MitfahrerIn für Alpencross 2022 gesucht

Dabei seit
29. Juli 2005
Punkte Reaktionen
10
Ort
HH
Geplant war zu Zweit, allerdings ist mein Mitfahrer kurzfristig verletzungsbedingt ausgefallen. Daher bin ich dann alleine gefahren, war gar nicht so schlimm ;-) Naja, mit mehreren Personen ist es natürlich aus sicherheitstechnischen Gründen schon besser und das gemeinsame Erleben fehlt natürlich auch.

Ja, dieses Mal bin ich ja über das Verwalltal gekommen, das war eigentlich auch sehr schön wenn Du über das Silbertal kommst, musst Du am Ende durch so ein leicht sumpfiges / mooriges Gebiet. Das geht denke ich echt nur gut wenns trocken ist. Ich bin da mal bei Schnee und Tauwetter durch, das war echt nicht so schön.

Die Übernachtung am Gaviapass musste ich machen, da in Pezzo nichts mehr frei war. Da habe ich nicht viele Alternativen gesehen. Ging aber ganz gut, war halt ziemlich kalt am Abend (3 Grad)... Die Abfahrt zum Lago Pian Palu war recht sportlich, da musste ich regelmäßig schieben. Da bin ich auch eher der Fan von flowingen Abfahrten. Was auch nicht so schön war, war die Abfahrt vom Passo del' Alpe die war auch recht verblockt und steil da musste ich viel schieben. Da würde ich nächstes Mal den Forstweg nehmen.

Ja, die Idee kurz vor Riva hatte ich eigentlich auch, bin aber die letzten Meter noch mit einem Gravelfahrer mitgefahren, den ich kurz vor Tschierv getroffen hatte.
 
Oben Unten