Metric Dämpfer: Hintergründe und alle Infos zu den neuen Längen

Dabei seit
28. August 2012
Punkte Reaktionen
82
Ort
Zürich
Tut mir ja leid, aber das ist Bullshit. Nen passenden Lrs hab ich immer noch nicht gefunden. Und auf was abgerocktes hab ich dann auch keinen Bock.
Von dem Märchen mit den unbegrenzten Teilen kann man sich auch so langsam mal verabschieden. Aber das werden die 27,5er Trendnutten wohl auch bald mal einsehen. ;)

Zumal auch der Wiederverkaufswert massiv gedrückt wird, was als Verkäufer ziemlich bescheiden ist.
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.707
Der Laufradsatz in meinem Dirtbike fällt auch auseinander und ich stehe vor dem gleichen Problem auch wenn ich regelmäßig den Bikemarkt durchsuche..

Was bin ich eigentlich wenn ich aktuell primär 29" statt 27,5" fahre. Ex-Trendnutte oder ein 29" Fanboy? :D
Fanboy wäre vermutlich übertrieben, die haben durchaus ihren Nutzen und ihre Berechtigung. ;)
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.735
Ort
Harz & Heide
Was ich verstanden habe und plausibel finde: Es fehlt Bauraum bei Dämpfern bis 200x57, die verhindern, dass man aktuelle (und künftige) Technologien nutzen kann, die einfach Bauraum (in der Länge!) benötigen.

Was ich nicht verstanden habe, warum man jetzt alle Dämpfermaße, also auch oberhalb 200x57 ändert, obwohl dort diese Technologien schon genutzt werden (Beispiel Vivid Air).
Was ich auch nicht verstanden habe, warum man das alles an der Maßnahme "Wechsel zu metrischem System" aufhängt und nicht einfach sagt: "Wir haben ein Bauraum-Problem bei kleinen Dämpfern und es gibt unsinnig viele Varianten".

Und was ich zum Dritten nicht verstehe, warum man Kugellager in den Aufnahmen verbau, da sehr hohe radiale Kräfte bei sehr geringen Winkelbewegungen auftreten. Nadellager oder anständige Gleitlager sind da meiner Meinung nach besser geeignet. Wenn schon eine Neuerung, warum dann keine Verbesserung?

Ich verstehe nicht alle neuen Standards sofort, bin aber auch kein Nostalgiker. Die Sache hier wirkt auf mich allerdings doch wie Ausnutzung einer starken Marktposition.
 
Dabei seit
27. Februar 2013
Punkte Reaktionen
139
Ort
Karlsruhe
Hat ja mit der Pike auch funktioniert auch wenn sie eig von Grundauf neu war mit anderen Standards :/ finde es jetzt schon schlimm nen Dämpfer zu finden der passt mit xy tune und passender Breite und unterschiedlichen Buchsen
 
Dabei seit
7. Februar 2016
Punkte Reaktionen
4
Ich kann dieses dauernde Verschwörungsgeweine allmählich nicht mehr Lesen.
27,5" nur für Geld ! das alle neue Rahmen kaufen! Neue Maße nur für das Geld !!! bla bla
ALLES AAAALLLLLEEES Neue wird hier als Teufelswerk und Profitmacherei angesehen.

Es nennt sich technischer Fortschritt und den gibt es überall, und Dinge können sich nicht mehr verbessern wenn sich nichts ändern.
Das Geweine mit das merken doch eh nur 20% ist ja auch totaler Schwachsinn, wartet mal noch 5 Jahre ab, was auf der Technologie basierend noch kommt, da merkt es jeder. Oder wollt ihr etwa noch mehr Maße?

Zu viele Maße sind falsch, und Neue/Weniger Maße sind auch falsch.

Wo ist den dann problem, euch nimmt niemand euer geliebtes Rad und den Dämpfer weg, nur wenn ihr halt ein neues kauft hat das neue Maße, was solls.

Das diese Diskussion überhaupt Notwendig ist, das ist wie eine Runde Erde abzustreiten, oder den Klimawandel.
Es ist FAKTISCH und BEWIESEN das sowohl 27,5" als auch das neue Dämpfermaß bessere Performance bringt.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.405
Was ich nicht verstanden habe, warum man jetzt alle Dämpfermaße, also auch oberhalb 200x57 ändert, obwohl dort diese Technologien schon genutzt werden (Beispiel Vivid Air).

Ab 240mm wird nix geändert.

Geändert werden soll es ja wegen
1. angeblich zu wenig Platz in IFP (bei Piggy eh hinfällig)
2. mehr Überlappung möglich mit mehr Platz (theoretisch haltbarer und stabiler)
 
Dabei seit
6. September 2007
Punkte Reaktionen
1.392
Ort
Mehring
Und was ich zum Dritten nicht verstehe, warum man Kugellager in den Aufnahmen verbau, da sehr hohe radiale Kräfte bei sehr geringen Winkelbewegungen auftreten. Nadellager oder anständige Gleitlager sind da meiner Meinung nach besser geeignet. Wenn schon eine Neuerung, warum dann keine Verbesserung?

Sehr guter Einwand!
Bei den auftretenden Kräften werden die Lager so schnell die Grätsche machen das du dir am besten einen hunderter Pack auf die Seite legst.
Alles schon da gewesen hatte bei meinem alten Rad 165mm auf 50mm Hub und 10x19x7mm Lager verbaut, (hier 8x22x7) nach ein paar Wochen liefen diese rauh, ist ja auch klar bei dem kleinen Weg wo die Lager mache!
 

DasLangeElend

Rolltroll
Dabei seit
4. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
593
Ort
Bonn
Na danke.. mein Slide hat 190,5/51.
Wenn ich einen 190/45 einbaue verliere ich hinten 14mm Federweg (Danke!) und mein Tretlager geht einen mm runter (egal).

Dämpfer mit gleichem Hub wären der 185er, aber ne Offsetbuchse kann man nicht zum Verlängern nehmen.
Oder der 210er, den gibts mit 50 und 55er Hub. Von den 20 mm zus. Einbaulänge bekomme ich vielleicht 8 mm mit Offsetbuchsen weg, bleiben 12 übrig. Das würde vom Rahmen passen, dann wäre man beim ca. beim 200/57 des Slide ED. Nur zu wenig Hub.
Also der 205/60? Das könnte klappen, da geht sicher nur eine Offestbuchse unten, und das Tretlager kommt ein paar mm hoch.

Neenee.. hätten die immer nach oben aufgerundet, hätte man mit Offsetbuchsen arbeiten können. Aber hier wurde wirklich radikal gebrochen.

Im Falle eines Falles würde man sich wohl ne neue Wippe fräsen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

pndrev

Professional Disliker
Dabei seit
8. Juni 2012
Punkte Reaktionen
324
Ort
Fürth
Das war kein Aprilscherz?

Was für 'ne Scheisse, scheinbar reicht es nicht, alle halbe Jahre eine neue Laufradgröße oder Nabenstandard einzuführen (wo sich die Hersteller den einführen können diskutiere ich hier lieber nicht), jetzt kommt auch noch ein neuer Einbaustandard für Dämpfer, weil man merkt dass die Leute tatsächlich alte, teure Komponenten noch weiterverwenden anstatt sie brav nach einem Jahr wegzuwerfen und ein komplett neues Bike zu kaufen.

Ich war tatsächlich am überlegen, nächstes Jahr eines meiner Bikes durch ein neueres zu ersetzen. Das kann die Industrie jetzt vergessen. Das ist inzwischen doch total hirnrissig und ausschließlich dazu gedacht die Bikepreise künstlich in die Höhe zu treiben weil sonst auffällt, dass die Preissteigerung in keinerlei Relation zum Innovationsgrad, der Ausstattung oder dem Dollarkurs steht!
 
Dabei seit
10. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1.050
Und ma wieder SPAM, die was neues versuchen durchzudrücken...

Ist ja schon halbwegs vernünftig, aber man hätte auch einfach mal anfangen können gescheite Buchsen zu verkaufen und die Schwachsinnsformate auslaufen zu lassen. Wäre auf´s Gleiche rausgekommen...
 

Livanh

Chief Armchair
Dabei seit
30. Mai 2001
Punkte Reaktionen
1.027
Ort
Xibalbá
Tut mir ja leid, aber das ist Bullshit. Nen passenden Lrs hab ich immer noch nicht gefunden. Und auf was abgerocktes hab ich dann auch keinen Bock.
Von dem Märchen mit den unbegrenzten Teilen kann man sich auch so langsam mal verabschieden. Aber das werden die 27,5er Trendnutten wohl auch bald mal einsehen. ;)
du wirst halt nix finden, wenn du das neueste/aktuellste willst, denn das wär dann halt 27,5.

taugliche 26" gibts noch genug, nur halt nicht nach den neuesten anforderungen...ist doch irgendwie auch logisch
 
Dabei seit
11. April 2006
Punkte Reaktionen
335
Ort
Franken
So wie ich das verstanden habe macht Fox nicht mit. Dann gibt's halt einen Fox-Dämpfer als nächstes. Die funzen auch.
 
B

Bit

Guest
Wenn ich an mein erstes MTB denke und es mit dem aktuellen vergleiche, dann bin ich froh das manchmal doch neue Dinge auf den Markt kommen. Am Ende wird man sehen ob und wie schnell es sich durchsetzen wird und ob die Produkte dadurch besser werden. Wenn ja, dann ist es eine gute Sache.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
3.776
Aus meiner Sicht profitiert hier nur einer - SRAM (oder die anderen Dämpferhersteller). Die werden sicher weniger Lagerkosten und Varianten haben, doch spiegelt sich das auch auf den Preis nieder? :ka: Wohl eher nicht.
".

Varianten sind ja jetzt Größen mal 2 wegen den zwei Befestigungen, spart man also nicht viel :winken:
 
Dabei seit
15. August 2010
Punkte Reaktionen
354
"Dass eine Reduktion von sieben auf drei Grundlängen und durch Spacer anpassbare Hübe große Vorteile in Punkto Übersichtlichkeit, Lagerhaltung und Verfügbarkeit von Ersatzteilen in Bikeshops bedeutet, sollte jedem klar sein."
Was jedem aber besonders klar sein sollte, dass eine Reduktion von Dämpfervarianten die Dämpfer nicht günstiger machen wird, dem Hersteller aber viel Geld sparen.

Mit 27,5 zieht man den 1d1oten schon das Geld aus der Tasche. Da wird es nicht schwer sein, bei der großen Anzahl an 1d1oten das gleiche Spiel weiter zu treiben. Welcher neue Standard
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.735
Ort
Harz & Heide
im Text steht doch was von Nadellager...

Nope. Da steht einmal Rillenlager und einmal Kugellager.

Zu viele Maße sind falsch, und Neue/Weniger Maße sind auch falsch.

Recht hast Du, aber laut Artikel wird es erstmal anders. Es wird genau der unsinnige zusätzliche Standard, kein Austausch.

ALLES AAAALLLLLEEES Neue wird hier als Teufelswerk und Profitmacherei angesehen.

Bei den meisten Dingen, die hier grundsätzlich verteufelt werden, bin ich bei Dir. Viele neue Standards nutze ich. Allerdings verstehe ich hier die Marketing- und Produktstrategie nicht. SRAM wechselt nicht auf metrisch, weil imperiale Maße Mist sind, sondern sie vergrößern einfach Bauraum. Ich halte nur dagegen, dass hier auch eine andere Strategie möglich wäre und dem Kunden dazu schon eine echt krude Geschichte verkauft wird. In diesem Fall wird von SRAM mehr gemacht, als das eigentliche Problem zu lösen. Dazu werden Veränderungen als super Verbesserung verkauft, die faktisch ein Rückschritt sind. Das sind nur nüchtern betrachtete Fakten. Was man daraus nun deutet, bleibt jedem selbst überlassen.
 
Oben Unten