meiner 11 Fach XT 3 Jahre ohne Justierung gewöhnt, die hat alles mitgemacht.

Insgesamt hab ich einfach das Gefühlt die Kiste zerfällt jetzt schon. Klar, der Rahmen selbst hat nichts (außer diverse Stellen ohne Lack, der platzt gefühlt beim Anschauen schon ab) aber selbst da stört mich das seltsame Verhalten beim Einfedern mit gezogenere Hinterradbremse mittlerweile mehr als auf den vergleichsweise "einfachen" Hometrails. Das Verhalten merkt man erst auf sehr steilen, verblockten Trails wenn man öfter mal ordentlich verzögern muss und der Untergrund nicht eben ist.
Nach einer Abfahrt könnte man auf dem Dämpfer Spiegeleier braten, weil der so unglaublich heiß wird und dadurch gefühlt auch einfach blockt.

Fazit:
Der LRS sowie die Fox-Teile sind leider Schrott, das Hinterbaukonzept immernoch nicht meins.
Für ein 140er Trailbike hat es Nehmer-Qualitäten, allerdings muss ich wirklich sagen, ich habe das erste Mal das Gefühl, dass das Bike der limitierende Faktor ist und nicht umgekehrt. Und das stört mich momentan sehr.
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte Reaktionen
552
Hmm ... das klingt ja echt nicht so schön bei dir.

Ich habe ja inzwischen den MST getunten Superdeluxe drin. Und das ist schon ein gewaltiger unterschied.
Leider bin ich bisher noch nicht in den Park gekommen - daher fehlt mir hier noch Erfahrung und kann nicht mehr dazu sagen.

Abgesehen von den technischen Problemen mit den Laufrädern und den Anbauteilen - inwiefern limitiert dich das Rad?
 
Dabei seit
7. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
69
Ort
Bad Reichenhall
Hmm ... das klingt ja echt nicht so schön bei dir.

Ich habe ja inzwischen den MST getunten Superdeluxe drin. Und das ist schon ein gewaltiger unterschied.
Leider bin ich bisher noch nicht in den Park gekommen - daher fehlt mir hier noch Erfahrung und kann nicht mehr dazu sagen.

Abgesehen von den technischen Problemen mit den Laufrädern und den Anbauteilen - inwiefern limitiert dich das Rad?
Das glaub ich sofort und ein guter Dämpfer wird sicher einen riesen Unterschied ausmachen. Man merkt es auch bei der Gabel, hatte kurz das Tyee von einem Freund zum Probesitzen und die Lyrik spricht im Vergleich zur Fox Performance butterweich an. Da merkt man auch ganz klar den Qualitätsunterschied...

Das Rad limitiert mich dadurch, dass ich das gefühl habe, dass ich schneller könnte (auch bedingt durch die gute Geo), aber dann einfach das Rad nicht mehr kontrollierbar wäre, weil Gabel und Dämpfer bockig werden. Also im Prinzip sind die Anbauteile das Problem bzw. der Hinterbau (wahrscheinlich bedingt durch den Dämpfer). Ich will hier nochmal erwähnen, wie überragend die Geo ist, langer Reach, kurzer Hinterbau und der Sitzwinkel, ich kann mir nichts Besseres vorstellen, das funktioniert für mich perfekt!

Ich glaube mittlerweile, dass es beim Meta schlauer wäre, den Rahmen zu kaufen und dann selbst aufzubauen. Aktuell natürlich dank schlechter Verfügbarkeit der Komponenten schwierig, aber ich hab jetzt einen neuen LRS gekauft, Gabel und Dämpfer sollte man auch noch tauschen und dann bleibt ja kaum noch was vom originalen Komplettrad übrig...
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
2.727
Ort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
Wieder mal ein Update von meiner Seite (Achtung - Hier wird jetzt abgekotzt):

Fazit:
Der LRS sowie die Fox-Teile sind leider Schrott, das Hinterbaukonzept immernoch nicht meins.
Für ein 140er Trailbike hat es Nehmer-Qualitäten, allerdings muss ich wirklich sagen, ich habe das erste Mal das Gefühl, dass das Bike der limitierende Faktor ist und nicht umgekehrt. Und das stört mich momentan sehr.

Hmm, also ich denke das liegt größtenteils am Dämpfer / Gabel. Mit ner 36er Grip2 VVC und Double Barrel Kitsuma läuft das Teil bei mir auch sehr gut und schnell bergab.

Am Reschen hat mir der Mutzkopflift immer die Speichen los gedreht - warst du da auch mit unterwegs?
SLX Schaltung war bei mir auch total empfindlich.
Sollte beim neuen Rad natürlich nicht so viele Baustellen geben.
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte Reaktionen
552
Das glaub ich sofort und ein guter Dämpfer wird sicher einen riesen Unterschied ausmachen. Man merkt es auch bei der Gabel, hatte kurz das Tyee von einem Freund zum Probesitzen und die Lyrik spricht im Vergleich zur Fox Performance butterweich an. Da merkt man auch ganz klar den Qualitätsunterschied...

Das Rad limitiert mich dadurch, dass ich das gefühl habe, dass ich schneller könnte (auch bedingt durch die gute Geo), aber dann einfach das Rad nicht mehr kontrollierbar wäre, weil Gabel und Dämpfer bockig werden. Also im Prinzip sind die Anbauteile das Problem bzw. der Hinterbau (wahrscheinlich bedingt durch den Dämpfer). Ich will hier nochmal erwähnen, wie überragend die Geo ist, langer Reach, kurzer Hinterbau und der Sitzwinkel, ich kann mir nichts Besseres vorstellen, das funktioniert für mich perfekt!

Ich glaube mittlerweile, dass es beim Meta schlauer wäre, den Rahmen zu kaufen und dann selbst aufzubauen. Aktuell natürlich dank schlechter Verfügbarkeit der Komponenten schwierig, aber ich hab jetzt einen neuen LRS gekauft, Gabel und Dämpfer sollte man auch noch tauschen und dann bleibt ja kaum noch was vom originalen Komplettrad übrig...


ja, das kann gut sein. Aus dem Grund habe ich gleich das Race genommen.
Aber ich habe auch einen anderen LRS, andere Kurbel, andere Bremsen, Lenker & Vorbau .... also eigentlich auch wie du beschrieben hast ein eigener Aufbau. :D
Dazu habe ich die Push Kartusche in der Gabel ... das ändert nochmal alles.

Vielleicht kannst du die Fox Gabel auf 160 und eine besser Kartusche umbauen?
Dämpfer würde ich mal nach was gebrauchtem mit Ausgleichsbehälter schauen.

Mein Meta bekommt jetzt noch die CushCores rein, dazu bessere Reifen als die Exos. Dann sollte das ding noch mehr performen.


Um noch etwas mehr Ssensibilität im Hinterbau zu erreichen, werde ich noch auf ein 34t umbauen. Der Anti Squat fällt dann um gute 10%. - Ich werde berichten!
 
Dabei seit
7. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
69
Ort
Bad Reichenhall
Hmm, also ich denke das liegt größtenteils am Dämpfer / Gabel. Mit ner 36er Grip2 VVC und Double Barrel Kitsuma läuft das Teil bei mir auch sehr gut und schnell bergab.

Am Reschen hat mir der Mutzkopflift immer die Speichen los gedreht - warst du da auch mit unterwegs?
SLX Schaltung war bei mir auch total empfindlich.
Sollte beim neuen Rad natürlich nicht so viele Baustellen geben.
Witzig, Freunde haben erzählt, dass sie einen mit Meta am Mutzkopflift gesehen haben, der auch ständig seine Speichen nachgezogen hat, das warst dann wohl du :D

Ja ich war an dem Tag auch unterwegs. Spannend, dass die SLX so empfindlich ist, bin eigentlich großer Shimano Fan. Hab jetzt ein XT Schaltwerk gekauft, mal schauen, ob das besser läuft.

Ich würde am liebsten RS fahren, bin einfach kein Fox Fan...
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
2.727
Ort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
Bei mir wars noch mit dem NP Mega letztes Jahr, aber in der Gruppe gab es auch bei anderen die Probleme.

Das Fox Fahrwerk bekommt man bestimmt gut verkauft und dann würde ich mal RS ausprobieren.
 

DIRK SAYS

smart bergab
Dabei seit
16. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
460
Ort
Dettenheim
Gehen bei einem von euch auch die Lagerverschraubungen am Lager an der Radaufnahme auf?

Ich habe heute mal proforma den Inbus reingesteckt und da waren auf beiden Seiten keine 12 Nm mehr drauf. Bin aber sicher, dass die fest zu waren, als ich den Rahmen bekommen habe - habe damals alle Schrauben geprüft.
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
2.605
Witzig, Freunde haben erzählt, dass sie einen mit Meta am Mutzkopflift gesehen haben, der auch ständig seine Speichen nachgezogen hat, das warst dann wohl du :D

Ja ich war an dem Tag auch unterwegs. Spannend, dass die SLX so empfindlich ist, bin eigentlich großer Shimano Fan. Hab jetzt ein XT Schaltwerk gekauft, mal schauen, ob das besser läuft.

Ich würde am liebsten RS fahren, bin einfach kein Fox Fan...

Ich habe ja selbst aufgebaut und mir gesagt, ich spare nur am Antrieb, weil SLX funzt genauso wie XT oder eine GX Eagle. Bei der zweiten Ausfahrt lag das Bike auf Schotter leicht auf der Seite: Käfig des SLX Schaltwerk verbogen und nicht mehr zu richten. Genau wie bei dir springt es. Ich lasse es auf den mittleren Gängen springen, da stört es mich nicht so sehr.

Aber mal ne Frage, wo hast du das XT Schaltwerk her? Ich wollte beim SLX den Käfig tauschen, krieg aber aktuell keinen.
 
Dabei seit
7. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
69
Ort
Bad Reichenhall
Ich habe ja selbst aufgebaut und mir gesagt, ich spare nur am Antrieb, weil SLX funzt genauso wie XT oder eine GX Eagle. Bei der zweiten Ausfahrt lag das Bike auf Schotter leicht auf der Seite: Käfig des SLX Schaltwerk verbogen und nicht mehr zu richten. Genau wie bei dir springt es. Ich lasse es auf den mittleren Gängen springen, da stört es mich nicht so sehr.

Aber mal ne Frage, wo hast du das XT Schaltwerk her? Ich wollte beim SLX den Käfig tauschen, krieg aber aktuell keinen.
Bike Components :)
Hab mir ja den Loamer LRS gekauft, steht aufm Freilauf tatsächlich Newmen drauf, das nenn ich mal nette Überraschung!
12Fach ist sowieso sinnlos, wer braucht denn am MTB so feine Abstufungen? Lieber 10fach und größere Sprünge, dann macht auch ein verbogenes Schaltwerk nix...
 

roudy_da_tree

sucht_nach_wald
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.223
Ort
Region Hannover
Mein Rahmen ist pünktlichst geliefert worden.
In "L" wiegt er ~ 4.100 Gramm inkl. Steckachse und Kleinkram
Bevor ich ihn hektisch aufbaue, genieße ich erstmal alle Details.
Nie wieder wird er so sauber sein :)

1625635560661.png
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2.656
Ort
Bonn
Hammer Farbe, wäre auch meine Wahl, Finde nur diese dirt Farbe noch etwas geiler, nur gibt's die nicht als frame.

Das Meta tr wäre mein Plan b wenn das crash replacement bei santa nicht funktioniert
Kann mir jemand sagen was es mit dem Dämpfertune auf sich hat? Ich habe noch einen 210x55 super deluxe select+ aus meinem kaputten santa, der würde genau passen mit anderen Buchsen, aber laut commencal haben die bei den Dämpfern ein haus-tune.
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
2.727
Ort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
Haben die Santa Cruz RS Dämpfer diese Kugellager Befestigung?
Tune steht hier irgendwo im Thread, aber kann man zur Not umstimmen lassen.
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2.656
Ort
Bonn
Bin mir da nicht sicher, Grad geschaut, für 499€ den SD ultimate air oder coil direkt mit passenden Buchsen und tune finde ich auch fair eigentlich, dann verscherbel ich lieber den alten wenns soweit ist, spare ich mir umshimmen und Buchsen Tausch
 

roudy_da_tree

sucht_nach_wald
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.223
Ort
Region Hannover
Hammer Farbe, wäre auch meine Wahl, Finde nur diese dirt Farbe noch etwas geiler, nur gibt's die nicht als frame.

Das Meta tr wäre mein Plan b wenn das crash replacement bei santa nicht funktioniert
Kann mir jemand sagen was es mit dem Dämpfertune auf sich hat? Ich habe noch einen 210x55 super deluxe select+ aus meinem kaputten santa, der würde genau passen mit anderen Buchsen, aber laut commencal haben die bei den Dämpfern ein haus-tune.
Das "Haus-Tune" heißt LL, wenn ich das richtig gesehen habe.
Santa hat z.B. im Heckler auch "LL".
Das untere Dämpferauge ist nicht bei allen SC Rädern Kugelgelagert.
Ein kugelgelagerter also mit dem geschraubten Auge unten paßt nicht ins META
 
Dabei seit
7. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
69
Ort
Bad Reichenhall
Mein Rahmen ist pünktlichst geliefert worden.
In "L" wiegt er ~ 4.100 Gramm inkl. Steckachse und Kleinkram
Bevor ich ihn hektisch aufbaue, genieße ich erstmal alle Details.
Nie wieder wird er so sauber sein :)

Anhang anzeigen 1304010
Kleb den Rahmen auf jeden Fall gut ab, meiner sieht nach 3 Monaten mit wenig Nutzung schon aus als wäre er jahrelang misshandelt worden :ka:

Optisch einfach einer der schönsten Rahmen auf dem Markt, in Kombination mit der Farbe hab ich noch niemanden getroffen, der was anderes behauptet hat :love:
 

roudy_da_tree

sucht_nach_wald
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.223
Ort
Region Hannover
Boah, Ihr bringt mich ins schleudern.
Unterrohr und Kettenstrebe ja, da ich 3M-Folie da habe.

So ein Vollschutzsystem eher nicht, ich mag Kratzer und wenn es zu viel wird gebe ich lieber 100,- € für entlacken und RAW aus :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte Reaktionen
552
Soo .... ein Glück, dass meine Waage kaputt ist.
Habe mein Race Modell etwas umgebaut.

Vorne habe ich jetzt einen Maxxis Assegai 3C Maxxgrip DD und hinten einen Maxxis DHR II DH Maxxgrip verbaut. Natürlich mit Cushcore vorne + hinten. Bedeutet im vergleich zum alten Setup + ~1,2 kg.

Bald geht's in die Berge - dann schauen wir mal ob das Meta mit dem Capra (29" 180/170 mm) mithalten kann. ;-)
 
Dabei seit
7. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
69
Ort
Bad Reichenhall
Bald geht's in die Berge - dann schauen wir mal ob das Meta mit dem Capra (29" 180/170 mm) mithalten kann. ;-)
Ich bin gespannt wie dein Urteil ausfällt. Mein 27.5er Capra war im direkten Vergleich ein Couch, da hat man den Untergrund kaum wahrgenommen und es hat viel weniger Geschwindigkeit gebraucht um zu "funktionieren".

Ich hab mittlerweile über 10 Tage mit der Gravitiy-Card abgerissen, 3 davon am Reschen und da muss ich sagen, bin ich nach 1 Tag Vollgas körperlich an der Grenze mit dem Meta TR. Fehlender Federweg wird da halt einfach mit dem Körper ausgeglichen. Bock machts trotzdem :)

Für Bikeparks wie Serfaus ist das TR perfekt, poppiges Trailbike für die ganzen Sprünge und auch auf der Supernatural kann man viel einfacher den Speed halten. Die paar Wurzeln im Vergleich zum Reschen fühlen sich fast wie Flowtrails an.

Mein Fazit bisher: Das TR kann durchaus in den Bikepark, aber es ist körperlich einfach viel fordernder. Trotzdem machts Spaß und ist machbar.
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2.656
Ort
Bonn
Hinten maxxgrip, also dicke Beine oder lift :troll:

Habe mal viel mit geo Tabellen geschaut, das tr ist ja eigentlich ein kurzhubiges (race-) enduro und kein trailbike wie gerne mal behauptet wird.
Geo ist ja zum Teil moderner einzuordnen als so manches vollenduro
 
Oben Unten