Mit Licht in den Winter, Erstes Licht

Dabei seit
7. April 2019
Punkte Reaktionen
41
Moin Moin,
Ich suche momentan für mich nach einem Licht hauptsächlich im Winter aber gern auch dann wenn es wärmer ist und bin da bisschen am grübeln.

Eckdaten:
Trailfahren auch gerne etwas XC, keine Jumptrails.
2h sollte die Lampe aushalten mit Batteriemanagement.
200€ MAX. Gerne etwas geringer und nicht erst 2022 lieferbar
Soll als Hauptlampe genutzt werden, STVZO ist mir Schnuppe da ich quasi am Wald wohne un 500m mit Straßenlampen doch funktionieren.

Bisher habe ich im Kopf die Sigma Buster 2000 (HL) und die Magicshine MJ906
Buster ist momentan gar im angebot für 165€ magicshine kann ich für 150€ erhalten.

Laut Lumen soll die Magicshine stärker sein doch alle Vergleichsbilder die ich fand zeigten die Sigma als Gewinner (woher kommt das)

Kennt jemand beide oder kann sie vergleichen?

die 15€ aufpreis würde ich für die Sigma aus rein Bauchtechnischer Sicht aufzahlen, doch wenn die Magicshine wirklich so viel sträker sein soll.

Oder lass ich mich hier von Markennamen oder gekauften Tests blenden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.319
Ort
München
Kennste den Artikel?
sowie den zugehörigen Thread?
 
Dabei seit
7. April 2019
Punkte Reaktionen
41
Kennste den Artikel?
sowie den zugehörigen Thread?
Ja beides

der Test ist gut, allerdings wie gesagt finde ich es interessant das die Bilder der Sigma heller erscheinen als die der Magicshine

Und im Thread ist 90% STVO und China laberthread
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.319
Ort
München
Die Lampen sind alle leicht unterschiedlich ausgerichtet, das macht einen direkten Vergleich schwierig, auch was die Helligkeit angehet. Daher würde ich auf die Bilder nicht zu viel geben und eher dem Testfazit trauen.
Nur weil Lampe a) mehr Lumen als Lampe b) hat, muss a) nicht heller wirken, sondern kann das Licht auch breiter verteilen (und wirkt dann u.U. dunkler als eine Lampe mit weniger Lumen und engerem Abstrahlwinkel.)
Es ist bedauerlich, dass die Bilder nicht hinter der Lampe aufgenommen wurden, dann könnte man noch besser die Lichtkegel vergleichen. Außerdem könnte der Weg breiter sein, um Unterschiede zwischen schmalem und breitem Lichtbild besser zu zeigen.
 
Dabei seit
7. April 2019
Punkte Reaktionen
41
Die Lampen sind alle leicht unterschiedlich ausgerichtet, das macht einen direkten Vergleich schwierig, auch was die Helligkeit angehet. Daher würde ich auf die Bilder nicht zu viel geben und eher dem Testfazit trauen.
Nur weil Lampe a) mehr Lumen als Lampe b) hat, muss a) nicht heller wirken, sondern kann das Licht auch breiter verteilen (und wirkt dann u.U. dunkler als eine Lampe mit weniger Lumen und engerem Abstrahlwinkel.)
Es ist bedauerlich, dass die Bilder nicht hinter der Lampe aufgenommen wurden, dann könnte man noch besser die Lichtkegel vergleichen. Außerdem könnte der Weg breiter sein, um Unterschiede zwischen schmalem und breitem Lichtbild besser zu zeigen.
Danke dir, ich werde mich dann wohl auf das Fazit fokussieren und wenn preislich gleich die Magicshine holen wenn sonst nichts kommt, anstatt die Sigma.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte Reaktionen
453
Laut Lumen soll die Magicshine stärker sein doch alle Vergleichsbilder die ich fand zeigten die Sigma als Gewinner (woher kommt das)

das kommt von der lichtbündelung.
als einfaches beispiel hier hast eine stark gebündeltes licht das entsprechend spektakulär wirkt.
das das eigentlich nur 150 lumen sind würdest so nicht vermuten.

hier hast dagegen eine lampe die fast nur flutlicht macht, fokussiert wird da kaum darum wirkt es unscheinbar.
das sind aber 10.000 lumen.

die sigma bündelt einfach nur mehr und ist eher ein spoter.

egal was du für trails fährst, das essentielle im gelände ist eine große leuchtbreite/fläche um gefahren,hindernisse und andere dinge klar zu sehen, und nicht erst wenn du mit dem spot zufällig drauf leuchtest.


nicht ein paar zerquetschte lumen mehr oder weniger sondern die ausleuchtung an sich,machen die 906 zur interessanteren wahl ausser man sucht gezielt eine spotlastige lampe.

ich hoffe das hilft.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

roudy_da_tree

sucht_nach_wald
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.052
Ort
Region Hannover
Moin Moin,
Ich suche momentan für mich nach einem Licht hauptsächlich im Winter aber gern auch dann wenn es wärmer ist und bin da bisschen am grübeln.

Eckdaten:
Trailfahren auch gerne etwas XC, keine Jumptrails.
2h sollte die Lampe aushalten mit Batteriemanagement.
200€ MAX. Gerne etwas geringer und nicht erst 2022 lieferbar
Soll als Hauptlampe genutzt werden, STVZO ist mir Schnuppe da ich quasi am Wald wohne un 500m mit Straßenlampen doch funktionieren.

Bisher habe ich im Kopf die Sigma Buster 2000 (HL) und die Magicshine MJ906
Buster ist momentan gar im angebot für 165€ magicshine kann ich für 150€ erhalten.

Laut Lumen soll die Magicshine stärker sein doch alle Vergleichsbilder die ich fand zeigten die Sigma als Gewinner (woher kommt das)

Kennt jemand beide oder kann sie vergleichen?

die 15€ aufpreis würde ich für die Sigma aus rein Bauchtechnischer Sicht aufzahlen, doch wenn die Magicshine wirklich so viel sträker sein soll.

Oder lass ich mich hier von Markennamen oder gekauften Tests blenden?
Denk bitte an eine Backup-Lampe!
Also 1x Helm + 1x Lenker.

Witzigerweise fällt mir, immer wenn ich nur mit einer fahre, diese aus (Stecker locker, Akku leer etc)
Einsam im Wald ist das nur lustig, wenn Du den Rückweg blind fahren könntest (super umständlich, nur nach Gehör zu fahren)
 
Dabei seit
7. April 2019
Punkte Reaktionen
41
das kommt von der lichtbündelung.
als einfaches beispiel hier hast eine stark gebündeltes licht das entsprechend spektakulär wirkt.
das das eigentlich nur 150 lumen sind würdest so nicht vermuten.

hier hast dagegen eine lampe die fast nur flutlicht macht, fokussiert wird da kaum darum wirkt es unscheinbar.
das sind aber 10.000 lumen.

die sigma bündelt einfach nur mehr und ist eher ein spoter.

egal was du für trails fährst, das essentielle im gelände ist eine große leuchtbreite/fläche um gefahren,hindernisse und andere dinge klar zu sehen, und nicht erst wenn du mit dem spot zufällig drauf leuchtest.


nicht ein paar zerquetschte lumen mehr oder weniger sondern die ausleuchtung an sich,machen die 906 zur interessanteren wahl ausser man sucht gezielt eine spotlastige lampe.

ich hoffe das hilft.;)
Das hilft tatsächlich sehr, klingt sinnig, habe noch keine Erfahrung im Thema Nachtfahren mit dem Fahrrad.
Danke sehr.


Denk bitte an eine Backup-Lampe!
Also 1x Helm + 1x Lenker.

Witzigerweise fällt mir, immer wenn ich nur mit einer fahre, diese aus (Stecker locker, Akku leer etc)
Einsam im Wald ist das nur lustig, wenn Du den Rückweg blind fahren könntest (super umständlich, nur nach Gehör zu fahren)
Murphys gesetz was?
Eine Ersatzlampe habe ich bekommen die erhellt den Weg von Schwarz auf Grau was oft reicht für die letzten 2 km Waldautobahn weil es doch einen mechanical des freundes gab.
 
D

Deleted 546364

Guest
Mir war die Sigma Buster zu schwer und baut zu hoch.

Die für mich perfekte Lösung ist jetzt eine Thrunite TC12 am Lenker (Lenkerhalterung der Fenix 35). In mittlerer Stufe kann man damit auf jedem Weg bereits fahren. Ergänzt habe ich das durch die sehr leichte Cube HPA1300 am Helm, die in Stufe 2 locker 2h hält. Die HPA1300 scheint nicht die konstruktiven Nachteile der HPA2000 zu haben, es ist ein völlig anderer Lampentyp. Sehr leicht ist sie auch, und vor allem kompakt. Die Ausleuchtung finde ich top. Akku, Kabel, FB sind gleich zur HPA2000.

Beide Lampen voll aufgedreht sind ~1000 plus 1500 Lumen, damit kann man vermutlich auch Jumptrails fahren.

Meine fast täglichen etwa 2h-Trainingsrunden (Mix Wald-AB, Trails und ein paar kurze Straßenabschnitte gehen mit dieser Kombi lässig, frühestens nach 2,5h geben die Lampen in der mittleren Stufe auf. Ein Ersatzakku für die Thrunite ist leicht mitgeführt, und die Cube leuchtet im Notmodus noch sehr lange weiter.

Mit knapp 130 € für die Cube und 55 € für Thrunite plus Halterung bleibt das im Rahmen. Auf die Kombi an Lenker und Helm würde ich nicht mehr verzichten wollen.
 
Oben