Meta TR 29 2021

roudy_da_tree

sucht_nach_wald
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Region Hannover
Das Meta TR ist kein Tourenbike und den Unterschied zum Neuron wirst du spüren, vor allem, wie von Dirk Says geschrieben im Wiegetritt. Ich fahre mit dem Rad aber entspannt 1500hm, halt auf 30 km. Ich habe das Bike dazu, um erst im kleinen Gang bergauf, auch sehr steil und dann extrem sicher bergab fahren. Und das kann es sicher besser, als das Neuron
Nur mal um mich schlecht zu fühlen.
Mit was für einem Kettenblatt und in welcher Zeit?
Bei mir sind 30km so 2:45h und 1200Hm mit 28er KB und das tut mir schon weh
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
2.167
Nur mal um mich schlecht zu fühlen.
Mit was für einem Kettenblatt und in welcher Zeit?
Bei mir sind 30km so 2:45h und 1200Hm mit 28er KB und das tut mir schon weh

Ja, da habe ich mich vertippt, ich fahre natürlich keine 1500 hm auf 30km, sondern 1200hm. Klassisches Enduro-Profil, bzw. Flowtrail-Rundweg Ebenfalls mit 30/ 10-51. Mit dem Fahrrad fahre ich so gut wie nie in der Ebene. Und ich kann damit auch 25% Steigung fahren, wenn ich will. Auf die Zeit schaue ich dabei allerdings nicht.
 
Dabei seit
10. Mai 2020
Punkte Reaktionen
74
Ort
Ettlingen
Hallo zusammen,
ich überlege aktuell mir ein Meta TR 29 zuzulegen (22er Version) und bin mit 190 (90,5 Schrittlänge) exakt zwischen den Größen L und XL. Da mir mein aktuelles Bike (Megatower in XL) vorne zu kurz ist, tendiere ich zum XL, bin aber nicht 100% sicher. Das Bike soll universell für Home Trails als auch ab und an für Bike Park und mittelfristig das ein oder andere Enduro Rennen genutzt werden. Was meint ihr, Tendenz eher zum up- oder zum downsizing?

Gibt es hier zufällig jemanden, der ein Meta TR in XL besitzt, in der Nähe Karlsruhe/BW ansässig ist und mich einmal Probe sitzen lassen würde? 🙂
 

DIRK SAYS

smart bergab
Dabei seit
16. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
387
Ort
Dettenheim
Hallo zusammen,
ich überlege aktuell mir ein Meta TR 29 zuzulegen (22er Version) und bin mit 190 (90,5 Schrittlänge) exakt zwischen den Größen L und XL. Da mir mein aktuelles Bike (Megatower in XL) vorne zu kurz ist, tendiere ich zum XL, bin aber nicht 100% sicher. Das Bike soll universell für Home Trails als auch ab und an für Bike Park und mittelfristig das ein oder andere Enduro Rennen genutzt werden. Was meint ihr, Tendenz eher zum up- oder zum downsizing?

Gibt es hier zufällig jemanden, der ein Meta TR in XL besitzt, in der Nähe Karlsruhe/BW ansässig ist und mich einmal Probe sitzen lassen würde? 🙂
Ich fahre ein L. Vielleicht kannst du da für dich ableiten ob es dir zu kurz ist.
 
Dabei seit
10. Mai 2020
Punkte Reaktionen
74
Ort
Ettlingen
Update: Tune LL ist scheinbar doch weit weg von LLC :wut:
Bei ~20% SAG schlägt er noch durch. Da kommen Volumenspacer zum Einsatz
Aber insgesamt fühlt er sich in der Druckstufe überdämpft an.

Noch 5-6 Touren, dann geht er doch zu MST.
Wie ist das bei dir ausgegangen, hast du den Dämpfer am Ende zu MST gesendet oder bist du noch warm damit geworden?
 

roudy_da_tree

sucht_nach_wald
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Region Hannover
Wie ist das bei dir ausgegangen, hast du den Dämpfer am Ende zu MST gesendet oder bist du noch warm damit geworden?
Yo, war bei MST.
Zuerst hatte ich ihn zugespacert. Dann, weil mir die Progression zu gering erschien, noch die MegNeg drauf.
Trotzdem verlor ich den Pedalkontakt, weil er schlecht dämpfte.
Dann zu MST (LYRIK Charger gleich mit).
Danach habe ich erst die Spacer rausnehmen können und dann sogar die MegNeg.
Aktuell versuche ich die für mich beste Progression zu erfühlen.

Meine Beschreibung:
In der LSC straff. Da wippt auch offen bergauf im sitzen wenig. (LYRIK dito)
SAG geht wieder mit ~30% = etwas fluffig brauche ich es schon.
Ich glaube, ich würde beim nächsten Mal altersbedingt, etwas weniger als die Standard LSC bestellen 8-)Dann saugt er auch bei langsamer Fahrt schön alle Kiesel auf, müsste aber dann wohl hinten raus progressiver sein.
In Anliegerkurven und/oder rausdrücken aus Kurven hält er stabil gegen.
Springen ist nicht so meins, aber bei den wenigen Versuchen blieben immer 5-10% Resthub - falls dass im Sommer nicht reicht gibt´s es wieder Spacer oder MegNeg.

Insgesamt ein Gewinn
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte Reaktionen
497
Einen riesen Vorteil bieten alle MST Tunings:
Der HSR wird an das Gewicht des Fahrers angepasst. Das Federelement steht somit höher im Federweg und der Komfort erhöht sich ungemein.
Das bekannte RS Problem mit dem Verhärten bei vielen Schlägen gehört damit der Geschichte an!
 

DIRK SAYS

smart bergab
Dabei seit
16. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
387
Ort
Dettenheim
Einen riesen Vorteil bieten alle MST Tunings:
Der HSR wird an das Gewicht des Fahrers angepasst. Das Federelement steht somit höher im Federweg und der Komfort erhöht sich ungemein.
Das bekannte RS Problem mit dem Verhärten bei vielen Schlägen gehört damit der Geschichte an!
Sprichst du vom Gabeltuning oder auch vom Dämpfer, also z. B. Deluxe,...?
 

roudy_da_tree

sucht_nach_wald
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Region Hannover
...
Der HSR wird an das Gewicht des Fahrers angepasst. Das Federelement steht somit höher im Federweg und der Komfort erhöht sich ungemein.
...
Und zudem kann HSR deutlich schneller eingestellt werden als im Standard (lt. MST)
Komfort darf man hier nicht falsch verstehen.
Es wird straffer aber effizienter
 

derAndre

Olle Flugelfe
Dabei seit
24. Juli 2009
Punkte Reaktionen
2.539
Ort
Bergisch Gladbach
Sonntag, kurz bevor der Freilauf wieder den Geist aufgeben hat:
glüder.jpeg

Foto: @JohnnyT

Heute ist der neue, diesmal richtige Freilauf, gekommen und gleich eingebaut. Morgen gibt's einen
Nightride. Lovin this Bike!
 
Dabei seit
18. Juli 2007
Punkte Reaktionen
46
Ort
Ruhrpott
Unverhofft kommt oft...mein Radl ist heute auch eingetroffen. Oh man, der Karton sah schon übel aus aber das Rad scheint auf den ersten Blick nix abbekommen zu haben.

Habt ihr noch einen Tipp bezgl. Luft-Dämpfer? Es stehen im nächsten Jahr doch mehr Bikepark-Tage als geplant an und da habe ich nicht viel Vertrauen in dem verbauten Float DPS Performace. Die Gabel wird die Tage mittels Airshaft auf 160mm getravelt.
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
2.387
Ort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
Unverhofft kommt oft...mein Radl ist heute auch eingetroffen. Oh man, der Karton sah schon übel aus aber das Rad scheint auf den ersten Blick nix abbekommen zu haben.

Habt ihr noch einen Tipp bezgl. Luft-Dämpfer? Es stehen im nächsten Jahr doch mehr Bikepark-Tage als geplant an und da habe ich nicht viel Vertrauen in dem verbauten Float DPS Performace. Die Gabel wird die Tage mittels Airshaft auf 160mm getravelt.

Viel Spaß mit dem Rad!
was soll der Dämpfer denn können? Mit dem CC Kitsuma Air bin ich sehr zufrieden, aber der kostet nen bisschen was.
 
Dabei seit
18. Juli 2007
Punkte Reaktionen
46
Ort
Ruhrpott
Danke :)

hm, was erwarte ich. Der Dämpfer sollte gut auf rumpeligen Strecken funktionieren und dabei recht wartungsarm und vor allem einfach zum Einstellen sein ;-) Fährt jemand ein FOX Float DPX im TR und kann was dazu sagen? Fox X2 wäre auch interessant, liegt aber preislich schon sehr hoch
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte Reaktionen
497
Danke :)

hm, was erwarte ich. Der Dämpfer sollte gut auf rumpeligen Strecken funktionieren und dabei recht wartungsarm und vor allem einfach zum Einstellen sein ;-) Fährt jemand ein FOX Float DPX im TR und kann was dazu sagen? Fox X2 wäre auch interessant, liegt aber preislich schon sehr hoch

Ich würde einen Superdeluxe Ultimate mit Megneg und MST Tuning in Betracht ziehen.
 
Oben