Mit dem FAT BIKE unterwegs .... GALERIE

Dabei seit
11. August 2011
Punkte für Reaktionen
3.891
Standort
Berlin
Bike der Woche
Bike der Woche
Heute Döberitzer Heide, schöner Rundkurs mit feinstem Brandenburger Sand...

IMG_20200916_135156_HDR~2.jpg


reicht nicht für spektakuläre Fotos, ist aber ne schöne Ecke und immer leer...

und wirklich Heide...

IMG_20200916_131337_HDR~2.jpg


IMG_20200916_131125_HDR~2.jpg


hinter dem kleinen Zaun kommt ein größerer, der unter Strom steht, dahinter wohnen Wisente (sind manchmal auch zu sehen)

IMG_20200916_142309_HDR~2.jpg


komische Wisente...

IMG_20200916_133535_HDR~2.jpg


Krebse? Hier?? Wo nur Sand ist???
ok :ka:

IMG_20200916_132455_HDR~2.jpg


Ginster, Kindheitserinnerung an diesen intensiven Geruch an heißen Tagen...

IMG_20200916_131728_HDR (2).jpg


hier im Fred gabs doch mal jemanden, der jede Treppe fahren musste (ich les grad von ganz vorn an)
ich fang mal ganz langsam an zu üben :cool:

IMG_20200916_143117_HDR~2.jpg


und noch ne Ruine (hier war mal ein Truppenübungsplatz)

hat das Spaß gemacht mit dem Bike :D
war schon öfter hier, mit verschiedensten Rädern, sogar mit 70 mm schmaleren Reifen...

 
Dabei seit
12. April 2008
Punkte für Reaktionen
842
Standort
Offenbach
Mein neues Fatti besitze ich jetzt seit ca. 6 Wochen und heute konnte ich erst die erste Ausfahrt machen. Gesundheitliche- und berufliche Gründe sprachen dagegen. Doch packte ich heute die Gelegenheit und startete noch im Dunkeln bei mir zu Hause.

Die ersten km ging es am Main entlang überwiegend auf Asphalt.



Cube Nutrail 1 (1).jpg
Cube Nutrail 1 (7).jpg


In den Trails angekommen fühlte sich das Fatty gleich viel wohler und ich erst... :p

Cube Nutrail 1 (8).JPG


Ich hab jetzt auch Plattform Schuhe von Ion. Muss ich mich erst noch dran gewöhnen. Ich vermisse das Hochziehen des Pedals was bei SPD sehr gut ging. Aber in den Trails gibt es dann doch mehr Vorteile mit Plattform...

Cube Nutrail 1 (9).JPG


Fatti Revier...

Cube Nutrail 1 (10).JPG


Sowas nennt sich Naherholungsgebiet. Immerhin darf man hier noch biken.

Cube Nutrail 1 (11).JPG


Von dieser Brücke springen verrückte immer mal wieder runter. Erst kürzlich kam einer schwer verletzt ins KH. Höhe ca. 15 Meter.

Cube Nutrail 1 (12).JPG
Cube Nutrail 1 (13).JPG
Cube Nutrail 1 (14).JPG


Mein Lieblingsbild von der heutigen Tour. Der Sonnenaufgang erzeugt eine schöne Stimmung.

Cube Nutrail 1 (16).JPG


Fatti Revier II

Cube Nutrail 1 (17).JPG


Die andere Seite vom See.

Cube Nutrail 1 (19).JPG


Ca. 15 Meter über dem See.

Cube Nutrail 1 (20).JPG


Fatti Revier III

Cube Nutrail 1 (21).JPG


So nah runter zum See kommt man nur an dieser Stelle. Alles andere ist zu steil. Trotz Badeverbot war jemand im Wasser bei Temperaturen um die 15 Grad.

Cube Nutrail 1 (24).JPG
Cube Nutrail 1 (25).JPG


Keine Sorge ich habe mich hier nicht mit der Spraydose ausgetobt. Meine reichte nicht mal fürs ganze Bike. :D

Cube Nutrail 1 (27).JPG


Das Ende der Trails für heute...

Cube Nutrail 1 (29).JPG


Fazit nach meiner heutigen Tour. Sehr schöne Trails hat mir sehr viel Spaß gemacht, neuer Vorbau und Lenker genau richtig ausgewählt, RH ebenfalls. Ich fühle mich pudelwohl auf dem Bike. Gabel muss nochmal richtig auf mein Gewicht eingestellt werden, Bremsen werden irgendwann mal getauscht aber erst muss sich mein Steißbein wieder erholen. Vor 10 Jahren hatte ich hier einen Abszess und die Narbe und das drum herum macht mir seit ein paar Wochen Probleme. Heute hätte ich auch nicht fahren sollen aber die Neugierde auf das neue Bike war einfach zu groß. Jetzt wird wieder pausiert. ;)

Wo bin ich heute gewesen?
 
Dabei seit
23. September 2009
Punkte für Reaktionen
1.040
Standort
Bodensee
So, melde mich mal nach längerer Abwesenheit infolge Anschaffung eines 4-rädrigen :aetsch: Fatbikes (siehe letztes Bild :D ) zurück.
Gestern von Berninapass über Col, d'Anzana nach Tirano. Heute mal kleinere Brötchen backen:
Albulatal heute morgen bei Frühstückswanderung:
20200918_093031.jpg

Mal unterhalb Preda den Wanderweg talabwärts ausprobiert, teils technisch teils flowig, eine Treppe muss man tragen. Wenn sich Räthische Bahn, Straße, Trails und der kristallklare Bach das enge Tal teilen müssen gehts nur noch übereinander :rolleyes:

20200918_112414.jpg

20200918_112358.jpg

20200918_113534.jpg

20200918_115012.jpg

Morgen dann Davos :D.

Hier noch ein Bild vom 4-rädrigem D-Fätbike aka "Moggele" :love::
Chris im U - Glück.JPG
 
Dabei seit
2. März 2005
Punkte für Reaktionen
1.536
Standort
FFM
Hallo
Der Barbarossa Trail war für mich der schönste im Vinschgau, habe ich leider noch in Erinnerung.
Schöne Bilder :daumen:
Gruß bikebecker
 
Dabei seit
25. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
706
Standort
Rhein-Main
Hab letzte Woche überraschend etwas früher frei bekommen und bin dann ebenso kurzentschlossen zu einem Miniurlaub nach Stromberg aufgebrochen, da dies wohl die letzte Möglichkeit zum Zelten dieses Jahr war. Donnerstag hin- und heute zurück gefahren. Auf dem Campingplatz war ich wohl der einzige mit Zelt, die Nächte waren auch temperaturmässig schon recht sportlich.

eeeee.JPG
fffff.JPG
Auffahrt zum wild-hog trail teilweise recht mühsam:
ccccc.JPG

Heute sass ich dann schon recht früh wieder auf'm Rad, Bingen:
ddddd.JPG
Zweirichtungsrad- und Fussweg von Mainz Richtung Rheingau an der krassesten Stelle, Kommentar erübrigt sich wohl:
bbbbb.JPG

Rheinüberquerung auf der Schiersteiner Brücke:

iiiii.JPG
Stromberg war klasse (wenn auch nicht in erster Linie für Fatties konzipiert), werde ich hoffentlich irgendwann mal wieder hinkommen. Die Fahrerei auf dem Mainzer "Radweg" und zwischen Stomberg und dem Rhein bzw. der Nahe auf Landstrassen war allerdings ziemlich ätzend. Wenn man dort zum Radfahren hinfährt, dann am besten mit dem Auto :spinner:
Bin aber trotzdem froh, die lezten schönen Tage nochmal genutzt zu haben, bevor nun wieder das altbekannte Hometraileinerlei beginnt :cool:
 
Dabei seit
19. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
618
Standort
Fichtelgebirge/Frankenwald
HuHu Leute, hach mal wieder super schöne Bilder und Geschichten von euch.

Bei mir gibt es leider etwas weniger Bilder die ich hier zeigen kann, da ich mit dem Fatbike als Tourguide für eine Gruppe E-Biker unterwegs war und nur sehr wenige Bilder von meinem eigenen Bike gemacht habe.

Dennoch ein paar ;-)

IMG_1364.JPG


IMG_1378.JPG


IMG_1406.JPG


Gruß

Nitro
 
Dabei seit
7. September 2009
Punkte für Reaktionen
491
Zweirichtungsrad- und Fussweg von Mainz Richtung Rheingau an der krassesten Stelle, Kommentar erübrigt sich wohl:
Anhang anzeigen 1120188
Das Stück ist ne Sauerei - nicht nur mit heutiger Betrachtungsweise, auch schon vor Jahrzehnten war das ne Frechheit.
Aber es gibt in Mainz noch was krasseres...
Fahr mal über die Weisenauer Brücke von Hessen kommend auf der rechten Seite. Da kommt ein Stück, dass ist so schmal, dass mein Lenker da nur so gerade zwischen passt. Da darfst du nicht wackeln...
Und er ist für beide Richtungen freigegeben.
Auch unterhalb der Brücke dann weiter bis zur Einfahrt zum Steinbruch ist eine zum Teil wirklich gefährliche Zumutung.
 

Meister-Dieter

1Gang Fahrer
Dabei seit
7. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
2.637
Standort
NRW
Dabei seit
11. August 2011
Punkte für Reaktionen
3.891
Standort
Berlin
Bike der Woche
Bike der Woche
erst bisschen Dünen kraxeln
IMG_20200921_101919_HDR~2.jpg
IMG_20200921_102036_HDR~2.jpg

hier ist ne gute Stelle, da ging's...

IMG_20200921_102220_HDR~2.jpg

Weststrand bei Ebbe und Nebel

IMG_20200921_102951_HDR~2.jpg

Sandbank ganz allein...
hatte mir extra paar dicke Schuhe angezogen, da nasskalte 8 Grad, nach fünf Minuten war die Nordsee drin :rolleyes:
IMG_20200921_103221_HDR~2.jpg


IMG_20200921_104217_HDR~2.jpg

Spuren

IMG_20200921_105905_HDR~2.jpg

nördlicher geht in Deutschland nicht mehr...

IMG_20200921_111150_HDR~2.jpg

IMG_20200921_113128_HDR~2.jpg

am Watt zurück
IMG_20200921_113456_HDR~2.jpg


was ist stabiler, Reifen oder Austernschalen...
IMG_20200921_112508_HDR~2.jpg


Abschied vom Strand, da ab hier NSG
IMG_20200921_114342_HDR~2.jpg
 

Anhänge

Dirty-old-man

Bremsbelagschlitzer und Reifenprofilnachschneider
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
1.806
Ein paar Eindrücke von meinem ersten Wochenende auf Reha in Bad Kötzting.
Da die örtliche Skateboardbahn eher unattraktiv ist, ging es mit dem Rad in den Wald östlich von Bad Kötzting.
Der Gipfel mit dem Kreuz hat eine kurze seilgesicherte Tragepassage, der Weg um die Räuber-Heigl-Hoehle hat ebenfalls mehrere (fast nur) Tragepassagen.
Der Rest ist teilweise steil (geschaetzte 40% Steigung) mit natuerlich gebrochenem Paragneis in Korngrößen ähnlich Strassenbautragschichtschotter und Wurzelflaechen sowie mittelgrossen, unregelmaessig gebrochenen Blöcken und ich habe es nicht geschafft, ohne Absetzer oder Pausen die Anstiege zu bewältigen.
Das Cannondale FatCaad wäre von der Geometrie erheblich geeigneter gewesen, aber neben klingelnden Laufradspeichen am CAAD war die Sattelstütze am Cube das Auswahlkriterium. "Geschafft" hätte ich die Strecke aber auch mit dem Cannondale nicht ohne Pause /Anhalten.


Auf diesem Weg, der vom Parkplatz Schönbuchen abging, begegnete mir ein mit im Stl der 70er Jahre Tour de France- Kaeppie behelmter Crossradler auf Biobike, der den Weg zur Kötztinger Hütte suchte und mir mit seinem Fahrrad schon hier tragend davon lief. (Ich kurbelte mich mit meiner Berguntersetzung auf dem 22erKb von Stein zu Stein und kasperte in mannigfaltiger Gleichgewichtsuebung) Ich hoffe er hat es gut geschafft, denn ein Wanderer beschrieb den Weg vor uns ehrenhaft als "ambitioniert". Was ich als Untertreibung empfinde.
IMG_20200919_114825.jpg IMG_20200919_122950.jpg

Ich befuhr ankommend vom gruenen Dreieck den Weg bk3, was sich als die bessere Wegführung zeigte als der RH (Raeuber Heigl Weg)
IMG_20200919_124223.jpg

Am Ende dieser Strecke, die ich grade so ohne zu kotzen geschafft habe, wartete oben ein waidmaennisch gekleideter Kleinkraftradfahrer mit seiner Kreidler. Bedingt durch die sympathische, dem regionalen Niederbayern eigene Redseeligkeit einer Douglasie oder eines Gneisblockes, beschraenkte sich unsere Konversation aufs übliche "Hmm" und "Hm" und er rollte, nachdem er mutmasslich mein Bio-Bike als bergwanderwegerlaubnisgenehm ansah (denn er wartete bis ich auf seiner Höhe auf einem Zwischen-Plateau war) den Weg hinab, der alles beinhaltete, was eine Geologie an Unbill so im Repertoire hatte.
IMG_20200919_125806.jpg IMG_20200919_131800.jpg

Kreuzstein, wenn ich nicht irre. Am Fusse des Felsen befindet sich die Räuber-Heigl-Hoehle.
IMG_20200919_135731.jpg IMG_20200919_133447.jpg


Durchgang nicht erwünscht. Es geht auch ohne Verbotstaferln.
IMG_20200919_133638.jpg

Und immer auffi. Un glei no amoi.
Aber am Obmd, do gohts wida obe
IMG_20200919_134742.jpg

Links im Bild geht's bergab bzw bergauf.
Steigung nahe 100% und komplett vrblockt verwurzelt. Da konnte ich nicht hochfahren und runter hab ich mich nicht getraut. Noch nie geübt.
IMG_20200919_134801.jpg

Ich bin froh, noch auf leichte JJ gewechselt zu haben. Das erleichtert das Tragen ungemein.
IMG_20200919_141920.jpg IMG_20200919_142541.jpg IMG_20200919_142546.jpg IMG_20200919_142917.jpg

Kriegerdenkmal 14/18, kurz vor der Kötztinger Hütte
IMG_20200919_151929.jpg

Was auf der Rueckfahrt runter ging, war nun wieder Anstieg.
IMG_20200919_161252.jpg IMG_20200919_161921.jpg

Am obigen Wegweiserschild an einem Zwischenparkplatz angekommen, machte ich nochmals Rast und kam mit einer local princess ins kurze Gespräch, die dort mit ihrem schön geputzten schwarzroten E-Bike gleichfalls Pause machte um 1730 und dann noch den bk3 fahren wollte. Sie hat das wohl schon mehrfach gemacht. Fand ich gut. Weil auch mit E ist dieser Weg eine Herausforderung.
 
Zuletzt bearbeitet:

skaster

Alter Fätter DIMBo
Dabei seit
9. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
1.360
Standort
Mulinhem-Menethinna
Spuren hat der @Burba geschrieben, Spuren kann ich auch:

IMG_20200922_110346.jpg


Von NSG schrieb er. Ja, auch das kommt mir bekannt vor:
IMG_20200922_110727.jpg


Aber ich bin nicht auf der nördlichsten Insel, sondern auf der östlichsten.
Eigentlich war ja Texel geplant, aber wenn es einen Tag vor Reisebeginn eine Reisewarnung für die Provinz gibt, dann eben nicht knapp 3 Stunden Fahrt, sondern über 8.
Egal, Hauptsache Strand ;) 23° und 5TENs die dicht sind.

IMG_20200922_110428.jpg
 
Dabei seit
7. September 2009
Punkte für Reaktionen
491
Zweirichtungsrad- und Fussweg von Mainz Richtung Rheingau an der krassesten Stelle, Kommentar erübrigt sich wohl:
Anhang anzeigen 1120188
Schau mal hier, bin gestern, wie weiter oben beschrieben, über die Weisenauer Brücke gekommen (ohne Fatbike - ich bitte um Vergebung ;) ) und hab die rechte Seite gewählt, die ja weniger populär aber auch für beide Richtungen frei ist.
Da kommst du unter anderem an diese Stelle vorbei.... wie gesagt, zwei Fahrtrichtungen, glücklicherweise wenig Frequenz...
2020-09-22 17.29.22.jpg
2020-09-22 17.30.11.jpg
2020-09-22 17.30.36.jpg
 
Dabei seit
7. September 2009
Punkte für Reaktionen
491
Wo wir gerade schon off-topic sind, der Radweg an der Autobahnbrücke in Bendorf (Ja, das ist die einzige "Zufahrt" auf der rechten Rheinseite):

Wobei, mit einem Fatty könnte die Abfahrt schon wieder Spaß machen.
Und das sogar noch mit nem Lolly beschildert..... :oops:
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
373
Standort
Nice sur Rhin
Gibt bestimmt auch Leute, die da mit nem dicken hochfahren können ;-)
Das mag sein, ich kann es nicht :oops:
Aber im Ernst, echt krass. Vor allen Dingen muss man die Wege ja auch als Radler benutzen,
Nein, das blaue Schild an einem Radweg neben einer Straße sagt, dass man die Straße nicht benutzen darf, sondern den Radweg benutzen muss.

Andere Verkehrsteilnehmer als die auf dem blauen Schild dürfen einen (Fuß-/)Radweg nicht benutzen. Das gilt bei eigenständigen als auch bei straßenbegleitenden Wegen.

Die Treppe wird von keiner Straße begleitet, also gibt es keine Benutzungspflicht, aber andere Verkehrsteilnehmer dürfen da auch nicht fahren (weder rauf, noch runter:)). Reiten ist auch verboten ...
 
Dabei seit
7. September 2009
Punkte für Reaktionen
491
Ah, okay, dann täuscht nur die Perspektive und man nur hat den Eindruck, dass der Lolly für die Treppe gilt.
 

hw_doc

Newman Narben Standart
Dabei seit
26. November 2004
Punkte für Reaktionen
4.722
Standort
Hannover
Abschied vom guten, aber dennoch viel zu trockenen Wetter für dieses Jahr:

IMG_20200923_1123183.jpg


IMG_20200923_1208520.jpg


IMG_20200923_1355443.jpg


IMG_20200923_1415053.jpg


IMG_20200923_1642264.jpg

Merkwürdig, was hier inzwischen so alles in Zeitlupe über eine Nebenstrecke gen Norden geschoben wird...
Resultat der vollständigen Überlastung der Strecke Hannover - Hamburg?

IMG_20200923_1645527.jpg

Merkwürdig, warum das (nur hier?) inzwischen zum Standard wird:
Mal schön in den Wald zum ... gehen - überall, wo man hinsieht: Taschentücher und teils auch gleich deren Umverpackungen! :wut:
Warum verbuddelt man die Tücher nicht wenigstens, wenn man meint, sie am Abort liegen lassen zu müssen? Ist das ne Art, auch für Menschen ersichtlich "ich war hier" für Monate im Wald zu hinterlassen, wo es an besprühbaren Flächen mangelt und man die Tags nicht so gut sieht oder verblödet die Menschheit weiter zunehmend?
Wird Zeit, eine Eignungsprüfung für das Betreten der Natur abzulegen und den Beruf des "Rangers" zu subventionieren...

IMG_20200923_1659282.jpg

Neuen Trail entdeckt.

IMG_20200923_1841560.jpg

Sauerfleisch.
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte für Reaktionen
3.500
Standort
Pfälzerwald
warum das (nur hier?) inzwischen zum Standard wird:
Mal schön in den Wald zum ... gehen - überall, wo man hinsieht: Taschentücher und teils auch gleich deren Umverpackungen!
ist bei uns im Pfälzerwald mittlerweile auch so eine Unart geworden.
vorallem oft direkt neben den Weg, als ob 2m im Wald drinnen gefährliche Tiere lauern...
 
Oben